PS4 The Last of Us Part II

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
Sorry, das klang aber eindeutig, hat sich deiner Meinung nach Naughty Dog doch viel mehr auf die Heterostammkunden zu konzentrieren.

Jedes produkt dieser welt sollte sich an der mit abstand grössten zielgruppe orientieren
Das ist ne Grundregel und man muss aufpassen, das man den eigenen Verkäufen nicht schadet wenn man sie nicht befolgt

Das ist es was ich sage

Das ist nun mal so, obs dir gefällt oder nicht
 

DeinVater

L20: Enlightened
Seit
21 Sep 2006
Beiträge
21.486
PSN
DEIN_VATER_CW
Also ich glaube "Liebe" gefällt jeder Zielgruppe weshalb man es schon fast selbst als Ziel für die Gruppe nennen könnte. Völlig egal dabei ob Hetero oder Homo oder Bi...whatever. Liebe spricht jeden an. Verstehe immer noch nicht wieso wir uns darüber überhaupt unterhalten müssen. Das erste mal wurde auf einer Konferenz ein Kuss gezeigt...sollte eigentlich gefeiert werden da es das Medium voranbringt. Etwas wovon viele hier faseln es aber dann doch nicht wollen. Sehr strange!
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.532
PSN
HoemBOY
Paar mehr Infos über die Entscheidungsfindung wäre aber für andere sicher interessant
Dude, gäbe es wohl mehr Homosexuelle auf dem Board wärst du hier in der Luft zerissen und ich habe einfach kein Bock, weil es dumm ist und das Spiel in keinster Weiser schlechter macht. Es ist nur gut, dass Naughty Dog das auch nicht versucht hat irgendwie zu implentieren sondern es durch die Umstände in der Elli sich befand gezeigt wurde. Homosexualität ist keine Entscheidungsfrage.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
Dude, gäbe es wohl mehr Homosexuelle auf dem Board wärst du hier in der Luft zerissen und ich habe einfach kein Bock, weil es dumm ist und das Spiel in keinster Weiser schlechter macht. Es ist nur gut, dass Naughty Dog das auch nicht versucht hat irgendwie zu implentieren sondern es durch die Umstände in der Elli sich befand gezeigt wurde. Homosexualität ist keine Entscheidungsfrage.

Einen fiktiven Charakter zu erschaffen ist von vorne bis hinten eine einzige Entscheidungsfindung
Und für jede Entscheidung einen Charakter entweder so oder so zu formen muss es Gründe geben
Wer daran kein interesse hat, ok
Wer aber daran interesse hat, auch ok

Dude
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.492
PSN
snagel178
Man sollte insgesamt nur noch Spiele mit durch und durch Heterosexuellen Charakteren machen, ist schließlich die größte Zielgruppe. Wo kommen wir denn hin, wenn Personen anderer Sexualität abgebildet werden, eine Hauptrolle einnehmen und Naughty Dog dann auch noch die Dreistigkeit besitzt, sich nicht zu seiner Motivation dahinter zu äußern!!! 😡

Skandal!
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
Das Video wurde afaik hier schon gepostet, es ist halt auch sehr gut




Ab der Stelle (7:00) ist es halt schon interessant und man fragt sich einfach ob ND da nicht zuviel Zeit und Kraft in Sachen steckt, die eigentlich nichts damit zu tun haben ein erstklassiges Entertainment Ergebnis für den Kunden zu kreieren, ob nicht falsche Schwerpunkte gesetzt werden
Die Punkte die angesprochen werden kann ich sehr gut nachvollziehen
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.492
PSN
snagel178
Es ist genauso wenig Aufwand, Nathan Drake Frauen küssen zu lassen, wie Ellie Frauen küssen zu lassen 🤦‍♂️

Warum hat ND so viel Zeit und Energie in die Zwischensequenz gesteckt, in der Nathan in Teil 4 Elena küsst und sich alles realistisch bewegt? Weil es ND kann. Das ist so ein Nichtargument...
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
Der kuss ist da doch das kleinste Problem, eher die ganze Fokussierung darauf und das Ganze drumrum bzgl zb handpicked transgender cast Member oder der Auswahl des lesbischen Host etc
Die Nähe die ND zu einem Teil des Spektrums sucht ist imo mittlerweile bisserl viel


Am Ende des Tages zählt aber das Endprodukt, insofern bin ich da noch sehr optimistisch, das man in manchen Punkten auch wieder bisserl gegensteuert

Die Reaktionen nach der e3 präsi waren doch etwas durchwachsen und auch wenn dann so mancher Macher sich via Twitter trotzig äussert und seine Kundschaft halb beschimpft, bin ich sicher das die Sachlage extrem intensiv diskutiert wird bei ND, denn sie wären sicher nicht eines der führenden Studios geworden wenn sie dumm oder ignorant wären

Ich denke man wird seine Pläne fürs Spiel schon noch bisserl modifizieren aufgrund der Reaktionen und ich denke auch das Sony da nen Auge drauf haben wird, das man es nicht überdreht mit dem Sendungsbewusstsein

Denn letztlich geht's nur um eins, eine der grössten Spiele IPs und Neustarts der Industrie erfolgreich zu halten und noch erfolgreicher zu machen
Das schafft man natürlich indem man neue Zielgruppen begeistert, aber man darf die alte Grosse Zielgruppe nicht verärgern, denn sie ist das Rückgrat

Man kann auf die nächsten Monate gespannt sein
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.532
PSN
HoemBOY
Einen fiktiven Charakter zu erschaffen ist von vorne bis hinten eine einzige Entscheidungsfindung
Und für jede Entscheidung einen Charakter entweder so oder so zu formen muss es Gründe geben
Wer daran kein interesse hat, ok
Wer aber daran interesse hat, auch ok

Dude
es hat sich am anfang etwas anders angehört. trotzdem ist niemand eine erklärung schuldig. die leute sollten es einfach malhinnehmen
 

Cohen

L15: Wise
Seit
26 Aug 2005
Beiträge
9.609
Xbox Live
Jak Rocket
PSN
Jak_Rocket
Switch
7111 8615 9617
Hat nix mit mittelalter zu tun

Der normalzustand beim kunden ist eben ein anderer
Und ND will hoffentlich das spiel für seine Kunden machen und nicht für sich selbst

Viele viele gute verkaufszahlen sollten zudem ebenfalls nicht verkehrt sein, ist schliesslich ein kommerzielles Produkt

Warten wirs ab wie das Endprodukt letztlich aussehen wird und ob man damit gut bei der kundschaft ankommt
Ich hoffe es
ND soll Spiele machen due sie selber spielen wollen. War nicht immer so, zu Jak II hat Bruce Straley übertragen gesprochen gekotzt. Eben weil ND nur Trends hinterherlief.

Bei dieser "Agenda" Sache von Robin Gaming muss man sich nur seine live Reaktion zum Gameplay Reveal anschauen und man weiß, das er ein Problem hat.

In einer Welt, unserer Welt, in der Homophobie, Hass und Gewalt gegen LGBTQ und andere Minderheiten tagtäglich geschehen, kann man nicht genug prominent diese Figuren, Szenen in den Mittelpunkt stellen, imho!

Natürlich sollte es nicht erzwungen wirken, aber wann war das bei ND bisher der Fall. Das "ND Agenda" Video ist entweder Clickbait oder einfach Angstmacherei. Was wir jedoch brauchen ist Mut, Menschen die als Vorbild vorangehen und Brücken bauen, wo andere Mauern errichten wollen. Neil Druckmann wollte eine starke, unabhängige Actionheldin schaffen und zwar damit seine Tochter eine Identifikationsfigur hat.

Da wird Angst geschürt, dass ND Story und Charaktere ihrer "Agenda" hinten anstellt. Bei solchen Aussafen frage ich mich, ob man diesen grandiosen E3 Gameplay Reveal gesehen hat und gleichzeitig kapiert wie man grandios in die Tanzszene geführt wird, wie natürlich, lustig, verunsichert, verblüfft die Charaktere sind und es sich einfach organisch entwickelt anfühlt und man hineingezogen wird. Da ist auch egal, dass sich zwei Frauen küssen... bin schon gespannt wie Reaktionen werden wenn Joel sein Coming out bekannt gibt. ;P

Man liebt wen man liebt. Welches Geschlecht, Hautfarbe etc. sollten keine Rolle spielen. Wir leben jedoch zu einer Zeit in der Donald Trump Präsident ist. Das vor etwas mehr als einem Jahr zur E3 2016 in Orlando Nachtclub mit 49 Toten und damit der bisherige traurige Höhepunkt gegen LGBT.
 

miperco

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
6 Aug 2008
Beiträge
11.492
PSN
snagel178
ND soll Spiele machen due sie selber spielen wollen. War nicht immer so, zu Jak II hat Bruce Straley übertragen gesprochen gekotzt. Eben weil ND nur Trends hinterherlief.

Bei dieser "Agenda" Sache von Robin Gaming muss man sich nur seine live Reaktion zum Gameplay Reveal anschauen und man weiß, das er ein Problem hat.

In einer Welt, unserer Welt, in der Homophobie, Hass und Gewalt gegen LGBTQ und andere Minderheiten tagtäglich geschehen, kann man nicht genug prominent diese Figuren, Szenen in den Mittelpunkt stellen, imho!

Natürlich sollte es nicht erzwungen wirken, aber wann war das bei ND bisher der Fall. Das "ND Agenda" Video ist entweder Clickbait oder einfach Angstmacherei. Was wir jedoch brauchen ist Mut, Menschen die als Vorbild vorangehen und Brücken bauen, wo andere Mauern errichten wollen. Neil Druckmann wollte eine starke, unabhängige Actionheldin schaffen und zwar damit seine Tochter eine Identifikationsfigur hat.

Da wird Angst geschürt, dass ND Story und Charaktere ihrer "Agenda" hinten anstellt. Bei solchen Aussafen frage ich mich, ob man diesen grandiosen E3 Gameplay Reveal gesehen hat und gleichzeitig kapiert wie man grandios in die Tanzszene geführt wird, wie natürlich, lustig, verunsichert, verblüfft die Charaktere sind und es sich einfach organisch entwickelt anfühlt und man hineingezogen wird. Da ist auch egal, dass sich zwei Frauen küssen... bin schon gespannt wie Reaktionen werden wenn Joel sein Coming out bekannt gibt. ;P

Man liebt wen man liebt. Welches Geschlecht, Hautfarbe etc. sollten keine Rolle spielen. Wir leben jedoch zu einer Zeit in der Donald Trump Präsident ist. Das vor etwas mehr als einem Jahr zur E3 2016 in Orlando Nachtclub mit 49 Toten und damit der bisherige traurige Höhepunkt gegen LGBT.
This, this, this. Mehr gibt es dazu wahrlich nicht mehr zu sagen. Wenn man Tlou 2 auf diesen Aspekt reduzieren und ND dauernd etwas unterstellen will, dann soll man sich bitte einen anderen Kanal dafür suchen.
 

1Punkt21Gigawatt

L13: Maniac
Seit
7 Okt 2012
Beiträge
4.948
PSN
bangbazie
Das Video wurde afaik hier schon gepostet, es ist halt auch sehr gut


Das Video ist Schrott.
Das einzige was das Video zeigt, ist, dass das Problem nicht bei den Entwicklern liegen, sondern bei den Spielern die mit einer Sache, die völlig normal sein sollte, nicht klar kommen.

Allein schon das ganze Gelaber über eine "Agenda" macht überhaupt keinen Sinn.
Naughty Dog macht die Story die sie wollen, mit den Charakteren die sie wollen. Wer darin eine problematische Entwicklung sieht ist selber das Problem.

Mal abgesehen davon kann ich Leute die den Begriff "SJW" ernsthaft verwenden sowieso nicht für voll nehmen.


Dass solche Diskussionen überhaupt noch geführt werden zeigt, dass es bei der Repräsentation von Frauen und Minderheiten in Videospielen noch viel, viel Luft nach oben gibt.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
es hat sich am anfang etwas anders angehört. trotzdem ist niemand eine erklärung schuldig. die leute sollten es einfach malhinnehmen

Charaktere in Spielen sind halt keine Menschen
Der Charakter wurde nicht als lesbisch geboren, sondern wurde von Menschen so gemacht. Und warum sollte man dann nicht fragen warum das so ist bzw wie man zu der Entwicklung kam, verstehe ich nicht.
Werden doch sonst Stunden über Stunden Making ofs gemacht darüber wie und warum jeder kleinscheiss entstanden ist, aber da heisst es dann plötzlich "ist eben so, geht dich nix an"




ND soll Spiele machen due sie selber spielen wollen. War nicht immer so, zu Jak II hat Bruce Straley übertragen gesprochen gekotzt. Eben weil ND nur Trends hinterherlief.

Schade das er gekotzt hat, war Jak 2 renegade doch ein Höhepunkt der ps2 gen, der perfekte Genre Mix

Klar sollen die Entwickler machen was ihnen gefällt, ganz einfach weil man dann davon ausgehen kann das sie es auch gut machen und mit Passion
Dennoch kann man keine Spiele nur für sich und den eigenen elfenbeinturm entwickeln

Da ist es wichtig das man nicht den Kontakt zur Basis verliert, den Kontakt zur eigenen fanbase
Denn am Ende des Tages wollen sie das game verkaufen für 70 Dollar das Stück


Bei dieser "Agenda" Sache von Robin Gaming muss man sich nur seine live Reaktion zum Gameplay Reveal anschauen und man weiß, das er ein Problem hat.

In einer Welt, unserer Welt, in der Homophobie, Hass und Gewalt gegen LGBTQ und andere Minderheiten tagtäglich geschehen, kann man nicht genug prominent diese Figuren, Szenen in den Mittelpunkt stellen, imho!

Keine Ahnung, hab seine Reaktion aufs live reveal nicht gesehen

Ich find das Video sehr gut, das ist alles und viele seiner Aussagen decken sich mit meinen Ansichten


Den 2.Absatz finde ich problematisch und Teil des ganzes zwistes

Imo ist ein Spiel erstmal nur das, ein Entertainment Produkt
Damit kann man sicher diverse Storys erzählen, angelehnt an reale Probleme

Aber als Instrument für Aktionismus ist es denkbar ungeeignet, und das überall in den Mittelpunkt drängen, schadet am Ende eh mehr


Natürlich sollte es nicht erzwungen wirken, aber wann war das bei ND bisher der Fall. Das "ND Agenda" Video ist entweder Clickbait oder einfach Angstmacherei. Was wir jedoch brauchen ist Mut, Menschen die als Vorbild vorangehen und Brücken bauen, wo andere Mauern errichten wollen. Neil Druckmann wollte eine starke, unabhängige Actionheldin schaffen und zwar damit seine Tochter eine Identifikationsfigur hat.

Da wird Angst geschürt, dass ND Story und Charaktere ihrer "Agenda" hinten anstellt. Bei solchen Aussafen frage ich mich, ob man diesen grandiosen E3 Gameplay Reveal gesehen hat und gleichzeitig kapiert wie man grandios in die Tanzszene geführt wird, wie natürlich, lustig, verunsichert, verblüfft die Charaktere sind und es sich einfach organisch entwickelt anfühlt und man hineingezogen wird. Da ist auch egal, dass sich zwei Frauen küssen... bin schon gespannt wie Reaktionen werden wenn Joel sein Coming out bekannt gibt. ;P

Man liebt wen man liebt. Welches Geschlecht, Hautfarbe etc. sollten keine Rolle spielen. Wir leben jedoch zu einer Zeit in der Donald Trump Präsident ist. Das vor etwas mehr als einem Jahr zur E3 2016 in Orlando Nachtclub mit 49 Toten und damit der bisherige traurige Höhepunkt gegen LGBT.

Eingangs hatte ich ja geschrieben das es basierend auf dem e3 Material noch nicht gezwungen und peinlich wirkt
Mehr hat man ja nicht gesehen

Ich glaube es besteht einfach bei vielen die Befürchtung das es zu sehr in eine Schiene abdriftet, die dem Spiel einfach schaden wird und deshalb will man das vorbeugend ansprechen, damit es nicht dazu kommt

Und ich denke ND sieht sich die Reaktionen sehr genau an und handelt dann danach
Kann mir nicht vorstellen das sie stur gegen eine Wand fahren, wenn ein grosser Teil der fanbase skeptisch ist

Btw Joel und Coming out wäre ja so ein abdriften ;-)
Wird sicher nicht kommen, das weiss ND auch jetzt schon das dies zuviel des guten wäre^^



Das Video ist Schrott.
Das einzige was das Video zeigt, ist, dass das Problem nicht bei den Entwicklern liegen, sondern bei den Spielern die mit einer Sache, die völlig normal sein sollte, nicht klar kommen.

Allein schon das ganze Gelaber über eine "Agenda" macht überhaupt keinen Sinn.
Naughty Dog macht die Story die sie wollen, mit den Charakteren die sie wollen. Wer darin eine problematische Entwicklung sieht ist selber das Problem.
.

Was soll das heissen nicht klar kommen?

Wenn jeder seine Vorlieben haben kann, dann ist es wohl auch völlig normal das nicht jeder mit allem was anfangen kann
Wo ist das Problem wenn sich jemand von gleichgeschlechtlichen beziehungskisten nicht angesprochen fühlt, sondern lieber was traditionelles hätte?
Ist doch wohl jedem seine eigene Sache und sein eigener Geschmack welche Art von Geschichte besser gefallen als andere

Und ja, ein Entwickler macht was ihm gefällt.
Aber es ist ja wohl nicht zuviel verlangt, wenn potentielle Käufer da bisserl Kritik äussern, das man von Entwicklerseite auch reagiert und nicht einfach nur mit "Basta, ist halt so, lebt damit" kommt
Und einige Tweets diesbezüglich waren nicht nett

Man sollte nicht vergessen wie oben geschrieben, das ist ein kommerzielles Produkt für den Massenmarkt
Man will es dem Kunden verkaufen



Mal abgesehen davon kann ich Leute die den Begriff "SJW" ernsthaft verwenden sowieso nicht für voll nehmen.

Dass solche Diskussionen überhaupt noch geführt werden zeigt, dass es bei der Repräsentation von Frauen und Minderheiten in Videospielen noch viel, viel Luft nach oben gibt.

Solche Diskussionen zeigen eigentlich nur eines
Das die angeblich so weltoffenen und liberalen Entwickler plötzlich ziemlich besserwisserisch werden und sich moralisch über andere stellen wenn es Kritik gibt

Deswegen sagte ich auch erst das dieses ganze lbgt Thema müssig ist, denn es wird recht verbissen geführt und zwar nicht unbedingt von den angeblichen ewig gestrigen
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
21.635
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
einer der punkte in dem agenda video der kritisiert wird, war doch dass man den ships der fanbase legitimation gegeben hat.

also kann man naughtydog sicher nicht dafür kritisieren, dass man den kontakt zur fanbase verliert, wenn man doch sogar fanships nachträglich unterstützt.
genau sowas macht blizzard ja auch derzeit so erfolgreich mit der fanbase.

mal davon abgesehen ist es immer noch neil druckmanns story. verstehe nicht warum man ihn da nicht mehr unterstützt, nachdem er der beziehung von drake und elena in uc4 soviel mehr gewicht gegeben hat und schon vorher mit tlou sehr viel mehr die charakterinteraktion gefördert hat, darf er ruhig mal mehr vertrauen genießen. stattdessen versuchen ihn gamergater wegzuekeln. naughtydog und der gesamten industrie würde schon etwas fehlen, wenn diese laute minderheit ihn tatsächlich mal vertreiben sollte....
 

1Punkt21Gigawatt

L13: Maniac
Seit
7 Okt 2012
Beiträge
4.948
PSN
bangbazie
Was soll das heissen nicht klar kommen?
Zum Beispiel ein 30-minütiges Video auf Youtube hochladen in dem man sich darüber aufregt.

Wenn jeder seine Vorlieben haben kann, dann ist es wohl auch völlig normal das nicht jeder mit allem was anfangen kann
Wo ist das Problem wenn sich jemand von gleichgeschlechtlichen beziehungskisten nicht angesprochen fühlt, sondern lieber was traditionelles hätte?
Ist doch wohl jedem seine eigene Sache und sein eigener Geschmack welche Art von Geschichte besser gefallen als andere
Gibt auch viele Leute, die mit Hetero-Beziehungen nichts anfangen können, trotzdem flamen sie deswegen nicht bei jedem Hetero Kuss in Filmen oder Spielen rum.
Es geht hier nicht nur um Akzeptanz, sondern um Normalisierung.
Normalisierung meint, dass nicht nur die subtile Darstellung von Homosexualität, wie bei Bill in The Last Of Us, als normal angesehen wird, sondern jegliche Arten der Darstellung: Subtil, deutlich, absurd, ernst, realistisch oder verzerrt.

Während die platte Zweckromanze zwischen Mario und Peach jahrzehntelange einfach hingenommen wurde, sorgt offen gezeigte Homosexualität in einem AAA Spiel noch für Kontroversen.
Gerade die Argumente der Leute die sich aufgeregt haben zeigen, dass dahinter nichts von Subtanz steckt. Ihr Problem is Repräsentation und die Abweichung von der gewohnten Norm.

Während Männern in Spielen seit jeher alles sein konnten, solange sie bei Hautfarbe und Sexualität der "Norm" entsprachen, müssen alle anderen Charaktere und Lebensstile sich stets rechtfertigen...

Und ja, ein Entwickler macht was ihm gefällt.
Aber es ist ja wohl nicht zuviel verlangt, wenn potentielle Käufer da bisserl Kritik äussern, das man von Entwicklerseite auch reagiert und nicht einfach nur mit "Basta, ist halt so, lebt damit" kommt

Man sollte nicht vergessen wie oben geschrieben, das ist ein kommerzielles Produkt für den Massenmarkt
Man will es dem Kunden verkaufen
Nicht jede Kritik ist angebracht, nicht jede Kritik hat Wert.

Auf Kunden die mit homosexuellen Beziehungen in Videospielen nicht klar kommen sollte man verzichten können.






Solche Diskussionen zeigen eigentlich nur eines
Das die angeblich so weltoffenen und liberalen Entwickler plötzlich ziemlich besserwisserisch werden und sich moralisch über andere stellen wenn es Kritik gibt

Deswegen sagte ich auch erst das dieses ganze lbgt Thema müssig ist, denn es wird recht verbissen geführt und zwar nicht unbedingt von den angeblichen ewig gestrigen
Keine Toleranz für Intoleranz.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
41.575
Zum Beispiel ein 30-minütiges Video auf Youtube hochladen in dem man sich darüber aufregt..

Ich merk schon, Meinungsfreiheit ist nicht wirklich gefragt


Gibt auch viele Leute, die mit Hetero-Beziehungen nichts anfangen können, trotzdem flamen sie deswegen nicht bei jedem Hetero Kuss in Filmen oder Spielen rum.
Es geht hier nicht nur um Akzeptanz, sondern um Normalisierung.
Normalisierung meint, dass nicht nur die subtile Darstellung von Homosexualität, wie bei Bill in The Last Of Us, als normal angesehen wird, sondern jegliche Arten der Darstellung: Subtil, deutlich, absurd, ernst, realistisch oder verzerrt.

Während die platte Zweckromanze zwischen Mario und Peach jahrzehntelange einfach hingenommen wurde, sorgt offen gezeigte Homosexualität in einem AAA Spiel noch für Kontroversen.
Gerade die Argumente der Leute die sich aufgeregt haben zeigen, dass dahinter nichts von Subtanz steckt. Ihr Problem is Repräsentation und die Abweichung von der gewohnten Norm.

Während Männern in Spielen seit jeher alles sein konnten, solange sie bei Hautfarbe und Sexualität der "Norm" entsprachen, müssen alle anderen Charaktere und Lebensstile sich stets rechtfertigen...
.

Alles schön und gut
Aber wir sind uns doch hoffentlich einig dabei das der Normalzustand immer die heterosexualität sein wird
Es ist nun mal Fakt das die ganz Grosse Mehrheit in die Richtung geht und das wird nie anders sein
Die pure Masse macht es zum Normalzustand
Ist genauso wie Vegetarier nie der Normalzustand sein wird etc, mal als beispiel

Das heisst nicht das man andere Wege deswegen diskriminieren kann und darf

Jeder soll nach seiner Facon glücklich werden, damit hat denke ich auch keiner ein Problem
Problematisch wird es erst wenn man eine minderheitenrolle permanent und überall in den Vordergrund stellen muss
Das entspricht nicht den Realitäten und deshalb sollte man es nicht über Gebühr promoten
Und nochmal, das hat null mit Diskriminierung zu tun wenn das viele Leute dann stört


Nicht jede Kritik ist angebracht, nicht jede Kritik hat Wert.

Auf Kunden die mit homosexuellen Beziehungen in Videospielen nicht klar kommen sollte man verzichten können.

Keine Toleranz für Intoleranz.

Und welche Kritik nun angebracht ist entscheidest du?
Oder die kritisierten dürfen das entscheiden?

Seltsames Verständnis ist das


Btw der Spruch keine Toleranz für Intoleranz ist wohl das seltsamste was ich seit langem gehört habe
Kritik und andere Meinungen sind keine Intoleranz, sondern wer Kritiken und andere Meinungen nicht toleriert, der ist Intolerant und leider teil des problems


Mehr sag ich zu dem Thema nicht mehr, da eh schon alles drüber geäussert wurde und man wohl nicht auf einen Nenner kommt


Ich kann nur nochmal sagen das ich hoffe das ND sich die Kritik zumindest teilweise zu Herzen nimmt, damit sie nen Teil 2 raus bringen, der so gut und erfolgreich ist wie Teil 1
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
38.081
PSN
AviatorF22
Ich merk schon, Meinungsfreiheit ist nicht wirklich gefragt
:ugly:

Bei dir ist es mit diesem Thema so, als würde man mit einem Flacherdler diskutieren wollen. Man liefert schlüssige Argumente, zeigt verschiedene Sichtweisen auf und nach ner halben Ewigkeit kommt dann dennoch ein "aber die Erde ist eine Scheibe" - Gefasel. :v:
 

Heavenraiser

Senior-Moderator
Mitarbeiter
Senior-Moderator
Seit
7 März 2010
Beiträge
6.476
Xbox Live
Obol
PSN
Lawraiser
Steam
heavenraiser
Discord
Heavenraiser #7000
Da es vielleicht bei mip nicht so durchgekommen ist, aber die Diskussion über die sexuelle Orientierung ist hiermit vorerst beendet, zumal sie andere Diskussionen nur noch überlagert.

Ansonsten noch eine kurze moderative Anmerkung zu "keine Toleranz für Intoleranz", hier wird auf Popper mit seinem Toleranz Paradoxon angespielt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Toleranz-Paradoxon
 

Avalon

L12: Crazy
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
2.320
Dank PSNow habe ich den DLC Left Behind nachgeholt und muss leider sagen, dass dieser überflüssig war bzw. keinen wirklichen Mehrwert hatte. Ich hab nicht alle optionalen Gespräche mit Riley gefunden, aber das hätte auch nicht viel mehr zur mageren Story beigetragen. Nicht mal das Ende wurde richtig gezeigt, sondern bricht mittendrin ab.

Ich hätte den Kauf damals bereut. Die Hälfte der Zeit geht es ja nicht mal um Riley, sondern war wohl ein Teil des Spiels, welcher rausgeschnitten worden ist.

Positiv war, dass man direkt wieder drin war in der Atmosphäre und der Arsch auf Grundeis war, wenn die Infizierten auftauchen. Zum Glück ist Elli im nächsten Teil erwachsen(er). Natürlich kein Vergleich zu Joels Spielweise. xD

Man konnte Clicker auf Menschen jagen, das ist schon geil und die Messer waren keine Wegwerfware, aber ansonsten alles wie bekannt. War nett, aber hätte es nicht unbedingt gebraucht.

PS: Wie ich mich immer aufgeregt habe, wie laut sie oder die beiden sind. xD
 
Top Bottom