Was habt ihr gespielt?

sircav

L10: Hyperactive
Seit
7 Feb 2010
Beiträge
1.492
Xbox Live
Marihuaninja
PSN
cavemunk
Spiele gerade Botw ein 2tes mal durch, und ja es ist immer noch ein gutes Spiel.
Trotzdem muss ich durchwegs grinsen, weil es für mich noch nie klarer war das ein Spiel überbewertet wurde.
Es ist und bleibt ein toller Zeitvertreib der viel Spielraum lässt rumzu experimentieren.
Um bei mir vollends die Leidenschaft zu wecken reicht es denoch nicht.
Dazu fehlen mir gewichtigere Rätseleinlagen, die sind zwar nicht schlecht aber zu oberflächlich für meinen Geschmack.
Die super kleinen Dungeons sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Die Schreine mit ihren 5-10 Minuten Dauer, wirken deshalb eher Anstrengend auf mich.
Auch stört mich dieses Schablonenhafte Gameplay ein wenig, das es bei erfahrenen Spielern kaum schafft einen Aha-effekt hervorzulocken.

Abseits davon, stimmt allerdings nahezu alles, vorallen das wecken des Erkundungsdrangs.
Auch das KS mit seinen unzähligen Möglichkeiten motiviert ungemein.
Die Welt in sich super stimmig und Atmosphärisch.
Vorallem die Wettereffekte sind dabei hervorzuheben.
Spiel ist und bleibt eine ganz klare Note 1, auch wenn ich Schwächen für meinen Spielspass daran finde.
Denn, ein Spiel ohne Schwächen gibt es nicht und wird es nie geben 8)
Es sollte doch jeder mal zumindest angespielt haben, das Potential ist schon enorm hoch.
In diesem Sinne
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.515
Far Cry 5


Nunja, war ganz gut, aber die erzwungenen Storymissionen haben einen irgendwie immer wieder rausgerissen. Dafür war das Setting ziemlich cool. Ich hoffe beim 6er aber wieder auf eine Steigerung.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
44.775
Immer noch Soul Sacrifice Delta, und ich habe es gestern trotz Hitze gesuchtet. Ich bin unsagbar gut... im wahrsten Sinne des Wortes, denn ich opfere nichts und niemanden. Sanctuarium 4 the win! :niatee:


 

muri23

L11: Insane
Seit
15 Sep 2014
Beiträge
1.902
Xbox Live
Muri23
PSN
Brubaker23
Platiniert. :goodwork:
Zwar ne Ecke unter dem was Sony sonst liefert aber trotzdem sehr unterhaltsam.
Highlight und Alleinstellungsmerkmal die Horden.
Anfangs bekam ich noch Panik oder habe die ehrfürchtig aus der ferne beobachtet, später bekam ich nicht genug davon.
Geniales Element einfach.

Würde ne starke 8/10 geben und der Nachfolger kann gerne kommen.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Einige weitere Kolosse gelegt. So langsam nähert sich das Spiel dem Ende. Aber was zur Hölle haben sie sich bei dem Koloss in der alten Stadt gedacht. Meine Spielfigur steht nach einem Treffer so spät auf, dass ich manchmal keine Chance habe, dem nächsten Angriff auszuweichen. Und dann bin ich kurz vor dem Ende des Kämpfe (ich vermute mal, es wäre bald vorbei gewesen) gestorben. Jetzt darf ich wegen sowas noch mal alles machen. Und der Anfang ist wirklich nicht anspruchsvoll....

Edit: und der vorletzte Koloss mit seiner letzten Schwachstelle treibt mich in den Wahnsinn. Probiere jetzt schon seit einer halben Stunde da ran zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955
The Last of Us Part II (PS4), beendet

gestern Abend nochmals den Rucksack umgeschnallt, und die letzten 3h gespielt. Es ist ein gutes, bzw. sehr gutes spiel! Visuell sowieso bombe, die kämpfe machen spass, das aufrüsten, sammeln sind motivierend und die story treibt einen an. Man will wissen wie es weiter geht!

Aber, leider leider kann ich den Story Shitstorm nachvollziehen. Zwar nicht in dem ausmass, aber trotzdem. Die Charaktere aus dem ersten Teil sind sehr eindimensional geworden, von der alten Ellie ist gleich mal gar nichts geblieben und joel ist ein ziemlich handzahm geworden. spannender sind da noch eher die neuen charaktere, wobei auch hier, facettenreich sind diese nicht in ihren persönlichkeitszügen. Zudem, ein Plot der (Das ist kein Spoiler) auf Rache ausgelegt ist, für einen Tod / Mord an jemandem, man um diese Rache zu bekommen allerdings einfach mal kaltblütig aber 100 Menschen auf mieseste und hinterrücks abmurkst, aufschlitzt oder erschiesst..naja. irgendwie fehlt diesem game mehr als je zuvor ein entscheidungssystem. gegner betäuben oder umgehen sollte belohnt werde, morde nicht, und das müsste einen einfluss auf die story, auf die psyche haben. so....so wirkt es wie john wick 1, nur das sich dieses spiel sehr ernst nimmt, aber nicht ganz zurecht.

ich habe jede stunde genossen und es war ein sehr sehr sehr gutes spiel und ein sehr würdiger abschluss für die ps4, und ich würde es jedem sofort empfehlen zu spielen. nur die story / charaktere...äh...das wurde imo vermurkst
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Shadow of the Colossus beendet. Hat nur 7h gedauert und das auch nur, weil ich mich bei ein paar Kolossen echt doof angestellt habe. Wobei, hätte ich 2-3x nicht im Internet nachgesehen, ich wäre nicht auf die Lösung gekommen. Gewisse Mechaniken hat man vorher nie gesehen, sodass das Spiel einem schon selbst nach einer gewissen Zeit Tipps geben muss.
Als Boss Rush funktioniert das Spiel super. Die Welt ist zwar leer, aber gerade im Remake z.T. echt hübsch und ich hab die Wegzeiten eigentlich nie als wirklich störend wahrgenommen. Aber das Bekämpfen der Kolosse fand ich oft eher nervtötend als interessant oder spannend. Immer kann man irgendwo runterfallen und darf danach wieder rauf klettern. Und auf dem Koloss geht es meist sehr langsam zur Sache, da man sich ständig wo festhalten muss, um nicht herunter geworfen zu werden. Da kommt imo kein schöner Flow auf. Ist ein wenig wie bei Schleichspielen (die mag ich auch nicht), man wartet ewig, bis die Wache weg ist und wird dann doch erwischt, nur um im nächsten Versuch wieder Warten zu dürfen.
Die Geschichte ist ganz in Ordnung, aber eigentlich passiert alles wesentlich in den ersten 5 und den letzten 10 Minuten. Durch das Ende rückt das Spiel einem noch mal die Perspektive zurecht und die Tatsache, dass man eigentlich den Bösen spielt, ist ein guter Twist und schöner Kommentar auf Videospiele. Hat mir gefallen.
Über die Steuerung wurde sich schon genug aufgeregt, das muss ich nicht noch mal machen. Das ist bei ihr wie früher mit Spielen die mit 20 fps liefen. Man gewöhnt sich daran, man kann das Spiel spielen, aber geil ist es nie.

Insgesamt kann ich den Kultstatus nur bedingt nachvollziehen. Ja, das Spiel macht viele ungewöhnliche Dinge und die macht es auch gut. Aber es hat gleichzeitig so viele Macken und ist vom Kerngameplay imo nur ganz ok.

Und kann mir jemand am Ende bitte erklären, wie man auf Falken fliegen soll, was diese Echsenschwänze sind, die man finden kann und welchen Sinn die ganzen auf der Map verteilten Schreine habe???
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955
@Dicker schön hast du das spiel noch durchgespielt :goodwork: ich finde der schluss belohnt einen schon, ist nämlich schon ziemlich überrascheder twist. zum thema schreine: ich bin nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube im remake hat man die einfach drin gelassen, weil man sowieso immer speichern kann? beim Ur-Sotc, also beim original, waren die schreine speichersteine. die echsenschwänze erhöhen einfach deine ausdauer wenn du sie isst. und wenn du das spiel 4mal durchspielst, hast du genug ausdauer um beim gebäude wo die säulen der bosse sind, ganz nach oben zu klettern - ironischerweise gibts da oben 3x nichts. bzw. gibt es früchte, mit der wirkung das du wieder ausdauer verlierst xD ganz ganz seltsam.... hab ich damals gemacht.

ich staune wie schnell die leute durch das spiel kommen. als ich es das erste mal gezockt habe, hatte ich knapp 18h :ugly:
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Aber wo findet man denn diese Echsenschwänze? Ich hab nur Früchte gegessen. Meine Ausdauer wurde trotzdem größer.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955
Aber wo findet man denn diese Echsenschwänze? Ich hab nur Früchte gegessen. Meine Ausdauer wurde trotzdem größer.
das sind einfach echsen die im spiel rumkrabbeln, wenn du die mit dem schwert killst, lassen sie echsenschwänze fallen - aber nur diejenigen, bei welchen der echsenschwanz leuchtet - die findet man "überall", muss man aber die augen offen halten
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.308
Ok, ich hab beim Reiten in den Schluchten immer mal wieder Echsen gesehen, aber die waren immer wieder ganz schnell weg. Wäre nie auf die Idee gekommen, die zu jagen, weil sie eher wie ein interaktives Grafikasset wirken, denn ein Spielelement.
Und was hat es jetzt mit dem Falken auf sich? In den Statistiken wird angezeigt, "Zeit mit Falken geflogen" (oder so).
 
  • Lob
Reactions: Avi

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955
Ok, ich hab beim Reiten in den Schluchten immer mal wieder Echsen gesehen, aber die waren immer wieder ganz schnell weg. Wäre nie auf die Idee gekommen, die zu jagen, weil sie eher wie ein interaktives Grafikasset wirken, denn ein Spielelement.
Und was hat es jetzt mit dem Falken auf sich? In den Statistiken wird angezeigt, "Zeit mit Falken geflogen" (oder so).
der falke ist lediglich ein "gimmick". wenn man genug geduld hat, fliegt ein falke über einen hinweg, und man kann springen und sich daran festhalten, bis die stamina zu ende ist und dann fällt man runter oder man lässt sich selbst früher fallen. ist jetzt nicht ein aktives reisemittel das tätsächlich jemand regelmässig braucht.

hier ein beispiel:

 

Aya

L14: Freak
Seit
25 Mai 2008
Beiträge
5.646
Xbox Live
Aya Eternal
PSN
Aya_Eternal
Switch
777453562599
Steam
https://steamcommunity.com/id/Aya_Eternal
Discord
Aya#5011
Erstmal Fairy Tail geowned. xD Das Spiel hat gefühlt 1000 Quests und ich bin mir nicht mal sicher obs nicht wirklich 1000 Quests hat. Alles gemacht im Spiel und Platin erspielt aber am Ende war es echt nur noch langweilig. Die letzten Quests waren fast alle so nach dem Motto: Töte so und so viele Viecher und komm zurück zur Gilde. Aber ansonsten ein gutes Spiel. Und bei mir gibts nicht mal Fairy Tail Fan Bonus, den ich kenne den Anime nicht. Von mir würde das Spiel eine 6 von 10 bekommen.

Muss man nicht gespielt haben aber für J-RPG Fans + Fairy Tail Fans sicher einen Blick wert. :)
 

Leprechaun

L16: Sensei
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
10.610
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Oh man, hab es eine halbe Stunde lang total kompliziert (von oben bin ich immer gekommen) versucht. Dabei war es ganz einfach. Jetzt komme ich mir dumm vor. Letzter Koloss ich komme.
genieße die epische Musik und bedrückende Stimmung bei diesem Kampf :banderas:
Bei Malus hatte ich echt einen Kloß im Hals :angst:

Shadow of the Colossus beendet. Hat nur 7h gedauert und das auch nur, weil ich mich bei ein paar Kolossen echt doof angestellt habe. Wobei, hätte ich 2-3x nicht im Internet nachgesehen, ich wäre nicht auf die Lösung gekommen. Gewisse Mechaniken hat man vorher nie gesehen, sodass das Spiel einem schon selbst nach einer gewissen Zeit Tipps geben muss.
Als Boss Rush funktioniert das Spiel super. Die Welt ist zwar leer, aber gerade im Remake z.T. echt hübsch und ich hab die Wegzeiten eigentlich nie als wirklich störend wahrgenommen. Aber das Bekämpfen der Kolosse fand ich oft eher nervtötend als interessant oder spannend. Immer kann man irgendwo runterfallen und darf danach wieder rauf klettern. Und auf dem Koloss geht es meist sehr langsam zur Sache, da man sich ständig wo festhalten muss, um nicht herunter geworfen zu werden. Da kommt imo kein schöner Flow auf. Ist ein wenig wie bei Schleichspielen (die mag ich auch nicht), man wartet ewig, bis die Wache weg ist und wird dann doch erwischt, nur um im nächsten Versuch wieder Warten zu dürfen.
Die Geschichte ist ganz in Ordnung, aber eigentlich passiert alles wesentlich in den ersten 5 und den letzten 10 Minuten. Durch das Ende rückt das Spiel einem noch mal die Perspektive zurecht und die Tatsache, dass man eigentlich den Bösen spielt, ist ein guter Twist und schöner Kommentar auf Videospiele. Hat mir gefallen.
Über die Steuerung wurde sich schon genug aufgeregt, das muss ich nicht noch mal machen. Das ist bei ihr wie früher mit Spielen die mit 20 fps liefen. Man gewöhnt sich daran, man kann das Spiel spielen, aber geil ist es nie.

Insgesamt kann ich den Kultstatus nur bedingt nachvollziehen. Ja, das Spiel macht viele ungewöhnliche Dinge und die macht es auch gut. Aber es hat gleichzeitig so viele Macken und ist vom Kerngameplay imo nur ganz ok.

Und kann mir jemand am Ende bitte erklären, wie man auf Falken fliegen soll, was diese Echsenschwänze sind, die man finden kann und welchen Sinn die ganzen auf der Map verteilten Schreine habe???
Das Grundgerüst dieses Spieles ist auch auch aus dem Jahre 2005, dass darfst du nicht vergessen. Und vor allem damals war dieses Spiel echt eine Wucht.
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955

Skater XL (Steam, PC)

da ich sowohl tony hawk spiele geliebt habe, SKATE von EA gezockt habe wie ein wahnsinnger, habe ich mir Skater XL schon als Early Access geholt auf Steam, und nun habe ich schon ein paar Stunden in die Version 1.0 gesteckt. Skater XL hat sich grosse fusstapfen ausgesucht und erinnert sehr stark an SKATE von EA. auch die Steuerung könnte man meinen ist genau die wie bei SKATE, ist es aber wirklich nicht. Linker Analogstick, linker Fuss, rechter Analogstick, rehter Fuss. Das entfaltet vor allem dann seine Wirkung, wenn man plötzlich Switch steht, oder Fakie etc. weil dann plötzlich der Fuss der "flippt", nicht mehr immer der linke Stick ist, sondern der rechte sein kann etc. Ist schon sehr cool die Steuerung! aber leider ist dann auch fertig mit dingen die das spiel wirklich gut macht! Leider fehlt eine Story, Kampagne oder richtige Aufgaben etc. auf der einen Seite ist das eben genau die Essenz vom Skateboarding, man skatet einfach und sich seine Herausforderungen selbst, trotzdem wird sowas schon etwas vermisst. Aber leider schlimmer als das, sind die verfügbaren maps. gibt glaube ich 5 oder 6 an der Zahl und allesamt sind nicht so die Wucht, teilweise auch recht klein. das ist extrem schade. Ich hoffe hier auf dem PC auf Community Maps oder ähnliches. Was an den Maps cool ist, das es bekannte echte Skate Spots integriert hat, die man kennt, wenn man sich mit skaten etwas beschäftigt hat. das ist cool.

Wer selber mal Skateboard gefahren ist oder noch fährt, sollte einen Blick riskieren. Ist wirklich aus meiner Sicht die Simulation die an die Realität am besten rankommt, aber auch für Fans von Skate spielen allgemein einen blick wert. Allen anderen würde ich das spiel jetzt nicht unbedingt empfehlen. Wenn es stetig ausgebaut wird, könnte es wirklich besser und besser werden, das grundgerüst ist sehr gut! aber man bemerkt die fehlende zeit und das budget. dran bleiben!!
 

Birdie

L19: Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
18.162
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Fallout 4 - Nachdem ich mich nicht entscheiden konnte, welche Fraktion ich nun wählen soll und ich es darauf erstmal liegen lies, habe ich es nach dem ich Fallout 76 anfing nun doch mal wieder gestartet und dann gleich alle drei möglichen Fraktionen bis zu Ende des Hauptspieles gespielt.
Gestern dann mal den ersten DLC Far Harbor abgeschlossen und komplettiert. Gute Erweiterung und Einbeziehung der Kinder des Atoms. Hab allen Frieden gebracht. Die Erweiterung hat Laune gemacht und der dortige neue etwas kauzige Begleiter 'Der alte Longfellow' gefiel mir auch gut. Mal schauen was die anderen DLC so bringen - Werde als Paladin der Bruderschaft weiter machen - Obwohl die Siedlerbaumissionen mir wohl nicht so liegen. Naja, mal schauen. Bei Skyrim hab ich auch jedesmal alles gebaut was zu bauen war.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
44.775
Und kann mir jemand am Ende bitte erklären, wie man auf Falken fliegen soll, was diese Echsenschwänze sind, die man finden kann und welchen Sinn die ganzen auf der Map verteilten Schreine habe???
Wie konntest du das überhaupt durchspielen? :enton: Die Echsen sind ein Muss für hohe Ausdauer, sonst hat man doch nur Stress und absolut keinen Spaß, und die Schreine sind Save Points.

Ich ziehe meinen Hut vor dir, ganz ehrlich. :twewy: Und ich würde jetzt zu gerne sehen wie du ein potentielles ICO Remastered zocken würdest.
 

Frontliner

L18: Pre Master
Seit
6 Jan 2005
Beiträge
15.955
Wie konntest du das überhaupt durchspielen? :enton: Die Echsen sind ein Muss für hohe Ausdauer, sonst hat man doch nur Stress und absolut keinen Spaß, und die Schreine sind Save Points.

Ich ziehe meinen Hut vor dir, ganz ehrlich. :twewy: Und ich würde jetzt zu gerne sehen wie du ein potentielles ICO Remastered zocken würdest.
du hasat ernsthaft echsen gejagd um deine ausdauer zu verbessern? xD ich hab das nicht gemacht. aus interesse 2 - 3. aber das spiel spielt man ohne echsen, sonst ist es zu einfach :ugly: die ausdauer bestimmt ja den schwierigkeitsgrad wenn man so will
 
  • Lob
Reactions: Avi

MrBlonde

L14: Freak
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
5.597
The Last of Us Part II (PS4), beendet

gestern Abend nochmals den Rucksack umgeschnallt, und die letzten 3h gespielt. Es ist ein gutes, bzw. sehr gutes spiel! Visuell sowieso bombe, die kämpfe machen spass, das aufrüsten, sammeln sind motivierend und die story treibt einen an. Man will wissen wie es weiter geht!

Aber, leider leider kann ich den Story Shitstorm nachvollziehen. Zwar nicht in dem ausmass, aber trotzdem. Die Charaktere aus dem ersten Teil sind sehr eindimensional geworden, von der alten Ellie ist gleich mal gar nichts geblieben und joel ist ein ziemlich handzahm geworden. spannender sind da noch eher die neuen charaktere, wobei auch hier, facettenreich sind diese nicht in ihren persönlichkeitszügen. Zudem, ein Plot der (Das ist kein Spoiler) auf Rache ausgelegt ist, für einen Tod / Mord an jemandem, man um diese Rache zu bekommen allerdings einfach mal kaltblütig aber 100 Menschen auf mieseste und hinterrücks abmurkst, aufschlitzt oder erschiesst..naja. irgendwie fehlt diesem game mehr als je zuvor ein entscheidungssystem. gegner betäuben oder umgehen sollte belohnt werde, morde nicht, und das müsste einen einfluss auf die story, auf die psyche haben. so....so wirkt es wie john wick 1, nur das sich dieses spiel sehr ernst nimmt, aber nicht ganz zurecht.

ich habe jede stunde genossen und es war ein sehr sehr sehr gutes spiel und ein sehr würdiger abschluss für die ps4, und ich würde es jedem sofort empfehlen zu spielen. nur die story / charaktere...äh...das wurde imo vermurkst
Meine volle Zustimmung.
Das Spiel war in jeder Hinsicht herausragend, aber die Handlung und die Charaktere waren wirklich großer Murks.
Unglaublich, dass sie Joel und Ellie für dieses absurde Ende geopfert haben. :fp: Und der ganze gendershit war so dermaßen unnötig und unpassend :shakehead:
Eine 110 KG 'Frau', die wie ein Mann aussieht und ein kahlgeschorenes Mädchen, das sich in der Apokalypse für einen Jungen hält...
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.515
The Touryst
(PC / Gamepass)

Nachdem ich mich vorhin an einer Stelle im Spiel ziemlich dumm angestellt habe, hab ich es jetzt doch schnell beendet. Ein nettes kleines Spiel.
Hat allerdings die schlimmsten Plattformpassagen die ich seit langem erlebt habe. Nichtmal weil es schwer ist, sondern weil die Kamera und Perspektive ab und an eine völlige Katastrophe sind.
 
Top Bottom