PS4/XOne/PC Tales of Arise

Sephii

L11: Insane
Seit
15 Jun 2009
Beiträge
1.702
Xbox Live
S3ph1r0th66
PSN
Sephiyozora
Dann hat sie es erst seit 2 Tagen? Das Spiel hast nach rund 35-40h durch, sagen alle Quellen.
Ja die Hetzer mit Sicherheit, die Genießer absolut NICHT. :menacing:

Alle Quellen sind Tester, die ein Spiel nie genießen. Jeder der in 40Std durch ist, ist kein Rollenspiel Liebhaber, dass ist Fakt.
 

LuckyJack

L09: Professional
Seit
6 Apr 2018
Beiträge
1.126
Xbox Live
LuckyJack81
PSN
LuckyJack81
Switch
1189 0984 3693
Also ich bin bei 59 Stunden laut Savegame und nähere mich dem Ende(soweit ich das so sagen kann), die Eulen usw. habe ich soweit alle beim normalen spielen mitgenommen (37/38 bis jetzt).

Jetzt geht es erstmal ans grinden - die offenen Nebenquests sind die Gegner mind. 9 Level über mir und ich bin restlos pleite.
1,2 Millionen hab ich verschleudert bisher - und ohne das Futter das die Gegenstandsdropprate erhöht wäre wohl wesentlich früher der Levelgrind losgegangen - so konnte ich einiges dank consumables abfangen - 172 bisher meine höchste Kombo, im Schnitt aber eher so 120.

Spiele durchgehend auf Schwer. Denke im NG+ werde ich mich eingehender mit dem Kampfsystem beschäftigen, momentan spiele ich eigl. nur Alphen und lass die Anderen automatisch agieren. Angeln habe ich bisher ignoriert das steht noch auf der Liste, ansonsten Leveln, Gald ranschaffen, fehlenden Waffen craften, FP sammeln, Zuneigung bei den anderen maximieren, Skits suchen(erst bei 280/320), die letze Eule auftreiben, usw.

Wenn man alle Gespräche usw. wegklickt könnte ich mir vorstellen das man es auf Leicht in 40 Stunden schaffen könnte, aber warum holt man sich das Spiel dann überhaupt?
 

Leprechaun

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
13.792
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
Also ich bin bei 59 Stunden laut Savegame und nähere mich dem Ende(soweit ich das so sagen kann), die Eulen usw. habe ich soweit alle beim normalen spielen mitgenommen (37/38 bis jetzt).

Jetzt geht es erstmal ans grinden - die offenen Nebenquests sind die Gegner mind. 9 Level über mir und ich bin restlos pleite.
1,2 Millionen hab ich verschleudert bisher - und ohne das Futter das die Gegenstandsdropprate erhöht wäre wohl wesentlich früher der Levelgrind losgegangen - so konnte ich einiges dank consumables abfangen - 172 bisher meine höchste Kombo, im Schnitt aber eher so 120.

Spiele durchgehend auf Schwer. Denke im NG+ werde ich mich eingehender mit dem Kampfsystem beschäftigen, momentan spiele ich eigl. nur Alphen und lass die Anderen automatisch agieren. Angeln habe ich bisher ignoriert das steht noch auf der Liste, ansonsten Leveln, Gald ranschaffen, fehlenden Waffen craften, FP sammeln, Zuneigung bei den anderen maximieren, Skits suchen(erst bei 280/320), die letze Eule auftreiben, usw.

Wenn man alle Gespräche usw. wegklickt könnte ich mir vorstellen das man es auf Leicht in 40 Stunden schaffen könnte, aber warum holt man sich das Spiel dann überhaupt?

This...hab das schon bei Mass Effect LE nicht verstanden warum da einigen z.B den ersten Teil in nichtmal 20 Stunden durchrushen :shakehead:
Hab an die 50 Stunden gebraucht. Und bei Tales of Arise wirds bestimm an die 80, da ich alles maxen will.
Hab eben so nen Drachen geplättet der plötzlich aufgetaucht ist, war 5 Level über mir und hat etwas gedauert. Musste mich sogar zwei Mal wiederbeleben :eek: :coolface:
 

MrBelesen

L16: Sensei
Seit
10 Okt 2010
Beiträge
10.708
Xbox Live
FluegelBuch7068
PSN
Ray-deN__
Switch
0593 6327 9117
Nicht alle JRPGs sind grindlastig. Und wenn ja, gibts oft trotzdem die Option ohne viel Arbeit die Story genießen zu können. Je nach Geschmack kann man das eine JRPG als zu grindlastig empfinden, das andere wiederum nicht.

Und für mich persönlich hat das Spiel ein bisschen viele Lasten oder blöde Balancing Entscheidungen im Gameplay und das Grinden macht mir keinen Spaß. Finde mittlerweile das Kämpfen auch sehr eintönig, dabei bin ich noch nicht durch.
 

Sephii

L11: Insane
Seit
15 Jun 2009
Beiträge
1.702
Xbox Live
S3ph1r0th66
PSN
Sephiyozora
Also für mich ist grinden ein wichtiger Punkt in einem RPG und besonders in einem JRPG. Ist zwar oft für viele langweilig aber wenn das Kämpfen bockt hab ich da grundlegend kein Problem mit. Durch die Artefakte hier in diesem Tales fällt das ja teilweise aber weg. Noch benutze ich diese aber nicht da ich noch keinen Grund dafür gesehen habe.
 

Leprechaun

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2002
Beiträge
13.792
Xbox Live
YIASMAT
PSN
Nachtklinge
grinden gehörtz bei nem JRPG dazu, so lange es nicht zu extrem wird. Xeno X z.B übertreibt es da etwas. Aber bei Tales of Arise ist mir das noch nicht negativ aufgefallen.
Klar gibt es ein paar JRPGs wo man kaum grinden muss...aber die sind halt meistens kacke :coolface:
Mir macht Arise auf jedem Fall ne Menge Laune und das KS ist erste Sahne :banderas:
 

LuckyJack

L09: Professional
Seit
6 Apr 2018
Beiträge
1.126
Xbox Live
LuckyJack81
PSN
LuckyJack81
Switch
1189 0984 3693
This...hab das schon bei Mass Effect LE nicht verstanden warum da einigen z.B den ersten Teil in nichtmal 20 Stunden durchrushen :shakehead:
Hab an die 50 Stunden gebraucht. Und bei Tales of Arise wirds bestimm an die 80, da ich alles maxen will.
Hab eben so nen Drachen geplättet der plötzlich aufgetaucht ist, war 5 Level über mir und hat etwas gedauert. Musste mich sogar zwei Mal wiederbeleben :eek: :coolface:

Mit alles maxen, meinst du wirklich alles - also auch alle Fähigkeiten usw.? Weil denke das da 80 Stunden nicht reichen werden. Der Drache kam mir auch vor die Klinge, war zudem Zeitpunkt eine ziemlich knappe Sache. Mittlerweile bin ich Level 55, habe einen angenehmen Ort zum "grinden" gefunden(zumindest vorerst).
Morgen werde ich mal das angeln beginnen und mich mal an die Übungsarena wagen - dort bisher nur die ersten Kämpfe gemacht.
 
Top Bottom