Star Wars Stammtisch

Was ist in euren Augen besser?

  • X-Wing

    Stimmen: 41 65,1%
  • TIE-Fighter

    Stimmen: 22 34,9%

  • Stimmen insgesamt
    63
So, nach der ganzen "Yeah StarWars bereinigt seinen nervigsten Fehler und wird endlich Queer" und "oh nein, Star Wars wird noch schlechter und woker"-Aufregung, hab ich mir die ersten drei Folgen jetzt auch mal angeschaut...

Imo haben diese online"journalisten" alle einen besonders ekligen Platz in der Hölle verdient! xD

An der Serie ist bis jetzt nix zu haten, aber auch nix zu hypen...ist halt "ok"

Bin mal gespannt ob das nochn bissel fahrt aufnimmt, aber bis jetzt wäre ich noch bei ner 6 von 10
 
imo ist diese grütze einfach nur schlecht und extrem langweilig, hoffe headland bekommt nie wieder ein star wars projekt.
 
Man merkt einfach auch schnell, wer SW wirklich kennt und wer einfach nach gründen sucht seine eigene Voreingenommenheit zu bestätigen oder irgendwelchen selbsternannten YT Experten nachplappert.

Anakin war sicher nicht der Auserwählte, weil er mutmaßlich durch die Macht gezeugt wurde.
Nicht seine Herkunft hat darüber entschieden, sondern seine Taten.
Anakin war der Auserwählte, weil er die Macht wieder ins Gleichgewicht gebracht hat. Wie es dem Auserwählten vorhergesagt wurde.
Und das hat er, erwiesener maßen
 
Man merkt einfach auch schnell, wer SW wirklich kennt und wer einfach nach gründen sucht seine eigene Voreingenommenheit zu bestätigen oder irgendwelchen selbsternannten YT Experten nachplappert.

Anakin war sicher nicht der Auserwählte, weil er mutmaßlich durch die Macht gezeugt wurde.
Nicht seine Herkunft hat darüber entschieden, sondern seine Taten.
Anakin war der Auserwählte, weil er die Macht wieder ins Gleichgewicht gebracht hat. Wie es dem Auserwählten vorhergesagt wurde.
Und das hat er, erwiesener maßen
Ich gehöre ja zu denen, die schon diese "auserwählten" Story total bescheuert fanden...😬

Deshalb stört mich das jetzt auch nicht so besonders, was man da in Folge 3 erfährt.

Mein Problem mit der Serie ist jetzt eher, dass sie mich überhaupt nicht mitreißt.
Selbst andor hat schon in Folge 3 voll aufgedreht, und da wird ja rumgejammert wie "langweilig" die Serie wäre...

Oh und die musik ist ja mal TOTAL belanglos und unterwältigend!
 
An der Serie ist bis jetzt nix zu haten, aber auch nix zu hypen...ist halt "ok"
"Ok" reicht halt einfach nicht, um eine Marke auf Dauer interessant und erfolgreich zu gestalten. Bei Marvel hat Disney ja auch auf die Bremse gedrückt, bei Star Wars kommt gefühlt alle drei Monate neuer "Content" (mittlerweile ist das schon ein Schimpfwort), und nichts davon wird außerhalb der Fan-Blase noch wahrgenommen, eben weil es sich einfach suhlt in Mittelmäßigkeit.
Ein Glück, dass James Cameron die Rechte an Avatar hat, sonst hätten wir da wahrscheinlich auch schon jede Menge Serien, die man sich mal anschauen kann, wenn man verkatert an einem verregneten Sonntag Nachmittag auf dem Sofa liegt, und auf dem Pizzakarton vom Lieferservice ein Rubbellos für einen Gratismonat D+ klebte.
Nicht, daß ich ein Riesenfan wäre von Avatar, aber dieses cineastische wow-Erlebnis ist Star Wars leider schon lange nicht mehr, obwohl es das eigentlich sein sollte.
 
Ich gehöre ja zu denen, die schon diese "auserwählten" Story total bescheuert fanden...😬

Deshalb stört mich das jetzt auch nicht so besonders, was man da in Folge 3 erfährt.

Mein Problem mit der Serie ist jetzt eher, dass sie mich überhaupt nicht mitreißt.
Selbst andor hat schon in Folge 3 voll aufgedreht, und da wird ja rumgejammert wie "langweilig" die Serie wäre...

Oh und die musik ist ja mal TOTAL belanglos und unterwältigend!

Ich hab die Serie zugegebenermaßen aus Zeitmangel noch gar nicht gschaut.
Es geht mir auch gar nicht darum, sie zwanghaft zu verteidigen. Zeichnet sich ja auch ziemlich deutlich ab, das sie maximal solide ist.
Es geht halt darum, ob die Serie wirklich all die Ideologie, Klischees und anderen Aspekte beinhaltet, die ihr von außen wiedermal zugetragen wird.
Und das wag ich mal an den bisher bekannten extrem zu bezweifeln
 
Ich hab die Serie zugegebenermaßen aus Zeitmangel noch gar nicht gschaut.
Es geht mir auch gar nicht darum, sie zwanghaft zu verteidigen. Zeichnet sich ja auch ziemlich deutlich ab, das sie maximal solide ist.
Es geht halt darum, ob die Serie wirklich all die Ideologie, Klischees und anderen Aspekte beinhaltet, die ihr von außen wiedermal zugetragen wird.
Und das wag ich mal an den bisher bekannten extrem zu bezweifeln
Naja das einzige was da direkt auffällt ist, dass peinlichst darauf geachtet wurde dass kein westlich-weisser Mann im cast ist...wie bei star trek discovery xD

Aber wenn schon die Macher so eine Gewichtung auf "Rassenwahn" im Kopf haben, dann sollte man das als vernünftiger Mensch nicht noch befeuern, und einfach drüberstehen.

Der ganze hate ist auf jeden Fall gnadenlos übertrieben!
 
Zuletzt bearbeitet:
"Ok" reicht halt einfach nicht, um eine Marke auf Dauer interessant und erfolgreich zu gestalten. Bei Marvel hat Disney ja auch auf die Bremse gedrückt, bei Star Wars kommt gefühlt alle drei Monate neuer "Content" (mittlerweile ist das schon ein Schimpfwort), und nichts davon wird außerhalb der Fan-Blase noch wahrgenommen, eben weil es sich einfach suhlt in Mittelmäßigkeit.
Ein Glück, dass James Cameron die Rechte an Avatar hat, sonst hätten wir da wahrscheinlich auch schon jede Menge Serien, die man sich mal anschauen kann, wenn man verkatert an einem verregneten Sonntag Nachmittag auf dem Sofa liegt, und auf dem Pizzakarton vom Lieferservice ein Rubbellos für einen Gratismonat D+ klebte.
Nicht, daß ich ein Riesenfan wäre von Avatar, aber dieses cineastische wow-Erlebnis ist Star Wars leider schon lange nicht mehr, obwohl es das eigentlich sein sollte.

Gefühlt ...

Ganz großes Stichwort
 
Naja das einzige was da direkt auffällt ist, dass peinlichst darauf geachtet wurde dass kein westlich-weisser Mann im cast ist...wie bei star trek discovery xD

irgendwie traurig das headland nicht mal bei den kindern eine ausnahme gemacht hat, die schüler in episode 1 sind nur weiblich oder schwarz.

gab aber schon zwei weiße typen in den ersten episoden, haben zusammengezählt ne screentime von ca einer minute ;)
 
irgendwie traurig das headland nicht mal bei den kindern eine ausnahme gemacht hat, die schüler in episode 1 sind nur weiblich oder schwarz.

gab aber schon zwei weiße typen in den ersten episoden, hsben zusammengezählt ne screentime von 1 minue ;)
Ja aber das ist doch total egal. Wenn man die Serie DESHALB nicht guckt und sich online drüber aufregt, dann hat man doch schon selbst irgendwo ein Problem.

Einfach erstmal gucken, und wenns einem nicht gefällt, dann lässt mans halt.

Ich guck jetzt noch bis zur 5. Folge, und wenn es dann immer noch so vor sich hinplätschert, dann brech ich erstmal ab und guck irgendwann erst das ende.
 
Ja aber das ist doch total egal. Wenn man die Serie DESHALB nicht guckt und sich online drüber aufregt, dann hat man doch schon selbst irgendwo ein Problem.

Einfach erstmal gucken, und wenns einem nicht gefällt, dann lässt mans halt.

Ich guck jetzt noch bis zur 5. Folge, und wenn es dann immer noch so vor sich hinplätschert, dann brech ich erstmal ab und guck irgendwann erst das ende.

ah schon klar... als elitärer white guy darf man sich nicht beschweren wenn man offensichtlich diskriminiert wird und verdient nen besonders ekligen platz in der hölle xD

und probleme hat wohl eher headland, geht bei der schon in ne fanatische richtung...
 
ah schon klar... als elitärer white guy darf man sich nicht beschweren wenn man offensichtlich diskriminiert wird und verdient nen besonders ekligen platz in der hölle xD

Der ist nur für online hetzer"journalisten" reserviert:coolface:

Aber das fass sollten wir jetzt besser wieder geschlossen halten und die Qualität der Serie zum Thema behalten ☝🏻

Ich frag mich grad zu dem "100 Jahre vor dem Aufstieg des Imperiums", bedeutet das 100 Jahre vor episode 3, oder 100 Jahre vor episode 1?
 
irgendwie traurig das headland nicht mal bei den kindern eine ausnahme gemacht hat, die schüler in episode 1 sind nur weiblich oder schwarz.

gab aber schon zwei weiße typen in den ersten episoden, haben zusammengezählt ne screentime von ca einer minute ;)

Du fühlst dich diskreminiert, weil in EINER serie weiße Männer unterrepräsentiert sind im Gegensatz zu 99% aller anderen Serien, die fast ausschließlich aus weißen Männern bestehen? #Gefühlt

Denk vielleicht noch ein, zwei mal darüber nach. Vielleicht erkennst du dann, wo dein Problem wirklich liegt ...
 
Du fühlst dich diskiminiert, weil du dich ethnisch im Cast nicht vertreten fühlst?
Willkommen in der Realität aller anderen Ethnien.

@hutzelmann warum lenkst du das Thema eigentlich wieder in diese beknackte Richtung?
 
Also ich mag ja viele der SW Serien, vor allem Mando und Andor waren super. Auch mochte ich Boba und Ahsoka sehr gerne aber das hier...

Ne Gruppe Lesben Hexen kann mal eben die Macht manipulieren und Leben erschaffen? Etwas was selbst Palpatine und sein Meister nicht konnten? Really???
 
Du fühlst dich diskiminiert, weil du dich ethnisch im Cast nicht vertreten fühlst?
Willkommen in der Realität aller anderen Ethnien.

@hutzelmann warum lenkst du das Thema eigentlich wieder in diese beknackte Richtung?
War keine Absicht, ich wollte nur choosens frage beantworten und hab nicht gesehen dass das vorher schon so blöde eskaliert war 😬

Also schnell wieder weg von dem Thema, es hat mit der Qualität der Serie auch nix zu tun
 
Zurück
Top Bottom