ConsoleWAR WAR: PS4 vs. One vs. Switch (Pink Panzer Vor!)

Hinweis
Achtet bitte darauf, nicht andauernd den PC in die Diskussion zu nehmen, dafür gibt es den anderen War-Thread.

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
22.488
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Finanziell weltweit sicherlich. Dort jedoch das große Geld machen halte ich für schwieriger als im Konsolensektor.
Oh ich glaube es ist beides schwer - Mobile Gaming ist für neue IPs vielleicht sogar empfänglicher. Aber wenn man schon zu den Big Playern in einem Bereich gehört wie Blizz, heißt das noch lange nicht, dass man im anderen Bereich automatisch auch einer sein wird.
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
34.488
Oh ich glaube es ist beides schwer - Mobile Gaming ist für neue IPs vielleicht sogar empfänglicher. Aber wenn man schon zu den Big Playern in einem Bereich gehört wie Blizz, heißt das noch lange nicht, dass man im anderen Bereich automatisch auch einer sein wird.
Schwierig ist natürlich beides. Ich sehe im Konsolensektor ein höheres Risiko aber nicht wirklich eine größere Hürde den Kunden zum Kaufen zu bringen. Wenn du im Konsolensektor ein AAA Spiel bringst, dann wirst du auch deine 100-200mio. einnehmen. Kann natürlich dadurch schon ein negatives Ergebnis sein. Beim Mobile Sektor hast du mit 200 Mio. einen Hit und ein eher geringeres Risiko (rein vom finanziellen Aufwand) aber dahin zu kommen ist halt wirklich schwer. Da du dich dort mit Geld nur bedingt nach vorn pushen kannst. Ansonsten hätten das wohl sämtliche große Publisher getan. EA als auch Activision versuchen schon länger im Mobile Markt Fuß zu fassen, schaffen es aber nicht so richtig. Deshalb sehe ich da eine höhere Schwierigkeit, die aber einen höheren Ertrag mit sich bringt, was ja auch die jährlichen Zahlen belegen wie gigantisch der Mobilemarkt ist im Vergleich zum Konsolensektor.

Ist logischerweise schwer zu vergleichen da beide Sektoren ihre Eigenheiten besitzen.
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.105
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Is leaving for good...

Er war nur noch als Berater da und hat sich in dieser Passivität wahrscheinlich überflüssig gefühlt. Also ich kanns gut verstehen, ist ja quasi sein Lebenswerk und nur noch zuzugucken kann frustrierend sein.

Ich kann die Skepsis ja verstehen, wen die Schöpfer wie morhain und metzen Blizzard verlassen. Allerdings werden die ja nicht durch irgendwelche Activision Manager ersetzt sondern durch Blizzard Nachwuchs der bereits seit Jahrzehnten im Unternehmen ist.
Es ist der unausweichliche generationswechsel.

Wir hatte das ja schon das Kritik durchaus berechtigt ist und nicht alles optimal läuft.

Aber Blizzard ist sicherlich weniger doomed als Nintendo. Und die sind aktuell sehr erfolgreich unterwegs.

Zumindest sind wir was die FCO angeht einig aber es zeigt gut die aktuelle Hysterie. Das haben ja auch viele als Anzeichen für den Untergang gesehen oder gar als Konsequenz zur blizz con.
Dies ist nicht mehr ganz richtig es gibt im Prinzip nur noch zwei J. Allen Brack welcher Morhaim beerbt und und Co Founder Allen Adham.

Letzterer war 2004 weg und war dann in Hedgefonds Unternehmen tätig, kam 2016 zurück in führender Rolle und hier beende ich dieses Thema weil ich gerade einen Würgreiz bekomme...

Eines seiner Zitate von damals ist, dass Hedgefonds Videospielen sehr ähnlich sind...würg
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
22.488
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Nun, ich würde aber einfach einmal behaupten, dass es mehr Spielraum für Big Player im Mobile-Markt gibt. "The next big shit" ist im Mobile-Markt weniger vorprogrammiert. Im Konsolensektor ist die Einstiegsbarriere mittlerweile imo riesig. Die großen Publisher dominieren und es scheint fast kein Platz mehr für große IPs. Die Platzhirsche sind einfach schon....Nintendo, CoD, Fifa und Co....das nimmt alles schon so viel Platz weg, dass selbst Battlefield in Bedrängnis gerät und Dinge wie Titanfall2 und Shadow of the Tomb Raider gemessen am Budget floppen.

Es ist weit einfacher vorherzusehen was sich bei den Konsolen verkauft, als das was am Mobile Markt die großen Umsätze bringen wird.
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.105
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Nun, ich würde aber einfach einmal behaupten, dass es mehr Spielraum für Big Player im Mobile-Markt gibt. "The next big shit" ist im Mobile-Markt weniger vorprogrammiert. Im Konsolensektor ist die Einstiegsbarriere mittlerweile imo riesig. Die großen Publisher dominieren und es scheint fast kein Platz mehr für große IPs. Die Platzhirsche sind einfach schon....Nintendo, CoD, Fifa und Co....das nimmt alles schon so viel Platz weg, dass selbst Battlefield in Bedrängnis gerät und Dinge wie Titanfall2 und Shadow of the Tomb Raider gemessen am Budget floppen.

Es ist weit einfacher vorherzusehen was sich bei den Konsolen verkauft, als das was am Mobile Markt die großen Umsätze bringen wird.
Zumal der Einstieg in den Chinesischen Markt (sofern Regeln beachtet werden) einfacher ist als mit Konsolen.

Hat schon seinen Grund wieso Blizz mit Netease für Diablo kooperiert
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.105
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777

Ark

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
35.499
Wenn Uncharted 4, Horizon, Spiderman und GoW nicht an Nintendozahlen ranreichen sollen, dann muss man schon blind sein. Machen vielleicht weniger Umsatz, jo, aber Units sind sie mit 10mio. (Manche sogar drüber) definitiv in Nintendos Liga.
Was Nintendo hatt, st auf jeden Fall eine hohe Durchdringung bzw. Quote bei ihren großen Titel. 10 Millionen Spiele bei einer Userbase von 20 Millionen ist einfach faszinierend. Manche Spiele sogar über 50%, andere bei 30% und das ist schon viel im Vergleich zu bspw. Spider Man, was sich 9 Millionen Mal verkauft hat bei einer Userbase von 90 Millionen. Und 10% ist sogar eher eine Ausnahme und das ist dann auch schon beachtlich.

Und bei Nintendo erreicht ja ein "kleiner Titel" wie Kirby diese 10%.
 
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
1.996
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Dies ist nicht mehr ganz richtig es gibt im Prinzip nur noch zwei J. Allen Brack welcher Morhaim beerbt und und Co Founder Allen Adham.

Letzterer war 2004 weg und war dann in Hedgefonds Unternehmen tätig, kam 2016 zurück in führender Rolle und hier beende ich dieses Thema weil ich gerade einen Würgreiz bekomme...

Eines seiner Zitate von damals ist, dass Hedgefonds Videospielen sehr ähnlich sind...würg
Allen adham ist Gründer von Blizzard und hat so spiele entwickelt wie Warcraft, Starcraft, Diablo und wow. Falls das bei dir was bedeutet. Er IST Blizzard.

Und jetzt ist er für dich der Teufel, weil er auch ein paar Jahre im Finanzwesen gearbeitet hat und ein Fond gegründet hat ... sweet.

Genau bei solch einen bullshit verzweifel ich immer und Frage mich .... in was für einer Welt lebt ihr den eigentlich??? Habt ihr selbst schon mal gearbeitet?

Der neue boss Barack ist seit über 10 jahren bei Blizzard und war in dieser Zeit Chief Executive bei Wow. Ganz schlimm den jetzt zum Cheff zu machen ... rly
 

Atram

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
8 Dez 2006
Beiträge
28.105
Switch
5684 0003 9039
Steam
http://steamcommunity.com/id/atrampt/
Discord
Atram#5777
Allen adham ist Gründer von Blizzard und hat so spiele entwickelt wie Warcraft, Starcraft, Diablo und wow. Falls das bei dir was bedeutet. Er IST Blizzard.

Und jetzt ist er für dich der Teufel, weil er auch ein paar Jahre im Finanzwesen gearbeitet hat und ein Fond gegründet hat ... sweet.

Genau bei solch einen bullshit verzweifel ich immer und Frage mich .... in was für einer Welt lebt ihr den eigentlich??? Habt ihr selbst schon mal gearbeitet?

Der neue boss Barack ist seit über 10 jahren bei Blizzard und war in dieser Zeit Chief Executive bei Wow. Ganz schlimm den jetzt zum Cheff zu machen ... rly
Du bist also zufrieden mit Blizzard und deren Handling mit den IPs als alt Fan :)

Ist doch schön für dich :)

Und nein, ich habe natürliche noch nie gearbeitet und Allen ist aktuell nicht die treibende Kraft bei Blizz alle IPs in mobile Games zu shiften. Alles nie passiert.

BfA ist ein grandioses Add-on, D3 bekommt super viel Support, Overwatch ist der E-Sport King und Hearthstone ist so beliebt wie noch nie, HotS ist natürlich auch top im Support. Achtung...Ironie

Diese komische Hearthstone Umfrage von gestern ignoriere ich hier mal, denn wenn eine der Fragen ist ob ich in Hearthstone investiere wenn kein E-Sport Event ist und ich sofort an HotS denken muss japp dann kotze ich wenn ich sehe was aus diesen Extrem Community nahen Unternehmen gerade wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
9.463
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617
Was Nintendo hatt, st auf jeden Fall eine hohe Durchdringung bzw. Quote bei ihren großen Titel. 10 Millionen Spiele bei einer Userbase von 20 Millionen ist einfach faszinierend. Manche Spiele sogar über 50%, andere bei 30% und das ist schon viel im Vergleich zu bspw. Spider Man, was sich 9 Millionen Mal verkauft hat bei einer Userbase von 90 Millionen. Und 10% ist sogar eher eine Ausnahme und das ist dann auch schon beachtlich.

Und bei Nintendo erreicht ja ein "kleiner Titel" wie Kirby diese 10%.
Ninrendo Plattformen legt man sich auch zu wegen Nintendospielen. Nicht wegen jahralte 3rd Ports. Dann noch, dass Nintendo bei den Indies aufgeholt hat, aber die großen Spiele der 3rds sind immer noch nicht da.

Sony und MS haben keine so starke 1st Partybindung beim Kunden, wobei Sony schon einen weiteren guten Schritt diese Gen macht. Eine Playstation, Xbox kauft man, da man weiß jedes große 3rd Spiel wird darauf erscheinen.

Das jetzt hier Spider-Man heruntergespielt wird ist lächerlich. Wenn Spider-Man schlecht wäre, hätte sich das kurz nach Launch herumgesprochen und die 9 Millionen wären nicht drin gewesen. Diese Verkaufszahlen in unter 3 Monaten sind fantastisch und nur wenige Nintendospiele schaffen so etwas.

Z. B. Uncharted 4 hat bis Ende 2016 8,7 Millionen geschafft bei einer 54 Millionen Installbase.

Aber insgesamt einfach gut zu sehen, dass es den Herstellern gut geht.
 

Mudo

L20: Enlightened
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
34.488
Was Nintendo hatt, st auf jeden Fall eine hohe Durchdringung bzw. Quote bei ihren großen Titel. 10 Millionen Spiele bei einer Userbase von 20 Millionen ist einfach faszinierend. Manche Spiele sogar über 50%, andere bei 30% und das ist schon viel im Vergleich zu bspw. Spider Man, was sich 9 Millionen Mal verkauft hat bei einer Userbase von 90 Millionen. Und 10% ist sogar eher eine Ausnahme und das ist dann auch schon beachtlich.

Und bei Nintendo erreicht ja ein "kleiner Titel" wie Kirby diese 10%.
Er schrieb dass Rockstar an Nintendo rankommt und auch die kommen normalerweise nicht an die 30% ran. Wenn es um die Attachrate geht bin ich da bei dir. Da kommt kein Hersteller ran.
 
Top Bottom