PlatformWAR WAR - Der Thread (Konsolen, PC, Mobile)

NATHAN

L12: Crazy
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
2.664
Xbox Live
chankoedo1988
Dazu nur meine 2cents

Natürlich ist die Erzeugung ein Problem.
Atomstrom wird immer als sauber und günstige Alternative gepriesen: insbesondere im Vergleich zu Strom aus erneuerbaren Energiequellen, wie z.B. Elektrizität aus Wind, Wasser, Sonne, Biomasse oder Geothermie. Das hat aber einen einfachen Grund.

Atomkraftwerke sind für Haftpflichtfälle nur sehr ungenügend versichert. Das Risiko bei Unfällen von Atomkraftwerken trägt der Staat und nicht der Betreiber des AKW's. Müssten die Betreiber der AKW's ihre Anlagen entsprechend den tatsächlichen Risiken versichern, würde Atomstrom mindestens doppelt so teuer.

In der Schweiz hat das Bundesamt für Zivilschutz ausgerechnet, dass eine Katastrophe in einem der Schweizer Atomkraftwerke einen materiellen Schaden von ca. 4'200 Milliarden Franken (2625 Milliarden €) verursachen würde. Die AKW's sind aber nur für einen Schaden von 300 Millionen Franken (188 Millionen €), d.h. für 0.007% des effektiven Schadens versichert.
Es ist nicht einzusehen, weshalb die Atomindustrie im Gegensatz zu den anderen Erzeugern von Elektrizität ihre Risikokosten nicht selbst tragen und auf das Produkt überwälzen muss. Weshalb herrscht hier keine Kostenwahrheit?
Wollte man ein Atomkraftwerk für eine Haftpflichtsumme von 500 Mia. Franken (312 Mia €) versichern, würde Atomstrom um 0.031 bis 0.063 € pro kWh teurer. Dies würde mehr als eine Verdoppelung der heute genannten Kosten bedeuten. Gegenüber Strom aus regenerierbaren Energiequellen würde Atomstrom dadurch schlagartig unattraktiv. Die Energiekommission des Schweizer Nationalrates schreibt dazu in einer Stellungnahme „... die Deckungssumme von 500 Mia Franken ... würde die Inbetriebnahme von neuen Kernkraftwerken praktisch verunmöglichen."

Man kann nur staunen darüber, dass der Staat die Risiken der Betreiber von Atomkraftwerken trägt, während die Betreiber von anderen Anlagen zur Erzeugung von Strom ihre Risiken auf die Kunden abwälzen müssen. Offensichtlich ist Atomstrom nur dann wirktschaftlich konkurrenzfähig, wenn die Risikokosten ausgelagert werden können.

Und die Kosten für die Endlagerung übernimmt seltsamerweise auch zum Großteil der Staat. Von den geschätzten Kosten von 170 Milliarden Euro für die Endlager in Deutschland kommen nur 24 Milliarden von den Betreibern der Kraftwerke.
 

gettingbetter

L13: Maniac
Seit
18 Feb 2007
Beiträge
3.935
Switch
4988 6785 8758
Steam
gettingbettersteam
Und die Kosten für die Endlagerung übernimmt seltsamerweise auch zum Großteil der Staat. Von den geschätzten Kosten von 170 Milliarden Euro für die Endlager in Deutschland kommen nur 24 Milliarden von den Betreibern der Kraftwerke.
Die Asse singt, die Asse lacht, der @NATHAN hat nen Witz gemacht!
Zum Schluss wird das Zeug eh wieder illegal in einer Halle wie beim KIT in Karlsruhe gelagert, weil es legal zu teuer werden würde. Alles Forschungsmüll! Zehn mal so viel wie angesagt, aber keinesfalls illegal!

Btw, wollen wir das nicht langsam mal in den Stadia-Thread verschieben?


Dann können wir hier die wirklich wichtigen Themen zu Ende besprechen - wir haben hier im Thread eindlich eine neue ganz exklusive und einzigartige Exklusivform!

Die Vier-Jahre-nach-Release-Store-Exklusivität!

Das können uns die verdammten Peasant-Konsolen gar nicht nachmachen! HA! MASTERRACE! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

NATHAN

L12: Crazy
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
2.664
Xbox Live
chankoedo1988
Was ist daran witzig. Das ist traurig. Es verfälscht so oder so die wahren Kosten dieser Engergieform.

Dem Bericht der Endlagerkommission zufolge wird sich die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle in Deutschland bis weit ins 22. Jahrhundert hinziehen. Die Kommission erwartet das Ende der Einlagerung zwischen den Jahren 2075 und 2130, während der „Zustand eines verschlossenen Endlagerbergwerks „zwischen 2095 und 2170 oder später““ erreicht werden soll. Demnach könnte hochradioaktiver Abfall bis nach 2100 in Zwischenlagern untergebracht sein. Zugleich werden Endlagerungskosten von ca. 49 bis 170 Mrd Euro prognostiziert;

Selbst im günstigsten Fall wurden den Betreibern Milliarden an Euro geschenkt. so oder so sind die Kosten deutlich mehr als die 23 Mrd. Euro Zahlungen, die von den Kernkraftwerksbetreibern für diesen Zweck an den Staat am 3. Juli 2017 überwiesen wurde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Eleak

L16: Sensei
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
11.719
Xbox Live
Eleak
PSN
Eleak
Switch
642893359302
Laut Bundesnetzagentur letzten Jahres haben über 80% der Haushalte einen Anschluss von mind 50 Mbit

:nix:
Das sagt doch nichts zur Verbindung aus.
Ich habe hier 100 Mbit und weißt du wieviel ankommen? Ca. 60 Mbit und sobald jemand anderes im Haus was runetrlädt, kannst du onlinespiele wie z.B. Street Fighter vergessen. Das mit Stradia? Nope, das glaube ich erst wenn ich es bei mir auch wirklich sehe.
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.528
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Das sagt doch nichts zur Verbindung aus.
Ich habe hier 100 Mbit und weißt du wieviel ankommen? Ca. 60 Mbit und sobald jemand anderes im Haus was runetrlädt, kannst du onlinespiele wie z.B. Street Fighter vergessen. Das mit Stradia? Nope, das glaube ich erst wenn ich es bei mir auch wirklich sehe.
Competetive fighting games a la SF per stream stell ich mir auch quasi unmachbar vor. Dürfte die Königsdisziplin von Stadia werden.

Auf der anderen Seite... wievielte Spieler repräsentieren diese Gruppe in der Weltweiten gamerschaft. Also diejenigen die kompetitiv und esport mäßig fighting games online spielen?

0,1% oder sind das schon 0,01%?

:nix:
 

Eleak

L16: Sensei
Seit
17 Jan 2008
Beiträge
11.719
Xbox Live
Eleak
PSN
Eleak
Switch
642893359302
Das muss man nicht nur kompetitiv spielen...es reichen ja schon normale Funmatches aus..möge die Diashow beginnen sag ich mal. Spaß? Nicht vorhanden. Und das bei Stadia dann andauernd? Ist ja wie zu den alten Zeiten, wo man sich entscheiden musste zu surfen, oder zu telefonieren..nur entscheidet man sich hier: etwas herunterzuladen (im gesamten Haus), oder ein Spiel zu spielen. Dazu sag ich gerne nein danke.
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.918
Competetive fighting games a la SF per stream stell ich mir auch quasi unmachbar vor. Dürfte die Königsdisziplin von Stadia werden.

Auf der anderen Seite... wievielte Spieler repräsentieren diese Gruppe in der Weltweiten gamerschaft. Also diejenigen die kompetitiv und esport mäßig fighting games online spielen?

0,1% oder sind das schon 0,01%?

:nix:
streich das "Fighting Games" beim competitive. So ziemlich kein competitives Spiel wird mit Stadia oder Streaming irgendwie gut und angemessen zu spielen sein. Die Pros werden dir da was erzählen ^^
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.528
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Wenn wirklich spürbare Latenz als Dauerzustand gibt, dann ist Stadia direkt gestorben. Da sind wir uns doch alle einig.

Fraglich ist ob google hier seine Versprechen halten kann was ihr bezweifelt.

Noch in diesem Jahr sehen wir, wer recht behält.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.604
Switch
4410 0781 0148
Dachte dein Job hier ist, gegen den Epic Store zu ragen??

:nix:

@Harlock
Ich hoffe mal das Troll face kennzeichnet einen misslungen joke und nicht das du Stadia nicht verstanden hast
Warum misslungen, als ob ein Gerät mit 10,6tflops reichen würde um das Spiel flüssig in hoher Auflösung darzustellen (es muss ja berechnet werden), dafür müssten wohl mindestens 2 dieser Geräte für einen Stream herhalten (was wohl möglich ist, aber das verteuert die Sache)
 
  • Lob
Reactions: Avi

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.918
Wenn wirklich spürbare Latenz als Dauerzustand gibt, dann ist Stadia direkt gestorben. Da sind wir uns doch alle einig.

Fraglich ist ob google hier seine Versprechen halten kann was ihr bezweifelt.

Noch in diesem Jahr sehen wir, wer recht behält.
nicht nur wegen Latenz,. die schwankende Internetverbindung ist doch schon ein no-go für sowas. Das best case szenario alleine zeigt zudem auch schon viel zu hohe Latenz für die eSportszene und selbst wenn man mal im best case szenario spielen sollte, so schwankt die Latenz dann auch direkt beim gaming was nur ein weiterer no-go punkt für die Szene ist.
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.528
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Mag sein, ich habe mich nicht wirklich damit beschäftigt wie das genau funktioniert. Warum erklärst du es mir nicht, wenn du es scheinbar besser weißt? Von Einzeilern habe ich nichts.
Die Rechenpower der Stadia Nodes sind keine fixen Werte. DAbei handelt es sich ja um VM´s (Virtuel Machines) in den Google Datacentern.
Die Angabe von 10 Tflops gibt lediglich den ausgesuchten Default wert einer Stadia Node wieder, die "beliebig" nach oben skalierbar ist ... und natürlich nach unten.

Skalierbarkeit ist DAS feature von Cloud Systemen. Wens sein muß stattet man die stadia nodes mit 20Tflops aus, ist lediglich eine Einstellung des "Schiebereglers". Genauso wird man sicherlich die Stadia Nodes auch runterregeln, wen die 10Tflops nicht gebraucht werden weil der Kunde alte JRPG Remaster spielt zB um so Resourcen wieder einzusparen. Gibt da verschiedene Modelle.

P.S. 10.8 Tflop sollten aber trotzdem für Star Citicen ausrechen
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.604
Switch
4410 0781 0148
Die Rechenpower der Stadia Nodes sind keine fixen Werte. DAbei handelt es sich ja um VM´s (Virtuel Machines) in den Google Datacentern.
Die Angabe von 10 Tflops gibt lediglich den ausgesuchten Default wert einer Stadia Node wieder, die "beliebig" nach oben skalierbar ist ... und natürlich nach unten.

Skalierbarkeit ist DAS feature von Cloud Systemen. Wenn es sein muß stattet man die stadia nodes mit 20Tflops aus, ist lediglich eine Einstellung des "Schiebereglers". Genauso wird man sicherlich die Stadia Nodes auch runterregeln, wen die 10Tflops nicht gebraucht werden weil der Kunde alte JRPG Remaster spielt zB um so Resourcen wieder einzusparen. Gibt da verschiedene Modelle.

P.S. 10.8 Tflop sollten aber trotzdem für Star Citicen ausrechen
Die einzelnen Stadia Nodes haben derzeit aber eine festgelegte power von 10,8teraflops oder täusche ich mich? natürlich kann mehr Power genutzt werden, aber dann müssen mehrere Geräte zusammenarbeiten, oder nicht? Mehr habe ich gar nicht gesagt, im Grunde war es auch nur ein Witz über die Hardwarehungrigkeit von Star Citizen.

Das war mit dem zusammentackern gemeint:

Stadia GPUs do have an advantage over traditional console GPUs, though: they are scalable. While a PS4 Pro or Xbox One X is limited by the resources contained within the physical console, Stadia GPUs can be bridged and execute in parallel. As demonstrated in the Stadia keynote, the leap from a single GPU to a pair of GPUs running the same scene is quite noticeable
Google sagt, dass man später stärkere Specs pro Node haben wird, aber das wird doch nicht per schieberegler passieren, die werden dafür irgendwann die hardware austauschen.

  • Central Processing Unit (CPU): Custom CPU clocked at 2.7 GHz, although Google has not disclosed the vendor. Google did confirm that the CPU is server-class but declined to say how many physical cores or threads would be available for use by developers.
  • Graphics Processing Unit (GPU): Custom GPU provided by AMD with 10.7 teraflops (TF) of computing power and 56 compute units. This frequency and unit-count results in a clock speed of around 1495 MHz. Google also confirmed that while the GPU can be virtualized, the entire 10.7 TF is dedicated to a single player instance, but failed to state whether the GPU uses AMD's Vega or Navi architecture. Euro Gamer speculates that it may be using Vega, as this GPU closely matches the specifications of the consumer Radeon RX Vega 56.
  • Memory: 16 GB of High Bandwidth Memory (HBM) 2 shared between the CPU and GPU, although the CPU and GPU are not integration on a single chip. HBM2 has a bandwidth of 484 GB/s, which leads Euro Gamer to further believe the GPU is related to the Radeon RX Vega 56, as the Vega 56 has the same HBM2 throughput with a 2048-bit interface at 800 MHz.
  • Storage: Petabytes of Solid State Disk (SSD) storage. Google did not specify precisely how much storage will be available to each developer. It is known, however, that the storage speeds experienced in cloud networks, such as Google's Data Centers, are much quicker than the storage available on many home consoles.
Wie gesagt ist mir völlig klar dass einem Spiel mehr Power zugewiesen werden kann, aber dafür müssen mehrere Geräte/GPUs zusammenarbeiten. Falls ich es wirklich falsch verstehe tut es mir leid dich damit zu nerven :p
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.528
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Jain

Natürlich könnte man einzelne VMs (Stadia Nodes) zur Leistungssteigerung clustern, das währ aber viel zu aufwändig und wenig effizient. Das Clustern macht eher in anderen Umgebungen wie HA Serverlandschaften sinn.

Das ich das Wort "Schieberegler" benutzt habe war natürlich um es zu simplifizieren. Du mußt dich von dem Gedanken lösen, die Stadia Nodes als Hardware zu sehen. Sie äneln als VMs tatsächlich mehr Programmen ... also Software.

Sie laufen zwar auf physischen Maschienen (clustern) aber alles was hinter dem Hypervisor liegt kann dir als Kunde quasi egal sein.
Und wie das bei Programmen so üblich ist, kannst du die Config jederzeit ändern. Dann teilst du dem Stadia Node einfach mehr CPUs, GPUs und RAM zu, bootest das ding neu und eh voila ... hat der Stadia Node 20 Tflops.

Die Angabe mit dem 10,7 war imo ein default wert der von Google für den Beginn angepeilt wird. Es macht ja kein Sinn, alle Stadia Nodes mit 20 TFlops auszustatten weil eine Handvoll von spielen diese braucht. Das werden imo dann einzelösungen.

Natürlich muß die Power die man den Stadia Nodes zuteilt auch vorhanden sein, also physisch unterm Hypervisor. Und da spricht google davon, das Sie die Hardware natürlich zyklisch nach Bedarf nachrüsten.

Also kurz gesagt, ja ... die stadia nodes könnten auch direkt zum Start mit einer Leistung von 20Flops laufen ... oder mehr. Alles eine Sache der konfiguration und was gebraucht wird.
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.276
Also doch kein Typo, denn die Yakuza 6 PC Version wird erneut im Finanzreport erwähnt.



SEGA ist einfach so :banderas:

Ich bin gespannt, wie lange "PlayStation4" bei Judgement stehen bleibt...ich tippe mal auf nicht sehr lange :coolface:
Von Yakuza 2 auf Yakuza 6. Was mit den Remastern 3 bis 5?

Bei Judgement sehe ich aber weniger einen PC-Release. Zu Fist of the North Star kam bis dato auch nichts.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
48.918
ja, Schiebregler ist wirklich der falsche Begriff dafür. Man kann halt je nach bedarf (und Hardwarepower im Datacenter) Usern mehr Leistung zur verfügung stellen.

Das lässt sich google aber dann natürlich auch gerne entsprechend bezahlen.

Allerdings sollte man nicht glauben dass die Spiele dann auch plötzlich deutlich besser laufen, da spielen noch ganz andere Faktoren eine Rolle (auch die eigene Leitung).

Und hört bitte mit den Star Citizen Beispiel auf: das wird es niemals auf Stadia geben :ugly:

Von Yakuza 2 auf Yakuza 6. Was mit den Remastern 3 bis 5?

Bei Judgement sehe ich aber weniger einen PC-Release. Zu Fist of the North Star kam bis dato auch nichts.
die Remasters dürften auch kommen. Sega hat ja erst gesagt, dass sie auch mehr Spiele auf PC porten werden bzw sich voll auf PC konzentrieren werden.

Natürlich rechne ich neben den alten Ports wie Yakuza oder Persona auch mit dem neuen Sakura Wars :awesome:
 

MrBlonde

L13: Maniac
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.096
Von Yakuza 2 auf Yakuza 6. Was mit den Remastern 3 bis 5?
Ich hoffe ja, dass alles chronologisch veröffentlicht wird.
Yakuza 6 kann gerne erst im Frühjahr 2020 kommen :)

Bei Judgement sehe ich aber weniger einen PC-Release.
Judgment may come to PC says producer

"It is considered as one of the options."

Yakuza spin-off, Judgment, may be headed to PC.

In an interview with IGN Japan (via ResetEra), producer Kazuki Hosokawa intimated that the team was keen to release the series on formats other than PlayStation 4 in order to "increase the player base". While he dashed hopes of a Nintendo Switch release any time soon, he did not do the same for PC—instead, Hosokawa said the developer was "considering the possibilities" across a range of additional formats.

"I think the hurdles have been lowered by putting [Yakuza] on Steam,"
Hosokawa said. "I think that we were able to increase the player base because people who do not have PS4 can also play the games. At present, [Judgment] has not been decided yet, but it is considered as one of the options. We are in the process of considering the possibilities not only for Steam but also for other formats."
https://www.pcgamer.com/judgment-may-come-to-pc-says-producer/

Zu Fist of the North Star kam bis dato auch nichts.


Ich schätze mal, dass du weißt was "PS4 CONSOLE EXCLUSIVE GAME" bedeutet ? :coolface:
Nur eine Frage der Zeit.
 

Nullpointer

L18: Pre Master
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
15.504
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Jain

Natürlich könnte man einzelne VMs (Stadia Nodes) zur Leistungssteigerung clustern, das währ aber viel zu aufwändig und wenig effizient. Das Clustern macht eher in anderen Umgebungen wie HA Serverlandschaften sinn.

Das ich das Wort "Schieberegler" benutzt habe war natürlich um es zu simplifizieren. Du mußt dich von dem Gedanken lösen, die Stadia Nodes als Hardware zu sehen. Sie äneln als VMs tatsächlich mehr Programmen ... also Software.

Sie laufen zwar auf physischen Maschienen (clustern) aber alles was hinter dem Hypervisor liegt kann dir als Kunde quasi egal sein.
Und wie das bei Programmen so üblich ist, kannst du die Config jederzeit ändern. Dann teilst du dem Stadia Node einfach mehr CPUs, GPUs und RAM zu, bootest das ding neu und eh voila ... hat der Stadia Node 20 Tflops.

Die Angabe mit dem 10,7 war imo ein default wert der von Google für den Beginn angepeilt wird. Es macht ja kein Sinn, alle Stadia Nodes mit 20 TFlops auszustatten weil eine Handvoll von spielen diese braucht. Das werden imo dann einzelösungen.

Natürlich muß die Power die man den Stadia Nodes zuteilt auch vorhanden sein, also physisch unterm Hypervisor. Und da spricht google davon, das Sie die Hardware natürlich zyklisch nach Bedarf nachrüsten.

Also kurz gesagt, ja ... die stadia nodes könnten auch direkt zum Start mit einer Leistung von 20Flops laufen ... oder mehr. Alles eine Sache der konfiguration und was gebraucht wird.
Welcher Hypervisor unterstützt denn diese Magic für genau welche Spiele?
 

ChoosenOne

L13: Maniac
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
3.528
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Der Wikipedia-Artikel untermauert auch nicht deine Behauptungen aus Post #39690. Das Wort GPU taucht dort nicht ein einziges Mal auf. Wird also Zeit die Wikipedia mit deinem Fachwissen zu erweitern.
Du, allen ist klar das dir an einer konstruktiven Diskusionen nicht gelegen ist. Finde deine rumkasperei hier als forentroll auch gelegentlich witzig.

Aber sorry das ich auf deine plumpen Versuche nicht eingehen werde, dafür ist mir meine Zeit zu kostbar.

:nix:
 

Nullpointer

L18: Pre Master
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
15.504
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Du, allen ist klar das dir an einer konstruktiven Diskusionen nicht gelegen ist. Finde deine rumkasperei hier als forentroll auch gelegentlich witzig.

Aber sorry das ich auf deine plumpen Versuche nicht eingehen werde, dafür ist mir meine Zeit zu kostbar.

:nix:
Findest du es etwa konstruktiv, hier Science Fiction als Fakten zu verkaufen und dann bei normalen Nachfragen gleich beleidigend zu werden?
 
Top Bottom