Star Wars Stammtisch

Was ist in euren Augen besser?

  • X-Wing

    Stimmen: 41 65,1%
  • TIE-Fighter

    Stimmen: 22 34,9%

  • Stimmen insgesamt
    63
ich habe mir gerade den aktuellen nerd & kultur podcast angehört, der the acolyte zum thema hat, bzw. die ersten zwei folgen.

yves kritik ist vernichtend, wÀhrend marco, wie gewohnt bei star wars, etwas gnÀdiger ist nach dem motto "ganz so schlimm ist es nicht".

das witzige ist, dass yves wieder haargenau die punkte und szenen als kritikbeispiele heranzieht wie ich. bin schon gespannt was die dann zu folge 3 zu erzĂ€hlen haben. yves mĂŒsste eigentlich ziemlich abragen. :coolface:

die serie ist nicht schlecht weil viele frauen, viele afroamerikaner oder asiaten mitspielen, sondern weil sie beschissen geschrieben ist, ob ablauf oder dialoge. so einfach ist das.

ich weiss auch gar nicht was diese stÀndigen diskussionen hier sollen mit dem thema "ist halt star wars und ich bin froh, dass es jetzt so viel star wars gibt, ihr seid hater!".

wir alle hier, oder die meisten jedenfalls, feiern serien wie game of thrones. wieso? weil sie genial geschrieben war. als sich dann, vor allem in der letzten staffel, ein qualitÀtsabfall sehr bemerkbar machte, war es kein problem dies zu kritisieren.

bei star wars hingegen kriegen wir so nen absoluten rotz wie z.b. obi wan geliefert, ein totalausfall auf handlungs- und dialogebene, aber wenn man dies dann auch so wiedergibt, ist man ein hater mit einer agenda. lol

wenn man bei obi wan die "star wars textur" entfernen wĂŒrde, wĂ€ren sich wohl alle einig, dass die serie einfach nur höchst lĂ€cherlich ist.

bei acolyte zeichnet sich nach den ersten 3 folgen ein Àhnliches debakel ab, vielleicht nicht ganz so schlimm aber das wissen erst am schluss, und schon wieder von manchen: "ihr seid hater mit ner agenda!".

ich kann eine gut geschriebene serie von einer schlecht geschriebenen serie unterscheiden, und dabei ist es mir herzlich egal ob es sich um eine star wars serie handelt oder nicht. deshalb feiere ich andor, und deshalb verachte ich obi wan. ein paar verlieren aber anscheinend diese fÀhigkeit sobald "star wars" im titel steht.
 
ich habe mir gerade den aktuellen nerd & kultur podcast angehört, der the acolyte zum thema hat, bzw. die ersten zwei folgen.

yves kritik ist vernichtend, wÀhrend marco, wie gewohnt bei star wars, etwas gnÀdiger ist nach dem motto "ganz so schlimm ist es nicht".

das witzige ist, dass yves wieder haargenau die punkte und szenen als kritikbeispiele heranzieht wie ich. bin schon gespannt was die dann zu folge 3 zu erzĂ€hlen haben. yves mĂŒsste eigentlich ziemlich abragen. :coolface:

die serie ist nicht schlecht weil viele frauen, viele afroamerikaner oder asiaten mitspielen, sondern weil sie beschissen geschrieben ist, ob ablauf oder dialoge. so einfach ist das.

ich weiss auch gar nicht was diese stÀndigen diskussionen hier sollen mit dem thema "ist halt star wars und ich bin froh, dass es jetzt so viel star wars gibt, ihr seid hater!".

wir alle hier, oder die meisten jedenfalls, feiern serien wie game of thrones. wieso? weil sie genial geschrieben war. als sich dann, vor allem in der letzten staffel, ein qualitÀtsabfall sehr bemerkbar machte, war es kein problem dies zu kritisieren.

bei star wars hingegen kriegen wir so nen absoluten rotz wie z.b. obi wan geliefert, ein totalausfall auf handlungs- und dialogebene, aber wenn man dies dann auch so wiedergibt, ist man ein hater mit einer agenda. lol

wenn man bei obi wan die "star wars textur" entfernen wĂŒrde, wĂ€ren sich wohl alle einig, dass die serie einfach nur höchst lĂ€cherlich ist.

bei acolyte zeichnet sich nach den ersten 3 folgen ein Àhnliches debakel ab, vielleicht nicht ganz so schlimm aber das wissen erst am schluss, und schon wieder von manchen: "ihr seid hater mit ner agenda!".

ich kann eine gut geschriebene serie von einer schlecht geschriebenen serie unterscheiden, und dabei ist es mir herzlich egal ob es sich um eine star wars serie handelt oder nicht. deshalb feiere ich andor, und deshalb verachte ich obi wan. ein paar verlieren aber anscheinend diese fÀhigkeit sobald "star wars" im titel steht.

Naja, acolyte hatte ja auch schon seinen "obi-wan deaktiviert die laserschranke"-Moment, als der eine jedi aus 5 Meter Entfernung n Fernglas brauchte um das Geschehen zu beobachten...😬
 
Naja, acolyte hatte ja auch schon seinen "obi-wan deaktiviert die laserschranke"-Moment, als der eine jedi aus 5 Meter Entfernung n Fernglas brauchte um das Geschehen zu beobachten...😬

yup, es gab schon den einen oder anderen Àhnlichen moment, deshalb fÀllt es mir schwer zu glauben, dass die serie auf ein mal gut geschrieben sein wird.

alper, von cinema strikes back, hat ja schon die ersten 4 folgen gesehen und laut seinen aussagen soll man nicht erwarten, dass es mit folge 4 besser wird. und dann ist schon die hÀlfte um.
 
yup, es gab schon den einen oder anderen Àhnlichen moment, deshalb fÀllt es mir schwer zu glauben, dass die serie auf ein mal gut geschrieben sein wird.

alper, von cinema strikes back, hat ja schon die ersten 4 folgen gesehen und laut seinen aussagen soll man nicht erwarten, dass es mit folge 4 besser wird. und dann ist schon die hÀlfte um.

Ja, aber das sind komischerweise die 4 Folgen, mit denen die serie so eine hohe Bewertung bekommen hat.

Wie gesagt, ich verstehe bis jetzt weder die hype Wertungen, noch die extrem schlechten.

Vielleicht bin ich auch seit den sequels einfach nicht mehr genug emotional an star wars gebunden...xD
 
Wenigstens ist meine Kritik dort völlig sachlich und nicht meta offtopic wie es hier andauernd ist
Naja, wenn man sich wĂŒnscht, dass ein Studio pleite geht und die TransidentitĂ€t der Game Direktorin heraushebt, um die Diskussion im Thread in eine gewisse Richtung zu lenken, dann ist das eher weniger sachlich, sondern schlechtes Trolling.
 
Naja das einzige was da direkt auffÀllt ist, dass peinlichst darauf geachtet wurde dass kein westlich-weisser Mann im cast ist...wie bei star trek discovery xD
Lustig dass dir das auch auffÀllt. Pssst...genau das wird kritisiert! Bei den anderen ist es nach dir einfach Hate. Kommst du jetzt auch zu uns an diesen besonders ekligen Platz in der Hölle?
 
Naja, wenn man sich wĂŒnscht, dass ein Studio pleite geht und die TransidentitĂ€t der Game Direktorin heraushebt, um die Diskussion im Thread in eine gewisse Richtung zu lenken, dann ist das eher weniger sachlich, sondern schlechtes Trolling.

Wir können das gerne im DA Thread weiter diskutieren.
Hier wird das zu sehr OT
 
Moderativer Hinweis Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Moderativer Hinweis: Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
 
Moderativer Hinweis Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Moderativer Hinweis: Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
 
Moderativer Hinweis Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Moderativer Hinweis: Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Ich habe nichts von woke geschrieben. Aber wenn du austeilst solltest du halt mit Reaktionen rechnen. Aber...und das ist auch ganz lustig: Du schwingst lieber die Mod-Keule und kannst die Reaktion nicht einstecken...also ganz genau so wie die Macher von dieser Serie :kruemel:
 
Ich habe nichts von woke geschrieben. Aber wenn du austeilst solltest du halt mit Reaktionen rechnen. Aber...und das ist auch ganz lustig: Du schwingst lieber die Mod-Keule und kannst die Reaktion nicht einstecken...also ganz genau so wie die Macher von dieser Serie :kruemel:

Aber von was fĂŒhlst du dich denn angegriffen? Gerne auch per pn bevor das wieder ausartet.

Bist du einer dieser "Journalisten", die die serie in den Himmel hypen oder in den Boden haten?

Die serie ist einfach durch und durch mittelmĂ€ĂŸig bis "ok fĂŒr fans"

Wenn da jetzt Leute schreiben "das ist das beste star wars aller Zeiten" oder "das ist der Untergang von Star wars" dann ist das imo einfach nur spalterisch um rage und Klicks zu erzeugen
 
Schon schade, dass meine einstige Lieblings-Franchise in die Belanglosigkeit abdriftet. :hmm:

BezĂŒglich The Acolyte möchte ĂŒbrigens noch einmal erwĂ€hnen, dass Kathleen Kennedy bei dem Pitch geweint hat. :coolface:
 
Moderativer Hinweis Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Moderativer Hinweis: Sorry dass ich das Thema unbedachterweise wieder auf den Tisch gebracht habe, aber bevor der Hyperraum wieder kollabiert...muss ich darauf hinweisen dass "woke" und "antiwoke" hier nicht mehr weiter thematisiert werden, da es uns doch nur zur dunkle Seite fĂŒhrt..."
Manche sind hier aber schon auf der dunklen Seite, was ist mit denen? :coolface:

Ich Weine manchmal auch wenn ich
Star Wars sehe
:coolface:

mache ich auch, wenn George Lucas ohne Hilfe arbeitet, scheiße was habe ich da geweint. :coolface:

Bei diversen Serien hingegen habe ich FreudentrÀnen :awesome:

Die serie ist einfach durch und durch mittelmĂ€ĂŸig bis "ok fĂŒr fans"
Bisher bin ich in Richtung "ok fĂŒr Fans". Episode 3 habe ich allerdings noch nicht gesehen. Aber das soll ja inhaltlich eh eher Filler sein (was ich bei so einer kurzen Serie recht schade finde)

Immerhin nicht so mies wie Ewoks, Droids oder der Clone Wars Film (aber gut, das ist auch sehr schwer). Und auch besser als Boba Fett (zumindest bisher)
 
Ich hab mich gerade auf den neusten Stand gebracht.


Wtf?! Warum haben sie nicht gleich ne Jar Jar Binks Serie gemacht? Die wĂ€re um Lichtjahre besser als das. Wollten sie nur steuerrechtlich wieder Geld verbraten, wie einige vermuten? Das ist extrem schrecklich. Alles daran ist schrecklich, und ich hasse George Lucas weil er die Rechte an Star Wars abgegeben hat. Klar, er war sauer wegen dem Shitstorm, den er fĂŒr die Prequels ernten musste, aber er hĂ€tte die Fans niemals so bestrafen dĂŒrfen. Disney hat die Francise schon zerstört, und jetzt ist wirklich nichts mehr zu retten. Star Wars ist wirklich tot.

R.I.P.
 
Ganz egal was der Typ in seinen Videos sagt bzw was seine Meinung ist. Ich kann mir das nicht angucken, von der Art wie der Typ spricht krieg ich Krebs.
 
ZurĂŒck
Top Bottom