PlatformWAR WAR - Der Thread (Konsolen, PC, Mobile)

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.705
Wenn die Sensitivity so hoch gedreht ist um die Drehgeschwindigkeit wie im Video zu erreichen zu können würde hier niemand aus dem Forum mehr zielen können. Aber natürlich ist das alles möglich :coolface:
Das Shooter immer langsamer geworden sind und der offensichtliche Trend zu Deckungsshootern hat natürlich auch nichts damit zu tun, dass der Controller einfach schlechter für das Genre geeignet ist xD

Es scheint mir eher, dass die Leute die das Gamepad als gute Alternative ansehen ziemlich schlechte Spieler sind.
 

Hallow´s Victim

L13: Maniac
Seit
12 Nov 2006
Beiträge
4.198
Xbox Live
REVEREND R0B
PSN
REVEREND-R0B
Steam
hippiedoomed13
Wenn sich zwei gleich gute Spieler in einem Ego-Shooter gegenüberstehen, einer mit M+T und einer mit Controller, hat der mit Controller keine wirkliche Chance. Darüber gibt es nicht wirklich was zu diskutieren.
Richtig! Aber mal Hand aufs Herz, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit (vor allem über ein mehr oder weniger einmaliges Aufeinandertreffen hinaus), dass dies zutrifft!?

Im causal online zocken sind die eigenen skills daher weit entscheidender, als dieser theoretische Vorteil (der tatsächlich absolut nicht weg zu diskutieren ist).

Und die Realität gibt mir Recht! Ich zocke schon seit Jahren nahezu ausschließlich auf dem PC und da mit dem Controller, da Wohnzimmer PC und ich bin bei Games, wie Battlefiled, SW Battlefront, Division, Destiny etc eigentlich immer im oberen Drittel, oft auch aufm Treppchen... das heisst, ich bin in aller Regel dem Großteil der M/T Zocker voraus, wie erklärt ihr euch das ;)?
,
,
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Richtig! Aber mal Hand aufs Herz, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit (vor allem über ein mehr oder weniger einmaliges Aufeinandertreffen hinaus), dass dies zutrifft!?
Bei einem vernünftigen Matchmaking: sehr oft! Denn das Matchmaking ordnet dir immer Gegner zu, die in etwa gleich gut sind wie du. Wenn du also mit dem Gamepad spielst, wirst du durch schlechtere Resultate einfach weiter unten eingeordnet und spielst dann gegen schlechtere Gegner.
 

Hallow´s Victim

L13: Maniac
Seit
12 Nov 2006
Beiträge
4.198
Xbox Live
REVEREND R0B
PSN
REVEREND-R0B
Steam
hippiedoomed13
Was braucht man bei einer schwachen Leistung großartig erklären?
Komm doch mal Quake Champions spielen und schau wie oft du es mit Controller über den letzten Platz hinaus schaffst?
Die Herausforderung nehme ich gerne an ^^!!!

@Swisslink
Das ist er der Punkt, ich habe keine "schlechten" Ergebnisse ;)
 

MrBlonde

L13: Maniac
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.103

Unter der Führung von Phil Spencer gibt man sich wesentlich plattformunabhängiger als zuvor. Ein Unternehmenssprecher sagte neulich, dass man sich darauf konzentrieren wird, seine First-Party-Titel nur auf den Microsoft-eigenen Plattformen Xbox und Windows zu veröffentlichen. Aaron Greenberg hat nun in einem Interview auf Twitch die Aussage konkretisiert. Zukünftige First-Party-Spiele dürfen auch im Epic Games Store erscheinen, allerdings ist die Veröffentlichung an eine Bedingung geknüpft. Laut den Worten des Xbox-Managers wird ein Release eines Spieletitels im Epic Games Store nur dann erfolgen, wenn die "Community mehr vernetzt" wird. Konkret meint er, dass kein Spieletitel der Xbox Game Studios als exklusiver Titel für den Epic Games Store erscheinen wird.
Der Auftrag von Phil Spencer lautet: Mehr First-Party-Spiele auf die eigenen Plattformen bringen. Dabei ist jedoch nicht nur die Xbox-Konsole gemeint, sondern auch der Windows-PC.
Phil Spencer schrieb:
"Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Spieler durch plattformübergreifendes Spielen und netzwerkübergreifendes Spielen über Windows 10 PCs und Konsole miteinander spielen können. Vor diesem Hintergrund ist es unsere Absicht, unsere Xbox Game Studios PC-Spiele zum Zeitpunkt ihrer Markteinführung in mehreren Geschäften, einschließlich unseres eigenen Microsoft Store unter Windows, verfügbar zu machen. Wir glauben, dass Sie die Wahl haben sollten, wo Sie Ihre PC-Spiele kaufen." - Phil Spencer, Chef der Xbox-Abteilung.
Der König hat gesprochen.

Herzlichen Dank @ Samaritersoft :goodwork:
 

MrBlonde

L13: Maniac
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.103
Er sagte doch es kommt auf Skill an. Ihr sagt ist nicht so also muss er auch nicht ganz oben dabei sein sondern einfach nur ein paar Runden besser abschließen als andere Spieler?
Dümmste Diskussion seit langem, wir drehen uns hier nur im Kreis. Deswegen habe ich an diesem Unsinn auch nicht teilgenommen xD
Heute Nacht gönne ich mir erstmal Ori in 4k/120 aufm OLED, was für ein irres Spielgefühl und alles sooooo geschmeidig :banderas:

Das muss ab der PS5/X2 der neue Standard für 2D Games werden. Ich freue mich schon auf Hollow Knight.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Er sagte doch es kommt auf Skill an. Ihr sagt ist nicht so also muss er auch nicht ganz oben dabei sein sondern einfach nur ein paar Runden besser abschließen als andere Spieler? Laut Kayjay wird er sowieso immer letzter.
Niemand wird immer Letzter in einem Game mit einem sinnvollen Matchmaking, denn das zielt immer darauf ab, dass ungefähr (nach Resultat!) gleichwertige Spieler zusammen und gegeneinander spielen. Das ist die Grundidee eines jeden Matchmaking-Systems. Wenn er also jetzt sagt: es hängt vom Skill ab! Dann stimmt das. Nur spielt er, wenn es objektive Vorteile für eine Steuereinheit gibt, automatisch gegen schlechtere M/T Spieler.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Nur spielt er, wenn es objektive Vorteile für eine Steuereinheit gibt, automatisch gegen schlechtere M/T Spieler.
Was er letztlich, genauso wie ich, so gesagt hat. Das Eingabegerät ist nicht generell entscheidend sondern der Spieler. Trifft er auf Leute, die auf seinem Spielniveau sind, dann zieht er den kürzeren. Da macht sich der Vorteil der M+T bemerkbar. Ist er besser als die Spieler, dann bringt ihnen der Vorteil M+T auch nichts.

Ein Matchmakingsystem wird es nie schaffen wirkliche Ausgeglichenheit zu schaffen, da dort viel zu viele menschliche Faktoren einfließen. Dementsprechend trifft er auch auf schlechtere Spieler. Das ist ganz natürlich, imo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Was er letztlich, genauso wie ich, so gesagt hat. Das Eingabegerät ist nicht generell entscheidend sondern der Spieler. Trifft er auf Leute, die auf seinem Spielniveau sind, dann zieht er den kürzeren. Da macht sich der Vorteil der M+T bemerkbar. Ist er besser als die Spieler, dann bringt ihnen der Vorteil M+T auch nichts.
Ich kann ja nochmal das Beispiel bringen: wenn ich mit einem Lenkrad StarCraft 2 spiele, werde ich auch nicht alle Spiele verlieren und irgendwann min. 50% der Spiele gewinnen. Warum ist das wohl so?
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Ich kann ja nochmal das Beispiel bringen: wenn ich mit einem Lenkrad StarCraft 2 spiele, werde ich auch nicht alle Spiele verlieren und irgendwann min. 50% der Spiele gewinnen. Warum ist das wohl so?
Siehe Edit.

Ein Matchmakingsystem wird es nie schaffen wirkliche Ausgeglichenheit zu schaffen, da dort viel zu viele menschliche Faktoren einfließen. Dementsprechend trifft er auch auf schlechtere Spieler. Das ist ganz natürlich, imo.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Siehe Edit.



Was er letztlich, genauso wie ich, so gesagt hat. Das Eingabegerät ist nicht entscheidend sondern der Spieler. Trifft er auf Leute, die auf seinem Spielniveau sind, dann zieht er den kürzeren. Ist er besser als die Spieler, dann bringt ihnen der Vorteil M+T auch nichts. Ändert dementsprechend nichts daran das man als Gamepadspieler nicht gänzlich generell chancenlos gegeb M+T Spieler ist.
Wenn du gegen schlechtere Spieler spielst, weil du ein bestimmtes Eingabegerät nutzt, dann soll nicht das Eingabegerät, sondern der persönliche Skill relevant sein? Wie bitte? Du widersprichst dir da gerade selber.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Wenn du gegen schlechtere Spieler spielst, weil du ein bestimmtes Eingabegerät nutzt, dann soll nicht das Eingabegerät, sondern der persönliche Skill relevant sein? Wie bitte? Du widersprichst dir da gerade selber.
Nein, wenn du mit dem Gamepad ein höheres Level erreichst als der Spieler mit M+T dann gewinnst du aufgrund deiner spielerischen Fähigkeiten mit dem Gamepad und nicht weil du ein besseres Eingabegerät nutzt. Das ist hier immernoch der Punkt. Das M+T ja immer gewinnt weil das Eingabegerät besser ist. M+T gewinnt aber nicht immer. Bei gleichen Basis-Fähigkeiten wird der M+T Spieler gewinnen weil er Vorteile hat durch das Eingabegerät UND diese Vorteile ausspielen kann.

Der Logik einiger User hier nach müsste ein Top Gamepad-Spieler mit M+T noch besser sein. Das ist jedoch oftmals nicht so und das liegt daran das er mit dem Gamepad einfach gut ist während er mit M+T nicht auf dem Level ist wie mit dem Gamepad. Deshalb ist man nicht automatisch mit einem besseren Eingabegerät auch besser und verbessert seine Fähigkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Nein, wenn du mit dem Gamepad ein höheres Level erreichst als der Spieler mit M+T dann gewinnst du aufgrund deiner spielerischen Fähigkeiten und nicht weil du ein besseres Eingabegerät nutzt. Das ist hier immernoch der Punkt. Das M+T ja immer gewinnt weil das Eingabegerät besser ist. M+T gewinnt aber nicht immer und das liegt halt daran das Spieler A schlichtweg besser in dem Spiel ist.
Willst du nun also sagen, bei einem RTS-Duell zwischen einem M+T-Spieler und einem Lenkrad-Nutzer ist nicht das Eingabegerät entscheidend, sondern der persönliche Skill, nur weil ein Topspieler mit Lenkrad gegen einen M+T-Spieler gewinnt, der gerade zum ersten mal das Spiel gestartet hat? Ich glaube du missverstehst gerade, wie bei einem Onlinegame Erfolg gemessen wird.

Denn ja, so rum wie du das beschreibst, stimmt es: wenn du mit dem Gamepad ein höheres Level erreichst als der Spieler mit M+T, dann entscheiden deine spielerischen Fähigkeiten und nicht das Eingabegerät. Denn das Gamepad ist objektiv das unterlegene Eingabegerät. Wenn du das ganze aber umdrehst, würde die Aussage nicht mehr stimmen: Wenn du mit M+T gewinnst, ist das möglicherweise nicht aufgrund deiner spielerischen Fähigkeiten, sondern weil du das bessere Eingabegerät nutzt. Und genau das zeigt doch, dass nicht mehr der persönliche Skill entscheidet, sondern das Eingabegerät.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Und genau das zeigt doch, dass nicht mehr der persönliche Skill entscheidet, sondern das Eingabegerät.
Nein weil in beiden Fällen der Spieler weiterhin der entscheidende Faktor ist. Solang du mit deinem Werkzeug nicht besser bist als der Gegner mit seinem wirst du nicht gewinnen. Da bringt dir der Vorteil des besseren Werkzeugs nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.866
Xbox Live
KayJay
PSN
KayJay_EU
Switch
473971688388
Steam
K-Jay
Willst du nun also sagen, bei einem RTS-Duell zwischen einem M+T-Spieler und einem Lenkrad-Nutzer ist nicht das Eingabegerät entscheidend, sondern der persönliche Skill, nur weil ein Topspieler mit Lenkrad gegen einen M+T-Spieler gewinnt, der gerade zum ersten mal das Spiel gestartet hat? Ich glaube du missverstehst gerade, wie bei einem Onlinegame Erfolg gemessen wird.

Denn ja, so rum wie du das beschreibst, stimmt es: wenn du mit dem Gamepad ein höheres Level erreichst als der Spieler mit M+T, dann entscheiden deine spielerischen Fähigkeiten und nicht das Eingabegerät. Denn das Gamepad ist objektiv das unterlegene Eingabegerät. Wenn du das ganze aber umdrehst, würde die Aussage nicht mehr stimmen: Wenn du mit M+T gewinnst, ist das möglicherweise nicht aufgrund deiner spielerischen Fähigkeiten, sondern weil du das bessere Eingabegerät nutzt. Und genau das zeigt doch, dass nicht mehr der persönliche Skill entscheidet, sondern das Eingabegerät.
Hinzu kommt dass natürlich jeder, auch Gamepad-Puristen mit M/T eine höhere maximale Effizienz erreichen würden als mit Controller, sie müssen einzig nur ihre Konsolero-Faulheit überwinden und das deutlich überlegene Eingabegerät länger als bloß ein paar Tage üben.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Nein weil in beiden Fällen der Spieler weiterhin der entscheidende Faktor ist. Solang du mit deinem Werkzeug nicht besser bist als der Gegner wirst du nicht gewinnen. Da bringt dir der Vorteil des besseren Werkzeugs nichts.
Genau diese Aussage ist falsch. Du hast es vorher elegant formuliert, indem du es aus der Perspektive des Gamepad-Nutzers geschrieben hast um die Aussage als richtig darzustellen. Ja, ein Gamepad-Nutzer muss besser sein als ein M+T Nutzer, um zu gewinnen. Ein M+T Nutzer muss aber einfach nicht zu viel schlechter sein als der Gamepad-Nutzer und er wird gewinnen. Das wird sich in persönlichen Resultaten nicht zeigen, weil du als schlechter M+T Spieler einfach gegen bessere Gamepad-Nutzer spielen (und darum ordentlich abschneiden) wirst und als guter Gamepad-Nutzer einfach gegen schlechtere M+T Spieler spielen (und damit ordentlich abschneiden) wirst.
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Genau diese Aussage ist falsch. Du hast es vorher elegant formuliert, indem du es aus der Perspektive des Gamepad-Nutzers geschrieben hast. Ja, ein Gamepad-Nutzer muss besser sein als ein M+T Nutzer, um zu gewinnen. Ein M+T Nutzer muss aber einfach nicht zu viel schlechter sein als der Gamepad-Nutzer und er wird gewinnen. Das wird sich in persönlichen Resultaten nicht zeigen, weil du als schlechter M+T Spieler einfach gegen bessere Gamepad-Nutzer spielen (und darum ordentlich abschneiden) wirst und als guter Gamepad-Nutzer einfach gegen schlechtere M+T Spieler spielen (und damit ordentlich abschneiden) wirst.
Nein, genau deshalb ist die Aussage richtig. Das beste Eingabegerät bringt nichts wenn der Spieler damit nicht umgehen kann. Ein toller Koch kann dir aus günstigen Zutaten ein fabelhaftes Essen machen. Ein schlechter Koch kann aus teuren Zutaten jedoch nicht automatisch ein tolles Essen zaubern.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
23.925
Nein, genau deshalb ist die Aussage richtig. Das beste Eingabegerät bringt nichts wenn der Spieler damit nicht umgehen kann. Ein toller Koch kann dir aus günstigen Zutaten ein fabelhaftes Essen machen. Ein schlechter Koch kann aus teuren Zutaten jedoch nicht automatisch ein tolles Essen zaubern.
Das ist richtig. Wenn du aber mit Eingabegerät X besser sein musst als jemand mit Eingabegerät Y, um in einem Spiel bestehen zu können, dann ist das Eingabegerät entscheidend und nicht dein persönlicher Skill. Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst und deine persönlichen Erfahrungen spielen dabei überhaupt keine Rolle. In einem kompetitiven Onlinegame ist das Ziel nicht, einzelne Spiele ordentlich abzuschließen, sondern sich nach oben zu kämpfen. Das fällt dir hier mit Eingabegerät Y einfacher als mit Eingabegerät X. Und genau das ist der Punkt.

Ich kann bei StarCraft II mein Leben lang mit dem Lenkrad auf Bronze-Level spielen und werde mindestens 50% meiner Spiele gewinnen. Das sagt aber nichts darüber aus, ob mein Eingabegerät mich nun nicht behindert oder doch. Es zeigt, dass ich so viel besser bin als meine Gegner, dass es keine Rolle spielt. Nur würde ich dann nie auf die Idee kommen zu sagen, dass ich in dem Spiel Erfolg habe.
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.866
Xbox Live
KayJay
PSN
KayJay_EU
Switch
473971688388
Steam
K-Jay
Nein, genau deshalb ist die Aussage richtig. Das beste Eingabegerät bringt nichts wenn der Spieler damit nicht umgehen kann. Ein toller Koch kann dir aus günstigen Zutaten ein fabelhaftes Essen machen. Ein schlechter Koch kann aus teuren Zutaten jedoch nicht automatisch ein tolles Essen zaubern.
Der schlechte Koch wird durch Übung aber besser und besser, ohne von schlechten Zutaten ausgebremst zu werden da er die teuren Zutaten zur Verfügung hat.
Der tolle Koch hingegen der die billigen Zutaten nutzt wird schlussendlich vom Amateur überholt weil er schon das meiste aus den minderwertigen Zutaten herausgeholt hat. Da hilft dann kein Skill der Welt mehr. :kruemel:
 

Mudo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
3 Apr 2012
Beiträge
38.897
Xbox Live
NES Mudo
Switch
205177403831
Discord
NES_Mudo#5313
Das ist richtig. Wenn du aber mit Eingabegerät X besser sein musst als jemand mit Eingabegerät Y, um in einem Spiel bestehen zu können, dann ist das Eingabegerät entscheidend und nicht dein persönlicher Skill. Da kannst du dich drehen und wenden wie du willst und deine persönlichen Erfahrungen spielen dabei überhaupt keine Rolle. In einem kompetitiven Onlinegame ist das Ziel nicht, einzelne Spiele ordentlich abzuschließen, sondern sich nach oben zu kämpfen. Das fällt dir hier mit Eingabegerät Y einfacher als mit Eingabegerät X. Und genau das ist der Punkt
Du vermischt hier einfach Punkte. Alle sind sich einig das M+T überlegen sind. Dennoch verlieren Gamepad-Spieler nicht immer. Einfach weil sie ihr Gamepad beherrschen und der Gegner nicht. Das M+T besser ist, ist komplett irrelevant da es kein perfektes Matchmaking gibt. Gibt es bei keinem Spiel und wird es nie geben. Dementsprechend sind neben dem Matchmaking deine Fähigkeiten mit deinem Eingabegerät entscheidend.

Der schlechte Koch wird durch Übung aber besser und besser, ohne von schlechten Zutaten ausgebremst zu werden da er die teuren Zutaten zur Verfügung hat.
Der tolle Koch hingegen der die billigen Zutaten nutzt wird schlussendlich vom Amateur überholt weil er schon das meiste aus den minderwertigen Zutaten herausgeholt hat. Da hilft dann kein Skill der Welt mehr.
Nope. Fähigkeiten skalieren nicht nach Scema F.
 
Top Bottom