2. Der Mac Thread:

MastaBlasta

L12: Crazy
Seit
19 Feb 2008
Beiträge
2.276
Kein neuer Mac Mini, kein Mac Pro, kein externes Display und das alte Macbook Pro Mitte 2012er ist rausgenommen worden
-> das mit den ganzen vielen Anschlüssen und HDD Festplatte und erweiterbaren RAM, was zuletzt Arbeitskollegen holten und dann mit SSD selber bestückten.

Wurde gesagt, ob Thunderbolt 3 auch abwärtskompatibel ist zu 1 und 2...jetzt wo es ja baugleich mit USB C ist?
Alter Falter, sehe gerade selbst für Thunderbolt 3 auf 2 gibt es Adapter.....WTF

Selbst der MB Pro hat nicht mal mehr einen simplen USB Anschluss und es is ein USB C zu USB Adapter nötig.....für einen simplen USB Stick oder externe festplatte, die meist noch USB 2 haben?
Lächerlich

MagSafe fliegt raus, was eigentlich von jedem gelobt und wertgeschätzt wurde.

MB Air hat auch kein Re-Design erhalten mit Forcetouch etc.....man muss es wohl abheben vom normalen Macbook.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
10.013
Die Mac Situation ist derzeit wirklich nicht ideal. Keine Ahnung was Tim Cook und Co. da genau planen, aber überzeugend und komplett durchdacht wirkt das nicht.
 

Tony-TOTAL

L12: Crazy
Seit
19 Mai 2004
Beiträge
2.057
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Hmm. Also die Touchbar wirkt für mich ziemlich Gimmick-Artig. Als erstes dachte ich, sowas ist eine gute Idee, aber nach längerem nachdenken, ist es wie der Tablet-Controller bei der Wii U. Warum sollte ich das auf der Touchbar machen, wenn es am großen Bildschirm viel besser machbar ist?

Die Präsentation hat auch beim zweiten mal anschauen auf mich einen eher negativen Eindruck gemacht. Ein DJ, der auf einer ca. 1 cm hohen Touchbar seine Musik macht und eine Mitarbeiterin von Adobe, die ihre Bilder auf dem Mini-Display bearbeitet? Beides wirkt auf mich eher (negativ) lustig, als wirklich gelungen.

Wenn die Macbooks statt 4x USB-C jetzt 1x USB-C, 2x USB und 1x HDMI hätten, würde ich mir ernsthaft überlegen, eines für die 3.000 Euro zu kaufen. Aber so viel Geld für einen Laptop auszugeben und dann noch Adapter, neue Kabel und so ein Zeug nachkaufen? Ich weiß ja nicht. Ich warte weiter erstmal ab, mein alter iMac aus 2010 tut es erstmal noch (hoffentlich) eine Weile.
 

DackelArnold

L19: Master
Seit
28 Jun 2007
Beiträge
17.678
Das mit USB C wird in Zukunft schon besser werden wenn auch die abzuschließenden Geräte mit USB C kommen. Wird aber noch ein paar Jahre dauern. Bis dahin darf man Adapter kaufen.
 

frames60

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.452
Das mit USB C wird in Zukunft schon besser werden wenn auch die abzuschließenden Geräte mit USB C kommen. Wird aber noch ein paar Jahre dauern. Bis dahin darf man Adapter kaufen.
Das ist richtig. Bis dahin dauert es aber noch etwas und solange ist man auf Adapter angewiesen und zumindest 1x USB 3.0 wäre nicht verkehrt gewesen. Wobei sich auch hier die Frage stellt, wie oft man diese benötigt. Ich habe ehrlich gesagt bei meinem 12" MacBook den Adapter bisher so gut wie gar nicht gebraucht, bin allerdings auch nur Privatanwender.
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Beiträge
14.980
Was ich nicht verstehe ist warum Apple bei dem Preis nicht einfach einen oder zwei Adapter in die Packung dazulegt. Bei so einem Premiumpreis sollte man wohl so eine Kleinigkeit erwarten können, zumal der Herstellungspreis deutlich unter dem Kaufpreis eines Adapters liegen sollte. Als ich 2009 meinen iMac bestellt hatte lag ein Mikrofasertuch bei, es hat wohl kaum etwas in der Herstellung gekostet und war im Grunde nichts besonderes, aber es war eine nette Geste denn es bedeutet dass jemandem das Produkt am Herzen lag.

Ich hatte das auf der letzten Seite gefragt: wie ist es wenn ich mir einen gebrauchten Mac kaufen würde, muss ich mir wegen Find My Mac sorgen machen? Ich will nicht dass der Vorbesitzer den Mac einfach so blockiert und dann als Geisel hält bis ich noch mehr überweise. Ich würde natürlich die Festplatte formatieren, aber Find My Mac wird wohl irgendwie an die Hardware gebunden sein, ansonsten wäre es komplett nutzlos wenn man es mit einmal formatieren wieder los wird. Einen gebrauchten Rechner ohne formatierte Festplatte zu benutzen ist für mich wie gebrauchte Unterwäsche von jemandem zu tragen.

Hmm. Also die Touchbar wirkt für mich ziemlich Gimmick-Artig. Als erstes dachte ich, sowas ist eine gute Idee, aber nach längerem nachdenken, ist es wie der Tablet-Controller bei der Wii U. Warum sollte ich das auf der Touchbar machen, wenn es am großen Bildschirm viel besser machbar ist?
Bei der Wii U kannst du zumindest Mario auf der Toilette spielen, also hast du zumindest etwas von dem Gimmick.
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.450
PSN
Pesthauch666
Und will ich dann den Bildschirm heller machen, muss ich erst umschalten auf funktion und kann dann die Settings verstellen? Klar nicht der riesen Aufwand, aber dennoch ein klick unbequemer.
Ich hoffe ja immer noch, dass man das Ding in den Einstellungen auch komplett abschalten kann. Abschalten nicht im Sinne von, die Leiste bleibt dann dunkel, sondern sie zeigt statt der anwendungsabhängigen Belegung generell nur die alte F-Tasten-Belegung. Zur Not wird es dann wohl irgendwelche kleinen Tools geben, die das selbständig machen, sollte Apple nicht willig sin.
 

OldSnake

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
14.105
Xbox Live
CW OldSnake
PSN
CW_OldSnake
Selbst wenn Adapter dabei waren, hatte ich keine Lust ständig welche anzuschließen und mitzunehmen. Was das MacBook da an mm spart, nehmen die Adapter wieder ein.

Wenn ein normaler USB / HDMI Anschluss halt die minimale breite beschränken, ist das halt so.

Ob der USB C Anschluss je Standard werden wird wage ich auch zu bezweifeln. Warum sollte man den in einem desktop PC, TV, Autoradio oder PS5/Xbox einbauen? Da hat man normal genug Platz dafür.
 

DackelArnold

L19: Master
Seit
28 Jun 2007
Beiträge
17.678
USB C wurde nicht entwickelt um Platz in der Höhe zu sparen sondern um einen standardisierten Anschluss für möglichst viele unterschiedliche Zwecke zu haben. Speziell in Zeiten der mobilen Geräte wo man mit einem USB C Anschluss fast alle Geräte anbinden kann. Egal ob Daten, Audio, Video, ...
 

OldSnake

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
14.105
Xbox Live
CW OldSnake
PSN
CW_OldSnake
Dennoch zu früh um only darauf zu setzten. Bis mein Autoradio, TV, PS5 das haben, ist das Modell von heute schon wieder veraltet.

Und für Apple wird die Höhe wohl der Grund gewesen sein warum man darauf verzichtet.
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
10.013
Hmm. Also die Touchbar wirkt für mich ziemlich Gimmick-Artig. Als erstes dachte ich, sowas ist eine gute Idee, aber nach längerem nachdenken, ist es wie der Tablet-Controller bei der Wii U. Warum sollte ich das auf der Touchbar machen, wenn es am großen Bildschirm viel besser machbar ist?
Mir geht es ähnlich und dennoch habe ich - no risk, no fun - ein MacBook Pro mit Touch Bar bestellt. Selten habe ich mir so einen Kopf gemacht, ob ich das bereuen werde. Es gibt allerdings Szenarien, wo die Touch Bar mir persönlich einen wahren Mehrwert bieten würde. Ich merke mir z.B. nur die allerwichtigsten Shortcuts und finde es absolut lästig mir generell Shortcuts merken zu müssen. Das hat nicht gerade selten zur Folge, dass ich für Aktion x erst einmal weite Wege mit dem Cursor hinlegen und womöglich mehrere Klicks vollführen muss. Hier könnte natürlich die Touch Bar mir helfen deutlich schneller und eleganter zum Ziel zu kommen. Zudem muss man davon ausgehen, dass all die Entwickler selbst noch in einer Art Probephase stecken und erst über die Monate bzw. Jahre immer besser verstehen und lernen werden, wie man die Touch Bar einsetzen sollte.
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.450
PSN
Pesthauch666
Wird man wohl auch brauchen, denn auch bei den Adaptern ist es wohl mit der Abwärtskompatibilität Essig.
Auch muss man wohl aufpassen, welchen der Anschlüsse man verwendet, wenn man Geschwindigkeit braucht. Denn die laufen natürlich nicht alle mit dem gleichen Speed.

Thunderbolt 3: MacBook Pro 2016 angeblich inkompatibel zu bisheriger Peripherie
Die neue MacBook-Pro-Reihe setzt nach Angabe eines Zubehörherstellers einen bestimmten USB-C-Chipsatz voraus – und arbeite deshalb nicht mit bereits erhältlichen Thunderbolt-3-Docks und Adaptern zusammen.

ereits erhältliche Thunderbolt-3-Hardware ist unter Umständen nicht mit dem 2016er MacBook Pro kompatibel: Die spezielle macOS-Version auf dem neuen MacBook Pro setzt einen bestimmten USB-C-Chipsatz in Thunderbolt-3-Docks und Adaptern voraus, damit das Zusammenspiel funktioniert, erklärt der Zubehörhersteller Plugable. Bestehende Hardware mit Intels Thunderbolt-3-Chipsatz Alpine Ridge und der ersten Generation von Texas Instruments' USB-C-Chipsatz TPS65982 funktioniere nicht an den neuen Macs. Apple setze die zweite Generation des USB-C-Chipsatzes (TPS65983) voraus.

Thunderbolt-3-Adapter inkompatibel
Zwei der angebotenen Adapter für Thunderbolt-3-auf-miniDisplayPort und Thunderbolt-3-auf-HDMI lassen sich deshalb nicht am MacBook Pro 2016 betreiben, warnt Plugable. Die Einführung einer geplanten Thunderbolt-3-Docking-Station habe man verschoben, um dort noch den neueren Chipsatz zu integrieren und für den Einsatz mit dem MacBook Pro zu zertifizieren. Die eigenen Thunderbolt-3-Kabel seien nicht betroffen, betont der Hersteller, da diese den Chipsatz nicht benötigen.

Auch Probleme mit USB-C-Zubehör
Unabhängig von dieser Thunderbolt-3-Problematik ist Apples neue Notebook-Reihe auch inkompatibel zu bestimmtem USB-C-Zubehör (ohne Thunderbolt 3) von Plugable: Ein USB-C-Hub mit drei USB-Anschlüssen nach Typ A führe etwa zu Problemen, angestöpselte USB-3-Hardware zu erkennen. Ein USB-C-auf-HDMI-Adapter zeigt "inkonsistentes Verhalten" – man untersuche die Ursache dieser Probleme derzeit noch.

Käufer des neuen MacBook Pro sollten vor der Anschaffung von Thunderbolt-3-Peripherie – sowie generell von USB-C-Hardware – also unbedingt prüfen, ob diese durch den Hersteller speziell für den Einsatz mit der neuen Modellreihe ausgelegt ist. Das 2016er MacBook Pro setzt (mit Ausnahme des Kopfhöreranschlusses) nur noch auf USB-C mit Thunderbolt-3-Unterstützung und hat – je nach Modell – vier oder zwei USB-C-Ports. Zwei der Anschlüsse des 13-Zoll-MacBook-Pro mit Touch Bar sind potentiell langsamer, teilte Apple bereits mit. Das Unternehmen vertreibt selbst eine Reihe an Adaptern und Kabel für Thunderbolt 3.


Quelle: heise.de
 

Tony-TOTAL

L12: Crazy
Seit
19 Mai 2004
Beiträge
2.057
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Super, dann kann ich mir bei einem 3.000 Euro Laptop ein paar Euro sparen, weil ich nur noch 150 Euro, statt 200 Euro an Adaptern dazu kaufen muss? xD Ich warte und hoffe dann doch mal, ob Apple bei der nächsten Version vielleicht doch noch einen Rückzieher macht und vielleicht doch noch zwei USB-A Anschlüssen anbringt.

Bei dem Video fand ich die Brexit-Version schon so unglaublich komisch und die Macbook-Version jetzt kommt fast an das ran:

[video=youtube;-XSC_UG5_kU]https://www.youtube.com/watch?v=-XSC_UG5_kU[/video]
 

needcoffee

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
28 Dez 2008
Beiträge
14.052
Alleine für diese zwei Animationen lohnt sich das MBP mit Touch Bar ... :v::goodwork:

[video=youtube;aH_zhQm2_54]https://www.youtube.com/watch?v=aH_zhQm2_54[/video]

[video=youtube;E7Or2M7XUb4]https://www.youtube.com/watch?v=E7Or2M7XUb4[/video]
 
Top Bottom