Film Marvel Cinematic Universe - Phase 4 (inkl. Disney+ Serien)

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
hollywood’s problem ist immernoch den nicht weißen mann in stereo typische rollen zu stecken. dass eine vorlage das legitimieren soll tut nichts zur sache.


Typencasting gibt es doch überall
Frag mal weisse deutsche schauspieler ob sie helden oder bösewicht spielen können...
Idealerweise gleich nen Nazi wenns sich anbietet...

Und manche Schauspieler wurden generell nur für immer dieselben rollenarten genommen, allein wegen ihres aussehens
Und das betrifft auch sehr viele weisse Männer
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
16.271
PSN
HoemBOY
Typencasting gibt es doch überall
Frag mal weisse deutsche schauspieler ob sie helden oder bösewicht spielen können...
Idealerweise gleich nen Nazi wenns sich anbietet...

Und manche Schauspieler wurden generell nur für immer dieselben rollenarten genommen, allein wegen ihres aussehens
Und das betrifft auch sehr viele weisse Männer
Selbst wenn es so wäre wie du es bezeichnest werden farbige Schauspieler nur für ihre gespielten Stereotypen ausgezeichnet.
Kasumba, die jetzt im MCU/Blackpanther unterwegs ist, ist eine Heldin. :nix:
 

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
11.170
Welcher bekannte Schwarze Darsteller durfte nur Gangster spielen?
Sieh das doch bitte auch mal im Kontext mit einer allgemeinen strukturellen Benachtteiligung bestimmter gesellschaftlicher Gruppen. Filme - und gerade Blockbuster - sind ja auch immer Spiegelbild der gesellschaftlichen Realitäten. Sie schaffen weniger Stereotype, sie nehmen sie aber auf und reproduzieren sie und tragen somit zur deren Verstetigung bei. Wenn du sagst, dass es in Filmen über die US-Army ja ganz natürlich ist, dass es da weniger schwarze Männer und kaum Frauen gibt, dann sagt das auch sehr viel über die US-Army aus. Dass in vielen Blockbustern die US-Army eine Rolle spielt, hat dann aber auch was mit der Themenauswahl zu tun. Die ganze Problematik ist also deutlich komplexer.

Führe dir mal bitte folgendes vor Augen: Weiße machen in den USA einen Anteil von ca. 60 Prozent aus. Also sind gut 30 Prozent der US-Amerikaner weiße Männer. In Blockbusterfilmen sind die Hauptrollen aber durchschnittlich zu deutlich mehr als dreißig Prozent mit weißen Männern besetzt (im ersten Avengers-Film waren bspw. 80 Prozent der Hauptrollen weiße Männer). Das ist eine sehr deutliche Überrepräsentanz. Die hat viele Ursachen. Blockbuster-Filme können nur einen Bruchteil davon bekämpfen. Sie können aber wenigstens dazu beitragen, diese Ungerechtigkeit nicht noch weiter zu reproduzieren.
Ich sehe es im Gesellschaftlichen Kontext und erkenne keinen Fehler darin das der Anteil physisch im Nachteil befindlicher Bevölkerungsschichten bei körperlich stark anspruchsvollen Tätigkeiten eher gering ausfällt.
Erst recht nicht wenn Schwäche den Verlust von Menschenleben zur Folge haben kann.
Das gilt für kämpfende Truppen, wie auch für die Feuerwehr, welche erst kürzlich im Fokus der sjw-Kräfte stand.
Schaue ich dann Filme über solche Gruppen, erwarte ich dann auch naturgemäß keine gleichmäßige Rollenverteilung, vielleicht bei einer Komödie.
Wenn es so irrelevant ist, warum regen sich dann so viele darüber auf, wenn Marvel und andere verstärkt auf Frauen und farbige Menschen setzen?
Der Anteil Schwarzer an der US-Bevölkerung liegt bei etwa 15%, jeder 6. (Haupt)darsteller in Schwarz wäre also im Rahmen.
Wieviele sind es bei Civil War, wie ist der Anteil zum Rest der Helden und wie fett war der Shitstorm der Blackophoben?
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
33.112
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Der Anteil Schwarzer an der US-Bevölkerung liegt bei etwa 15%, jeder 6. (Haupt)darsteller in Schwarz wäre also im Rahmen.
Wieviele sind es bei Civil War, wie ist der Anteil zum Rest der Helden und wie fett war der Shitstorm der Blackophoben?
Es gibt keinen einzigen Schwarzen in einer Hauptrolle in Avengers. Bei Civil War wird es nicht viel besser, denn es kommen hauptsächlich weiße Männer zum Haupt-Cast dazu. Hört also bitte mal auf, eine Tatsache zu negieren, die nachweislich existiert. Es gibt sogar Studien dazu: https://www.faz.net/aktuell/feuille...-ist-maennlich-weiss-und-hetero-13736550.html
 

crushit

L08: Intermediate
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
772
es liegt an den gruppen das selbst zu ändern. sei es durch drehbücher oder vorallem geldgeber/produzenten. wenn es keine produzenten aus den minoritäten gibt die denken mit diesen drehbüchern geld machen zu können, braucht man sich nicht beschweren. sieht man doch an jordan peele das sowas geht. aber einfach die hand aufhalten und nach quoten schreien is halt einfacher...
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
16.271
PSN
HoemBOY
es liegt an den gruppen das selbst zu ändern. sei es durch drehbücher oder vorallem geldgeber/produzenten. wenn es keine produzenten aus den minoritäten gibt die denken mit diesen drehbüchern geld machen zu können, braucht man sich nicht beschweren. sieht man doch an jordan peele das sowas geht. aber einfach die hand aufhalten und nach quoten schreien is halt einfacher...
Hollywood funktioniert viel zu sehr durch Vetternwirtschaft und Spike Lee der ausnahme regisseur hat erst durch ewige Proteste mal einen Oscar bekommen währenddessen schund wie freddy mercury’s verfilmung als heißer oscar kandidat antritt.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
Bei diesen ganzen Quoten debatten find ich immer lustig wie schwarz/weiss, frau/mann diskutiert wird
Aber alt/jung ist nie ein Thema

Der Anteil der über 60jährigen an der Gesamtbevölkerung ist signifikant höher als der jeder anderen Minderheit
Aber dort fordert keiner zb in Blockbustern/Actionfilmen nen höheren Anteil von Hauptdarstellern
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
33.112
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Und ich finde in solchen Debatten um Ungerechtigkeiten immer lustig, dass dann gerne irgendwelche anderen Ungerechtigkeiten herangezogen werden, um damit dann alle Ungerechtigkeiten zu legitimieren. Irgendwo muss man halt auch mal anfangen. Der Jugendwahn ist aber in der Tat auch ein Problem. Der betrifft im Übrigen auch wieder stärker die Frauen als die Männer.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
Oder ne ganz verrückte Idee, man erwartet in Action Blockbustern keine Rentner, die dann doch eher in Dramen oder Indie Charakterfilme passen...
Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren das es bestimmte Verteilungen gibt, weil das einfach die besten Leute für den jeweiligen Bereich sind


Ein Einheitsbrei mit fester Verteilung ohne Rücksicht auf die Befähigung und Eignung der Leute für die Rollen ist doch die grösste Ungerechtigkeit
 

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
11.170
The Expendables hat einen hervorragenden Umgang mit Rentnern in Actionfilmen.:goodwork:
Es gibt keinen einzigen Schwarzen in einer Hauptrolle in Avengers. Bei Civil War wird es nicht viel besser, denn es kommen hauptsächlich weiße Männer zum Haupt-Cast dazu. Hört also bitte mal auf, eine Tatsache zu negieren, die nachweislich existiert. Es gibt sogar Studien dazu: https://www.faz.net/aktuell/feuille...-ist-maennlich-weiss-und-hetero-13736550.html
Von den 2 naturgemäß tragenden Charakteren um welche die Handlung dreht abgesehen haben die restlichen Helden etwa vergleichbare Screentime.
Blöd das der Wintersoldier nicht die Eltern von War Machine gekillt und mit einer weiblichen schwarzen Falcon im 2. WK gedient hat.
Das ist dann wieder Marvel historisch bedingt und kann in Zukunft gerne mit neuen schwarzen lesbischen Heldinen ausgeglichen werden.
Deine Theorie ist also das erhöhte Screentime Schwarzer und Frauen solange kein Thema sind, bis sie eine der 2 Rollen bekommen, welche am längsten zu sehen sind, aber plötzlich ein ungerklärliches Angstverhalten auftritt?
Mal so stehen gelassen, wo bleiben diese Panikattacken bei den anderen mehrfach genannten Filmen?

Das der Anteil weisser Heteromänner im Schnitt höher ist leugnet keiner, man hinterfragt nur die damit verbundenen Thesen und geforderten Änderungen.
Dann wieder mit plumpen Zahlen zu kommen ist dünn.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
Der betrifft im Übrigen auch wieder stärker die Frauen als die Männer.

Du ziehst nur wieder die falschen Schlüsse

Warum werden Frauen ab 40-45 dann fallengelassen?
Weil sie vorher bevorzugt wurden
Sie hatten die privilegien (aufgrund ihres aussehens )welche du immer bei Männern siehst

Sehr viele Darstellerinnen punkten in jungen Jahren mit ihrem Aussehen und werden grossteils deswegen gecastet

Wenn die Jugend dann langsam verschwindet bleibt nur noch die schauspielerische Klasse und genau da trennt sich dann die Spreu vom Weizen

Eine Merryl streep oder glenn close bekommen auch in dem alter noch rollen angeboten
So mancher hübsche Jungstar wird mit 50/60
dann aber leer ausgehen
 

Calvin

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
16 Mai 2004
Beiträge
33.112
Xbox Live
CalvinDS
PSN
CalvinDS
Steam
CalvinDS
Oder ne ganz verrückte Idee, man erwartet in Action Blockbustern keine Rentner, die dann doch eher in Dramen oder Indie Charakterfilme passen...
Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren das es bestimmte Verteilungen gibt, weil das einfach die besten Leute für den jeweiligen Bereich sind


Ein Einheitsbrei mit fester Verteilung ohne Rücksicht auf die Befähigung und Eignung der Leute für die Rollen ist doch die grösste Ungerechtigkeit
Aha, aber schwarze Männer und Frauen darf man warum nicht in Action-Blockbustern erwarten?
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
Aha, aber schwarze Männer und Frauen darf man warum nicht in Action-Blockbustern erwarten?


Wer sagt das?

Ich hab oben Actionfilme mit frauen angeführt, genug

Und schwarze schauspieler sind doch seit langem präsent
Wenn sie gut sind

Samuel jackson
Denzel Washington
Morgan freeman
Laurence Fishburne
Jamie foxx
Zb


Aber fakt ist trotzdem das manche actionrollen einfach nicht wirklich adäquat mit Frauen besetzt werden könnten, also glaubhaft
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
16.271
PSN
HoemBOY
Bei diesen ganzen Quoten debatten find ich immer lustig wie schwarz/weiss, frau/mann diskutiert wird
Aber alt/jung ist nie ein Thema

Der Anteil der über 60jährigen an der Gesamtbevölkerung ist signifikant höher als der jeder anderen Minderheit
Aber dort fordert keiner zb in Blockbustern/Actionfilmen nen höheren Anteil von Hauptdarstellern
Lebenspartner sind in der Regel auch eher gleich alt. Wie hoch ist die Altersdiskrepanz zwischen Tom Cruise und seinen love interests in Filmen? Du musst dir nicht zwingendend behinderte Beispiele ausdenken.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.842
Hollywood funktioniert viel zu sehr durch Vetternwirtschaft und Spike Lee der ausnahme regisseur hat erst durch ewige Proteste mal einen Oscar bekommen währenddessen schund wie freddy mercury’s verfilmung als heißer oscar kandidat antritt.


Steve McQueen >>> Spike Lee
Und bohemian rhapsody war klasse


Lebenspartner sind in der Regel auch eher gleich alt. Wie hoch ist die Altersdiskrepanz zwischen Tom Cruise und seinen love interests in Filmen? Du musst dir nicht zwingendend behinderte Beispiele ausdenken.

What?

Tom Cruise ist btw einer der beliebtesten Schauspieler überhaupt und noch einer der besten wenn man ihn lässt (vanilla sky, magnolia, kadetten bunker hill, rain man, farbe des geldes, collateral zb
Aber er spielt leider fast nur Big Budget, eigentlich schade das er so erfolgreich ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Montalaar

L16: Sensei
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
11.170
Aha, aber schwarze Männer und Frauen darf man warum nicht in Action-Blockbustern erwarten?
Bin mir gerade nicht sicher ob der Anteil der angesehenen schwarzen Actionhelden signifikant geringer ist als bei Weißen.
Bei Frauen ja, was aber wieder mit daran liegt das Frauen ohne Heldenbonus tendenziell dem Mann einfach unterlegen sind.
Abgesehen von wenigen Fällen ist es dann einfach unglaubwürdig wenn die Damen massenhaft die Männer zu klump hauen.
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
16.271
PSN
HoemBOY
Steve McQueen >>> Spike Lee
Und bohemian rhapsody war klasse




What?

Tom Cruise ist btw einer der beliebtesten Schauspieler überhaupt und noch einer der besten wenn man ihn lässt (vanilla sky, magnolia, kadetten bunker hill, rain man, farbe des geldes, collateral zb
Aber er spielt leider fast nur Big Budget, eigentlich schade das er so erfolgreich ist
Do the right thing war zum Erscheinungsjahr einfach das Beste aus Hollywood und Bohemian Rhapsody in allen belangen absolute Grütze und null Kinokunst.

Tom Cruise jetzige love interest in Filmen sind maximal 35 Jahre alt, weil sie im Moviefranchise vor 6 Jahren mitte bis ende 20 waren, ein Stereotyp wie im Drehbuch steht.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.122
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Es ist eigentlich, wie ich immer sage: Man sollte Schauspieler, Regisseure usw. stets nach Talent einsetzen und nicht nach dem jeweiligen Geschlecht, Religion, Hautfarbe, Statur oder sonst einem Grund, was gerade 'in' ist.

Alles andere finde ich sehr bedenklich, egal, in welcher Richtung.
 
Top Bottom