Wie der Mensch die Welt zerstört

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
6.400
Man kann mit seinem Konsumverhalten leider nichts erreichen! Aber eben dieses Konsumverhalten wird in Sachen CO2 verwendet werden Steuern zu erheben! Und da sich die Bürger für alles selber die Schuld geben, dank Medienhype, Greta & co., werden sie damit prima durchkommen ^^

Ich halte das CO2-Geschwätz alles nur für ne Kampagne und mir persönlich ist es egal, denn ich werde ruhigen Gewissens weiterhin meinen Lebensstil frönen! Klar, mag der eine oder andere meinen, dass ich mein Kopf in den Sand stecke! Aber ich lebe mit dem Wissen, dass ich weder Einfluss auf die Machenschaften in unserer Demokratie/Journalismus/Kapitalismus habe, noch auf deren Ergebnis auf unsere (Um-)Welt/Klima sonstwas!
MMn macht ihr euch wirklich nur was vor und rechtfertigt mit dieser Ich-kann-was-tun-Mentalität nur eure Machtlosigkeit... Ich habs zumindest schon erkannt ^^
Man kann relativ wenig tun. Man kann immer offen für neue Dinge und Konzepte sein, die den CO2 Verbrauch mindern um diese zu fördern.
Ebenso kann man von der Politik erwarten zu handeln und aktiv fordern und natürlich muss man hier ebenfalls darauf pochen, dass die Bürde sozial gerecht verteilt wird.

Viel ist es nicht, aber wenn viele Leute ihren rationalen Standpunkt klar vertreten wird sich diese Ansicht auch verbreiten und der Druck auf die Politik immer größer.
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
17.743
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Microsoft wusste was da auf uns zukommt, wie eben die Bau-Scham, die Fleisch-Scham, der Verbrennungsmotor-Scham, der SUV-Scham, ........und eben der Flug-Scham.

Nun liefert uns Microsoft für die Flug-Scham nach 13 Jahren den Flight Simulator 2020, mit welchen wir 40.000 Flüghäfen ohne uns Schämen zu müssen anfliegen können. ;)

Wann kommt eigentlich die Kinder-Scham - Zeuge keine Kinder, den diese sind nicht Klimaneutral - Nein sie belasten den Planeten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hagi

L18: Pre Master
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
15.638
Xbox Live
bbyy1905
PSN
bbbyyy89
Ich meine wieviele meinen es ehrlich? Habe so viele Kinder freitags bei der Fridays for future Aktion gesehen die zu McDonalds und subway gerannt sind...Aber nun gut
 

Junkman

L20: Enlightened
Seit
7 Jan 2005
Beiträge
21.668
PSN
Junkman__CW
Steam
Junkman_CW
Man kann relativ wenig tun. Man kann immer offen für neue Dinge und Konzepte sein, die den CO2 Verbrauch mindern um diese zu fördern.
Ebenso kann man von der Politik erwarten zu handeln und aktiv fordern und natürlich muss man hier ebenfalls darauf pochen, dass die Bürde sozial gerecht verteilt wird.

Viel ist es nicht, aber wenn viele Leute ihren rationalen Standpunkt klar vertreten wird sich diese Ansicht auch verbreiten und der Druck auf die Politik immer größer.
Man kann offen sein, stimmt! Und nur weil ich diese Haltung habe ist es nicht so, dass ich nicht offen dafür wäre!
Aber wie gesagt... Ich bin da ebenso Realistisch! Die geplanten Steuern werden primär für den Normalo und den Armen ein Problem werden! Und die CO2-Ersparnis wird zu gering sein, dass man da irgendwas in Sachen Weltklima messen könnte! Also macht man quasi Umsonst abgaben! Während die Industrie weiterhin ihre Öltanker um die Erde schickt! Unsere Politik setzt falsch an, dem Lobbyismus sei dank! Aber dank solch aggresiver Kampagnen bzgl. Weltklima erkennt das Unsereins nicht und lässt sich lieber selber kastrieren...
Ergo... Es wird sich ausser der noch grösseren Geldverlagerungen garnichts ändern ...
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
6.400
Man kann offen sein, stimmt! Und nur weil ich diese Haltung habe ist es nicht so, dass ich nicht offen dafür wäre!
Aber wie gesagt... Ich bin da ebenso Realistisch! Die geplanten Steuern werden primär für den Normalo und den Armen ein Problem werden! Und die CO2-Ersparnis wird zu gering sein, dass man da irgendwas in Sachen Weltklima messen könnte! Also macht man quasi Umsonst abgaben! Während die Industrie weiterhin ihre Öltanker um die Erde schickt! Unsere Politik setzt falsch an, dem Lobbyismus sei dank! Aber dank solch aggresiver Kampagnen bzgl. Weltklima erkennt das Unsereins nicht und lässt sich lieber selber kastrieren...
Ergo... Es wird sich ausser der noch grösseren Geldverlagerungen garnichts ändern ...
Es gibt doch das Konzept der Klima-Dividende, wodurch die Armen sogar Rückzahlungen erhalten würden und der CO2-Verbauch trotzdem beträchtlich gesenkt wird, sogar immer mehr über Zeit.
Ja, Deutschland hat auch nur einen geringen Anteil aber wer auch immer das Umdenken als erstes in eine funktionierende Praxis umsetzt hat einen extrem wichtigen Schritt getan und je mehr, auch kleinere, Länder dem folgen, desto wahrscheinlicher wird es, dass auch die großen den Schritt wagen werden oder sogar müssen.
 

Ashrak

L17: Mentor
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
14.405
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Es gibt doch das Konzept der Klima-Dividende, wodurch die Armen sogar Rückzahlungen erhalten würden und der CO2-Verbauch trotzdem beträchtlich gesenkt wird, sogar immer mehr über Zeit.
Ja, Deutschland hat auch nur einen geringen Anteil aber wer auch immer das Umdenken als erstes in eine funktionierende Praxis umsetzt hat einen extrem wichtigen Schritt getan und je mehr, auch kleinere, Länder dem folgen, desto wahrscheinlicher wird es, dass auch die großen den Schritt wagen werden oder sogar müssen.
Je mehr Leute den Schritt wagen, desto lauter wird der Kri der alternativen Bubble noch werden. Und die steigert sich jetzt schon in Morddrohungen und Vergewaltigungsphantasien gegen Greta rein, so dass sich gewisse Facebookgruppen gezwungen sahen, hart durchzugreifen. (haha, wer's glaubt) :pcat: :nyanwins:
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
14.384
PSN
HoemBOY
Ja, Deutschland hat auch nur einen geringen Anteil aber wer auch immer das Umdenken als erstes in eine funktionierende Praxis umsetzt hat einen extrem wichtigen Schritt getan und je mehr, auch kleinere, Länder dem folgen, desto wahrscheinlicher wird es, dass auch die großen den Schritt wagen werden oder sogar müssen.
Deutschland ist einst der größten Volkswirtschaften der Welt und ein großes Konsumland und vor allem ein kulturell prägendes Land. Es kommt nicht ohne, dass Autos ein Statussymbol sind oder sowas Banales wie Aptamil. Deutschland als Insel irgendwo auf der Welt zu betrachten ist eben konservativ und falsch.
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
17.743
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Besser als steakhouses.
Sollte man nochmal nutzen, denn wenn der Regierungswechsel zur vielfliegenden Verbotspartei kommt, wird der Besuch eines "Fleischtempels" möglicherweise zum Sicherheitsrisiko werden.

Interessantes Gespräch mit jemanden aus der Bürgerschaft in HH gehabt, welche die nächste erste Bürgermeisterin stellen will - Die Pläne stehen hier fest
  • Kein weiterer Straßenausbau in HH und D
  • Starker Ausbau der Bahntrassen (die heute oft problematischen Bürgereinwände sollen hier nicht mehr einbezogen werden - Allgemeinwohl geht vor dem Wohl weniger-Regel) Beispiel: In HH wird die U5 diskutiert und der Naturschutzverband will diese kippen - Sonderbar: Umweltschützer sind hier gegen den Ausbau des öffentlichen Nachverkehrs zur CO²-Reduzierung.
  • Weiterer starker Ausbau von Windenergie auch hier sollen dann Einsprüche der Anwohner gegen diese keine Grundlage mehr haben - Auch hier -> Das Allgemeinwohl geht vor
  • Verbrennungsmotorverkaufsverbot ab 2025
  • Verbrennungsmotorverbot in Innenstädten wie HH
  • Starke Einschränkungen des inländischen Flugverkehrs mit dem Ziel der kompletten Einstellung
  • Starke Einschränkungen des Flugverkehrs in Städten wie HH u.a.
  • Starke Einschränkungen im Hafenverkehr wie in HH u.a.
  • Starke Einschränkung des Fleischkonsums der Bürger
  • Innenstädte komplett Autofrei ...
  • ... restlicher Stadtverkehr auf 30 km reduzieren
  • An- und Ausbauten von Gebäuden nur noch in Holzbauweise
  • Aber auch ein Verbot der Bewässerung von Grünanlagen oder privaten Gärten mit Stadtwasser - Nur noch mit gesammelten Regenwasser
  • Weitere weitreichende Verbote wie auch für Laubsauger oder Gebläse (auch bei Akku-/ E-Geräten) -> Insektenschutz
  • ....
  • ....
  • Alle Zuwiderhandlungen gegen Verbote sollen mit erheblichen Strafen beaufschlagt werden. Hier hofft man auch auf Nachbarschaftsanzeigen oder Bürger die sich für das Allgemeinwohl engagieren.
Mir ist irgendwann irgendwie schon schlecht geworden ....... Insbesondere in HH scheint man aber nur noch abzuwarten, die Bürgerschaftswahlen stehen 2020 an und die wird man gewinnen - Dann startet die Agenda "Die Neuausrichtung der BRD - Klimaschutz der sehr Wehtun" wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
56.793
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
So, um mal meinen Punkt zu wiederholen.


Es ist nicht Aufgabe des Staates Fernreisen klimaneutraler für die Besserverdiener zu subventionieren. Wenn die Besserverdiener klimaneutraler Fernreisen wollen, dann sollen sie schlicht halt weniger Fernreisen. Auf dem Niveau des Otto Normal Bürger.

Wo das Geld fehlt und investiert werden muss ist Bus und Bahn in Europa schneller und billiger zu machen. Bevor das nicht passiert ist, ist jegliche Diskussion über subventionierte Fähren über diesem Kontinent hinaus reiner Blödsinn und vor allem nicht im Sinne des Allgemeinwohles.

____________________________


Ein hoher CO2-Preis, ein Energiegeld für alle und das Ende des Verbrennungsmotors: Die Grünen wollen mit weitreichenden Maßnahmen punkten - und sind damit auf deutlich radikalerem Klimakurs als die Koalition.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
46.946
Switch
4410 0781 0148
Also mal wieder viel Mimimi ohne Substanz, dennoch danke für die Antwort.

Eigentlich nicht, Holzöfen inkl. Pellets werden nunmal leider gefördert und sind nachweislich schädlich für Umwelt, Klima und Mensch. Das ist nur ein klitzekleiner Punkt der unter vielen anderen an der Energiewende nervt, manche Dinge werden für böse befunden, andere die noch schädlicher oder zumindest nicht besser sind (und dazu viel Geld kosten) werden gehypt und als Alternative angeboten (und viele Alternativen gibt es nicht). Kostet Geld vom einen zum anderen zu wechseln und ist eventuell relativ unsinnig von Fall zu Fall, manche würden sogar sagen es wäre ein zivilisatorischer Rückschritt (wieder Holz zu verbrennen) den man noch teuer bezahlt. Ähnlich sehe ich es derzeit mit den eAutos (zumidnest zum jetzigen Stand).

Und dass unsere Energiewende relativ wenig gebracht hat trotz massiver Kosten (und ich wiederhole sie hat uns den Strompreis verdoppelt und jetzt sollen wir für fast alles auf Strom setzen, sehr sinnvoll) wiederhole ich jetzt nicht mehr, da du eh nicht zuhörst ;)

Es ist Heuchelei zu fliegen, wenn man sich für den Klimaschutz macht, laut vielen Usern hier und FFF steht dafür. Auch wenn man vernünftig sein kann und jedem sein Laster zugestehen kann. Es ist zwar ein Unterschied ob ich einmal im Jahr in den Urlaub fliege und ansonsten Klimabewusst lebe oder ob ich mich einfach gar nicht drum kümmere, aber so diskutiert man hier wohl gern. Lieber die Person angehen anstatt das Thema zu diskutieren

Wenn die deutsche FFF Anführerin gleichzeitig Grünenpolitikerin ist und den Verein nutzt um die Grünen zu pushen, welchen anderen verbieten, verbieten, verbieten wollen oder zumindest mit erhobenem Zeigefinger die klimatische Korrektheit predigen, dann erwarte ich von denen, dass sie keine Heuchler sind und nicht selbst leben wie Hollywood Superstars, was ist daran so schwer zu verstehen? Ich habe keinen Bock auf heuchlerischen Adel der in Politikerform das Volk unterdrückt und selbst im Luxus lebt. Erinnert an das Mittelalter als bestimmte Speisen und Verhaltensweisen dem Pöbel verboten waren und Privileg des Adels.

Keinen Bock auf übertriebene Politische Korrektheit die jetzt noch durch Klimakorrektheit ergänzt wird, angetrieben wie üblich von Heuchlern und Sündern. Ich will keinen kompletten Umbau/Umsturz dieser Gesellschaft, denke aber dass sich die menschen wehren werden. Die linken Klimapaniker sind noch eine Minderheit.


Das dickste Stück vom Kuchen ging an VW. Gut jedes sechste Auto, das im September verkauft wurde (16,2 Prozent), stammt aus Wolfsburg. Dahinter folgen Mercedes-Benz (11 Prozent), BMW (8,1 Prozent), Ford (7,7 Prozent) und Opel (7,6 Prozent).

Gerade der Konzern, der Betrüger ist der Gewinner ;)
VW baut halt noch einigermaßen erschwingliche Fahrzeuge im vergleich zu Mercedes und BMW. Und von der Betrügerei abgesehen, dreckiger als die europäische Konkurrenz sind deren Fahrzeuge halt auch nicht.

Diesel verursacht Feinstaub, Benzin mehr CO2, ist wie die Diskussion um Holz vs. Ölheizung. Die Grünen müssten eigentlich auf den Diesel stehen.


Eben, man darf sich CO2 Sünden durchaus erlauben. Es ist kein entweder oder und wurde noch nie so aufgeetzt.
Natürlich ist es ein "entweder oder" wenn manche Dinge komplett verboten oder eingeschränkt werden oder dem Geringverdiener stark verteuert werden. Du darfst weiter um die Welt fliegen und die Umwelt verpesten, mir wird verboten ne moderne Ölheizung einzubauen in der Zukunft (Gas ist als nächstes dran) und mir wird dreckiges Holz oder eine extrem teure Stromheizung von den Grünen aufgedrückt. Ich wäre ja langsam für ein CO2 Budget pro Person (inkl. massiver Überwachung des Ausstoßes), wer das überschreitet wird bestraft egal wie er es überschreitet. Der Rest sollte ohne diese Gängelung und Moralisiererei leben dürfen und sein CO2 Budget nutzen wie er es für richtig hät und wenn es der SUV ist.


Sollte man nochmal nutzen, denn wenn der Regierungswechsel zur vielfliegenden Verbotspartei kommt, wird der Besuch eines "Fleischtempels" möglicherweise zum Sicherheitsrisiko werden.

Interessantes Gespräch mit jemanden aus der Bürgerschaft in HH gehabt, welche die nächste erste Bürgermeisterin stellen will - Die Pläne stehen hier fest
  • Kein weiterer Straßenausbau in HH und D
  • Starker Ausbau der Bahntrassen (die heute oft problematischen Bürgereinwände sollen hier nicht mehr einbezogen werden - Allgemeinwohl geht vor dem Wohl weniger-Regel) Beispiel: In HH wird die U5 diskutiert und der Naturschutzverband will diese kippen - Sonderbar: Umweltschützer sind hier gegen den Ausbau des öffentlichen Nachverkehrs zur CO²-Reduzierung.
  • Weiterer starker Ausbau von Windenergie auch hier sollen dann Einsprüche der Anwohner gegen diese keine Grundlage mehr haben - Auch hier -> Das Allgemeinwohl geht vor
  • Verbrennungsmotorverkaufsverbot ab 2025
  • Verbrennungsmotorverbot in Innenstädten wie HH
  • Starke Einschränkungen des inländischen Flugverkehrs mit dem Ziel der kompletten Einstellung
  • Starke Einschränkungen des Flugverkehrs in Städten wie HH u.a.
  • Starke Einschränkungen im Hafenverkehr wie in HH u.a.
  • Starke Einschränkung des Fleischkonsums der Bürger
  • Innenstädte komplett Autofrei ...
  • ... restlicher Stadtverkehr auf 30 km reduzieren
  • An- und Ausbauten von Gebäuden nur noch in Holzbauweise
  • Aber auch ein Verbot der Bewässerung von Grünanlagen oder privaten Gärten mit Stadtwasser - Nur noch mit gesammelten Regenwasser
  • Weitere weitreichende Verbote wie auch für Laubsauger oder Gebläse (auch bei Akku-/ E-Geräten) -> Insektenschutz
  • ....
  • ....
  • Alle Zuwiderhandlungen gegen Verbote sollen mit erheblichen Strafen beaufschlagt werden. Hier hofft man auch auf Nachbarschaftsanzeigen oder Bürger die sich für das Allgemeinwohl engagieren.
Mir ist irgendwann irgendwie schon schlecht geworden ....... Insbesondere in HH scheint man aber nur noch abzuwarten, die Bürgerschaftswahlen stehen 2020 an und die wird man gewinnen - Dann startet die Agenda "Die Neuausrichtung der BRD - Klimaschutz der sehr Wehtun" wird.
Das was du schreibst ist ungefähr die offizielle Grüne Linie.


Ölheizungseinbauverbot sofort, Gasheizung soll folgen, empfohlen wird Strom (arschteuer alleine der Heizungswechsel und nur sinnvoll mit kompletter energetischer Sanierung die sich kaum jemand leisten kann) oder tadaaa das mittelalterliche Verfeuern von Holz. Aber hey, wenigstens werden Fernflüge für den Espresso in Cali nicht verboten, nur ein wenig teurer, der Lifestyle der Großstadtveganer wird nicht behindert.

Bei ein paar Dingen würde ich den Grünen sogar zustimmen, die Tierhaltung sollte verbessert werden, aber ich traue denen halt keinen Millimeter wen nsie Fleischreduktion fordern wird die Umsetzung wohl nicht nur etwas bessere Tierhaltung beinhalten (was die Kosten ohnehin ausreichend in die Höhe treiben würde).
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
14.384
PSN
HoemBOY
VW baut halt noch einigermaßen erschwingliche Fahrzeuge im vergleich zu Mercedes und BMW. Und von der Betrügerei abgesehen, dreckiger als die europäische Konkurrenz sind deren Fahrzeuge halt auch nicht.

Diesel verursacht Feinstaub, Benzin mehr CO2, ist wie die Diskussion um Holz vs. Ölheizung. Die Grünen müssten eigentlich auf den Diesel stehen.
Du wirst viel zu viele Sachen quer durcheinander wie so üblich.
Bezüglich Diesel und Grünen:
Dieselfahrverbote in der hessischen Hauptstadt Wiesbaden sind vom Tisch: Es seien alle Klageanforderungen erfüllt, damit sei die "Klage für beendet erklärt", teilte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am Mittwoch mit. Der vom Land Hessen vorgelegte Luftreinhalteplan sei "der beste in ganz Deutschland", deshalb könne in Wiesbaden auf Fahrverbote verzichtet werden.
Der Wiesbadener Umweltdezernent Andreas Kowol (Grüne) sagte nach der Verhandlung, es sei eine wichtige Etappe erreicht worden und er sei zuversichtlich, dass die Stadt die richtigen Schritte zum Senken der Schadstoffbelastung unternommen habe.


Die grüne Partei hat also Fahrverbote verhindert :nix:
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
17.743
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Bzgl. VW ist das so unverständlich, da sich ja fast 500.000 Personen in das Klageregister der Musterfeststellungsklage gegen Volkswagen eingetragen haben. Alleine das sollte abschrecken - Nein sie bestellen weiter dort wo nichts geklärt ist - Warten sie auf die nächste Verarsche um wieder zu klagen?

Bzgl. Ölheizungseinbauverbot muss ich sagen, dass dieses Verbot eine Hintertür hat. Installiere ich eine moderne Öl-Brennwertkesselanlage in Verbindung mit einer Solaranlage zur Warmwasser- oder Heizungsunterstützung darf ich auch weiterhin Heizöl verwenden und bekomme auch noch Fördergelder. Diese Anlagen sind auch nach dem gesetzten Datum zugelassen und dürfen verbaut werden. Nur herkömmliche Heizwert-Anlagen mit Standard Ölgebläsebrenner sind dann verboten - Nur diese werden in der heutigen Neuinstallation schon kaum noch verbaut, da die frühere hochpreisigere und sehr viel anspruchsvolle Ölbrennwerttechnik nun fast kostengleich ist.
Ein ganz anderes Problem ist die Installation dieser Anlagen, da aufgrund des Fachkräftemangels insbesondere im Bereich des dort zuständigen Handwerks Anlagenmechaniker eh keine Kapazitäten auf lange Sicht mehr vorhanden sind. Man kann die neuen Techniken soviel Fördern wie man will, was man dazu ja schon seit Jahren tut, wenn erstens der Endkunde den immer noch vorhandenen erheblichen Mehrpreis, welcher trotz Zuschuss erforderlich ist nicht selber zahlen will und am Ende eh kaum noch Betriebe diese Anlagen in den Häusern verbauen können.

In Hamburg wird jetzt auch die Anschaffung E-Unterstützter Lastenfahrräder mit bis zu 2.000€ durch die Stadt unterstützt. Laut Umweltsenator (Grüne) wäre das die Lösung um auch einen Großteil des innerstädtischen Handwerks und Lieferverkehrs einzudämmen. Hier sollen die Berufsgruppen umdenken. Das hat alles was von Nachkriegs-Deutschland nur das diese Mulis jetzt E-Unterstützt sind. Das hier erhebliche Mehrkosten auf den normalen Endkunden zukommen vermeidet man anzusprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deleted20081

Gesperrt
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
40.493
Wenn die deutsche FFF Anführerin gleichzeitig Grünenpolitikerin ist und den Verein nutzt um die Grünen zu pushen, welchen anderen verbieten, verbieten, verbieten wollen oder zumindest mit erhobenem Zeigefinger die klimatische Korrektheit predigen, dann erwarte ich von denen, dass sie keine Heuchler sind und nicht selbst leben wie Hollywood Superstars, was ist daran so schwer zu verstehen? Ich habe keinen Bock auf heuchlerischen Adel der in Politikerform das Volk unterdrückt und selbst im Luxus lebt. Erinnert an das Mittelalter als bestimmte Speisen und Verhaltensweisen dem Pöbel verboten waren und Privileg des Adels.
Für mich bist wie gesagt u.a. du der Heuchler und nicht sie. :nix:


Die Pellets sind btw. deutlich weniger schlimm als andere Heizmöglichkeiten (wobei das auch von der Quelle der Pellets abhängt) und die werden mehr genutzt aber das ist wohl der übliche whataboutism den ich von einigen erwarten darf. Hast mir ja gestern erst beigebracht das Leute ihren Müll darin verbrennen,...natürlich ohne Quellen. Sorry, ich bin diese destruktive Art einfach leid.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
56.793
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Holzöfen sind schlimmer als Dieselautos bei der Feinstaubbelastung.





 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
17.743
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Wieder Blockaden und Demos vor den Gas-, Kohle- und anderen Kraftwerken - Einfach mal alle Kraftwerke für 1-4 Wochen vom Netz nehmen und sehen was mit unserem Land passiert und wie weit wir mit Windkraft und Sonnenenergie kommen.

Ich denke schon nach einer Woche sollte jedem auch noch so verklärtem Grünen klar sein wo der Weg der von ihnen kurzfristig geforderten Verbote, starken Einschränkungen unsere Einwohner, das Land und seine Wirtschaft hinführen wird. Wir sind nicht Norwegen, dass so oft viel zitierte Musterbeispiel - Wir haben nicht 5 Millionen Einwohner - Wir haben über 80 Millionen.

Wir sollten Montag damit beginnen.
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
14.384
PSN
HoemBOY
Wieder Blockaden und Demos vor den Gas-, Kohle- und anderen Kraftwerken - Einfach mal alle Kraftwerke für 1-4 Wochen vom Netz nehmen und sehen was mit unserem Land passiert und wie weit wir mit Windkraft und Sonnenenergie kommen.

Ich denke schon nach einer Woche sollte jedem auch noch so verklärtem Grünen klar sein wo der Weg der von ihnen kurzfristig geforderten Verbote, starken Einschränkungen unsere Einwohner, das Land und seine Wirtschaft hinführen wird. Wir sind nicht Norwegen, dass so oft viel zitierte Musterbeispiel - Wir haben nicht 5 Millionen Einwohner - Wir haben über 80 Millionen.

Wir sollten Montag damit beginnen.
Merkwürdig wer gerade pragmatischer denkt. Du jedenfalls wiedermal nicht.
Holzöfen sind schlimmer als Dieselautos bei der Feinstaubbelastung.
Und der Abrieb von Reifen, Bremsen und Straße sind viel schlimmer als Dieselautos :)
Wird das Pro Fahrzeug auch stark senkbar sein wie Öfen?
 

Montalaar

L15: Wise
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
8.818
Laufen ist auch keine Lösung, Stichwort Schuhabrieb.
Rauchen, Kochen/Braten und Kerzen sind noch schlimmer.
Als erstes gilt es Rauchen zu verbieten, gefolgt von Kerzen (nix mehr mit Adventskränzen und Schlafzimmerromantik) sowie Ofen-/Pfannengerichten.
Gehen nur noch das maximal notwendige und barfuß.
In der Tat. Klima ist halt ungleich Umwelt.
Welche Umweltschäden treten den auf?
CO2 wurde vorher gebunden, Dioxine sind normal nicht vorhanden, ausser jemand verbrennt Müll...und Staub selbst schadet der Umwelt nicht wirklich.
 

becko2011

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
4.307
Ob wir in Deutschland 10 Kohlekraftwerke weniger betreiben , 5 Millionen Autos weniger auf der Straße sind oder 2 Millionen Menschen weniger kein Fleisch essen - Dem Klima wird das egal sein. Das ist alles nur Symbolpolitik, mehr nicht.

Ich lese immer wieder, was für ein großes Vorbild wir für andere Länder sein könnten. Wenn wir mal ehrlich sind, dann ist dieser Zug längst abgefahren. Uns wird niemand folgen.
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
14.384
PSN
HoemBOY
Ob wir in Deutschland 10 Kohlekraftwerke weniger betreiben , 5 Millionen Autos weniger auf der Straße sind oder 2 Millionen Menschen weniger kein Fleisch essen - Dem Klima wird das egal sein. Das ist alles nur Symbolpolitik, mehr nicht.

Ich lese immer wieder, was für ein großes Vorbild wir für andere Länder sein könnten. Wenn wir mal ehrlich sind, dann ist dieser Zug längst abgefahren. Uns wird niemand folgen.
Wenn weniger Fleisch gegessen wird setzt sich ein Trend, dass weniger Fleisch gegessen wird so wie es momentan auch passiert.
Dein Argument ist einfach nur ein Symbolargument, weil du faul bist :)
 
Top Bottom