Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

sircav

L10: Hyperactive
Seit
7 Feb 2010
Beiträge
1.492
Xbox Live
Marihuaninja
PSN
cavemunk
Gestern mal wieder "Clerks" gesehen, achja dieser Film, für mich ganz oben bei den besten Komödien aller Zeiten.
Der Film ist so vollgepackt mit genial lustigen Dialogen, das sobald man lacht schon den nächsten Witz verpasst.
Soviel geile Momente, .... "in a Row?", oder "...thought about his Mother, she found him!" oder "Olaf! ... Berserker!"
Wers nicht kennt hat imo was verpasst !
 

mogry

ist verwarnt
Seit
17 Mai 2008
Beiträge
29.831
PSN
MC-dee__
Die letzten Glühwürmchen

Puh....ganz harter Tobak. Kommt echt selten vor das ich mit nem Kloß vor dem Fernseher sitze und ne Träne verdrücken muss. Aber bei dieser einen Szene und dazu diese Musik....das war echt heftig.
Der Film an sich hatte zwar ein paar Längen, aber trotzdem ist es einfach ein super emotionaler Film der die absolut hässliche Seite des Krieges und vor allem des Menschen zeigt.

9 von 10
Hab denn schon paar mal gesehen. Ich mag ja traurige Filme. Und als Anime Fan muss man denn sehen
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.705
21 Bridges - 7/10

der film erinnert durch seinen stil an klassische 90er jahre film. story ist dicht auch wenn teilwiese hahnebüchen, die musikuntermalung ist sehr gut, und die kameraarbeit ist top. die schauspieler überzeugen auch, bis auf die polizistin, die ich unglaubwürdig fand - auch das schauspiel.
man wird aquch parallen zu copland erkennen.


am anfang dachte ich, dass auf negativfilm gedreht worden sei, weil das colorgrading unheimlich gut ist. auf imdb sah ich jedoch, dass der film komplett digital abgedreht wurde. so müssen digitale filme aussehen und nicht wie bei the witcher. das colorgrading ist das a und o, ob ein film anschliessend professionell oder amateurhaft wie eine iphone aufnahme wirkt. ein sehr gutes colorgrading wertet die szenerie unheimlich auf. der ganze film wirkt sehr atmosphärisch durch den kodakvision look.

wenn ihr interesse habt, kann ich hier mal beispiele für gutes colorgrading und schlechtem posten, damit ihr eine ungefähre vorstellung habt, worum es geht.
 

Zissou

L15: Wise
Seit
16 Aug 2005
Beiträge
8.554
Xbox Live
Bloo Surfer
PSN
BlooSurfer
hatte gestern meinen richard donner kontrast abend.

zuerst:

superman I

in meinen augen immer noch der superhelden film mit dem besten aufbau und pace. der film nimmt sich so viel zeit die origin story aufzuauen, den zuschauer in die comicwelt einzuführen, und bietet so viele ikonische höhepunkte.

bis man superman das erste mal ganz kurz fliegen sieht vergeht über eine stunde zeit (die szene ist im übrigen absolut genial dargestellt, wie sups zu williams unverkennbaren musikuntermalung da steht, abhebt und auf die kamera zufliegt um dann hochzuziehen), und dann lässt sich der film wieder zeit um mit der superhelden action loszulegen. ich vermisse solch gemütlich, ausführliche einleitungen mit denen man richtig dichte atmo aufbaut in den heutigen filmen, in denen es nicht schnell genug gehen kann bis das karacho los geht.

der soundtrack ist absolut ikonisch und gehört wohl zum besten was je für einen film komponiert wurde. das einzig vergleichbare ist da der star wars score. john williams halt.

gene hackman als lex luthor macht einfach spass. zwar ist es nicht der lex luthor wie man ihn aus den comics kennt, aber hackman läuft auf hochtouren.

des cast ist sowieso 1a besetzt. angefangen mit marlon brando, über glen ford bis zu eben hackman.

das einzige was man kritisieren kann ist die inzwischen kultige aber etwas alberne zeit zurückspul szene am ende.

in meinen augen müsste der film im gleichen atemzug genannt werden mit all den kult unterhaltungsfilmen wie indiana jones, star wars, jaws, und wie sie alle heissen.

eine nahezu perfekte comicverfilmung und unterhaltungskino auf dem höchststand.

9/10


danach kam der kontrastfilm:

the omen

immer noch einer meiner lieblings horrorfilme der es auch heute noch schafft mich erschaudern zu lassen, was nicht zuletzt jerry goldsmiths unter die haut gehenden und oscar prämierten soundtrack zu verdanken ist.

auch hier ist der aufbau und pace sehr langsam. der film nimmt sich schön zeit mit den charas, vor allem mit dem botschafter ehepaar dargestellt von gregory peck und lee remick, vertraut zu werden, und eine unglaublich düstere und gruselige atmo zu erschaffen.

der film ist, ähnlich wie der exorzist, der beste beweis dafür, dass ein horrorfilm kaum gewalt, geschweige denn hektoliter an blut braucht um horror zu erzeugen. eine gut erzählte story, eine dichte atmo und ein toller sountrack sind da der schlüssel.

der film gehört für mich in die gleiche qualitäts liga wie der exorzist, rosemaries baby und shining.

9/10


abschliessend möchte ich noch erwähnt haben, dass richard donner wohl einer der besten, wenn nicht gar der beste auftrags regisseur seiner zeit war. fast alles was der anfasste wurde zu gold. ob lethal weapon, the goonies, ladyhawke, maverick, etc. schade macht er keine filme mehr.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.249
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
the omen

immer noch einer meiner lieblings horrorfilme der es auch heute noch schafft mich erschaudern zu lassen, was nicht zuletzt jerry goldsmiths unter die haut gehenden und oscar prämierten soundtrack zu verdanken ist.

auch hier ist der aufbau und pace sehr langsam. der film nimmt sich schön zeit mit den charas, vor allem mit dem botschafter ehepaar dargestellt von gregory peck und lee remick, vertraut zu werden, und eine unglaublich düstere und gruselige atmo zu erschaffen.

der film ist, ähnlich wie der exorzist, der beste beweis dafür, dass ein horrorfilm kaum gewalt, geschweige denn hektoliter an blut braucht um horror zu erzeugen. eine gut erzählte story, eine dichte atmo und ein toller sountrack sind da der schlüssel.

der film gehört für mich in die gleiche qualitäts liga wie der exorzist, rosemaries baby und shining.

9/10


abschliessend möchte ich noch erwähnt haben, dass richard donner wohl einer der besten, wenn nicht gar der beste auftrags regisseur seiner zeit war. fast alles was der anfasste wurde zu gold. ob lethal weapon, the goonies, ladyhawke, maverick, etc. schade macht er keine filme mehr.
Beides so tolle Donner Filme! Gerade The Omen ist so unglaublich zeitlos,.Peck und Remick stark, aber Billie Whitelaw als dämonisches Kindermädchen immer noch unschlagbar!

Laut eines Interviews von Ende Juni plant Donner mit stolzen 90 Jahren ja immer noch mit LW 5.. :coolface:


21 Bridges - 7/10

der film erinnert durch seinen stil an klassische 90er jahre film
21 Bridges erinnert mich btw. an alles, außer an einen tollen 90er Streifen.. :D
 

CoolGamer0815

Gesperrt
Seit
3 Aug 2012
Beiträge
6.591
Schaue gerade Final Fantasy kingsglaive.

Der Film ist einfach nur großartig und wohl mit ganz großem Abstand besser als der Müll Adventure children und die andere Teile.

Und die Charaktere sind einfach nur toll, auch kein Vergleich zu der Boyband im Spiel.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
50.851
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Schaue gerade Final Fantasy kingsglaive.

Der Film ist einfach nur großartig und wohl mit ganz großem Abstand besser als der Müll Adventure children und die andere Teile.

Und die Charaktere sind einfach nur toll, auch kein Vergleich zu der Boyband im Spiel.
Leider erfährt man erst am Ende von FF XV, was mit ihnen geschah ... daher musste man den Film gesehen haben, des besseren Verständnisses wegen 👍.
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.705
Terminator Dark Fate - 5/10

WAS FÜR EIN MIST.

sorry kinder, aber der film war von einem aaa blockbuster franchise die schlechteste fortsetzung, die ich gesehen habe . die story lass ich mal aussen vor, da die meiner meinung nach in filmen eh immer überbewertet wird. es geht nie um eine gute story. selbst eine einfache story kann - cienastisch umgesetzt - einen mitreissen, aber umso besser, wenn auch eine fessenlde story dabei rausspringt, da dies einen guten film von einem klassiker unterscheidet.

warum funktioniert aber dark fate nicht?

ganz einfach. es wirkt wie eine billige produktion einer billigen serie. selbst stranger thing liefert bessere kamerashots. die kameraarbeit bei dark fate ist mies, die locations langweilig, das colorgrading fad. die anfangsszenen haben mich geschockt. sie haben wie eine lateinamerikanische telenovela gewirkt. unmotiverte, wacklige kamerashots von der schulter, schlechtes colorgrading. wann verstehen die leute endlich, dass dadurch kein cineastisches erlebnis aufkommt? der film wirkte wie eine biilige ausländische kopie/clone von einem hollywood blockbuster, die es zuhauf im ausland gibt.

t2 war so schön, weil die bilder einen in den bann gezogen haben, die kamera bombenfest auf stativ stand und jede einstellung mit perfektem licht und winkel gedreht wurde. dadurch kam eine fessende atmosphäre, die einen mit auf die reise nimmt.
dark fate hat teilweise wie "behind the szenes" aufnahmen von blockbuster filmen gewirkt. so als ob die szenen einfach nebenbei für die smartphone generation abgefilmt wurde. keine dramaturgie, keine momente der bedrohung, weil kamerarbeit und musikuntermalung keine emotionen freisetzen. das hat doch terminator 2 ausgemacht. der film kann nicht emotionalisieren, weil die bilder schlecht und die musikuntermalung nicht gut ist.

wäre dark fate besser geworden mit einer besseren kameraarbeit, anderen locations und einem interessanteren drehbuch? definitiv. zwar keine filmperle, aber nicht so schlecht wie dark fate. das einzig positive am film war die weibliche hybridkämpferin. die war cool. mit der könnte ich mir einen alienreboot vorstellen. das ist aber auch das einzig positive am film.
 

Ryuma

L10: Hyperactive
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.461
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Dark Fate hat einfach die selbe Geschichte von Teil 2 wieder erzählt, nur in schlechter. Skynet ist nun Legion, Dani ist der neue "John Connor" und Grace der Beschützer Terminator/Hybrid :uglylol: Um noch alte Fans abzuholen baut man noch Sarah Connor ein und den echten Terminator namens Karl, der eine Familie hat xD. Glaube der Film hat da deutlich größere Probleme als miese Kamera oder fehlendes Color Grading ^^
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.162
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Ford v Ferrari - 10/10

Außergewöhnliches Rennsport Drama. Hier wird die reale Geschichte rund um die damalige Rivalität zwischen Ford & Ferrari gezeigt, welche in den 153 Minuten mir persönlich nie langweilig wurde. Wer selber einen Faible für Rennsport und PS-starke Wagen dieser Zeit hat, kann hier im Grunde nichts falsch machen. Ich denke, aber Rennsportfreund muss man gar nicht sein um diesen außergewöhnlichen Film zu mögen. Die beiden Hauptdarsteller Bale und Damon sind perfekt besetzt. Dazu in 4K und mit einer guten Heimkinoanlage ein zusätzliches Erlebnis.
 

eima

L15: Wise
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
8.249
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Ford v Ferrari - 10/10

Außergewöhnliches Rennsport Drama. Hier wird die reale Geschichte rund um die damalige Rivalität zwischen Ford & Ferrari gezeigt, welche in den 153 Minuten mir persönlich nie langweilig wurde. Wer selber einen Faible für Rennsport und PS-starke Wagen dieser Zeit hat, kann hier im Grunde nichts falsch machen. Ich denke, aber Rennsportfreund muss man gar nicht sein um diesen außergewöhnlichen Film zu mögen. Die beiden Hauptdarsteller Bale und Damon sind perfekt besetzt. Dazu in 4K und mit einer guten Heimkinoanlage ein zusätzliches Erlebnis.
Die 4k Scheibe ist wirklich top! Der Film ebenfalls, dabei bei ich kein großer Rennsportfanatiker, aber mochte schon Le Mans von '71 mit Steve McQueen sehr gern.
 

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
27.270
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Ready or Not
Verdammt war der gut und unterhaltsam. Großartiger Film der einfach nur Spaß macht und manchmal recht derbe ist, aber immer noch auf unterhaltsame Art und Weise. Und der Look vom Film allein, richtig coole Bilder. Der wandert bei nen guten Angebot in die Sammlung.
8/10
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.705
Dark Fate hat einfach die selbe Geschichte von Teil 2 wieder erzählt, nur in schlechter.
na, merkst du was? dieses "schlechter" ist eben der schlechten verfilmung geschuldet.

locations, kameraarbeit, color grading, pacing, dramaturgie, musikuntermalung usw. all die dinge, die einen guten film ausmachen und aus einer bescheidenen geschichte einen schönnen film machen können, fehlten bei dark fate. oder waren die storys in alien, star wars IV, rocky usw. so gut? nein, erst eine geile umsetzung machte die filme so besonders. mein gefühl ist, dass die neue gilde der regisseure einfach das filmemachen verlernt haben. es reicht eben nicht mit 4K kameras schauspieler beim acting zu filmen, sondern muss auch all die dinge beachten, die ich aufgezählt habe.

mackinzie davis war aber sehr gut. schade, dass sie in einem so schlechten film verheizt wurde. ein reboot von alien mit ihr als alien ripley würde ich feiern.
 

Ryuma

L10: Hyperactive
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
1.461
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
Das "schlechter" bezieht sich bei mir aber nicht auf die Aufmachung des Films, sondern auf die Story selbst bzw. der Mangel an Kreativität. Es ist eine schlechtere Kopie des Originals und wenn man noch bedenkt, dass James Cameron Produzent war, liegt es nicht nur an der"neuen Gilde", die was verlernt haben soll. Klar ist die Inszenierung wichtig, will ich auch nicht bestreiten, aber du tust ja so, als wäre es der Hauptkritikpunkt von Dark Fate was imo nicht stimmt.
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.705
ne, an der story lag es definitiv nicht. die wird meiner meinung nach in vielen filmen überschätzt. es reicht schon aus, eine mittelmäßige story filmisch gut umzusetzen, um einen guten film zu produzieren. ganz ehrlich, was war denn jetzt an batman beginns so toll? nolan hat eine passable story sehr gut verfilmt. und was ich mit verfilmen meine, habe ich aufgezählt.

will man einen klassiker, von dem alle auch jahre später die leute sprechen, muss man nicht nur einen tollen film drehen, sondern auch eine tolle originelle story haben. notwendig für einen guten film ist es aber nicht.


nur ein beispiel, jeder kennt die herr der ringe bücher. jetzt stellt euch vor, man würde die geschichte in eigenen worten schreiben. es wäre sauschlecht, obwohl es immer noch die selbe story wäre. warum? weil euch die fähigkeit der insenierung, dramaturgie, chrakterbuildung und szenerie-beschreibung usw. fehlen würde. es wäre ein schlechtes buch, obwohl es die selbe story wäre.

genauso funktioniert das auch bei filmen. was das schlechte schreiben in der buchwelt ist, ist das schlechte verfilmen von movies in der filmwelt. es geht nicht primär um die story, sondern wie man sie umsetzt, sowohl in der literatur als auch in der filmbranche. wenn man jemanden wie nolan an dark fate rangelassen hätte und noch hans zimmer den soundtrack machen liess, wäre der film wahrscheinlich kein meisterwerk geworden, aber immerhin noch gut, weil man cineastische bilder, interessante locations und ein spannendes pacing mit toller musikuntermalung bekommen hätte, die die ganzen bilder emotional noch verstärkt hätten. darum geht es bei filmen!
 
Zuletzt bearbeitet:

RamsayBolton

L20: Enlightened
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
27.270
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Terminator Dark Fate
Bin bekanntlich kein Fan der Reihe und mein liebster Film ist trotz Schwäche immer noch Teil 4. T3 und T5 waren Totalausfälle und ich fürchtete auf ein ähnliches Ergebnis, aber so war es nicht. Die ganze Geschichte entbehrt nach wie vor jeglicher Logik, trotzdem fühlte ich mich größtenteils gut unterhalten. Wobei die erste Hälfte deutlich starker was als die zweite Hälfte.
Die Effekte sind spitze und die Kamera ist überraschend ruhig für nen neuen Actionfilm.
Die größte Schwäche hat der Film im direkten Vergleich mit den Vorgängern, es wird schlichtweg keine neue Geschichte erzählt. Und die letzten zwei Minuten hätte man sich schenken können. Trotzdem hat der Film Spaß gemacht, ein Gefühl was bisher noch kein Terminator Film bei mir ausgelöst hat.
7/10

4 > 6 > 2 > 1 >>>3>>>>>>>>>>>>>>>>>>>5
 

amiga500

L13: Maniac
Seit
6 Okt 2012
Beiträge
3.705
dark fate ist laut imdb der schlecht bewerteste terminator film und hat von allen fortsetzungen mit 260 mio dollar am wenigsten eingespielt und ist somit ein total flop. selbst genesis hat noch 460 mio in die kassen gespült.

ich glaube, dass dark fate eher beim netflix publikum ganz gut ankommt, die auf instantunterhaltung steht und gerne filme auf handys oder laptops anschaut. aber bei leuten mit cienastischen ansprüchen ist der streifen zu recht geflopt. für so eine gurke geht man nicht ins kino und deshalb hat er mit niedrigen einnahmen auch zurecht die quittung bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.053
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
dark fate ist laut imdb der schlecht bewerteste terminator film und hat von allen fortsetzungen mit 260 mio dollar am wenigsten eingespielt und ist somit ein total flop. selbst genesis hat noch 460 mio in die kassen gespült.

ich glaube, dass dark fate eher beim netflix publikum ganz gut ankommt, die auf instantunterhaltung steht und gerne filme auf handys oder laptops anschaut. aber bei leuten mit cienastischen ansprüchen ist der streifen zu recht geflopt. für so eine gurke geht man nicht ins kino und deshalb hat er mit niedrigen einnahmen auch zurecht die quittung bekommen.
Ja DAS netflix Publikum ist schließlich für seine Homogenität bekannt.
Genau wie DIE Medien.
Oder DIE da oben.

Bei selbsternannten Cineasten wie dir bin ich manchmal gar nicht so traurig, das das Kino grad den Bach runter geht
 
Top Bottom