Film 2. Eure zuletzt angeguckten Filme

RaideeN

L14: Freak
Seit
20 Mai 2005
Posts
7.195
Indiana Jones


Hab mir die letzten Tage die Original-Trilogie nochmal angeschaut. Ist ja immer interessant, wenn man so alte Kultfilme aus der Jugend nochmal in Ruhe in späteren Jahren sieht. Und tatsächlich haben sich meine Präferenzen dadurch etwas verschoben. Früher fand ich immer klar den dritten Teil am besten und den zweiten Teil am schlechtesten. Der erste flog irgendwie so dazwischen rum. Das war damals meine präferierte Reihenfolge.

Mittlerweile muss ich aber sagen, dass ich tatsächlich alle drei Teile nahezu gleich gut finde. Der dritte Teil ist definitiv der kurzweiligste und temporeichste, auch das Zusammenspiel von Connery/Ford ist halt herrlich. Unterm Strich ist er aber auch der unkreativste, da er in punkto Aufbau und Story halt schon arg viel vom ersten Teil abkupfert und wiederholt. Der zweite Teile ist gerade da besonders stark. Durch die dunkle Atmosphäre und den sehr eigenwilligen Ablauf ist er irgendwie der mutigste und originellste Teil der Reihe und zeigt somit imo schon ne gute andere Facette von Indiana Jones. Gerade weil er auch den Großteil des Films über nur ein Setting besitzt, kommt hier eine ganz andere Stimmung auf als in den anderen Teilen. Als Kind gefiel mir das irgendwie nicht, aber heute find ich gerade das mal eine gelungene andere Erzählart für die Filme. Ist halt eher ein "komprimiertes, intensives" Abenteuer.

Etwas was ich dem dritten Teil wiederum heutzutage auch etwas "ankreide" ist, dass er irgendwie die wenigsten erinnerungswürdigsten Szenen der Reihe besitzt. Wenn man sich mal anschaut welche Indy-Szenen in anderen Filmen immer so parodiert werden oder welche Ausschnitte generell so in der Popkultur zitiert werden, dann sind das eigentlich ausnahmslos Szenen aus den ersten beiden Teilen: Indy der vor der großen Kugel wegrennt, die Lorenfahrt aus Teil 2, das Zerschneiden der Hängebrücke, die Öffnung der Bundeslade etc.pp Teil Drei steht da schon etwas unkultiger da, irgendwie fehlts da so an diesen einzelnen herausstechenden Szenen.

Teil 1 ist halt der Klassiker der Reihe, aufgrund des Alters sicherlich etwas altbacken aus heutiger Sicht, aber dennoch mit viel Charme und imo einem genialen Ende. In punkto Story eigentlich sogar knapp mein liebster Teil, weil die Suche nach der Bundeslade halt irgendwie so am meisten Mystik versprüht.

Letztendlich find ich alle drei Teile quasi gleich gut mittlerweile, jeder ist für sich genommen toll und bereichert die Trilogie insgesamt. Über Teil Vier hülle ich mal den Mantel des Schweigens ;)
finde den dritten klar am schlechtesten: lahme actionszenen (negativhighlight, die bootszene in venedig), lahme bösewichte, zuviel comedy, indy musik thema kommt quasi nicht vor, sehr schwacher showdown. das kann auch die coole chemie zwischen connery und ford nicht rausreissen.


wer übrigens bock auf nen echt schönen abenteuerfilm hat, sollte sich kong, skull island ansehen.
 

darkrince

L99: LIMIT BREAKER
Seit
19 Apr 2007
Posts
40.007
wer übrigens bock auf nen echt schönen abenteuerfilm hat, sollte sich kong, skull island ansehen.
Wer samuel erträgt und schwache Monster verkraften kann, ja definitiv. Wäre aber mehr gegangen imo.

Zur indy diskussion, bin da etwas auf tialos seite. Für mich der zweite früher am schwächsten heute der der mir am meisten Spaß bereitet. Der Beste indy ist immer noch Teil 1 imo.
 

mogry

L18: Pre Master
Seit
17 Mai 2008
Posts
16.220
PSN
MC-dee__
Planet der Affen 3 ,der neue Kinofilm.

Fand generell die Trilogie vorm Arsch.
Aber der 3. war so dermaßen stinklangweilig.Oh man.
Es ging nur ums kämpfen .Die ganzen 2 Stunden .

Da bleib ich lieber bei der Original version von früher .
Die hatten noch Niveau und die Geschichte war interessanter erzählt .
 

Montana

L10: Hyperactive
Seit
8 Feb 2007
Posts
1.461
guck mir den erst per vod oder bluray an. :hippie1:

@kong skull island

irgendwie ist bei mir absolut nix vom film hängen geblieben. habe den geguckt, er hat mich relativ genehm unterhalten, aber ich wüsste jetzt nicht mehr so recht wie der film ablief. :ugly:

dann verpasst du was im Kino :cool: vor allem im IMAX war Dunkirk der Knaller
 

mogry

L18: Pre Master
Seit
17 Mai 2008
Posts
16.220
PSN
MC-dee__
Wie willste auch eine komplette Buchreihe mit 8 fetten Büchern in 95min pressen? Sowas würde vorn und hinten nicht klappen. Vieleicht ähnlich wie Herr der Ringe eine komplette Triologie aber nicht jeder Regiesseur hat so etwas drauf. Es sind aber einige Anspielungen aus den Romanen vorhanden.
Und genau da ist der Fehler .
Als Film völlig ungeeignet ,als Serie wäre es Top.
Der Film hat schlechte Kritiken.Und das zu recht.
 

Mordred

L13: Maniac
Seit
22 Dez 2002
Posts
4.446
The Dark Tower

Großer Gott, was für ein Fehlschlag! Ich habe mich nichts gerechnet und noch weniger bekommen. Selbst ohne Vorwissen taugt der Streifen rein gar nichts, mit Kenntnissen der Bücher ist das wie ein Schlag ins Gesicht.
(Falls wer noch mehr Gemecker von mir lesen will, Link ist in der Signatur. :ugly: )
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Posts
31.137
Switch
2051 7740 3831
Ich hatte bei dem dunklen Turm kein Vorwissen aber einiges ist da einfach viel zu lose ausgearbeitet. Ich gebe da nicht einmal den Schauspielern die Schuld, finde die eigentlich recht gut von der Leistung die überhaupt erreicht werden konnte. Das Material (Drehbuch) scheint einfach nichts herzugeben. Die Beziehung zwischen Jack und Roland wird absolut mangelhaft aufgebaut. Innerhalb von 2 Minuten geht es von "Du bist mir egal, bleib wo du bist" zu "Ich rette dir gern das Leben und suche dir was zu Essen" Der Bösewicht wurde auch nicht wirklich gut aufgebaut. Motiv gibt es gar keines und Nebengeschichten gab es nicht wirklich. Andeutungen gibt es etliche bspw. Jacks Shining, was auch immer er damit anfangen kann außer mit Leuten in den Gedanken zu sprechen und Visionen zu sehen bzw. Erinnerungen und Gedanken...Der "All Hail etc" wurde auch nicht näher beleuchtet. Immerhin scheint damit nicht Walter gemeint zu sein. Alles sehr sehr unausgereift, aber der Film hat mich zumindest unterhalten dank der Musik und der Schauspieler. Bin froh für sowas nicht direkt Geld zahlen zu müssen.
 
Seit
13 Jul 2007
Posts
19.154
XBOX Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Baby Driver/GTA The Movie
Es ist schön perfekte Filme im Kino zu sehen, Anfang des Jahres gab es La La Land und jetzt Baby Driver. Jede Szene sitzt, jeder Dialog hat seine Daseinsberechtigung und die Musik ist ein fester Bestandteil des Films. Edgar Wirgt dreht auch ernsthafter als bisher, alberne Spielereien fehlen fast völlig, aber es ist trotzdem noch sein Stil.
Noch mehr als Ansel Elgort hat mich aber Mad Men Jon Hamm überzeugt. Ihn möchte ich öfters im Kino sehen in solchen Rollen.

Und es war extrem überraschen und großartig wie Wright seinen eigenen Videoclip von 2003 als Inspiration genutzt hat. (war auch kurz im Film zu sehen auf einem TV) :banderas:
[video=youtube;dfrcZsKcVxU]https://www.youtube.com/watch?v=dfrcZsKcVxU[/video]

10/10

John Wick 2
Wie Teil 1 ein klasse Film, aber der Erstling hat mir irgendwie besser gefallen. Auch hat mich die erste große Action Szene in Rom so gar nicht mitgenommen. Dafür war die zweite Hälfte des Films einfach wunderbar schräg. Die Schießerei im Museum ist eine visuelle Achterbahnfahrt. Hat mir extrem gut gefallen.
8/10

Valerian
Anders als viele Zuschauer fand ich die beiden Hauptdarsteller nicht unpassend. Ich mochte sie, besonders da sie größtenteils völlig unverbraucht sind. Die Frau kenne ich höchstens von Suicide Squad. Clive Owen mal wieder im Kino zu sehen macht auch Spaß. Auch die Optik des Films ist großartig. Die Wesen, die Orte, die Figuren etc. wirken einfach unfassbar vielfältig. Da würde ich gerne mehr von erfahren.
Die Filmmusik empfand ich als größte Enttäuschung. Im Trailer hörte man noch Because von den Betales, die genialen ersten 5 Minuten werden mit Bowie unterlegt und dann? Ja, nichts mehr. Nur noch Score und eine völlig bekloppte BeeGee Rap Nummer ganz leise im Hintergrund. Vielleicht wollte man den Guardians nicht zus sehr nacheifern, wenn ja war das ein großer Fehler. Größte Enttäuschung für mich bei dem Film. Ich weiß noch wie der erste Trailer mich im Kino mitgenommen hat wegen den Beatles.
Die Story gibt auch nur bedingt was her. Die erste Rihanna Szene ist zwar ein Meisterwerk für sich, aber im Film völlig falsch platziert und nimmt Tempo raus. Auch wirken nicht wenige Dialoge einfach überflüssig. Bei 137 Minuten Spieldauer hätte man ruhig 10 Minuten an Dialog rausnehmen können...
Insgesamt aber eine unglaublich kreative Achterbahnfahrt die nur an den Dialogen, Story und dem Soundtrack schwächelt.

Den Humor finde ich völlig ok so. Ist so schräg wie im 5. Element
7/10
 

TheExorzist

L16: Sensei
Seit
14 März 2005
Posts
12.466
XBOX Live
TheExorzist
PSN
TheExorzist
Mein Haul der Woche (abseits von Dunkirk, über den ich ja schon berichtet hatte):

Beauty and the Beast 3D

Finds ein bisschen schwer den Film zu bewerten. Er ist wirklich sehr originalgetreu gemacht und gut… nur genau dadurch eben für mich etwas sinnlos.

Als jemand der den Original-Zeichentrick kennt und liebt fand ich dass der Film einfach zu wenig neu macht. Die meisten Lieder und Szenen sind quasi 1:1 übernommen worden.

War trotzdem schön und gut gemacht. Aber einmal gucken wird’s wohl bei mir getan haben. Das 3D war übrigens richtig gut. Schade dass es (mal wieder) kein 16:9 Format war. Da geht Zuhause auf dem TV sooooo viel verloren. :neutral:

8/10
*********

Die letzten Glühwürmchen

Man mag mich als herzlos bezeichnen, aber ich weiß nicht wieso der Film generell so einen guten Ruf hat. Ich dachte schon ich habs falsch in Erinnerung, aber nope, der Film hat mich auch jetzt erschreckend kalt gelassen.

Klar ist das Ende traurig, aber ich fand im Film durchgehend viele Handlungsweisen der Kinder wenig nachvollziehbar. Setsuko nörgelt viel zu lange und ab nem gewissen Zeitpunkt wars einfach noch nervig und, wie gesagt, wenig nachvollziehbar. Ebenso wenig wie nachvollziehbar war das Seita, der sich so sehr um die Kleine gekümmert hat, nicht auf die Idee kam die beiden in die Gemeinschaft zu integrieren und sich da zu engagieren und stattdessen Sachen von anderen Leuten geklaut hat, die sie wohl genauso gebraucht haben.

Da fiel es mir halt echt schwer Sympathie für die beiden aufzubringen.

4/10
*********

The Road

Ganz nettes Endzeit-Drama. Das einzig Schlechte was ich darüber sagen könnte ist dass der Streifen im Endeffekt ein bisschen zu langweilig ist bzw. zu wenig passiert.

Ansonsten aber sehr gut geschauspielert und auch die Endzeit-Atmo wurde wirklich sehr gut eingefangen.

7/10
*********

Rise of the Planet of the Apes

Hab ich mir nochmal in Vorbeitung auf den dritten Teil angeschaut, der bei mir nächsten Dienstag ansteht.

Fand den Film damals im Kino schon sehr gut und find ihn jetzt immer noch toll. Höchstens die Effekte sind inzwischen ein bisschen in die Jahre gekommen. Ansonsten ein erfrischend gutes Drama (im Vergleich zum Nachfolger der ja dann in Richtung Action ging) mit tollen Darsteller und ner interessanten, nachvollziehbaren Handlung.

8/10

PS: Ich mag die alten Filme nicht wirklich und auch den von Tim Burton hab ich nicht so gut in Erinnerung. Ist aber schon lange her dass ich den gesehen habe. Sollte ich vielleicht mal wieder tun…
 

Olilol

L13: Maniac
Seit
17 Dez 2009
Posts
4.891
XBOX Live
Olilol
PSN
XxOlilolxX

Habe mir endlich mal die Sammler-Edition von "Die Taschendiebin" zugelegt und mir diesen angeschaut.. ich bereue es, dass ich mir so lange Zeit gelassen habe. Park Chan-wook mal wieder at its best :)

Auf jeden Fall was fürs Auge, bildtechnisch und von der Szenerie brauch der Film die Hollywood Produktionen nicht fürchten (macht imo sogar einiges besser). Schauspieler sind einem Park Chan-wook Film wieder dementsprechend super (Ha Jung-woo wie immer brilliant, aber am Meisten dürfte wohl die Newcomerin Kim Tae-ri auffallen). Handlung hat sich über 160 Minuten (extended Version) konstant spannend gehalten.. man hat richtig mitgefiebert

Soundtrack auch wieder ein Meisterwerk (habe von Jo Yeong-wook nichts anderes erwartet)
[video=youtube;8Ek4rbmblbI]https://www.youtube.com/watch?v=8Ek4rbmblbI[/video]
 
Seit
11 März 2011
Posts
2.969
XBOX Live
Hakman88
PSN
Hakman88
Planet der Affen Survival:

Mir hat gefallen, dass man inszenatorisch an den Film deutlich aners herangegangen ist, als an den Vorgänger. Ich fbefürchtete es wird ein Planet der Affen 2.5. Leider ist der Film mMn weniger intelligent als der Vorgänger und an manchen Stellen etwas zu lang. Außerdem macht das Ende, nachdem je der Originalfilm beginnt, für mich wenig Sinn (Verhältnis Affen-Mensch): 8/10.

John Wick 2:

Ein gelungene Fortsetzung, die es schafft den Vorgänger inszenatorisch und inhaltlich zu toppen: 8/10. Freu mich schon auf den 3. :-D.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Staff member
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Posts
12.056
XBOX Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Ich habe soeben den dunklen Turm gesehen.

Vorweg: Ich bin seit vielen Jahren großer Fan der Reihe und bezeichne mich als einen Kenner der Bücher und der Hintergrundgeschichte. Ich bin also schon mit einem großen Vorwissen ins Kino gegangen.

Das Positive am Film ist, dass nicht alles negativ ist. ;) Es gibt ein paar schöne Aufnahmen der Welt, die sich weitergedreht hat. Es gibt eine Unmenge an Zitaten, Details und Anspielungen (Tet Cooperation, anyone? xD), die ich erkannt habe und die in mir die Lust geweckt haben, die acht Bände ein viertes Mal zu lesen.

Ansonsten ist der Film aber nicht in der Lage, für sich selbst als eigenständiges Werk zu stehen. Nicht umsonst galt DDT über Jahrzehnte als unverfilmbar. Mich stört vor allem, wie der Einstieg in die Welt gelungen ist. Denn selbst wenn der Film so erfolgreich ist, dass sich eine anschließende Serie und ggf. weitere Filme lohnen, dann ist aufgrund der Tatsache, dass im Film Ortschaften und Gegebenheiten aus praktisch allen Bänden (mit Ausnahme von Teil 4 und 7) vorkomme, ein reguläres Einführen der restlichen Hauptcharaktere kaum mehr möglich. Dazu ist die Storyline jetzt schon zu strange.

Ich könnte mich jetzt noch auslassen über Rolands zu menschliche, freundliche Art, die dem Roland des Buches kaum ähnelt. Ich finde auch das Verlorensein und die Hoffnungslosigkeit von Mittwelt kam überhaupt nicht rüber. Der Film hat so vieles falsch gemacht, dass man als Fan der Bücher nur enttäuscht sein kann. Und nein, das ist nicht vergleichbar mit den Harry Potter- und Herr der Ringe-Büchern. Bei diesen beiden Reihen wurde die Geschichte weitestgehend unberührt gelassen und lediglich Details ausgelassen. Beim Dunklen Turm hat die Geschichte rein gar nichts mit den Büchern zu tun. Der Film orientiert sich vage an den Büchern, leider mit nur wenig Erfolg.

Ich verweigere dem Film eine Wertung.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Staff member
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Posts
12.056
XBOX Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Ohne den Film bisher gesehen zu haben, macht es ja Sinn das er sich nur orientiert ;)
Nun, die schlechten Kritiken, die hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Besucherzahlen und der ganz allgemeine Tenor zeigen eigentlich ganz deutlich, dass es eben keine gute Entscheidung war.

Meiner Ansicht nach hätten sie die ersten beiden Bücher (Schwarz und Drei) gut in einen zweistündigen Film packen können. Das wäre eine gute Einführung in das Universum gewesen, auf das man hätte aufbauen können. Klappte mit Harry Potter, Herr der Ringe und Co. ja auch.

Das ist aktuell so wie mit Otherland von Ted Williams. Gilt auch als unverfilmbar, wird aber sicher irgendwann verfilmt werden. Die Frage ist, wie man den Einstieg plant - hoffentlich nicht so wie beim Dunklen Turm.
 
Seit
13 Jul 2007
Posts
19.154
XBOX Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Dann bezeichnen wir die Wertungen eben als "durchwachseb", wenn dir das lieber ist. Aber schau dir den Film doch erst mal an, bevor du ihn verteidigst.
Ich verteidige ihn nicht, ich hasse nur die völlig falsche Nutzung von RT. Egal bei welchem Film.
Spiderman Homecoming hat nen 92% Score, aber nur ein Average Rating von 7,6
https://www.rottentomatoes.com/m/spider_man_homecoming

Theoretisch könnte ein Film 100% bekommen und ein Rating von 5,1 haben.

Eben mal random auf nen Film geklickt. Lemon hat nen Score von 73%, aber ein Average Rating von 4,9. Also fast Dunkler Turm Niveau
https://www.rottentomatoes.com/m/lemon_2017
 
Zuletzt bearbeitet:

mogry

L18: Pre Master
Seit
17 Mai 2008
Posts
16.220
PSN
MC-dee__
Fakt ist, der Film wird dem Buch in keinster weise gerecht.
Und deshalb funktioniert der Film auch nicht.
Hätten die blos draußen ne Serie gemacht.
Der Film hat schlechte Kritik verdient