Serie Welche Serien schaut ihr?

BoostPower

L10: Hyperactive
Seit
1 März 2017
Posts
1.468
Dazu kann ich nicht viel sagen. Hab damals nur den Film mit Olyphant gesehen. Halte ihn für keinen schlechten Schauspieler, aber irgendwie passte er nicht. Kann natürlich am Drehbuch gelegen haben.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Posts
20.717
Schau gerade mit der Freundin The Leftovers und bin noch zwiegespalten ... haben 5 Folgen geschaut.

Die 3. Folge mit dem Fokus auf dem Reverend war super, der Rest eher "nur" gut ... werde die Serie erstmal weiterschauen und dann mal sehen, ob ich sie weiter verfolgen werde ;).
Season 2 und 3 sind eigentlich alle Folgen vom Stil und von der Qualität her wie die 3. Folge. ;-)
Wer die Folge mag, wird Season 2 und 3 lieben.
 

Cooper

L11: Insane
Seit
25 Feb 2010
Posts
2.027
PSN
Yadias
Ach wie gerne würde ich die dritte Staffel von The Leftovers noch mal jungfräulich erleben :kneel2:

Will jetzt übrigens endlich mal eine Bildungslücke schließen und mir Mad Men komplett ansehen. Eigentlich eine kleine Schande, dass ich es noch nicht in Angriff genommen habe, denn die 1960er sind neben den Nuller-Jahren mein absolutes Lieblingsjahrzehnt (was u.a. auch an der Musik liegt).
Staffel 1 habe ich vor Jahren mal auf ZDF Neo geschaut, es dann aber nicht weiter verfolgt. Bin mal gespannt, ob und wie es mich überzeugen kann. Ich hoffe, es gibt auch viel Musik :aehja:
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
6 Jan 2005
Posts
10.429
PSN
frontliner84
Switch
7702 6208 6412
im Moment auf Netflix "mindhunter".

finde ich extrem spannend, wenn auch zum teil etwas langatmig - was ich aber grundsätzlich mag - weil langatmig ist für mich nicht = langweilig. finde die Thematik an und für sich einfach interessant.

2 FBI Agenten erforschen die muster von Serienmördern in den 70 Jahren, als Serienmörder noch gar kein begriff sind. Sie führen interviews mit inhaftierten Mördern welche mehrmals gemordet haben, um ihre Psyche zu erforschen und zu verstehen wieso und warum sie das tun.

find ich bisher top
 

rubikon

L07: Active
Seit
27 Jun 2016
Posts
713
XBOX Live
MonoEquinox
im Moment auf Netflix "mindhunter".

finde ich extrem spannend, wenn auch zum teil etwas langatmig - was ich aber grundsätzlich mag - weil langatmig ist für mich nicht = langweilig. finde die Thematik an und für sich einfach interessant.

2 FBI Agenten erforschen die muster von Serienmördern in den 70 Jahren, als Serienmörder noch gar kein begriff sind. Sie führen interviews mit inhaftierten Mördern welche mehrmals gemordet haben, um ihre Psyche zu erforschen und zu verstehen wieso und warum sie das tun.

find ich bisher top
Thx das Thema klingt spannend.
 
Seit
11 März 2011
Posts
2.969
XBOX Live
Hakman88
PSN
Hakman88
Mindhunter: Nach den ersten Folgen definitiv spannend.

Bojack Horseman Staffel 3: Wieder insgesamt sehr sehenswert, wenn auch zum Teil recht düster.

The Orville: Trotz vieler Kritik ein sehr gute Sci-Fi Serie.

Stranger Things Staffel 2: Wie die erste Staffel sehr sehenswert.
 

Dicker

L06: Relaxed
Seit
7 Apr 2005
Posts
501
Ich hab mit Westworld angefangen. Bisher sehr gute Serie, auch wenn die Grundprämisse mit den Cybords etwas an den Haaren herbeigezogen ist. Wenn man sich darauf einlässt, macht die Serie aber sehr viel richtig.
 

Leprechaun

L13: Maniac
Seit
24 Apr 2002
Posts
5.038
XBOX Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Dazu kann ich nicht viel sagen. Hab damals nur den Film mit Olyphant gesehen. Halte ihn für keinen schlechten Schauspieler, aber irgendwie passte er nicht. Kann natürlich am Drehbuch gelegen haben.
Olyphant finde ich vor allem in Justified genial.

Will nächste Woche mal mit der Serie "Rom" anfangen...hab durch AC Origins Lust darauf bekommen :v:

Leftovers und Stranger Things muss ich auch noch anschauen.


Nachträglich muss ich Lucifer noch abwerten....Irgendwie nutzt sich das Konzept nach einer Staffel doch schnell ab.
 

mogry

L18: Pre Master
Seit
17 Mai 2008
Posts
16.242
PSN
MC-dee__
Startup Staffel 2

puh was für ne geile Staffel.
Die 1.war ja schon sehr gut.Spannend ohne ende , Drama. , emotional.
Ron Perlman wie immer großartig.
Ich hoffe die Serie bleibt noch lange erhalten.
 

Dicker

L06: Relaxed
Seit
7 Apr 2005
Posts
501
Babylon Berlin:
Ich muss meine erste Einschätzung korrigieren, die Serie ist doch verdammt gut. Wobei, korrigieren ist das falsche Wort, die ersten 3 Folgen ahben sich wirklich gezogen, man hat keine Verbindung zu den Charaktern aufgebaut und die 2 Handlungsstränge waren einem fremd und egal.

Das ändert sich dann langsam mit der 4. Folge und spätestens mit Folge 5 hatte mich die Serie dann. Die Charakter finden zueinander, die Geschichte ergibt langsam einen Sinn und die Handlungsstränge immer mehr miteinander verwoben. Kulisse,Kostüme, die ganze Produktion strahlt eine hohe Wertigkeit aus und das sollte sie für 40 Mio auch. Gegen Ende wird es richtig spannend, es gibt den ein ander anderen unerwarteten Twist, der jedoch meist schön dezent ausfällt und nicht nur des Twists wegens eingebaut wurde.

Nur dass sich die Serie so lange Zeit lässt, um durchzustarten, ist wirklich ein großes Manko. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele schon nach Folge 2 oder 3 die Lust verlieren, so wie ich auch beinahe. Aber durchhalten lohnt sich.
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Posts
23.321
XBOX Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Habe mit Sherlock Holmes angefangen. War ziemlich skeptisch der Serie gegenüber. Mittlerweile ärgert es mich das ich sie nicht schon vorher geschaut habe, was für ne geile Serie, und Cumberbath erst :banderas:
 

Avalon

L11: Insane
Seit
28 Jan 2008
Posts
1.940
Ich hab nochmal 2 Fragen zu 2 Serien, die ja bei imdb mit jeweils 8,6 sehr gut bewertet sind.

1.) Vikings:

Die Serie ist sicherlich wie Spartacus im Vikinger Setting und hat evtl. etwas Politik, wie Game of Thrones, Rome, Borgias, Tudors, etc. Die ersten 4 Staffeln haben ca. 12 Folgen pro Staffel, die über 40 Minuten geht. Die 5. Staffel hat 20 Folgen und es wurde auch eine 6. Staffel mit ebenso vielen Episoden bestellt.

Das finde ich krass. So viele Folgen pro Staffel hat eigentlich nur The Walking Dead über die Jahre konstant durchgezogen. Gut, die hat auch eine lange Vorlage mit dem Comic und in der Serie schwankt die Qualität seit der 6. bzw. 7. Staffel hin und her.

Wie schaut das bei The Vikings aus? Ist jemand (fast) auf dem aktuellen Stand? Spartacus ist sicherlich nicht die Krönung des Formats, aber eine klasse, starke Serie, die nicht nur auf Blut und Sex zu reduzieren ist, sondern auch klasse hat.

Hält es konstant sein Niveau oder ist es (mittlerweile) zu ausgelutscht/seicht und sollte eigentlich lieber dem Ende entgegen gehen. Ist ein Ende in Sicht?

2.) Was macht den Reiz von Mad Men aus?

Ich finde es ja immer krass, wie stark der Rauch- und Trinkkonsum in den US-Serien ist, auch wenn keine Abhängigen mitspielen. Als würde die Tabak- und Alkindustrie Geld für Werbung ausgeben, um die Zuschauer unbewusst zur Konsumerhöhung zu bewegen. Deswegen fand ich die Tabakfirma als Arbeitsmittelpunkt ziemlich beschissen. :v:

Auch wenn es sicherlich interessant sein kann, dass mal aus deren Sicht zu sehen. Ich hatte mir die ersten 2 Folgen angeschaut und fand es stink langweilig. Ohne eine Beschreibung gelesen zu haben, hätte ich aufgrund des Titels an mehr Spannung gedacht, die Richtung Crime geht. Stattdessen soll es wohl nur um einen Charmeur gehen? Ganz entfernt vergleichbar mit Californication bzw. Entourage?
 

rubikon

L07: Active
Seit
27 Jun 2016
Posts
713
XBOX Live
MonoEquinox
Bin gerade bei der ersten Staffel Stranger Things Folge 4.
Wie bei Mindhunter gefällt mir das 70er 80er Setting sehr gut und auch das beide Serien bisher ohne Waffen auskommen.
 

miko

L18: Pre Master
Seit
31 Okt 2009
Posts
17.365
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
2.) Was macht den Reiz von Mad Men aus?

Ich finde es ja immer krass, wie stark der Rauch- und Trinkkonsum in den US-Serien ist, auch wenn keine Abhängigen mitspielen. Als würde die Tabak- und Alkindustrie Geld für Werbung ausgeben, um die Zuschauer unbewusst zur Konsumerhöhung zu bewegen. Deswegen fand ich die Tabakfirma als Arbeitsmittelpunkt ziemlich beschissen. :v:

Auch wenn es sicherlich interessant sein kann, dass mal aus deren Sicht zu sehen. Ich hatte mir die ersten 2 Folgen angeschaut und fand es stink langweilig. Ohne eine Beschreibung gelesen zu haben, hätte ich aufgrund des Titels an mehr Spannung gedacht, die Richtung Crime geht. Stattdessen soll es wohl nur um einen Charmeur gehen? Ganz entfernt vergleichbar mit Californication bzw. Entourage?
ich schaue die serie gerade und bin bei staffel 2 angekommen.
die serie ist halt vor allem ein sehr gelungenes authentisches bild vom amerika der 60er und ein wenig muss man wohl auch interesse für marketing und werbung der damaligen zeit haben.
lief halt zeitgleich mit breaking bad. beide serien hatten quasi eine gesunde rivalität und haben sich bei kritikern und zuschauern in den usa immer ein kopf an kopf rennen geliefert. so ähnlich soll auch der verlauf der beiden hauptcharaktere don draper und walter white verlaufen.

staffel 1 spoiler:

don draper ist nicht seine wahre identität. diese hat er im korea krieg von einem seiner verstorbenen vorgesetzten angenommen und ist seinem damaligen leben entflohen.

sind halt beide äußerst schlechte menschen, bei denen man versucht, sie im verlauf als gute menschen zu zeichnen und die wohl irgendwann einfach so über die strenge schlagen werden bis es eskaliert.

einzig halt das pacing wird halt von vielen am anfang kritisiert und diese kritik kann ich auch nachvollziehen, aber gegen ende der ersten staffel macht die serie doch verdammt viel richtig. aber ähnlich sehe ich es persönlich auch bei breaking bad. da war die erste staffel auch nichts.
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Posts
4.445
Ich hab Mad Men gesehen (bzw bin kurz vor Ende) und finde sie sehr gut, auch wenn mich Serie mit Staffel 5/6 etwas verloren hat, die ersten 4 Staffeln sind aber hervorragend.

Ingesamt hat die Serie aber ne sehr einmalige Atmosphäre und Stimmung.
 

Emotion

L12: Crazy
Seit
29 Dez 2004
Posts
2.619
XBOX Live
EmotionDB
PSN
EmotionDBL
Hab am Wochenende endlich Westworld nachgeholt, 4k Blu Ray.

Bin sprachlos, hat mir extrem gut gefallen.
Konnte richtig eintauchen in diese Welt und freue mich auf weitere Welten!

10/10 für die erste Staffel.

Soundtrack is auch richtig richtig stark, dieses Stück hier zb:

[video=youtube;NPM8oBrONwM]https://www.youtube.com/watch?v=NPM8oBrONwM[/video]
 
Zuletzt bearbeitet:

Avalon

L11: Insane
Seit
28 Jan 2008
Posts
1.940
ich schaue die serie gerade und bin bei staffel 2 angekommen.
die serie ist halt vor allem ein sehr gelungenes authentisches bild vom amerika der 60er und ein wenig muss man wohl auch interesse für marketing und werbung der damaligen zeit haben.
lief halt zeitgleich mit breaking bad. beide serien hatten quasi eine gesunde rivalität und haben sich bei kritikern und zuschauern in den usa immer ein kopf an kopf rennen geliefert. so ähnlich soll auch der verlauf der beiden hauptcharaktere don draper und walter white verlaufen.

staffel 1 spoiler:

don draper ist nicht seine wahre identität. diese hat er im korea krieg von einem seiner verstorbenen vorgesetzten angenommen und ist seinem damaligen leben entflohen.

sind halt beide äußerst schlechte menschen, bei denen man versucht, sie im verlauf als gute menschen zu zeichnen und die wohl irgendwann einfach so über die strenge schlagen werden bis es eskaliert.

einzig halt das pacing wird halt von vielen am anfang kritisiert und diese kritik kann ich auch nachvollziehen, aber gegen ende der ersten staffel macht die serie doch verdammt viel richtig. aber ähnlich sehe ich es persönlich auch bei breaking bad. da war die erste staffel auch nichts.
Der Vorteil des krank sein, ist, dass man mehr Zeit hat und ich dich somit überholen konnte. Ich bin nun durch. :v:

Ich war wohl beim ersten Mal einfach nicht in der richtigen Stimmung. Die Serie hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mit Breaking Bad überhaupt nicht vergleichbar ist. Einen gewissen künstlerischen Aspekt gestehe ich ihr zu, aber ich weiß nicht, ob man das so stark hochfeiern kann. Allerdings bin ich auch kein Künstler und verstehe wohl weniger davon. Jedenfalls passen die 8,5 bei IMDB perfekt. Von den 60ern habe ich auch keine Ahnung, aber das Setting wurde schon stark umgesetzt und es war nett, wie man geschichtliche Ereignisse eingebaut ist. Lediglich bei Martin Luther King ist das weniger gut gelungen. Ansonsten hatte die Serie schon einige Magic Momemts, die man nicht vergessen wird.

Ich würde Walter und Don nicht unbedingt als schlechte Menschen bezeichnen oder zumindest nicht nur. Es gibt vielw Grautöne. Gerade Don empfand ich als coolen und starken Charakter. Die einzige Schwäche, die man ihn wirklich übel nehmen kann, ist, wie er Frauen behandelt. Ansonsten sieht man auch wieder hier, was für ein starker Bonus es ist, wenn man gut aussieht.

Das Ende fand ich jedoch ziemlich scheisse, weil es nichts Halbes und Ganzes war. So ein Mist regt mich einfach immer wieder auf. Da hätte man noch 10 - 15 Minuten ranhängen müssem. :mad:

PS: Wäre schön, wenn ein Viking Schauer meinen vorigen Beitrag lesen und darauf antworten würde.