PlatformWAR Ready for the future [XBox Series X und PlayStation 5]

Wer macht in der Next - Gen das Rennen?


  • Stimmen insgesamt
    312

Hazuki

L17: Mentor
Seit
3 Sep 2005
Beiträge
13.907
Das wird man schon ziemlich gut erkennen können, gerade bei Titeln welche auf Last und Next Gen Konsolen laufen werden, wird der Vergleich offensichtlich sein.

Das Thema KI ist dabei ein ganz eigenes Ding und hat im Durchschnitt tatsächlich weniger zugelegt.
Liegt aber an der schieren Komplexität der KI Routinen ansich.

Alles andere hat sich aber sichtbar gesteigert.
 

JC_Denton

Gesperrt
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
845
Ich glaube ihr solltet euch nochmals in Ruhe meinen ausgangscomment durchlesen, und versuchen zu erfassen was ich eigentlich sagen will.

Aber die technischen Möglichkeiten sind so weit vorangeschritten, dass der Unterschied zwischen leistungsschwacher und -starker Hardware nicht mehr so gravierend ist wie zu Zeiten der PS One oder PS2, oder der Wii.
Breath of the Wild ist ein gutes Beispiel hierfür: Das Spiel ist Horizon: Zero Dawn technisch unterlegen, aber es ist deswegen nicht weniger hübsch. Schwächere Hardware sieht nicht mehr „billig“ aus.


Ja, für core Gamer auf consolewars und Digtal Foundry werden die Unterschiede zwischen PS4 und PS5 sichtbar sein.

Aber eben nicht für den Massenmarkt.

Obwohl damals in den 90er Jahren die Unterschiede zwischen den Konsolen viel deutlicher sichtbar waren, haben sich schon damals nicht die "besten" Konsolen oder Handhelds durchgesetzt...egal ob 3do, Game Gear, Xbox oder sonst was.

Und die opischen wahrnehmbaren Unterschiede werden immer kleiner, dass ergibt sich aus dem menschlichen Sinnen und der Leistung des Gehirns...



Würde bei dem Trailer PS4 statt ps5 stehen, hätte er wahrscheinlich keine 40 000 views


und da jetzt zum Vergleich ein Indie Titel auf der veralteten PS4



Ja, der Unterschied ist GEWALTIG :fp:

Beweist einfach nur, dass es nicht mehr vorwiegend auf die Hadware, sondern eben auf andere Aspekte ankommt.

Von Last of Us2 und co rede ich da noch gar nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Con$olef@natic

L20: Enlightened
Seit
1 Sep 2006
Beiträge
29.129
PSN
Consolefanatic
Steam
Consolefanatic
Godfall ist ein Indie titel und das Material stammt von Januar 2019 laut den Devs :verwirrt: das soll jetzt zeigen was Multimillionen produtionen und Studios auf der Next Gen hardware schaffen werden?

 

Con$olef@natic

L20: Enlightened
Seit
1 Sep 2006
Beiträge
29.129
PSN
Consolefanatic
Steam
Consolefanatic
Ich hab anderes im Kopf über das Material im Trailer von dem Dev im ERA.
Und trotzdem bleibt es ein Indie Titel der auch am PC ohne SSD und neuster Hardware laufen soll wie dort geschrieben wurde.
Wir werden später ja gerne vergleichen ob Godfall die messlatte für Next Gen wird ;)
 

JC_Denton

Gesperrt
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
845
Godfall soll aber nicht repräsentstiv dsfür sein, was auf der PS5 möglich ist.

Du bestätigst doch genau was ich sagen will:

Die Hardware (allgemein) ist derartig leistungsstark geworden, dass es nicht mehr auf diese ankommt, wie Spiele auf uns wirken, sondern eben andere Aspekte. Das war zu PSOne vs PS2 oderPS2 vs PS3 Zeiten ganz anders.

Ein Plague Tale, NBA 2k14 oder Hellblade mögen technisch einem Godfall oder Halo Infinite unterlegen sein, aber sie sehen deswegen nicht weniger hübsch aus. Spiele auf schwächere Hardware sehen nicht mehr „billig oder schlecht“ aus.
 

Konsolenbaby

L14: Freak
Seit
9 Dez 2010
Beiträge
6.337
Merkt euch einfach meine Worte

Obwohl angeblich bei "Optik, Physik, KI usw. der Sprung wird gewaltig sein wird" wie von vielen von euch behauptet, wird Max Mustermann und Mike Mayers im November auf einem Bildschirm bei Saturn und co kaum sagen können ob er ein PS5 oder PS4 spiel zockt...

Lass solche Leute God of war, RDR2, Last of US2 oder Gears 5 auf den "alten Konsolen" zocken

und dann Halo Infinte auf der Xbox Series X oder Godfall auf der PS5 und er wird nicht sagen können, welches Spiel auf welcher Konsole läuft...

Du pauschalisiert ein wenig zu sehr.
Sicherlich werden optische Unterschiede je nach Game und Genre immer geringer.
Das ist aber nicht alles, was ein Spiel ausmacht.
In dem Punkt wird die Next Gen z.B. mehr Fokus auf die Framerate legen.

Ein RDR2 sieht auf der X oder Pro schon super aus, es hapert aber selbst da in gewissen Situationen bei der Framerate.
Es läuft eh nur mit 30fps und bricht in aufwendiger Umgebung auch mal einige Frames runter. Bei den Vanilla Konsolen wirds da zum Dia-Vortrag.
Das ist bei Rockstar Games aber schon immer so gewesen. Sie nutzen die Haupthardware grafisch voll aus auf kosten der Framerate.
Also hier sehe ich definitiv Handlungsbedarf bei der Next Gen.
Halb stabile 60fps sollen standard werden.

Auflösung: Zwischen 1440 und 4K. 8K ist natürlich völliger Unsinn bei der Hardware, wenns um Games geht.


Natürlich wird ein Spiel nicht automatisch gut wenn die Grafik stimmt, aber es kann schon einiges zum Spielerlebnis beitrragen. Ist natürlich auch immer subjektiv vom Einzelnen abhängig.
Ein Botw sieht natürlich hübsch aus, befriedigt mich aber in Gänze nicht.
Liegt nicht nur an der teils doch recht kargen Grafik sondern auch, weil da nix los ist im Gegensatz eben zu einem RDR2, bei dem ich einfach nur stundenlang so durch die Landschaft reiten könnte :)
Andere sehen das natürlich anders, was auch ihr gutes Recht ist.

Die Switch hat natürlich durch ihre mobile Einsatzfähigkeit hauptsächlich ihren Erfolg zu verdanken. Dazu dann noch die Games, die man eben nur dort zocken kann.
Das heißt aber nicht, dass stationäre Konsolen nun ihre Daseinsberechtigung verlieren.
Spielen wird eben nur flexibler. Sei es konservativ zu hause mit Konsole oder PC oder per Stream oder Unterwegs mit fester Hardware und in ein paar Jaren auch per Stream.
Angebotsvielfalt nennt man das :)

Wird jedenfalls Zeit, dass Sony und MS ihre neuen Geräte mal ausführlich vorstellen.
Leider wird da wohl vor der E3 vermutlich nix draus.
 

Ark

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
39.871
Da kannst aber lange warten...

Fifa 14 ist noch für die PS2 erschienen, und Fifa 19 noch für die PS3...zumal Fifa auch auf Switch erhältlich ist.
Kannst dir ja die Verkaufszahlen mal ansehen. Ändert also nichts groß daran. Auch so ist FIFA und CoD die bestverkauftesten Titel. Und allein wegen diesen zwei Marken wird sich eine PS5 stark verkaufen. Zumal FIFA 19 auf der PS3 nichts mit der PS4-Version zu tun hat.
 

NATHAN

L14: Freak
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
5.182
Xbox Live
chankoedo1988
Nach der Bekanntgabe von Sonys Finanzergebnissen für das vergangene Quartal brachte der Analyst Hideki Yasuda vom in Osaka ansässigen Unternehmen Ace Research Institute eine erste Analyse zum möglichen Absatz der PS5 heraus.

Laut der Einschätzung des Analysten könnten von der PS5 und PS4 im kommenden Geschäftsjahr, das am 1. April 2020 startet und am 31. März 2021 endet, jeweils sechs Millionen Einheiten ausgeliefert werden. Für die PS5 gilt: Sie kommt erst im Weihnachtsquartal 2020 in den Handel, während die PS4 einige Monate mehr Zeit hat, um diese Zahl zu erreichen. Eine Preissenkung zum Launch der PS5 könnte den Absatz der PS4 (Pro) nochmals beflügeln.
Zum Vergleich: Im vergangenen Quartal (Oktober bis Dezember 2019) konnte Sony 6,1 Millionen Exemplare der PS4 ausliefern. Bei der Markteinführung der PS5 dürfte die Verfügbarkeit die Verkaufszahlen in einem gewissen Maß limitieren.

15 Millionen im darauffolgenden Geschäftsjahr
Auch für die Zeit nach der Launch-Phase der PS5 hat Hideki Yasuda eine Zahl parat. Er glaubt, dass im Geschäftsjahr vom 1. April 2021 bis zum 31. März 2022 mit etwa 15 Millionen Auslieferungen gerechnet werden kann. Die PS4 dürfte zu diesem Zeitpunkt nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.
Hideki Yasuda erwähnte ergänzend, dass das Angebot von DRAM-Komponenten knapp ausfallen könnte. Doch er glaubt nicht daran, dass dies ein großes Problem für die PlayStation 5 darstellen wird.
 

MrBlonde

L14: Freak
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
5.810
Was für ein schäbiger Artikel...

Zwar hat auch das japanische Unternehmen mit PlayStation Now einen eigenen Streaming-Dienst. Er hat aber noch längst nicht das Format von Google Stadia. Und der Xbox-Chef weiß: „Amazon und Google konzentrieren sich darauf, wie man sieben Milliarden Menschen auf der ganzen Welt zum Spielen bringt. Letztendlich ist das das Ziel.“ Dagegen wirkt die Zahl von 157 Millionen wie ein Witz. So viele Einheiten der PlayStation 2 – der erfolgreichsten Konsole aller Zeiten – hat Sony weltweit verkauft.

Äh, ja...
Der hungrige Hugo spielt dann, dank 5G, zwischen Krokodilen und Gazellen Destiny 4 auf seinem Samsung Galaxy S30+ :ugly:

Google wäre heilfroh, wenn man nur die Hälfte der PS Kundenzahlen erreichen würde.
Momentan sind es wohl noch nicht mal 2% :D
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.434
PSN
Damokles
Steam
Aetis511

Striko

L14: Freak
Seit
2 Apr 2010
Beiträge
5.647
Der Artikel ist Mist. Die Konsolen haben aber ein ganz anderes Problem als Google und Amazon und dieses Problem heißt technischer Fortschritt. Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, in dem große grafische Sprünge nicht mehr möglich sind. Schaut euch mal diesen Shit an:




Was will man an dieser Grafik noch verbessern? Ohne grafische Sprünge wird es auch keine Nex-Gen Konsolen geben. Die PS5/Series X werden nochmal eines drauflegen, da bleibt dann kaum noch Luft nach oben für eine PS6. Natürlich wird man die Grafik noch in Details verbessern können. Diese Verbesserungen werden für den Mainstream aber nicht wahrnehmbar sein, würden nur Techniknerds mit irgendwelchen Analysetools bemerken.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
30.024
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Sehe das Problem nicht. Die neuen Konsolen werden mehr ermöglichen als nur bessere Grafiken (und auch da geht noch viel bis wir beim Fotorealismus oder CGI von z.B. Blizzard angekommen sind...einfach mal den Diablo Render ansehen und nochmal fragen "was will man da noch verbessern?"). Physikspielereien und Ladezeiten sind 2 Dinge bei denen sicherleich einiges möglich ist mit der nächsten Gen.

Tja, Nintendo hat aber keine "reine Konsole" :)

Das ist dem Artikel bzw. Spencers Aussage aber völlig egal. Spencer nimmt Nin hier genauso wenig ernst wie Sony. Warum auch immer....sind dumme Aussagen von ihm (und auch "alt").
 

MrBlonde

L14: Freak
Seit
20 Okt 2016
Beiträge
5.810
Der Artikel ist Mist. Die Konsolen haben aber ein ganz anderes Problem als Google und Amazon und dieses Problem heißt technischer Fortschritt. Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, in dem große grafische Sprünge nicht mehr möglich sind. Schaut euch mal diesen Shit an:




Was will man an dieser Grafik noch verbessern? Ohne grafische Sprünge wird es auch keine Nex-Gen Konsolen geben. Die PS5/Series X werden nochmal eines drauflegen, da bleibt dann kaum noch Luft nach oben für eine PS6. Natürlich wird man die Grafik noch in Details verbessern können. Diese Verbesserungen werden für den Mainstream aber nicht wahrnehmbar sein, würden nur Techniknerds mit irgendwelchen Analysetools bemerken.

Auch wenn die PC Version von Red Dead Redemption 2 der Konkurrenz meilenweit voraus ist, heißt es noch lange nicht, dass es in Zukunft keine großen Sprünge mehr geben wird.
Die Draw Distance resp. das LoD System ist State of the Art, das Lighting ebenfalls, da kann nur noch Raytracing für einen ordentlichen Sprung sorgen.

In allen anderen Bereichen gibt es noch genug Raum für Verbesserungen, sehen wir dann Ende 2020, sobald die neue Baseline definiert wird.

Wir sind noch lange nicht am Ende. :)
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.434
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Der Artikel ist Mist. Die Konsolen haben aber ein ganz anderes Problem als Google und Amazon und dieses Problem heißt technischer Fortschritt. Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, in dem große grafische Sprünge nicht mehr möglich sind. Schaut euch mal diesen Shit an:




Was will man an dieser Grafik noch verbessern? Ohne grafische Sprünge wird es auch keine Nex-Gen Konsolen geben. Die PS5/Series X werden nochmal eines drauflegen, da bleibt dann kaum noch Luft nach oben für eine PS6. Natürlich wird man die Grafik noch in Details verbessern können. Diese Verbesserungen werden für den Mainstream aber nicht wahrnehmbar sein, würden nur Techniknerds mit irgendwelchen Analysetools bemerken.

Bei den Spielen ist noch MÄCHTIG Luft nach oben
 

Ultimatix

7.000.000
Seit
12 Dez 2009
Beiträge
3.377
Xbox Live
Diabolo1989
Switch
2295 2418 3220
Diese ganzen Spiele sehen doch nur vom weitem gut aus :ugly: wenn man näher an die texturen oder ans Gras kommt sieht man das die meisten games immer noch simple 2D Texturen benutzen. Witcher 3 sieht von nahem teilweise aus wie Matsch. Da ist noch mächtig Luft nach oben
 

Striko

L14: Freak
Seit
2 Apr 2010
Beiträge
5.647
Ihr versteht mich falsch. Der Sprung von der aktuellen Gen zur Nex-Gen wird noch einigermaßen groß sein. Aber wenn am Ende der Nex-Gen mit der PS6 Pro oder der Xbox Series X Pro sowas erreicht wird:


Sind keine grafischen Sprünge mehr möglich, die eine Next-Gen rechtfertigen. Was soll man da noch besser machen? Erkenne stellenweise kaum, ob dass das nicht Reallife ist. Für den Otto-Normal-Verbraucher ist damit schon das Maximum erreicht, weil es Verbesserungen nicht mehr wahrnehmen wird können.
 
Top Bottom