Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.921
Captain Philips (2013)

Damals im Kino schonmal gesehen, jetzt nochmal auf Netflix. Auch beim zweiten Mal schauen einfach ein unfassbar intensives Erlebnis. Toll gespielt (imo Hanks' beste Leistung), super spannend und mitreißend. Definitiv ein Pflichtprogramm für jeden Thriller/Drama-Fan!

8,5/10 Punkte
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
28.737
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Und, hat dir die Grafik nur irgendwas verraten?

Ich wünschte sogar, dass ich sie vor dem Film gesehen hätte. Hab am Ende des Films etwa 25% verstanden, was passiert ist lol.
Dein zweiter Post hat gespoilert. Die Grafik spoilert noch mehr. 14 Jahre im Forum und hat keine Ahnung wie Spoiler funktionieren, sorry aber das nehme ich dir nicht ab.
du findest Dunkirk gut, aber Inception und Interstellar schlecht...hmm...jetzt mache ich mir Gedanken. Dann ist bestimmt Tenet auch nicht so der Burner :coolface:
Tenet muss nicht zwanghaft alle 5 Minuten erklären was gerade aus dem Bildschirm passiert. Und allein deswegen ist er weit vor Inception.
 

Leprechaun

L16: Sensei
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
11.259
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Captain Philips (2013)

Damals im Kino schonmal gesehen, jetzt nochmal auf Netflix. Auch beim zweiten Mal schauen einfach ein unfassbar intensives Erlebnis. Toll gespielt (imo Hanks' beste Leistung), super spannend und mitreißend. Definitiv ein Pflichtprogramm für jeden Thriller/Drama-Fan!

8,5/10 Punkte

finde aber das der Schauspieler, der den Somalischen Pirat gespielt hat, noch besser performed hat.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
28.737
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
The Devil All the Time (Das Handwerk des Teufels)
Ländliches USA um die 50er und 60er, genau mein Ding. Die Figuren sind fast alle extrem gottesfürchtig und man selbst denkt die ganze Zeit "Oh mein Gott". Großartig depressiv mit einem fantastischen Cast.
8/10
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.820
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908
Oh, ich wusste gar nicht, dass der Roman von Pollock verfilmt wurde @ The Devil All the Time.
Habe ihn vor einigen Jahren mal gelesen (genau wie seine Kurzgeschichtensammlung Knockemstiff) und für sehr gut befunden (war aber noch etwas von der Qualität eines Cormac McCarthy entfernt).
Schaue ich mir definitv auch noch an. Mal sehen, ob sie die hoffnungslose Stimmung gut übertragen haben. Die Kritiken fallen nach der ersten Recherche leider durchmischt aus.
 

TheExorzist

L17: Mentor
Seit
14 März 2005
Beiträge
13.114
Xbox Live
TheExorzist
PSN
TheExorzist
Hab gestern auch Tenet gesehen...

Nach ner halben Stunde habe ich entschieden mich einfach berieseln zu lassen. Verstanden hab ichs wenn dann nur oberflächlich. Bin ja eher Fan von Filmen die ich nochmal anschauen will weil sie nen hohen Unterhaltungswert hatten und nicht weil sie so extrem verworren waren dass niemand es gleich verstehen kann. Aber gut... Was mich im Vergleich zu bspw. Incrption gestört hat war das extreme Tempo. Der Film hat sich angefühlt wie also ob man nen Film im Heimkino mit Tempo x1.5 oder x2 laufen lässt. Und dabei red ich nichtmal von den extrem lückenhaften Übergängen zwischen den Szenen.

Einmal schau ihn wohl noch an, aber ich glaub nicht dass ich ihn dann sehr viel besser finden werde. Für mich einer der schwächsten von Nolan.
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.666
PSN
Pesthauch666
The Devil All the Time (Das Handwerk des Teufels)
Ländliches USA um die 50er und 60er, genau mein Ding. Die Figuren sind fast alle extrem gottesfürchtig und man selbst denkt die ganze Zeit "Oh mein Gott". Großartig depressiv mit einem fantastischen Cast.
8/10
Das erinnert mich spontan an einen Film, den ich mir unbedingt nochmal in höherer Auflösung auf Bluray holen muss (dabei kann ich die Menge an Filmen die mir einen Kauf auf BR wert sind wortwörtlich an einer Hand abzählen - aktuell habe ich nicht einmal so viele Filme auf BR, sonder nur exakt 2 (und zwar Manhunter (aka. Blutmond, aka. Roter Drache) von 1986 und "The Cook, the Thief, His Wife & Her Lover" von 1989). Und zwar hatte dieser ein ähnliches Setting und einen Bomben-Soundtrack (wenn dieser auch manchmal etwa zu dick aufgetragen war).

Und zwar wäre das
"The Reflecting Skin" (von 1990 mit einem jungen Viggo Mortensen)

 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.820
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908
Durch Kingdoms of Amalur hatte ich plötzlich große Lust auf einen Der Herr der Ringe Re-Run.
Und mein Gott sind die Filme gut gealtert, vor allem in der Extended Version nach wie vor herausragend und einmalig in diesem Genre. Mir fällt nichts vergleichbares im Filmsektor ein, selbst die Hobbit-Filme müssen sich da klar geschlagen geben.

Klar, die Charakterisierung und das Gut und Böse-Schema ist relativ simpel gezeichnet, aber das liegt nun mal an der Vorlage bzw. dass diese eben aus den 50er Jahren stammt. Aber sonst ist Mittelerde so unglaublich stimmig und atmosphärisch in Szene gesetzt und sieht auch trotz des Alters nach wie vor fantastisch aus. Auch sieht man, dass hier die Kulissen und Orte meist noch in mühsamer Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail errichtet wurden. Und die Charaktere strotzen ebenfalls vor Charme.
Für mich fällt lediglich der zweite Teil etwas ab, da hier die Fantasy-Elemente etwas zu stark zurückgedrängt wurden und Fokus auf den doch eher langweiligen Menschen liegt. Da hätte der Film sicherlich etwas gestrafft werden können (vielleicht ist hier die Kinofassung dann ausnahmsweise doch etwas besser, aber keine Ahnung, habe diese lange nicht gesehen).

Die Gefährten 10/10
Die Zwei Türme 8/10
Die Rückkehr des Königs 10/10

Mein Favorit bleibt der Erstling, hier kommt die beste Abenteuer-Stimmung auf, durchsetzt von düsteren Szenen, tiefreichenden Mythen und sehr schönen Locations (Moria!). Die Rückkehr des Königs glänzt halt eher durch die Kampf- und Massenszenen, aber macht das allerdings ebenfalls perfekt und streut trotzdem sehr schöne ruhige Passagen ein.

Auch sind die Extended-Filme den normalen Kinofilmen definitiv (!) vorzuziehen.

Was ich mir jetzt noch wünschen würde, wäre eine Verfilmung von Der Name des Windes, aber dazu müsste Rothfuss wohl erst mal den dritten und letzten Band fertig bekommen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
31.985
Gestern auch The Devil all the Time gesehen. Ganz stark. hat mir wirklich gut gefallen. Aber definitiv keine leichte Kost. Die Schauspieler machen ihre Sache alle wirklich gut.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
28.737
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Gestern auch The Devil all the Time gesehen. Ganz stark. hat mir wirklich gut gefallen. Aber definitiv keine leichte Kost. Die Schauspieler machen ihre Sache alle wirklich gut.
Besonders Harry Melling, welchen man an sich nur als nervigen Cousin von Harry Potter kennt ;) Schon bei Buster Scruggs positiv aufgefallen
 

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.555
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
The Devil all the Time ist schauspielerisch auf einem Top Niveau, besonders Skarsgard zu Beginn hat mich richtig überzeugt. Stimmung war schön dreckig und düster, mich hat die Erzählstimme etwas genervt und einige Handlungsstränge wirkten schon arg konstruiert. Trotzdem eines der besseren Netflix Produktionen.
 

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
31.985
The Devil all the Time ist schauspielerisch auf einem Top Niveau, besonders Skarsgard zu Beginn hat mich richtig überzeugt. Stimmung war schön dreckig und düster, mich hat die Erzählstimme etwas genervt und einige Handlungsstränge wirkten schon arg konstruiert. Trotzdem eines der besseren Netflix Produktionen.
Ich finde es hat ziemlich gut das ganze Bilde von "Auf einem Dorf kennt jeder, jeden" gut eingefangen. Natürlich ist es irgendwo kostruiert und es war abzusehen dass sich die gewissen Kreise an gewissen punkten schließen, aber ich fand es so gut gemacht.
 

XZeroF

L05: Lazy
Seit
4 Jun 2020
Beiträge
278
monster mit der ungeschminkten charlize theron.

krasse schauspielerische leistung und unterhaltsam aber teilweise unnötig bildhaft und klischeehaft.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.442
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Mal wieder bissel was durchgeballert, vom Zombiestreifen mit Pornosequenzen vom großartigen Joe D'Amato bis hin zu Winding Refn.

1. In der Gewalt der Zombies

Großartiger Schwachsinn, kannte nur die Zombiefassung bisher. Mark Shannon knallt auf dem Weg zu ner Insel erstmal die halbe Damenwelt weg und ihm wird dann zum Dank von der damals zauberhaftem Laura Gemser natürlich sein bestes Stück abgebissen. :coolface:

HC Fassung 2/5

2. Die Rückkehr der Zombies


Ewig nimmer gesehen, aber an Peter Bark der mit Ü30 nen Teenager mimt und seiner Mom die Brustwarze abbeißt, habe ich mich natürlich erinnert. :uglylol:

3/5

3. Drive


Zweimal im Jahr Pflicht und ein moderner Klassiker.

5/5

4. Woodoo aka Zombie Flesh Eaters


Einer meiner liebsten Fulcis und seit Mitte der 90er auch einer meiner persönlichen Favoriten aus dem Zombiegenre.

4/5
 

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.555
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Ich finde es hat ziemlich gut das ganze Bilde von "Auf einem Dorf kennt jeder, jeden" gut eingefangen. Natürlich ist es irgendwo kostruiert und es war abzusehen dass sich die gewissen Kreise an gewissen punkten schließen, aber ich fand es so gut gemacht.

Fand z. B.
Die Szene wo Tom Holland zufällig auf das Killerpaar trifft schon etwas too much.
Aber wie gesagt hatte auch Spaß dran.

Bill & Ted 3 - Face the music

Fans der ersten beiden Teile können aufatmen, Bill und Ted 3 ist genauso schwachsinnig bescheuert und liebenswert wie immer. Keanu Reeves und Alex Winter geben alles und es machte Spaß den mittlerweile ü50 Jährigen wieder einmal in solchen Rollen zu sehen. Auch die Zeitreisethematik wie in Teil 1 wird aus der Sicht der Töchter (super gecastet btw) wieder aufgegriffen. Hoffentlich wirds ne deutsche Version geben.
 
Top Bottom