ConsoleWAR WAR: PS4 vs. One vs. Switch (Pink Panzer Vor!)

Hinweis
Achtet bitte darauf, nicht andauernd den PC und Google bzw. Stadia in die Diskussion zu nehmen, dafür gibt es andere WAR-Threads.

Montalaar

L15: Wise
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
7.734
Vielleicht sollten wir mal festlegen, was "direkt" bedeutet. GoW war nämlich nie für ein sehr direktes Gameplay bekannt, so wie ich "direkt" definieren würde.
Es passt halt zum Spiel....wie bei Witcher, wie bei RDR, wie bei GTA,...…
Aber die Antwort auf die Frage ob es entscheidend ist, steckt doch schon in Darling Flavor selbst. Tut es nicht.
Von "welches war dein Lieblingsspiel im Jahr xxxx" lässt sich auf garnichts schliessen, wo es am Besten ist als alles andere....auch nicht auf Gameplay, oder gar ein Element davon (KS).
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.012
Ich denke das ist schwierig zu definieren und in Zahlen / objektiven Fakten zu benennen. Bsp. die Kämpfe in The Witcher 3 würde ich schlicht als "hölzern" bezeichnen, die in GoW als "absolut flüssig". BotW dagegen hat ein gutes Kampfsystem mit vielen Möglichkeiten die Umgebung darin zu integrieren, aber es ist für mich gefühlt trotzdem nicht so rund wie zum Beispiel die Kämpfe in Horizon (oder eben auch GoW). Dort fühlt sich das Kämpfen (für mich) schlicht besser an.

Aber das ist alles wohl sehr subjektiv, man sieht ja auch bei Rennspielen wo manche mit bestimmten Autos und deren Fahrverhalten prima klar kommen und andere überhaupt nicht.
 

Nythill

L10: Hyperactive
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
1.449
die nächsten gotys gehen auch eher an sony, das sorgt scheinbar dazu, dass bei den pikas alle sicherungen durchbrennen.
 

bigtms

L12: Crazy
Seit
19 Apr 2006
Beiträge
2.625
PSN
BIGtms
Switch
3159 8045 1325
Als Fünfzehn jähriger Teenager würde ich mich auch noch von Gesamtverkaufszahlen blenden lassen, dieses Statement widmet sich natürlich an dein niedliches in Gänsefüßchen gesetztes "Die Kunst des Verlierens".

Pwnage Spencer erfreut sich selbst daran, wenn die Konkurrenz auf Messen wie die E3 mit Präsenz trumpft. Ein Zitat bezogen auf Sonys Abwesenheit :
"Healthy competition is not only good for the consumer; it's good for industry events as well, and Xbox head Phil Spencer said E3 "is not as good" with PlayStation taking the year off."

Zu erwähnen wäre außerdem noch, dass gerade die Gaming-Branche nicht wirklich mit guten Arbeitsbedingungen glänzt.
"Crunch time" ist eine der Problematiken mit denen diese Industrie zu kämpfen hat. Unter Menschenrechtsverletzenden Bedingungen wird unser Hobby realisiert.

Es wäre angenehm, wenn wir uns als Gamer mal ein bisschen die Hände reichen würden und eventuell anfangen damit uns die Schattenseiten unseres Hobbys anzusehen.
Ich befürchte manchmal sogar, dass Grabbeltischpyramiden nicht gerade eine unterstütztende Maßnahme sind um dieser Ungerechtigkeit entgegen zu wirken.

Und wegen des ersten Satzes, no offence pal, ein wenig diffamierendes WAR Geschreibsel konnte ich nicht lassen.
Zuletzt noch war die PS4 eine Missgeburt und jetzt solche Wall of text für Frieden... Sonst alles ok mit dir?
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
49.155
Da es tatsächlich massig Spiele mit überragendem Gameplay gibt, sehe ich da kein Widerspruch. Welchen anderen Gradmesser als den Spielspaß würdest Du heranziehen?
Wenn es massig Spiele mit überragenden Gameplay gibt, wie kann das Gameplay dann überragend sein?


nehmen wir mal als Beispiel Spider-Man: Abwechslung wäre da ein heißer Kandidat für einen Spielspaß Gradmesser. Spider-Man hatte ein tolles Kampfsystem (und das Schwingen macht Spaß, aber das ist ja auch in den 70% Spider-Man Teilen so), aber der Spielspaß wird durch die immer gleichen Checklist-Missionen (und fummelige Steuerung )stark getrübt, die sogar um Welten schlechter war als die der aktuellen Ubisoft Titel. In dem Bereich war das Spiel alles andere als überragend.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
25.229
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Direktes Gameplay: Ich steuere meinen Charakter direkt. Das bedeutet: Ein Input hat ein Output zur Folge. Das ist bei Zelda eigentlich immer gegeben. Bei God of War nicht.
Wo beim KS nicht? Weiters ist Link hölzerner und träger zu steuern und die Animationen verlaufen weniger flüssig und abgehakter in sein Moveset.
Mal abgesehen davon, dass das wenn eher anders herum ist, durch den Dodge/Parry in Zelda, der zu einem Quicktime-Event führt, bei dem jeder Input nicht 1:1 zu einem Output führt, sondern ein Event mit eigenen Regeln startet.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
24.100
Bei jedem Killing Blow?

Weiters ist Link hölzerner und träger zu steuern und die Animationen verlaufen weniger flüssig und abgehakter in sein Moveset.
Hm... träger? Würde ich nicht unbedingt zustimmen. Hölzerner? Definitiv und die Animationen sind auch weniger flüssig - nur ist das imo eher eine Folge des direkten Gamemplays und nicht ein Widerspruch.

Mal abgesehen, dass das wenn eher anders herum ist, durch den Dodge/Parry in Zelda, der zu einem Quicktime-Event führt, bei dem jeder Input nicht 1:1 zu einem Output führt, sondern ein Event mit eigenen Regeln startet.
Ja, das ist der einzige Aspekt, bei dem ich zustimmen würde, dass das Gameplay nicht sehr direkt ist.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
39.298
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Definiere es du. Du Schlaumeier. Widersprichst doch auch nur ohne mehr zu liefern.
Keine Verzögerungen nach der Eingabe. Ich drücke, es geschieht. Ich drücke den linken Stick nach rechts und links im schnellen Wechsel. Meine Figur nimmt diese Eingaben wahr ohne Verzögerung. Ich drücke den Knopf zum ziehen des Bogens und der Bogen wird direkt gezogen, gleiches gilt für Schwert, Tools und Fähigkeiten. Ein Kratos bewegt sich langsamer als ein Link, deshalb jedoch nicht weniger direkt.

Und nun zeig du mir wo ich schrieb das GoW dort schlechter ist und zeig mir wo es dort besser ist und wenn du dabei bist: Ich warte noch auf den Beleg dass ich diese Spiele um die es geht zu mittelmäßigen Titeln ernenne.

Ja, das ist der einzige Aspekt, bei dem ich zustimmen würde, dass das Gameplay nicht sehr direkt ist.
Der Rage Modus bei GoW ist da jedoch nicht wirklich anders. QTE Geschichten sind nahezu immer nachteilig für eine direkte Steuerung
 
Zuletzt bearbeitet:

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
22.657
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
gow hat das bessere kampfsystem als botw. und das obwohl ich gow mit viel wohlwollen nur eine 7/10 geben würde, während zelda das beste spiel dieser gen ist.
botw kampfsystem ist eines der schwächsten in der gesamten reihe.

danke, dass ich eure sonntagsprobleme lösen durfte.
 

Hasenauge

L15: Wise
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
8.723
Wenn es massig Spiele mit überragenden Gameplay gibt, wie kann das Gameplay dann überragend sein?
Weil es noch massiger Spiele mit wenig überragendem Gameplay gibt.

nehmen wir mal als Beispiel Spider-Man: Abwechslung wäre da ein heißer Kandidat für einen Spielspaß Gradmesser. Spider-Man hatte ein tolles Kampfsystem (und das Schwingen macht Spaß, aber das ist ja auch in den 70% Spider-Man Teilen so), aber der Spielspaß wird durch die immer gleichen Checklist-Missionen (und fummelige Steuerung )stark getrübt, die sogar um Welten schlechter war als die der aktuellen Ubisoft Titel. In dem Bereich war das Spiel alles andere als überragend.
Hm, Spiderman ist schon Schwingspielreferenz. Aber eigentlich hatte ich gar nicht nach einem Gradmesser für den Spielspaß gefragt, sondern nach einem anderen Gradmesser für überragendes Gameplay als den Spielspaß.
 
Top Bottom