Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

Zissou

L15: Wise
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
8.643
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
rob zombie filme sind durchgehend mist. devils rejects ist in meinen augen der einzig einigermassen erträgliche und hat wenigstens nen guten soundtrack, aber auch der film ist inhaltlich eigentlich nur planloser müll.

seine halloween remakes habe ich mir nicht angetan. die erste hälfte des erstlings soll ja noch ok sein, da mal ne frische perspektive in der thematik geboten wird, aber der rest soll wieder uninspirierter käse sein. hauptsache dreckig und blutig.

haus der 1000 leichen habe ich neulich auch dank netflix gesehen und frage mich echt wie der zu seinem ruf kommt. der film ist weder schockierend, noch macht er sonst was spezielles, ausser dass er einfach scheiss dumm ist.

sherry moon zombie geht mir auch so auf den sack. die ist so was von talentbefreit was schauspielerei angeht, ist aber in jedem seiner filme im mittelpunkt.

das einzige was ich mir evtl. noch von rob zombie anschauen würde wäre das bereits erwähnte, erste halloween remake. aber eigentlich bin ich mit ihm als thema durch. habe ihm so oft ne chance gegeben und jedes mal war es schrott.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.547
Etwas hart formuliert, aber sehe ich tatsächlich ähnlich. Ich finde seine Filme auch ehrlich gesagt nie sonderlich "blutig" oder "schockierend". Meistens sieht man ja nie so richtig was da abgeht oder es wird durch Stilmittel extrem verfremdet dargestellt. Da finde ich jeden Saw oder Hostelfilm brutaler oder schockierender.
 

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.509
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Rob Zombie trifft bei mir auch keinen Nerv, konnte nur mit The Devils Rejects und dem ersten Halloween Remake etwas anfangen, alles andere war höchstens Mittelmaß bis Müll.

Habe mir im Oktober vorgenommen einige Horrorklassiker nachzuholen. Den Anfang macht Texas Chain Saw Massacre aus den 70ern und der ist wahnsinnig gut gealtert. Vermisse diese Art von Horror ohne übertriebene Soundeffekte, die etwas furchtbares ankündigen. Bestes Beispiel war das erste Auftreten von Leatherface, da gab es gar keinen Sound/Jumpscare Effekt und sowas zieht bei mir viel stärker. Auch die letzten 30min sind Spannung/Terror pur.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.320
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Von tcm fand ich sogar das remake geil
Das gleiche gild für thhe
Yo! Auch wenn Nispel sonst nur Gurken dreht, das Remake und The Beginning sind spitze. Das war es dann leider. Teil 2 war mies, 3-4 wohl die mit schlechtesten Fortsetzungen neben Halloween 5 überhaupt und TCM 3D hatte nur Alexandra Daddario als Highlight. Ziemlich schade, wenn man die Entwicklung betrachtet.
 

Kantholz

L17: Mentor
Seit
3 Jan 2006
Beiträge
14.941
Xbox Live
zwallack
PSN
zwallack x
Switch
6240 1739 0905
Steam
Zwallack
Discord
Zwallack#4202
Yo! Auch wenn Nispel sonst nur Gurken dreht, das Remake und The Beginning sind spitze. Das war es dann leider. Teil 2 war mies, 3-4 wohl die mit schlechtesten Fortsetzungen neben Halloween 5 überhaupt und TCM 3D hatte nur Alexandra Daddario als Highlight. Ziemlich schade, wenn man die Entwicklung betrachtet.
Absolut ja
Das tcm remake hatte ja sogar nispel und bay.eigtl MUSS das schrott sein
Aber der fil passt einfach
Hat ein gutes pacing und ist „dreckig“-konsequent
 

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.509
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
TCM Remake hat Jessica Biel und ist schon allein deswegen besser als das Original :kruemel:

Die Blonde aus dem Original war aber auch ziemlich nice ;)

Gestern das erste Mal Die Mächte des Wahnsinns von John Carpenter gesehen. Keine Ahnung wieso dieses Meisterwerk an mir vorbeigegangen ist, gerade als Fan seiner restlichen Filme (außer Ghost of Mars ^^). Sam Neill spielt wie gewohnt super und auch die Stimmung des Films ist die gesamte Zeit über creepy, würde schon sagen, dass Mächte des Wahnsinns mein 2.liebster Carpenter ist.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.320
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Gestern das erste Mal Die Mächte des Wahnsinns von John Carpenter gesehen. Keine Ahnung wieso dieses Meisterwerk an mir vorbeigegangen ist, gerade als Fan seiner restlichen Filme (außer Ghost of Mars ^^). Sam Neill spielt wie gewohnt super und auch die Stimmung des Films ist die gesamte Zeit über creepy, würde schon sagen, dass Mächte des Wahnsinns mein 2.liebster Carpenter ist.
Den habe ich glaube das letzte mal '96 auf VHS geschaut, wird mal wieder Zeit, denke ich :D Aber fand den neben Carpenters ganzen Krachern eher durchschnittlich, deswegen wohl nie wieder geschaut im Gegensatz zum Rest.

Die 3 Tage des Condors

Wollte zwar mit einem Rewatch warten, da im November die 4k Scheibe kommt aber hatte heute mega Bock drauf. Nach wie vor ein fantastischer Agententhriller von Sydney Pollack mit einem tollen Robert Redford und einer zauberhaften Faye Dunaway.

4/5

Rob Zombie's Halloween DC


Gestern erst die nette Diskussion über Zombie seine Filme und schaue gerade wieder den DC. Einfach nur geiler, schonungsloser White-Trash, die Kills sind immer noch schlicht grandios und Michael einfach ein Tier.

4/5
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.509
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Den habe ich glaube das letzte mal '96 auf VHS geschaut, wird mal wieder Zeit, denke ich :D Aber fand den neben Carpenters ganzen Krachern eher durchschnittlich, deswegen wohl nie wieder geschaut im Gegensatz zum Rest.

Sah ihn ja zum ersten Mal und fand alleine diese HP Lovecraft Thematik schon ziemlich gut rübergebracht. Soll ja der letzte Teil der Apocalypse Trilogie sein nach The Thing und Prince of Darkness ^^


Inferno

Argentos zweiter Teil der Three Mothers Trilogie, bildgewaltig wie immer, leicht schwächer als das Suspiria Original, aber immer noch sehenswert. Traue mich nicht an Teil 3, weil er angeblich scheisse sein soll.

Shivers

Wollte einige Cronenberg Filme nachholen und für sein Debüt habe ich wesentlich schlimmeres erwartet. Man sieht schon hier die Handschrift des Bodyhorror Meisters.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
27.854
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Jackie Brown
Nach 14 Jahren die zweite Sichtung, hat mir damals nicht ganz soooo gut gefallen. Inzwischen ein wenig reifer, erkenne ich was für ein Schatz Jackie Brown einfach ist. Es ist ein langsamer Tarantino ohne viel Action, aber genau da liegt seine Stärke. Ich müsste öfters an Better Call Saul denken, so unaufgeregt und doch spannend die Story einem erzählt wird.
8,5/10

Us/Wir

Wir leben in einer tollen Zeit für Horrorfilme. Mit u.a. Midsommar, The Witch, Hereditary, Babdook und Get Out wurden Meilensteine des Horrors gedreht, wir zur Blütezeit des Horrors (Alien, Evil Dead, Exorzist, Omen, The Fog, Elm Street usw.). Us knöpft da perfekt an. Tolle Bilder, großartige Darsteller und gut platzierte Schockmomente. Klassenkampf im Horror.
8,5/10
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.354
Oceans Eight
Joa, ganz nett würde ich mal sagen. Der Heißt ist nicht ganz so clever, dafür macht die weibliche Crew einen guten Job. Ganz so lässig wie ihre männlichen Vorbilder sind sie leider nie.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.320
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Sah ihn ja zum ersten Mal und fand alleine diese HP Lovecraft Thematik schon ziemlich gut rübergebracht. Soll ja der letzte Teil der Apocalypse Trilogie sein nach The Thing und Prince of Darkness ^^


Inferno

Argentos zweiter Teil der Three Mothers Trilogie, bildgewaltig wie immer, leicht schwächer als das Suspiria Original, aber immer noch sehenswert. Traue mich nicht an Teil 3, weil er angeblich scheisse sein soll.

Shivers

Wollte einige Cronenberg Filme nachholen und für sein Debüt habe ich wesentlich schlimmeres erwartet. Man sieht schon hier die Handschrift des Bodyhorror Meisters.
Shivers und The Brood haben beide auch meine Cronenberg Liebe erweckt! <3 Inferno auch ein fantastischer Streifen! Gutes Wochenende was die Filme angeht :D

Mandy

Tatsächlich zum ersten Mal geschaut und ein schöner Trip, gefiel mir ziemlich gut!

4/5

Under the Skin


1-2 im Jahr Pflicht, ich mag den Trip mit Scarlett und die kalte Atmosphäre total.

4,5/5
 
Zuletzt bearbeitet:

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
9.831
Call me by your Name vom italienischen Regisseur Luca Guadagnino

Ein Film, über den ich zufällig gestolpert bin, dem einige wahrscheinlich schon von der Thematik her skeptisch, wenn nicht sogar offen ablehnend, gegenüberstehen werden, der aber in meinen Augen einer der emotionalsten und fantastischsten seit langem ist.

Die Geschichte spielt in einer Villa in Italien 1983, wo der frühreife 17jährige Elio (kongenial gespielt von Timothée Chalamet) mit seinen intellektuellen Eltern, einem amerikanischen Archäologen und einer Italienerin, den Sommer verbringt. Die Familie ist sehr kosmopolitisch, Elio spricht fließend englisch, französisch und italienisch und spielt Klavier und langweilt sich.

Das ändert sich, als sich der amerikanische Student Oliver (Armie Hammer), der als Assistent für Elios Vater arbeitet, für anderthalb Monate bei ihnen einquartiert. Der sieht gut aus und ist charmant, bedient aber auch ein bisschen das Klischee vom oberflächlichen Ami, wenn er sich von der Familie am Frühstückstisch zb. mit einem flapsigem "Later" entschuldigt.

das ärgert Elio, der dem Neuankömmling anfänglich abweisend begegnet. In der ersten Stunde nimmt sich der Film viel Zeit , unaufgeregt Elios Alltag zwischen sommerlichen Badeausflügen, Abends ausgehen und seinem ersten sexuellen Erlebnis mit seiner französischen Freundin Marzia zu schildern. Gleichzeitig verbringt er auch zunehmend Zeit mit Oliver und öffnet sich ihm nach anfänglicher Reserviertheit mehr und mehr und entwickelt über Freundschaft hinausgehende Gefühle für ihn, die er ihm nach einer Radtour ins beschauliche Städtchen Crema dort auch indirekt offenbart.

Etwas später kommt es zwischen den beiden auf einer Wiese neben einem kleinen Weiler zu ersten Berührungen, die Oliver dann aber aus Pflichtgefühl gegenüber den Konventionen vorerst nicht weitergehen lässt und die nächsten Tage gehen sie auch auf Distanz zu einander, treffen sich dann aber doch in der Nacht und schlafen miteinander.

Es folgen unbeschwerte Wochen, die schließlich zu Ende gehen, als Oliver wieder heimreisen muss und Elio dieser verlorenen Liebe hinterhertrauert.

zugegeben: das mag jetzt auf den ersten Blick nach schwulem Kitschkino Marke Brokeback Mountain klingen, aber das ist es nicht, sondern eine einfühlsame und grossartigst gespielte Coming of Age Story, getragen von 2 famos agierenden Schauspielern, die ihre Rollen zu jeder Sekunde glaubwürdig, unverkrampft und unpeinlich verkörpern.

Am Schluss sorgt Michael Stuhlbarg, der Elios Vater spielt, für einen der emotionalsten Momente, wenn er in einem minutenlangen Monolog Elio signalisiert, dass er Bescheid weiß und Verständnis und Zuspruch gibt.

ist wirklich einer dieser raren Filme, den man gesehen haben sollte und die einen Sog und eine Wirkung entfalten, die noch lange nachhallen.
 

Zissou

L15: Wise
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
8.643
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
nach einer gefühlten ewigkeit habe ich mir wieder mal

das geheimnis des verborgenen tempels

aka

young sherlock holmes

angesehen. toller 80er jahre jugendfilm, der sehr steven spielberg mässig daherkommt, da er in hintergrund seine finger im spiel hatte.

man könnte beim gucken des films meinen, dass j.k. rowling die hälfte ihrer ideen, bzw. das gesamte grundgerüst ihrer potter bücher, aus diesem film geklaut hat. ob setting, protagonisten und charakterzeichnungen, zwischenmenschliche beziehungen oder aufbau der geschichte, alles erinnert an harry potter. nur das young sherlock holmes das eine oder andere jahrzehnt älter ist. watson sieht sogar aus wie harry potter.

meine bessere hälfte, die den film zum ersten mal schaute, meinte sogar: "das ist ja alles wie bei harry potter."

wirklich ein toller, sehr unterhaltsamer film für die nun immer kälter werdenden tage.

7,5
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.320
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Schaue aktuell wieder 2-3 in der Woche mit Freunden ein paar Filme am Abend, ist ja schließlich Shocktober :D

Intruder

Jedes Jahr Pflicht, für mich neben The Burning einer der besten Slasher mit einem feinen Setting und tollen Kills. Gerade die praktischen Effekte sind toll, sage nur Stichsäge. Atmosphäre auch super und wäre das Ende nich so überhastet, dann wäre der Film in seinem Genre einfach noch besser.

3,5 mit Herzchen von 5

Halloween 1-2 Rob Zombie


Innerhalb von 5 Tagen schon wieder beide geschaut :D Meine Kumpels kannten die noch nicht. Teil 1 kam bei allen super an, auch mein persönlicher Lieblingsteil der Reihe neben dem Original. Teil 2 gilt generell als schwierig, mir persönlich gefällt die Kinofassung wie auch der DC hervorragend. Dazu gehört die Krankenhausszene aus Teil 2 für mich zu den besten Slashermomenten des gesamten Genres. Bei der Sequenz hat einfach alles gestimmt. Die Stimmung, Kameraeinstellungen, Musik, die Härte, Michaels Auftritt wie er dioe Krankenschwester killt... überragend. Einfach nur absolut kompromisslos und knallhart. Nicht auszumalen, wenn Zombie den ganzen Film so straight inszeniert hätte.. mein Gott! :banderas:

Meine teuflichen Nachbar

Braucht man nicht viel zu schreiben. Kennt jeder, liebt jeder. :D

4/5
 

Ryuma

L11: Insane
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.509
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Event Horizon

Das dritte Mal dieses Jahr, neben Alien mein Lieblings Space Horror.

Hole in the Ground

Hab den Film nur geschaut, weil der Regisseur für den nächsten Evil Dead Film verantwortlich sein wird. Leider sehr vorausschauend und null unheimlich. Hat sich trotz seiner 90min Laufzeit gezogen wie Kaugummi.
 
Top Bottom