Rassismus, Sexismus und die Gamingindustrie

P.E%

L14: Freak
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
7.022
Ist euch schon mal aufgefallen, dass Frauen in Videospielen so gut wie nie ein mittleres Alter haben? Männer gibt es von ganz jung bis ganz alt. Frauen sind meist um die 20-30. Außer sie haben die Rolle der Großmutter. Seltene Ausnahme ist vielleicht Ivy aus Soul Calibur (ist über 40, glaub ich). Also für Protagonisten gilt diese Regel besonders.

Aber naja, wird wohl mit der Hauptzielgruppe zu tun haben.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
45.640
Ist euch schon mal aufgefallen, dass Frauen in Videospielen so gut wie nie ein mittleres Alter haben? Männer gibt es von ganz jung bis ganz alt. Frauen sind meist um die 20-30. Außer sie haben die Rolle der Großmutter. Seltene Ausnahme ist vielleicht Ivy aus Soul Calibur (ist über 40, glaub ich). Also für Protagonisten gilt diese Regel besonders.

Aber naja, wird wohl mit der Hauptzielgruppe zu tun haben.


Warum sollte sich die Gamingindustrie von allen anderen Industrien unterscheiden?

Sicher, Zielgruppenorientierung ist immer ein Thema
Aber am Ende des Tages wird die Luft für Frauen ab 40 sehr eng, vor allem im Medienbereich wenn Visualität ein Thema ist

Frauen sind ein Zeichen für Fruchtbarkeit, für Leben und genau da liegt der Knackpunkt, ab 40 ist dieser elementare Kernpunkt weiblicher Eigenschaft stark am abnehmen

Deshalb stellt man lieber junge frauen dar als mittleres Alter/alte Frauen
 

miko

L20: Enlightened
Seit
31 Okt 2009
Beiträge
24.867
PSN
miko04
Switch
700580647239
Steam
miiko04
Discord
miko#0486
ja vllt auf cw. alle anderen tv sender wie amc oder hbo kriegen alle altersgruppen bei den frauen hin.

selbst beim großem film ist es deutlich durchmischter als bei videospielen.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
45.640
ja vllt auf cw. alle anderen tv sender wie amc oder hbo kriegen alle altersgruppen bei den frauen hin.

selbst beim großem film ist es deutlich durchmischter als bei videospielen.

Frauen ab 40 haben in hollywood extreme probleme mit dem bekommen von guten Rollen
Hauptrollen eher Fehlanzeige, ganz ganz wenige Ausnahmen
Ist bei Männern oft kein Thema, im Gegenteil hatte zb Clint Eastwood in hohem Alter seinen 2.frühling, oder auch Schwarzenegger und Stallone sind weiter dabei
Liam Neeson wurde sogar ab 40 nochmal gefeierter Actionheld
Ein Old Man Logan funktioniert eben, ein Old Wonder Woman nicht...

Ob nun irgendwo paar prozente mehr oder weniger so ist, ist zweitrangig, der Mechanismus ist überall derselbe

Und Games machen da eben keine Ausnahme
(Ein alter Drake wäre möglich, ein Sully ist extrem beliebt, aber ne alte Lara? No way)
 

Komori

Gesperrt
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
11.282
Ist euch schon mal aufgefallen, dass Frauen in Videospielen so gut wie nie ein mittleres Alter haben? Männer gibt es von ganz jung bis ganz alt. Frauen sind meist um die 20-30. Außer sie haben die Rolle der Großmutter. Seltene Ausnahme ist vielleicht Ivy aus Soul Calibur (ist über 40, glaub ich). Also für Protagonisten gilt diese Regel besonders.

Aber naja, wird wohl mit der Hauptzielgruppe zu tun haben.
Dafür müsste man sich thematisch erstmal in neue Gefilde wagen. Action, Rachestories, Kriegssetting, etc. alles Dinge womit man eine Frau mittleren Alters nicht unbedingt in einer Rolle sieht. Die Industrie ist in der Hinsicht einfach unkreativ.

Eine Aloy um die 40 würde ich aber gerne mal sehen.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
45.640
Dafür müsste man sich thematisch erstmal in neue Gefilde wagen. Action, Rachestories, Kriegssetting, etc. alles Dinge womit man eine Frau mittleren Alters nicht unbedingt in einer Rolle sieht. Die Industrie ist in der Hinsicht einfach unkreativ.

Eine Aloy um die 40 würde ich aber gerne mal sehen.


Hat nicht wirklich viel mit unkreativ zu tun

Ausdenken kann man sich die verrücktesten Sachen
Aber es muss
a) nicht lächerlich wirken, sondern glaubhaft
b) beim kunden gut ankommen


Man kann es drehen und wenden wie man will, aber Männer und Frauen sind eben nicht gleich, sondern haben geschlechtsspezifische Stärken und Schwächen
Wenn Geschlechter gleich wären, hätte die Natur ja auch nicht 2 davon erschaffen

Bei frauen gilt halt jung, attraktiv, taff, smart als ziel

Aloy, Ellie, Lara etc
Das sind weibliche role model, die zudem ja auch verschiedenartig sind

Das gefällt den kunden
 

Komori

Gesperrt
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
11.282
Hat nicht wirklich viel mit unkreativ zu tun

Ausdenken kann man sich die verrücktesten Sachen
Aber es muss
a) nicht lächerlich wirken, sondern glaubhaft
b) beim kunden gut ankommen


Man kann es drehen und wenden wie man will, aber Männer und Frauen sind eben nicht gleich, sondern haben geschlechtsspezifische Stärken und Schwächen
Wenn Geschlechter gleich wären, hätte die Natur ja auch nicht 2 davon erschaffen

Bei frauen gilt halt jung, attraktiv, taff, smart als ziel

Aloy, Ellie, Lara etc
Das sind weibliche role model, die zudem ja auch verschiedenartig sind

Das gefällt den kunden
Wir reden hier von Frauen, die sich durch dutzende Gegnerhorden kämpfen, sie alle umbringen und zwischendurch lockere Sprüche ablassen. Aber dann ist es nicht glaubhaft, wenn es eine ältere Frau in den Vierzigern tut?

Klar gibt es männliche und weibliche Role Model, aber wenn sich die Industrie ständig daran macht, leicht identifizierbare zielgruppengerechte Protagonisten zu schaffen, dann bleibt man eben auf der Strecke. Die Kritik vom weißen grimmigen Mann mit Dreitagebart kommt nicht von ungefähr.

Es ist aber auch wichtig, dass Protagonisten nicht aufgezwungen wirken. Es muss einfach im Kontext der Thematik passen. Und wenn die Thematik ständig auf junge männliche weiße Protagonisten zugeschnitten ist, dann logisch, wenn andere Gruppen unterrepräsentiert sind. Deshalb darf man hier ruhig Mut zu Neuem erwarten.

"Experimente" können auch beim Kunden gut ankommen, man muss es nur richtig präsentieren.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.698
Switch
4410 0781 0148
Dafür müsste man sich thematisch erstmal in neue Gefilde wagen. Action, Rachestories, Kriegssetting, etc. alles Dinge womit man eine Frau mittleren Alters nicht unbedingt in einer Rolle sieht. Die Industrie ist in der Hinsicht einfach unkreativ.

Eine Aloy um die 40 würde ich aber gerne mal sehen.


Ich sehe du stehst auf milfs wie @Avi :v:

Mir sieht Aloy bereits seltsam genug aus, Falten und Krampfadern würden da imo nichts weiter zum Spielvergnügen beitragen. Und selbst die weiblichen Spielerinnen werden mehrheitlich eher unter 40 sein. Und die 40 jährigen Männer stehen wohl auch eher auf Schönheit in Videogames.

Was ich mir vorstellen könnte wären in Animespielen die Powergrannys als Mainchara :v: Gibt in manchen Mangas tolle alte megastarke Kämpfer und Kämpferinnen die einfach episch sind, aber auch die sind dort nicht der Mainchara.

Toriko machte das ganz gut
latest
latest
i004.jpg



in den meisten JRPGs gilt halt, dass man schon mit 25 ein onkel ist, mit 30+ ein Opa, mit 40-50 fast tot. :moin:




"Experimente" können auch beim Kunden gut ankommen, man muss es nur richtig präsentieren.


Sicher, das wäre wünschenswert und würde mehr neues bringen. Ich bin durchaus für mehr Diversität, ich habe nur ein Problem wenn es automatisch ein Problem wird junge hübsche Frauen zu zeigen oder wenn, wie derzeit im Trend, alte franchises "politisch korrekt" umgebaut werden. Ich brauche weder weibliche Ghosbusters, noch eine schwarze Buffy oder einen schwarzen James Bond.
 
Zuletzt bearbeitet:

Komori

Gesperrt
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
11.282
Mir sieht Aloy bereits seltsam genug aus, Falten und Krampfadern würden da imo nichts weiter zum Spielvergnügen beitragen.
Weil es so viele Auswirkungen aufs Gameplay hat? :v:

Nicht jeder will, dass alles schön und perfekt ist. Ich würde mehr Authentizität jederzeit bevorzugen.

Gerade in japanischen Games wirst du aber selten ältere Frauen sehen, weil eben der Fokus auf junge, attraktive und vollbusige Frauen liegt.

Was mir grad einfällt ist Death Stranding, wo Lindsay Wagners Model verjüngt wurde. Warum nicht einfach ihr aktuelles Aussehen nehmen? Finde ich ziemlich schade die Entscheidung.

Sicher, das wäre wünschenswert und würde mehr neues bringen. Ich bin durchaus für mehr Diversität, ich habe nur ein Problem wenn es automatisch ein Problem wird junge hübsche Frauen zu zeigen oder wenn, wie derzeit im Trend, alte franchises "politisch korrekt" umgebaut werden. Ich brauche weder weibliche Ghosbusters, noch eine schwarze Buffy oder einen schwarzen James Bond.
Ja, das ist ein Problem. Da muss man differenzieren zwischen Werken, die krampfhaft politische Korrektheit durchsetzen und Werken, die eine authentische und diverse Welt gestalten.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
30.963
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Gibt doch z.B. The Boss die 42 ist in MGS3 oder Marlowe in UC3 (stolze 95).
Dass es öfter ältere Männer gibt, liegt doch nur an der schon in Film und Literatur beliebten Figur des "alten Soldaten/Kriegers/Kämpfers, der noch einmal auf eine letzte Mission geht" und den ganzen Gangster-Stories die von realen Gegebenheiten inspiriert sind (und in Fighting-Games hast du dann eben noch den alten, besoffenen Kong Fu - Meister....Stereotypen eben).

Abseits davon passiert ja auch bei Männern kaum was. Joel ist da ja eine Ausnahme oder wie viele 50-jährige Zivilisten zockt ihr so?
Das meiste spielt sich doch bei Mann und Frau im Alter von 10-40 ab und mir ist das ehrlich gesagt auch egal.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.698
Switch
4410 0781 0148
Weil es so viele Auswirkungen aufs Gameplay hat? :v:

Nicht jeder will, dass alles schön und perfekt ist. Ich würde mehr Authentizität jederzeit bevorzugen.

Das mit der Authentizität dachten sich die Entwickler wohl auch, als sie ihr leichtes Schielen, die Pausbacken und die leicht schiefen Zähne gaben. Ich finde es gibt ihr eher einen gewissen Comedy Touch, ich mag den Charakter nicht. Ich finde ja auch die junge Aloy nicht wirklich schön. Und eben, es hat keine Auswirkungen aufs Gameplay und wenn ich den Charakter schon unsympathisch finde (nicht nur wegen ihrem Aussehen), dann soll er wenigstens einigermaßen hübsch anzusehen sein. Eine immer noch unsympathische Aloy würde in älter nichts dazugewinnen, eher das Gegenteil ist der Fall.

Ich meine es gibt viele 40jährige die hübscher sind als Aloy, wenn man ihr Aussehen komplett verändern würde und ihr etwas mehr Herz (nein nicht Boobs, sondern Charakter) geben würde, dann würde mich auch ein höheres Alter nicht stören. Alles gleich plus Alter höher wäre dagegen ein Nachteil für mich. :alt:
 

Komori

Gesperrt
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
11.282
Das mit der Authentizität dachten sich die Entwickler wohl auch, als sie ihr leichtes Schielen, die Pausbacken und die leicht schiefen Zähne gaben. Ich finde es gibt ihr eher einen gewissen Comedy Touch, ich mag den Charakter nicht. Ich finde ja auch die junge Aloy nicht wirklich schön. Und eben, es hat keine Auswirkungen aufs Gameplay und wenn ich den Charakter schon unsympathisch finde (nicht nur wegen ihrem Aussehen), dann soll er wenigstens einigermaßen hübsch anzusehen sein. Eine immer noch unsympathische Aloy würde in älter nichts dazugewinnen, eher das Gegenteil ist der Fall.

Ich meine es gibt viele 40jährige die hübscher sind als Aloy, wenn man ihr Aussehen komplett verändern würde und ihr etwas mehr Herz (nein nicht Boobs, sondern Charakter) geben würde, dann würde mich auch ein höheres Alter nicht stören. Alles gleich plus Alter höher wäre dagegen ein Nachteil für mich. :alt:
Ich finde ihr Aussehen ziemlich neutral. Nicht hübsch, aber auch nicht hässlich. Sieht für mich aus wie Ygritte aus Game of Thrones. Die ist jetzt auch nicht die hübscheste, aber im echten Leben kann man das Aussehen leider auch nicht nach eigenem Ermessen ändern. :alt:
 

Provence

L99: LIMIT BREAKER
Seit
26 Dez 2011
Beiträge
57.693
Switch
1820 6736 1315
Aber wenn man einen Charakter, wie z.B. eben Primrose von Octopath Traveler hat, dann kann man doch auch schlecht fordern, dass man da eine 40-jährige Frau hinstellt (oder sie am besten gleich rausnimmt).
Weiß nicht, es muss ja nicht unbedingt die absolute Hauptrolle sein. Auch wichtige Nebenrollen (z.B. Star Wars) können von älteren Frauen besetzt sein.
Muss halt einigermaßen logisch sein (z.B. Primrose in Octopath Traveler).
Und nein, das ist nicht sexistisch. Sexistisch wäre es eher, wenn man im Vorhinein fordert, welche Figuren wie, wo und in welcher Prozentzahl vorkommen.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
45.640
Wird halt mal Zeit für ein Rise of the Granny
^.^
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.698
Switch
4410 0781 0148
Ich finde ihr Aussehen ziemlich neutral. Nicht hübsch, aber auch nicht hässlich. Sieht für mich aus wie Ygritte aus Game of Thrones. Die ist jetzt auch nicht die hübscheste, aber im echten Leben kann man das Aussehen leider auch nicht nach eigenem Ermessen ändern. :alt:

Ygritte fand ich durch den Akzent sexy und die verächtliche Art wie sie sich gab. Mir gefällt Aloys weibliches Vorbild auch etwas besser als das Ingamemodel. Ein echter Mensch hat mehr Möglichkeiten um zu gefallen und kleine Schönheitsfehler auszugleichen.

Man sollte Spielcharaktere imo zumindest nicht absichtlich hässlicher machen als die realen Vorbilder. Bei Aloy geht es gerade noch, da stört mich eher das Schielen ein wenig und die Frisur (und ihre Art)

1502331046744.jpg



Mass Effect Andromeda verhunzte das Model (eine echte Frau) jedoch völlig und machte den gleichen Fehler eben nicht bei den männlichen Models:

4LENZQM.jpg

Links ist das fertige Modell, in der Mitte anscheinend die Frau die sie für Female Ryder genommen haben. Die sollte die Firma verklagen.


9OlhQ9r.png


6fe55bfe-4f97-49b1-87e9-6ba8b7e98c31.png
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.709
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Bei Mass Effect ists aber die Programmierung als Kunst :v:


Aber wenn man einen Charakter, wie z.B. eben Primrose von Octopath Traveler hat, dann kann man doch auch schlecht fordern, dass man da eine 40-jährige Frau hinstellt (oder sie am besten gleich rausnimmt).
Weiß nicht, es muss ja nicht unbedingt die absolute Hauptrolle sein. Auch wichtige Nebenrollen (z.B. Star Wars) können von älteren Frauen besetzt sein.
Muss halt einigermaßen logisch sein (z.B. Primrose in Octopath Traveler).
Und nein, das ist nicht sexistisch. Sexistisch wäre es eher, wenn man im Vorhinein fordert, welche Figuren wie, wo und in welcher Prozentzahl vorkommen.

Mittelalterfantasysettings sind eh ein anderes Thema, da gab es schlicht keine hohe Lebenserwartung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom