Wie der Mensch die Welt zerstört

Alaeron

L07: Active
Seit
5 Jan 2020
Beiträge
651
Die Effizienz in dem Sinne ist bei einem Elektromotor um ein Vielfaches höher als beim Verbrenner.
Nicht wenn du den Strom aus Öl oder Kohle und wahrscheinlich auch Gas bekommst und das dann mit einem modernen Diesel vergleichst, man muss eben auch das Recycling mitrechnrn und da ist der gigantische Akku offenbar ein großer Klimasünder:
Überraschende Erkenntnis in der oberen Mittelklasse: Hier liefert der Diesel mit 33 Tonnen CO2 auf 150.000 Kilometer das beste Ergebnis! Da das E-Auto (mit Strommix 41 Tonnen CO2) bei der Batterieherstellung und beim Recycling sehr viel Kohlendioxid verursacht, würde es sich im Vergleich zum Diesel erst nach 580.000 Kilometern rentieren.

Ich finde halt bedenklich das viele E-autos kaufen im Glauben was für die Umwelt zu tun. Das beste was man tun kann ist wie @Cooper schrieb auf Rad oder auch Öffis zu wechseln. Spart man sich nebenbei übrigens auch hunderttausende Euro auf Lebenszeit gerechnet 😊

Bei einem e auto boom sehe ich außerdem Probleme für alle kommen, aktuell wird ja sprit sehr hoch besteuert, dieses Geld wird fehlen, diese Zeche zahlen wir dann alle in Zukunft beim Strompreis...
 

Hrymr

L01: Freshman
Seit
22 Feb 2013
Beiträge
22
Nicht wenn du den Strom aus Öl oder Kohle und wahrscheinlich auch Gas bekommst und das dann mit einem modernen Diesel vergleichst, man muss eben auch das Recycling mitrechnrn und da ist der gigantische Akku offenbar ein großer Klimasünder:


Ich finde halt bedenklich das viele E-autos kaufen im Glauben was für die Umwelt zu tun. Das beste was man tun kann ist wie @Cooper schrieb auf Rad oder auch Öffis zu wechseln. Spart man sich nebenbei übrigens auch hunderttausende Euro auf Lebenszeit gerechnet 😊

Bei einem e auto boom sehe ich außerdem Probleme für alle kommen, aktuell wird ja sprit sehr hoch besteuert, dieses Geld wird fehlen, diese Zeche zahlen wir dann alle in Zukunft beim Strompreis...

nicht dass ich e-autos per se schlecht finde, aber speziell urbane hipster glauben, wenn sie sich einen tesla kaufen, koennen sie den moralischen zeigefinger erheben. wie und mit welchen ressourcen dieser tesla ueberhaupt hergestellt wurde, wo der strom fuer den betrieb in der regel herkommt und wie man ihn entsorgt sind da nur laestige details am rande.

die diskussion ist an sich muessig, wenn man bedenkt, dass der gesamte individualverkehr weniger als lediglich die 20 groessten fracht- und transportschiffe ausstoesst (von den anderen, sowie der industrie muss man gar nicht erst reden). und welche fracht befoerdern diese? zahllose amazon- und wish-bestellungen, sowie touristen. und da liegt der eigentlich kern der gesamten problematik. am konsumhunger, und an der ueberbevoelkerung. da nun bevoelkerungsreiche schwellenlaender wie indien oder china natuerlich den selben lebensstandard wie ihn jahrzehntelang der westen hatte anstreben, explodiert der konsum in den letzten jahren regelrecht. das schlaegt sich nicht nur in den emmissionen nieder, sondern selbstverstaendlich zusaetzlich auch am raubbau an der natur, sei es fuer ressourcenabbau fuer konsumgueter, oder rodungen fuer nutzvieh und hotelanlagen.

sollte also nicht demnaechst eine epidemie min. 75% der menschheit ausloeschen, sehe ich keinerlei hoffnung, mittelfristig mad max auf uns zukommen und langfristig den gaenzlichen untergang...
 

Alaeron

L07: Active
Seit
5 Jan 2020
Beiträge
651
wie und mit welchen ressourcen dieser tesla ueberhaupt hergestellt wurde, wo der strom fuer den betrieb in der regel herkommt und wie man ihn entsorgt sind da nur laestige details am rande.
Das lustige ist ja. Die kaufen wie du schreibst keinen kleinen Clio oder sowas wo die CO2 Bilanz wohl noch ganz gut ausfällt. Sondern lieber den dicken Tesla mit riesigen Akkus und mit dem höchsten Energieverbrauch.
sollte also nicht demnaechst eine epidemie min. 75% der menschheit ausloeschen, sehe ich keinerlei hoffnung, mittelfristig mad max auf uns zukommen und langfristig den gaenzlichen untergang...
Viele sehen ja nicht wie nahe wir dem Untergang sind auch wenn wir aktuell den 8 Milliarden Menschen auf der Erde zusteuern. Der Mensch ist zerbrechlich und sein Lebensraum kann sich schnell verändern. Aber der Mensch ist auch arrogant, ihn würde ja nie das Schicksal der Dinosaurier ereilen. 🤔
 

Hrymr

L01: Freshman
Seit
22 Feb 2013
Beiträge
22
Das lustige ist ja. Die kaufen wie du schreibst keinen kleinen Clio oder sowas wo die CO2 Bilanz wohl noch ganz gut ausfällt. Sondern lieber den dicken Tesla mit riesigen Akkus und mit dem höchsten Energieverbrauch.

Viele sehen ja nicht wie nahe wir dem Untergang sind auch wenn wir aktuell den 8 Milliarden Menschen auf der Erde zusteuern. Der Mensch ist zerbrechlich und sein Lebensraum kann sich schnell verändern. Aber der Mensch ist auch arrogant, ihn würde ja nie das Schicksal der Dinosaurier ereilen. 🤔

tja, trotzdem darf man dann von wissenschaftlern lesen, dass der planet locker 15mia. menschen ernaehren kann... ja, sicher, in einer idealen welt schon, wenn du die zeit dafuer haettest, und alles schoen am reissbrett umgestalten koenntest (verteilung der menschen, ressourcen etc.).

in der realitaet ist es wie bei sim city, wenn du dich auf das bauen von schoenen kreisverkehren konzentrierst, um den verkehr zu optimieren, waehrend die halbe stadt abbrennt, dir das geld ausgeht und einwohner fluechten...

wir (der planet schon, der wird auch ohne uns auskommen), haben eigentlich (pardon my french) ausgeschissen. der letzte strohhalm sind laut ein paar romantischen traeumern die wissenschaft (die alle unsere sozialen und in folge politischen) und umwelt-probleme loesen oder uns auf einen fremden planeten verfrachten (mars mission) verfrachten wird.
 

Hatschii

L16: Sensei
Seit
15 März 2008
Beiträge
10.063

Friedliche Proteste gegen den umstrittenen Weiterbau der Autobahn 49 stehen auf der einen Seite – Einsatz von Pyrotechnik und Steinwürfe auf der anderen. Am dritten Tag ihres Großeinsatzes im Dannenröder Forst bei Homberg (Ohm) hat die Polizei am Donnerstag eine gemischte Bilanz gezogen. Mehrere Menschen wurden festgenommen, nachdem an einer Absperrung Beamte mit Pyrotechnik beschossen und Rauchbomben gezündet worden seien, wie eine Polizeisprecherin sagte. Gegen sie solle wegen Landfriedensbruchs ermittelt werden.

Derweil liefen erste Rodungsarbeiten in dem Waldstück für das Verkehrsprojekt weiter. Beamte holten wieder mehrere Aktivisten von hochbeinigen Gestellen und aus Baumhäusern, darunter auch die prominente Umweltaktivistin und Kapitänin Carola Rackete, die in Gewahrsam genommen wurde.

Zu ihrem Protest erklärte Rackete am Morgen: „Ich bin hier oben, weil seit 30 Jahren die CO2-Emissionen immer weiter steigen und weil all die Petitionen und internationalen Abkommen nichts bringen.“ Es brauche zivilen Ungehorsam, um Veränderungen zu schaffen. Nachdem Spezialkräfte Rackete aus dem Baumhaus geholt hatten, wurde sie in einem Polizeifahrzeug weggefahren. Neben der Feststellung ihrer Personalien erhalte die Aktivistin einen fünftägigen Platzverweis, sagte die Polizeisprecherin.

Bei dem Vorfall mit Pyrotechnik hatten nach vorläufigen Erkenntnissen mehrere Personen versucht, durch eine Absperrung hindurch in den Sicherheitsbereich einzudringen, wie die Sprecherin sagte. Verletzte habe es nicht gegeben. „Bei dem Durchdringen haben sie auf die Kollegen direkt mit Raketen geschossen.“ Auch Rauchbomben seien gezündet und Steine geworfen worden. Die Beamten hätten in der Situation Schlagstöcke eingesetzt. Ansonsten habe es auch „sehr friedliche Protestformen“ gegeben .

:fp:

Einsatz für die Umwelt schön und gut, aber bitte mit legalen Mitteln und Frl. Rackete hat bekanntlich auch nicht die beste Publicity, um als Gallionsfigur der FFF Bewegung zu taugen.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.690
Switch
4410 0781 0148

Umweltminister Franz Untersteller ist auf der Autobahn 8 von der Polizei bei einer Tempoüberschreitung von 57 Kilometern pro Stunde erwischt worden. Der Grüne, dessen Partei aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes für ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf der Autobahn eintritt, war mit 177 Sachen unterwegs. Auf dem Abschnitt der Autobahn zwischen Stuttgart und Karlsruhe, wo der Politiker gestoppt wurde, waren aber nur 120 Kilometer pro Stunde erlaubt. Das Ministerium bestätigte den Vorfall von Ende November, über den die "Bild"-Zeitung berichtet hatte.
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
30.291
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha

Umweltminister Franz Untersteller ist auf der Autobahn 8 von der Polizei bei einer Tempoüberschreitung von 57 Kilometern pro Stunde erwischt worden. Der Grüne, dessen Partei aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Umweltschutzes für ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf der Autobahn eintritt, war mit 177 Sachen unterwegs. Auf dem Abschnitt der Autobahn zwischen Stuttgart und Karlsruhe, wo der Politiker gestoppt wurde, waren aber nur 120 Kilometer pro Stunde erlaubt. Das Ministerium bestätigte den Vorfall von Ende November, über den die "Bild"-Zeitung berichtet hatte.
Das gerade Grünen die größten und verlogensten Heuchler sind, ist auch kein Geheimnis. In Hamburg gibt es auch einen Hummer skandal, morgens sich auf Malta mit Flüchtlingen ablichten lassen und abends auf steuerkosten hummer essen :nix:
 

Heavenraiser

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Seit
7 März 2010
Beiträge
8.647
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Es gilt übrigens immer noch die Ansage, dass der Thread nicht für die Fehltritte einzelner Personen, insb. Politiker, gedacht ist, sondern für allgemeinere Themen. Durch das Posten derartiger Meldungen gebt ihr genau genommen eine politische Meinungsäußerung ab, sofern ihr sie nicht in den größeren Kontext der Umweltverschmutzung einordnet.
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.990
PSN
Yadias
Switch
1175 6472 8908

Kurzer aber treffender Artikel zum derzeitigen Zustand unseres Planeten (mit einem Wort zu beschreiben: "erbärmlich").

Und, dass Corona wohl nur der Anfang von etwas noch schlimmeren und eventuell noch gefährlicherem ist, wenn nicht endlich ein Umdenken einsetzt @Artensterben, Lebensraumzerstörung und Klimawandel.
Aber dann hätte es der Mensch auch nicht anders verdient.

Der Mensch beutet überall natürliche Ressourcen aus, ohne das Morgen oder gar das Übermorgen mitzudenken. Wir müssen die Frage beantworten: Definieren wir unseren Wohlstand über ständig steigende Wirtschaftszahlen oder über die Lebensqualität? Sind uns schnelle Autos und ungezügelter Konsum wichtiger als Gesundheit dank intakter Natur?
 

Hagi

L18: Pre Master
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
16.021
Xbox Live
bbyy1905
PSN
bbbyyy89

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.690
Switch
4410 0781 0148

Kurzer aber treffender Artikel zum derzeitigen Zustand unseres Planeten (mit einem Wort zu beschreiben: "erbärmlich").

Und, dass Corona wohl nur der Anfang von etwas noch schlimmeren und eventuell noch gefährlicherem ist, wenn nicht endlich ein Umdenken einsetzt @Artensterben, Lebensraumzerstörung und Klimawandel.
Aber dann hätte es der Mensch auch nicht anders verdient.
Streeck hat mal gesagt, dass derzeit sogar weniger Zoonosen auf den Menschen überspringen als früher da mehr Menschen in Städten leben. Das passierte halt schon immer mit der übertragung. Das Problem wäre laut ihm, dass sich solche Seuchen jetzt aus den Dörfern weiterverbreiten und sich nicht mehr dort totlaufen. Die Globalisierung mit der Vernetzung der Welt macht es Viren leichter als früher sich zu verbreiten. Durch Migration kommen ebenso neue Krankheiten und Erreger mit, ist halt so. Von mir aus könnte man die Weltweite Bewegungsfreiheit gerne einschränken und den Handel mehr auf Qualität auslegen (mit Fairness würde ich faire Preise für nachhaltige Waren meinen, nicht dass China ihren Elektroschrott besonders billig um die ganze Welt schicken darf....). Und es bräuchte halt Gesetze die bestimmte Herstellungspraktiken verbieten (auch für westliche Firmen die im Ausland herstellen lassen). ist immer nett auf KIK und andere billigproduzenten zu verweisen, aber im Grunde produzieren auch die großen Marken dreckig, verlangen halt deutlich mehr was in die eigene Tasche wandert.


wow jährlich 250 gramm Plastik, respekt

Auf Plastik verzichten wäre halt auch schwierig in dieser Welt, derzeit. Eine PS4 Pro aus Holz wäre in Flammen aufgegangen. Und gerade derzeit sind mir gut verpackte Nahrungsmittel lieber als loses Zeug in Supermärkten. Selbst in Coronazeiten müssen manche Menschen noch alles betatschen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom