Sony PlayStation 5

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.642
PSN
Flail
Steam
Katanalein
Richtig, aber nicht auf Kosten von Speicherplatz und Rechenleistung bei jedem einzelnen User lokal auf der Konsole, sondern beim Entwickler auf einer Leistungsfähigeren Hardware.
Anschliessend mit Test ob das Ergebnis optisch und technisch wie gewünscht ausfällt.
Als Spieler lädst du dann nur die neue Version runter, ähnlich MCC.
Einfach nur Assets zu bauen und alles andere ins Feld abzuwälzen stelle ich mir lustig vor...zumindest als Aussenstehender.
Als Anwender garantiere ich die die Hölle!
Woher nimmst du deine Informationen? Es wäre nett wenn du Quellen nennen könntest oder irgendwie deine Behauptungen logisch zu erklären?!

Im Patent steht doch explizit, dass man damit extra vermeiden will den ursprünglichen Code anzufassen und nichts neu zu kompilieren ist. Also das was du hier vorträgst soll damit vermieden werden.
Es ist also genau nicht wie die MCC.

Ich sehe auch nicht wo du die Probleme siehst?

Du legst deine PS1 disc ein, der Emulator spielt das ab und wenn Textur A in den RAM geladen werden soll nimmt er nicht die Datei von der Disk sondern von der HDD...
Natürlich gibts dafür Grenzen aber das ist ja auch Sache des Emulators, als User bekommst du davon nichts mit...

Texmod am PC funktioniert doch im Grunde genauso?! Hier wird auch lokal on the fly die Texturen getauscht... Da muss nichts neu kompiliert werden?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Montalaar

L14: Freak
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
7.167
Woher nimmst du deine Informationen? Im Patent steht doch explizit, dass man damit extra vermeiden will den ursprünglichen Code anzufassen und nichts neu zu kompilieren.
Hab ich auch nichts davon geschrieben.
Sofern Sony nicht eine Technik (Programm) erfunden hat, welche keine Rechenleistung und Speicherplatz benötigt, völlig fehlerfrei Assets in Echtzeit tauschen, sowie die Auswirkungen auf die ausführende Konsole testen und korrigieren kann ist das reine Logik.

Das Vorgehen In Deutsch:
"Jedes Asset, wie z.B. eine Textur, die von Legacy-Software, wie z.B. einer älteren Computerspiel-Software, benötigt wird, hat eine eindeutige Kennung. Die eindeutige Kennung kann durch Auferlegen eines Hashes auf die Anlage übertragen werden, und dann wird die Anlage mit ihrer Kennung in einer Datenstruktur gespeichert.



Ein Künstler bearbeitet die Texturen für die Präsentation dazu auf einem Display mit höherer Auflösung als in der Originalsoftware vorgesehen und speichert sie mit ihren Identifikatoren wieder in der Datenstruktur. Die Originalsoftware wird dann auf dem Display mit höherer Auflösung abgespielt, wobei Asset-Aufrufe (z.B. Texturen) abgefangen, identifiziert und in die Datenstruktur eingegeben wird, um das überarbeitete Asset mit einer passenden Kennung abzurufen. Das remasterte Asset wird dann spontan in die Spielepräsentation eingefügt."
Die "Anlage" dürfte nicht deine Spielkonsole sein und der Künstler nicht in Echtzeit dein Spiel bearbeiten während du zockst.;)

Auch den Texmod hat vorher jemand erstellt.
Wenn die Arbeit ohnehin einer beim Hersteller machen muss, sehe ich dann auch keinen Vorteil darin, das vom Konsolenspieler nicht gleich das ganze Spiel neu geladen wird, sondern nur ein Assetspack und er das ganze selbst nochmal von seiner Konsole tauschen lassen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.642
PSN
Flail
Steam
Katanalein
Hab ich auch nichts davon geschrieben.
Sofern Sony nicht eine Technik (Programm) erfunden hat, welche keine Rechenleistung und Speicherplatz benötigt, völlig fehlerfrei Assets in Echtzeit tauschen, sowie die Auswirkungen auf die ausführende Konsole testen und korrigieren kann ist das reine Logik.
Weißt du überhaupt was ein Patent ist?
Es beschreibt nicht die technische Umsetzung im Detail...
Und warum sollten bessere Assests nicht mehr Speicherplatz und Rechenleistung benötigen? wäre das nicht der Fall bräuchte man ja nie bessere Hardware :ugly:
Und Texmod am PC funktioniert doch auch :nix: Und brauchst du für Texmod irgendwelche programmier Kenntnisse oder musst dich mit Hardwarearchitekturen auskennen?

Das Vorgehen In Deutsch:

Die "Anlage" dürfte nicht deine Spielkonsole sein und der Künstler nicht in Echtzeit dein Spiel bearbeiten während du zockst.;)
Warum nimmst du eine schlechte Deutsche Übersetzung und nicht das von mir bereits mehrfach zitierte englische Original?
Deine "Anlage" kommt im Original nirgends vor...

Each asset such as a texture called for by legacy software such as a legacy computer game software has a unique identifier associated with it. The unique identifier can be rendered by imposing a hash on the asset, and then the asset stored with its identifier in a data structure. An artist remasters the textures for presentation on a higher resolution display than envisioned in the original software, and stores them back in the data structure with their identifiers. The original software is then played on the higher resolution display, with asset (such as texture) calls being intercepted, identified, and the data structure entered to retrieve the remastered asset having a matching identifier. The remastered asset is then inserted on the fly into the game presentation.
Hier steht doch ganz genau, dass die Original Software nicht angerührt wird und dennoch mit den besseren Assets läuft :nix:

Ich vermute du kannst kein Englisch, anders kann ich mir deine Argumentation nicht erklären.

Auch den Texmod hat vorher jemand erstellt.
Wenn die Arbeit ohnehin einer beim Hersteller machen muss, sehe ich dann auch keinen Vorteil darin, das vom Konsolenspieler nicht gleich das ganze Spiel neu geladen wird, sondern nur ein Assetspack und er das ganze selbst nochmal von seiner Konsole tauschen lassen muss.
Natürlich muss jemand die Textur (das Asset) erstellen werden woher sonst soll das bessere Asset kommen?
Aber du wirst doch wohl einsehen, dass es etwas anderes ist als wenn ich noch eine Horde Programmierer brauche die alles in den Code einfügen und neu für neue Hardware anpassen und kompilieren muss?
Warum glaubst du brauchen Remaster Versionen, selbst 1:1 Ports manchmal ein Jahr bis sie überhaupt erscheinen?

Und welchen Sinn würde das Patent ergeben? Wozu sollte man irgendwelch Aufrufe von Daten abfangen und durch andere ersetzen wenn man sowieso das Game neu kompilieren muss, da packt man die Assests doch gleich an der richtigen stelle dazu und macht somit das Patent obsolet :nix:
Nur steht sogar explizit im Patent, dass man diese Vorgehensweise als teuer und zeitraubend ansieht und das Patent eben eine Lösung für dieses Problem aufzeigt...

Der Vorteil daran?
Du programmierst ein PS4 Spiel in 1080p, setzt einen Grafiker an ein paar 4K Assets
Wenn der Kunde die Disc in die PS4 einlegt hat er das normale 1080p Game und wenn er die Disc in die PS5 einlegt hat er das Game in 4K mit 4k Assets.
Ganz ohne, dass der Entwickler den Code neu kompilieren oder sonst irgendwie anpassen muss. Das geht selbst wenn das Game schon lange im Handel erhältlich ist... Das spart Zeit und Kosten für den Entwickler und dennoch bekommt der Kunde das bessere Produkt.
Genau darum geht es in dem Patent das ja auch heißt "Remastering by Emulation"

Das worauf es ankommt ist der Emulator den Sony mit der PS5 zur Verfügung stellt, dieser wird die Grenzen des Möglichen aufzeigen.
 

Montalaar

L14: Freak
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
7.167
Ich tendiere zu mangelhaftem Leseverständnis, gepaart mit gefährlichem Halbwissen.
Anders kann mir dein Geschreibsel nicht mehr erklären.

ich behaupte nirgends es wird was kompiliert, sondern das die Umsetzung dieses Verfahrens vollständig beim Entwickler passieren dürfte und nach ausführlichen Test das vollständige Spiel mit den neuen Assets auf die Konsole geladen wird.

Wenn es deinem Wunsch entspricht das Sony in Zukunft ein paar Assets bastelt und ungetestet von jeder Konsole einzeln in das Spiel reinzimmern lässt, dann hoffe ich inständig das Sony exakt so vergeht und wünsche dir viel Spaß damit.
Wenn du der Meinung bist Sony würde das Ergebnis bei sich ebenfalls testen und es wäre anschließend eine Spitzenidee das ganze Verfahren nochmal lokal beim Kunden durchführen zu lassen, bitte schön, auch das sei dir vergönnt.

Bei der Konkurrenz hoffe ich jedoch das man dabei bleibt die Spiele beim Entwickler aufzuwerten, zu prüfen und als kompletten Download anzubieten.
Klingt irgendwie viel logischer und klüger.
Ob sie die Assets dabei on they fly im Emulationsmodus reinkopiert, oder das Spiel neu kompiliert haben interessiert mich dabei nicht.
Hauptsache das Umbauen und testen findet nicht erst auf meiner Konsole statt.
 

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.642
PSN
Flail
Steam
Katanalein
Ich tendiere zu mangelhaftem Leseverständnis, gepaart mit gefährlichem Halbwissen.
Anders kann mir dein Geschreibsel nicht mehr erklären.

ich behaupte nirgends es wird was kompiliert, sondern das die Umsetzung dieses Verfahrens vollständig beim Entwickler passieren dürfte und nach ausführlichen Test das vollständige Spiel mit den neuen Assets auf die Konsole geladen wird.
Dir ist schon klar das du IMMER kompilieren musst wenn du Code anpassen willst oder Assets im Code ersetzen willst?
Oder willst du nun behaupten die MCC (die du ja explizit als Beispiel nennst) wurde nicht neu kompiliert? :fp:

Wenn es deinem Wunsch entspricht das Sony in Zukunft ein paar Assets bastelt und ungetestet von jeder Konsole einzeln in das Spiel reinzimmern lässt, dann hoffe ich inständig das Sony exakt so vergeht und wünsche dir viel Spaß damit.
Wenn du der Meinung bist Sony würde das Ergebnis bei sich ebenfalls testen und es wäre anschließend eine Spitzenidee das ganze Verfahren nochmal lokal beim Kunden durchführen zu lassen, bitte schön, auch das sei dir vergönnt.

Bei der Konkurrenz hoffe ich jedoch das man dabei bleibt die Spiele beim Entwickler aufzuwerten, zu prüfen und als kompletten Download anzubieten.
Klingt irgendwie viel logischer und klüger.
Ob sie die Assets dabei on they fly im Emulationsmodus reinkopiert, oder das Spiel neu kompiliert haben interessiert mich dabei nicht.
Hauptsache das Umbauen und testen findet nicht erst auf meiner Konsole statt.
Wer sagt das irgendetwas beim Endnutzer getestet wird? :fp:
Oder dass Sony da irgendwas "bastelt"? Warum sollte der der die Assets erstellt das nicht testen?

Ich hab mir echt Mühe geben das ganze drei mal zu erklären und habe mehrmals die entsprechenden Stellen zitiert. Da wird nichts "gebastelt" da werden ganz normale Assets für ein Spiel erstellt, weißt du überhaupt was Assests sind? Nein nicht "Anlage" wie von dir wohl angenommen, das ganze hat nichts mit Anlagen zu tun...

Bitte informier dich was Texmod ist (gibt bestimmt auch Deutsche Artikel dazu) und wie es funktioniert, das klappt ohne Probleme und entspricht in etwa dem Patent. Dabei bleibt das Spiel völlig unangetastet!
Dazu braucht man keinerlei Programmierkenntnisse und da wird auch "on the fly" beim Endkunden umgebaut. Das das massiv Kosten spart liegt doch auf der Hand? Die Texturen können sogar Leute erstellen die nichts mit dem Game zu tun hatten... Das kann man sogar machen wenn der Original Code nicht mehr existiert...

Was ist so schwer daran zu begreifen, dass (grob gesagt) der Emulator einfach nicht die Datei von der Disk sondern von der HDD/SSD nimmt? die Datei ist natürlich angepasst und gestest :nix: Gibt keinerlei Indiz deine Behauptungen anzunehmen...
 

Aluhut

L06: Relaxed
Seit
2 Jul 2017
Beiträge
330
Vergiss es einfach.
Die Bros werden es nie verstehen das es viel intelligenter ist millionfach SSD-Platz und Rechenleistung zu verschwenden, anstatt einfach nur ein fertiges Produkt zum Download anzubieten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reactions: Avi

Birdie

L18: Pre Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
16.498
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Die Leistung rückt oft in den Hintergrund - Die Ruhe beim Spielen ist wichtiger.

Die Spieler werden dazu immer älter - Die Prioritäten ändern sich.

https://www.gamepro.de/artikel/ruhe-jetzt-dieses-ps5-feature-ist-den-spielern-wichtiger-als-leistung,3343385.html

Klar ein Reizthema - Gerade hier - Dazu schreibe ich das - Negatives gibt es ja nicht oder es sind Legenden, welche andere Läger erfunden und am Leben erhalten, alte Mythen und Sagen, die schon seit Ionen nicht mehr auftraten - Ach, dazu die Gamepro, diese ..... Daher 3-2-1 bis ..... kommt - Die Wetten wurden platziert.

Aber auch solche Berichte gehören dazu. Wie man bei jeder Konsole eines anderen Herstellers hofft, dass etwas wie der Rote Ring nie wieder Einzug in eine kommende Gen hält.

Ich will es auch Leise haben, da wären mir Abstriche bei der Leistung oder auch ein größeres Gehäuse egal.
 

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.312
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
Die Leistung rückt oft in den Hintergrund - Die Ruhe beim Spielen ist wichtiger.

Die Spieler werden dazu immer älter - Die Prioritäten ändern sich.

https://www.gamepro.de/artikel/ruhe-jetzt-dieses-ps5-feature-ist-den-spielern-wichtiger-als-leistung,3343385.html

Klar ein Reizthema - Gerade hier - Dazu schreibe ich das - Negatives gibt es ja nicht oder es sind Legenden, welche andere Läger erfunden und am Leben erhalten, alte Mythen und Sagen, die schon seit Ionen nicht mehr auftraten - Ach, dazu die Gamepro, diese ..... Daher 3-2-1 bis ..... kommt - Die Wetten wurden platziert.

Aber auch solche Berichte gehören dazu. Wie man bei jeder Konsole eines anderen Herstellers hofft, dass etwas wie der Rote Ring nie wieder Einzug in eine kommende Gen hält.

Ich will es auch Leise haben, da wären mir Abstriche bei der Leistung oder auch ein größeres Gehäuse egal.
Leistung wird in Zukunft nicht mehr den Stellenwert haben wie in den letzten Generationen. Bestes Beispiel ist doch der PC, der von Highend wie man es erwartet ganz weit entfernt ist. Man stelle sich einfach mal eine XOX ohne Ladezeiten und 60 FPS vor, dazu ein schnelles OS. Wäre doch genial oder? Die PS5 wird das locker toppen und wenn wir zugleich noch eine ruhige Konsole bekommen, dann wäre es ein perfektes System. Schwierig ist es einfach so ein System mittelfristig ruhig zu halten da ua. der Staub die Kühlung einschränkt. Meinen PC habe ich einmal im Jahr durchgepustet was relativ einfach war. An die PS4 habe ich mich nie ran getraut.
 

shan

L12: Crazy
Seit
1 Jul 2005
Beiträge
2.118
Xbox Live
steinmc
Leistung wird in Zukunft nicht mehr den Stellenwert haben wie in den letzten Generationen. Bestes Beispiel ist doch der PC, der von Highend wie man es erwartet ganz weit entfernt ist. Man stelle sich einfach mal eine XOX ohne Ladezeiten und 60 FPS vor, dazu ein schnelles OS. Wäre doch genial oder? Die PS5 wird das locker toppen und wenn wir zugleich noch eine ruhige Konsole bekommen, dann wäre es ein perfektes System. Schwierig ist es einfach so ein System mittelfristig ruhig zu halten da ua. der Staub die Kühlung einschränkt. Meinen PC habe ich einmal im Jahr durchgepustet was relativ einfach war. An die PS4 habe ich mich nie ran getraut.
60 fps wird auch bei der PS5 nicht Standard werden, oder bei irgendeinem anderen Konsolensystem.
 

Katana

L20: Enlightened
Seit
6 Dez 2005
Beiträge
28.642
PSN
Flail
Steam
Katanalein
60 fps wird auch bei der PS5 nicht Standard werden, oder bei irgendeinem anderen Konsolensystem.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass 60fps überhaupt irgendwann Standard wird so lange man nicht in VR spielt (wo 120fps wünschenswert wären) einfach weil der Mainstream mit 30 meist völlig zufrieden ist und man optisch einfach mehr herausholen kann... Das worauf die meisten eben Wert legen... Gibt auch viele die am PC mit <60fps spielen nur um in 4k oder Ultra spielen zu können... Und ganz ehrlich denke ich, dass es den meisten sogar egal ist und nur ein Bruchteil sich am PC die fps wirklich ansieht oder einblendet...
Nicht falsch verstehen, natürlich sind mehr fps immer besser nur verkauft sich ein besser aussehendes 30fps Spiel im Mainstream vermutlich besser als ein schlechter aussehendes 60fps Game

Viel wichtiger finde ich, dass die fps stabil bleiben! Ich hab vor kurzem zB Assassins Creed 1 am PC gespielt und hier teilweise bis zu 300fps (was natürlich das Display gar nicht darstellen kann) trotzdem gab es im Königreich immer wieder ein störendes stocken/ruckeln weil die Frames einfach nicht konstant waren... Hab dann die Frames auf die Displayfrequenz gelockt und das Problem war behoben...
Daher wäre es zB sehr wünschenswert, dass alle zukünftigen Konsolen Freesync unterstützen, zum Glück ist auch NVIDIA etwas von ihrem hohen Ross herunter gekommen und unterstützt langsam diese Technologie anstatt ihren proprietäres G-Sync durchzudrücken, dass für den Kunden nur Kosten verursacht...
 

RWA

L19: Master
Seit
1 März 2005
Beiträge
19.074

Eigentlich hat Benji gute Quellen...ob er abgeschrieben hat oder die Gerüchte aus dem Reddit stimmen...man wird sehen.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.205
Switch
4410 0781 0148

Eigentlich hat Benji gute Quellen...ob er abgeschrieben hat oder die Gerüchte aus dem Reddit stimmen...man wird sehen.

Er sagt "nearly 13tflops" Wäre eventuell dann doch Gonzales mit 56CUs at 1.8Ghz = 12.9TFs Oder mit 60 CUs und niedrigerem Takt.

Ist die Frage ob die GPU der PS5 am Ende die 1,8ghz dauerhaft packt, Digital Foundry hat das ja bezweifelt.



Mal schaun.
 

Flax

L12: Crazy
Seit
3 Apr 2008
Beiträge
2.312
Xbox Live
Quantas
PSN
Vatas75
Das wäre schon ein heftiger Sprung, vor allem wenn man mal alle potentiellen Komponenten betrachtet. CPU, SSD, RAM und wer weiß was noch machen im Gesamtpaket einen großen Sprung aus, selbst hinsichtlich Pro und X. Damit wird dann tatsächlich auch eine neue Gen eingeleitet. Derzeit gibt es ja nichmal Material wie die neue Gen und Games aussehen könnte. Ich erwarte von Sonys First Partys ganz Großes.
 

Birdie

L18: Pre Master
Seit
21 Jun 2007
Beiträge
16.498
Xbox Live
Birdie Gamer
PSN
Scotty_Cameron_
Switch
4211 5966 8701
Steam
Birdie Gamer
Top Bottom