Steam

darkrince

L99: LIMIT BREAKER
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
42.477
Ich könnte mir schon vorstellen, dass Steam mit einer Streaming Plattform erfolgreich sein könnte. Es wird viel davon abhängen ob und wie gut die Funktion integriert sein wird. Einen weiteren Service den man mit einer Software wie OBS aufsetzen muss braucht keiner
Es wird so laufen dass Dota 2 über den Valve Teil laufen wird und alle anderen bleiben bei den etablierten.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.993

:goodwork:
Beste Indie-Serie momentan. We Were Here too war noch sehr ähnlich wie We Were Here - entsprechend sollten nun einige Neuerungen rein. Aber das grundsätzliche Prinzip der Serie ist einfach großartig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.993
Ernsthaft? Das kommt über Steam und die verlangen Geld dafür? Unity, hab ich mich durch die Vive stattgesehen.

Bitte überzeuge mich. :)
We Were Here bietet zwar VR Unterstützung, ist aber auch ohne VR ein großartiges Co-op Puzzle-Game. Eigentlich basiert die Serie auf dem Prinzip eines Escape-Rooms, mit dem Unterschied, dass die beiden Spieler nicht zusammen in einem Raum, sondern getrennt in unterschiedlichen Gebieten eines Schlosses eingesperrt sind. Spieler A sieht also nicht, was Spieler B sieht und Spieler B sieht nicht, was Spieler A sieht. Trotzdem müssen sie sich über Voice Chat gegenseitig unterstützen, um die jeweiligen Puzzles zu lösen.

Das Prinzip ist in einem Trailer, aber auch schriftlich etwas schwierig zu erklären. Ich hatte jedenfalls einen unglaublichen Spaß mit den bisherigen zwei Teilen und kann sie nur jedem empfehlen, der auf Co-op Games steht. Wobei die Voraussetzung sicher ist, dass man einen Kumpel hat, der dafür zu begeistern ist. Mit random Leuten stelle ich mir das eher nervig vor, weil halt das ganze Spiel auf die Kommunikation zwischen den Spielern aufbaut.

Wenn du dir ein Bild davon machen willst: We Were Here, der erste Teil, ist Free to Play. Und die Steam-Reviews, aber auch die sonstigen Reviews auf YouTube etc., sind nicht grundlos so gut.

Der zweite Teil kostet dann halt was, ist dafür auch an allen Ecken und Enden ausgereifter. Nur ist der Umfang mit 3-5h für 10€ (ca.) ziemlich bescheiden. Ich habe den Kauf zwar nicht bereut, aber ich verstehe, wenn jemand keine 10€ für ein 3-5h Game bezahlen will. Vor allem weil Puzzle-Games ohnehin kaum Replay Value bieten. Wenn man die Rätsel kennt, ist es halt echt nicht mehr wirklich spaßig. Der Preis ist aber auch beim zweiten Ableger der einzige Kritikpunkt.

Ich mag das Game vor allem deshalb, weil ich das in dieser Form noch nie gesehen habe. Es gibt zwar „Keep talking and nobody explodes“, das ähnlich funktioniert, aber bei We Were Here wird das Prinzip halt auf ein richtiges Game in einer eigenen Welt angewandt. Und auch wenn das Game sicher Schwächen hat, bin ich immer froh über neuartige Konzepte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dingo

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Jul 2006
Beiträge
40.975
Xbox Live
ikuzakDX
PSN
Randam1984
Steam
Elmalab
ich benutze den dualshok 4 mit steam (würde gerne den ds3 benutzen, doch nachdem der vor einigen monaten noch perfekt lief, geht er jetzt wieder mal nicht mit steam).

nun wollte ich Guacamelee 1 nochmal durch spielen und hab massive probleme mit der R2 taste. damit wechselt man die dimensionen und warum auch immer, macht er oft bei einem druck auf R2 zwei aktionen.
sprich man will die dimension wechseln, aber er wechselt hin und dann wieder zurück.
macht die meisten plattforming abschnitte unmöglich.

kann man die tastenbelegung ändern bei steam?
 
Top Bottom