Stammtisch Sonic the Hedgehog ( ソニック・ザ・ヘッジホッグ )

Avi

ist verwarnt
Thread-Ersteller
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Director von Sonic Mania spricht darüber, was ein Sonic-Spiel ausmacht
https://www.ntower.de/news/54783-director-von-sonic-mania-spricht-darüber-was-ein-sonic-spiel-ausmacht/


Christian Whitehead, der Director des äußerst beliebten Sonic Mania, wurde vor kurzem von Eurogamer zum Entwicklungsprozess des Titels befragt. Dabei fiel die Frage, welche Elemente laut Whitehead ein Sonic-Spiel eigentlich genau ausmachen. Den entsprechenden Part haben wir hier für euch übersetzt:
Bei Sonic ist das echt interessant. Es gibt viele verschiedene Fans und sie haben alle eine eigene Vorstellung darüber, was Sonic für sie ausmacht. Daher kann ich nur auf meine eigenen Gefühle gegenüber Sonic zurückgreifen [...]. Natürlich hat der Charakter selbst ein sehr ikonisches und ansprechendes Design. Hinsichtlich des Gameplays gibt es viele Einflüsse des Pinball-Genres [...]. Die Idee, Geschwindigkeit aufzubauen, indem man eine Piste hinunterrollt. Es sind diese Interaktionen mit der Physik.

Die zentrale Prämisse des Spiels ist wirklich simpel: Gelange ans Ende des Levels und gewinne. Aber es gibt so viele verschiedene Wege, wie man mit den verschiedenen Stages interagieren kann: Die Aufnahme von Geschwindigkeit an bestimmten Ecken oder das Herunterspringen von bestimmten Kanten. Es hat dieses Spielplatz-Gefühl. Sich schnell zu bewegen, fühlt sich gut an. Zu Mega Drive-Zeiten war dies zudem eine besonders eindrucksvolle technische Errungenschaft. Aber auch die Freiheit des Gameplays ist es, was mich als Sonic-Fan anspricht.


Whitehead wurde zudem gefragt, ob er es in Erwägung ziehen würde, sich von den 2D-Spielen, an denen er derzeit arbeitet, wegzubewegen, um die dritte Dimension zu erkunden. Seine Antwort lest ihr hier:

Wenn es generell um Videospiele geht, muss ich sagen, dass ich 3D liebe. Ich arbeitete persönlich mit meiner eigenen Technik an 3D, aber nicht für Sonic. 3D interessiert mich als Spieleentwickler sehr. Es bietet einem eine ganz andere Welt an Design-Herausforderungen. Der Grund, warum ich mit Retro-Ästhetik begann, ist, dass es wesentlich einfacher ist, Zeug in 2D zu entwickeln und weil ich zu dieser Zeit nur den PC meiner Familie zur Verfügung hatte. Um ein 3D-Spiel zu kreieren, benötigt man ein größeres Team. Persönlich bin ich allerdings interessiert darin. Ich wäre definitiv dabei!

 

ThomasG

L13: Maniac
Seit
2 Nov 2008
Beiträge
3.977
PSN
TG1984
Sonic war mein erstes game was ich hatte, damals auf den Master System, muss mir die alten games mal wieder kaufen für die Sega Konsolen
 
Top Bottom