Zero Tolerance Kuriose und schockierende News - Teil 3

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
ZT Pin

Ihr befindet euch in einem ZT-Thread, entsprechend gelten hier folgende extra Regeln(Sonderregeln ggf. im Startpost sind mitzubeachten):

1) ZTF für Zero Tolerance Forums Provokationen/Beleidigungen/Bashes/Trollen/OffTopic/Spam/etc führen zur sofortigen Bestrafung in Form von Bans. Entscheidungen sind endgültig und nicht diskutierbar.

2) Gepflegte Diskussionskultur ist das Gebot! ZTFs koexistieren neben den normalen Foren. Wenn ihr mit den harten Regeln hier nicht klarkommt, nutzt die normal moderierten Foren.

bzgl. der Regeln hinsichtlich Politik verweisen wir auf unser Regelwerk

Seit
29 Jul 2007
Beiträge
10.634
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Steam
Taromisaki666
Seine Aussagen sind wissenschaftlich belegbar. Da gibt es keine Diskussion.
Es ist aber nicht im Interesse des Westens, diese zu präsentieren. Sonst hättest du nämlich schon längst die Wahrheit über die sogenannten Weißhelme gehört.
Das Schöne an "wissenschaftlichen" Belegen ist, dass jeder der will sie präsentieren kann, also, wo beiben sie?
 

BoostPower

L10: Hyperactive
Seit
1 März 2017
Beiträge
1.677
Das erste Thema geht soweit ich das verstehe um den Angriff auf die Militärbasis, der nichts mit Giftgas zu tun hatte.

Russland wirft Israel Angriff auf Militärbasis vor
http://www.zeit.de/politik/ausland/...nd-wirft-israel-angriff-auf-militaerbasis-vor
Zwei israelische Kampfjets vom Typ F-15 sollen nach russischen Angaben acht Raketen auf den Flugplatz in Homs abgefeuert haben. Israel schweigt zu den Vorwürfen.



In der zweiten Hälfte geht es darum, dass die Bilder des Giftgasangriffs eventuell gestaged sein könnten und es somit keinen Giftgasangriff gegeben hätte, sondern die Bilder eventuell Wochen vorher aufgenommen worden sein könnten.

Das ist immer noch ein gewaltiger Unterschied, er wirft Israel und den USA soweit keinen Giftgasangriff vor wie es die tweetende Person behauptet. Aber er ist skeptisch ob die Bilder echt sind und traut den "Weißhelmen" nicht.

So verstehe ich es nach nochmaligem ansehen.
Genauso ist es auch gemeint. Und damit ist alles gesagt hier ;)
 
Seit
29 Jul 2007
Beiträge
10.634
Xbox Live
Taromisaki666
PSN
Taromisaki666
Steam
Taromisaki666
Die Beweise sind überall, da muss nichts belegt werden. Das kannst du selbst ergoogeln. Das ist doch schon seit vielen Jahren bekannt.
Das behaupten Flacherdler auch immer, gesehen habe ich trotzdem noch keinen, also nenn einen konkreten Beweis oder lass es bleiben, aben dann hör auf mit solchen Phrasen wie "sind zu 100% wissenschaftlich bewiesen!!11!" um dich zu werfen.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.297
Die Beweise sind überall, da muss nichts belegt werden. Das kannst du selbst ergoogeln. Das ist doch schon seit vielen Jahren bekannt.
Wie weit geht es bei dir mit der Vorstellung, was alles Fake ist? Nenn‘ mal einige Ereignisse, bei denen du eine „False-Flag“-Operation siehst, damit man dir auch mit Fakten antworten kann.
 

Avi

L20: Enlightened
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
33.506
PSN
AviatorF22
Beruhigt euch mal und trinkt etwas Tee. :niatee: Wenn man diskutiert, darf man nie davon ausgehen das man zu 100% Recht hat und alle anderen im Irrtum sind. Man sollte, nein muss sich die Meinung der anderen anhören, reflektieren und dann antworten. Nie mit Wut texten. Das bringt keinem was.

Als Biologie-Student finde ich diese Vorwürfe gegen Evolution schon sehr beleidigend.
Nicht nur für einen Bio - Student ist es beleidigend, sondern auch für all jene die sich näher damit befassen.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
28.091
Die Beweise sind überall, da muss nichts belegt werden. Das kannst du selbst ergoogeln. Das ist doch schon seit vielen Jahren bekannt.
Die muss ich übersehen haben, dabei hab ich den goldenen Aluhut extra deswegen abonniert.


@Harlock
Darum ging es ja, Fakten sehen für mich anders aus. Potentiell zutrauen würde ich es auch sowohl Assad als auch den Rebellen oder dem IS.
 

BoostPower

L10: Hyperactive
Seit
1 März 2017
Beiträge
1.677
Wie weit geht es bei dir mit der Vorstellung, was alles Fake ist? Nenn‘ mal einige Ereignisse, bei denen du eine „False-Flag“-Operation siehst, damit man dir auch mit Fakten antworten kann.
- Saddam hat Massenvernichtungswaffen
- Muammar al-Gaddafi's angebliches Massaker an der Zivilbevölkerung Benghazis (Beginn des Krieges in Libyen)
- Der Zwischenfall von Tonkin und der Beginn des Vietnam-Krieges
- Die gewaltsame Eroberung Kuwaits durch den Irak (Beginn des Golf-Krieges)

Übrigens, wer mehr über Putin und Russland erfahren will, kann sich das Interview von Oliver Stone mit Putin gerne mal ansehen. Sehr interessant.

Hier ist Teil 1:


Auf den Beitrag unter mir gehe ich erst gar nicht ein, um Himmels Willen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
43.106
Switch
4410 0781 0148
Die muss ich übersehen haben, dabei hab ich den goldenen Aluhut extra deswegen abonniert.


@Harlock
Darum ging es ja, Fakten sehen für mich anders aus. Potentiell zutrauen würde ich es auch sowohl Assad als auch den Rebellen oder dem IS.

Klar, mir gings nur um die komische Person die den Tweet verfasste und mir war beim Ansehen ohne weiteren Kontext schleierhaft wie man darauf kommen kann, dass Israel den Giftgasangrift durchgeführt haben könnte, immerhin wird das Land nur im Zusammenhang mit der Militärbasis erwähnt in dem Video.

Ich meide solche Propaganda Accounts, da ich nicht an Verdrehungen interessiert bin, die Realität ist meist unklar genug.

Allen Bildern sollte man natürlich nicht trauen, es wird durchaus gefaked oder der Kontext verändert, wahrscheinlich von allen möglichen Seiten. Das machen Palästinenser, das machen Rebellen, das haben sicher auch schon USA nahe Kräfte gemacht, Russland faked und verdreht sowieso andauernd und ist nie an irgendetwas schuld, so belastend die Hinweise auch sind, richtige Engel :v: .

Weder kann man derzeit zu hundert Prozent beweisen, dass Assad dafür verantwortlich ist, noch kann der Prof beweisen, dass er es nicht ist oder die Bilder gefälscht sind.

Was für mich klar ist: Assad hätte jede Bombe der Welt auf seinen Kopf verdient. Die USA haben dort wie überall sicherlich aber ebenso Unheil angerichtet, Russland sowieso. Rechtlich ist es sowieso bizarr, Russland ist dort legaler als die USA...

Ich frage mich persönlich, ob ein Giftgasangriff mit ca. 80 Toten (so widerwärtig und menschenfeindlich der Einsatz auch ist) in einem Krieg mit hunderttausenden von Opfern und Vertriebenen (die teils auf ähnlich widerliche Weise ermordet oder verletzt wurden, nur mit anderen Waffen) einen weit größeren Krieg mit vielen beteiligten Ländern auslösen sollte, selbst wenn real, wovon ich eigentlich ausgehe. Was haben wir davon, was hat Syrien davon? Noch mehr Tote? Und was kommt nach Assad? Schützen wir die Bevölkerung von Damaskus oder nehmen wir die dann zur wehrlosen Minderheit degradierte ehemalige "herrscherkaste" des Landes als Asylsuchende auf? Wer füllt das Machtvakuum? Ich befürchte Trump hat dafür keinen wirklichen Plan.

So oder so, ein massiver Schlag nach all der Zeit und allen Opfern wegen dem nicht mal ersten Einsatz einer geächteten Waffe (herkömmliche Bomben töten außerdem genauso) erscheint mir irgendwie nicht wirklich durchdacht, besonders mit all den beteiligten Ländern in der Region und ohne handfeste Beweise. Der Irak mahnt mich da, nicht euphorisch nach dem totalen Krieg zu rufen, es fehlten Beweise, es war eine Katastrophe für die geschundene Bevölkerung (Kultur geplündert, Uranmunition etc.) , es verhalf IS zur Macht weil man das Land wie meist zu früh sich selbst überlassen hat..

Ich weiß ehrlich gesagt nicht was der richtige Weg ist, wenn es überhaupt einen gibt.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.297
- Saddam hat Massenvernichtungswaffen
Wurde mittlerweile zugegeben, von daher stimmt deine Aussage natürlich. Woher das Gerücht kam, wissen wir heute aber auch: von einem Iraker selber und es wurde nicht von Amerikanern erfunden. Was die amerikanische Regierung wusste, wissen wir nicht und lässt sich auch nicht belegen. Nach allem was wir wissen, waren die USA hier nicht Täter, aber sie waren natürlich nicht undankbar für die Ausführungen des Informanten.

- Muammar al-Gaddafi's angebliches Massaker an der Zivilbevölkerung Benghazis (Beginn des Krieges in Libyen)
Das lässt sich unmöglich beweisen, bzw. es gibt Quellen die beide Seiten belegen. In diesem Fall von einem "Beleg" zu sprechen, ist etwas weit hergeholt.

- Der Zwischenfall von Tonkin und der Beginn des Vietnam-Krieges
Halb richtig. Einerseits ist es seit langer Zeit erwiesen, dass zumindest der zweite Angriff erfunden war, andererseits gab es auch schon einige Tage zuvor eine Auseinandersetzung, die aber nicht wirklich für einen Eintritt in den Krieg gereicht hat. Aber ja, grundsätzlich ist die Tonkin-Resolution so ziemlich das klassische Beispiel eines fabrizierten Ereignisses um einen Krieg zu legitimieren.

- Die gewaltsame Eroberung Kuwaits durch den Irak (Beginn des Golf-Krieges)
Zumindest die Brutkastenlüge ist auch erwiesen. Nur: wie viel die US-Regierung damit zu tun hatte, lässt sich nicht sagen, weil das Gerücht von der Regierung in Kuwait verbreitet wurde, um die USA von einem Kriegseintritt zu überzeugen. Grundsätzlich waren die USA in diesem Zusammenhang eher Opfer als Täter einer solchen Operation.

Ich hätte erwartet, dass du nun mit 9/11 oder Charlie Hebdo kommst. Bei den von dir genannten Beispielen (mit Ausnahme vom Gaddafi-Massaker) gibt es aber tatsächlich auch in der Wissenschaft gute Gründe für Zweifel. Die Einflussnahme der USA auf diese Operationen ist aber ausser beim Zwischenfall von Tonkin nirgendwo belegt.

Und in Bezug auf den Giftgasangriff: es gibt sehr klare Indizien, dass Assad für den Giftgasangriff im Jahr 2013 verantwortlich war. Kann letztendlich falsch sein, wir sind zum heutigen Zeitpunkt aber definitiv näher an einem Beleg für diese Behauptung als dagegen. Von daher sieht die Situation für den aktuellen Giftgasangriff natürlich ähnlich aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

BoostPower

L10: Hyperactive
Seit
1 März 2017
Beiträge
1.677
Die USA haben schon immer gezündelt. Die zündeln überall und verursachen Kriege. Die NATO war nach Zerfall der Sowjetunion nicht mehr nötig. Russland und Amerika waren befreundet, Putin hat sich angenähert und den Amis die Hand gereicht. Dann traten die Amis aus dem ABM Vertrag (mit Russland) aus, was eine riesen Provokation war. Zusätzlich wurde die NATO erweitert....warum? Es gab keinen Feind des Westens. Kiegsgerät wurde an die russische Grenze verschifft. Konstant über die Jahre hinweg.
Zusätzlich wurde 2004 in der Ukraine eine rechtmäßig demokratische Wahl eines Pro-russischen Präsidenten unter Einfluss der USA mit Aufständen annuliert. Ein Staatsstreich, um den später pro-westlichen Präsidenten zu installieren. Russland hielt sich trotzdem zurück und zeigte keine Aggressivität.
In den Medien wurde dann plötzlich Russland zum Staatsfeind Nummer 1 gemacht.
2001 bot Putin Hilfe in Afghanistan zur Terror-Bekämpfung an und wurde erneut von den Amis verarscht.
Die NATO-Erweiterungen und die aggressive Propaganda gegen Putin und Russland zwingt Russland zu Handlungen, um sich auf einen amerikanischen Krieg vorzubereiten. Es ist ein Krieg der NATO.
Putin selbst hatte damals Clinton gesagt, dass Russland in die NATO eintreten möchte. Amerika hat dies abgelehnt.
Die ständigen Provokationen des Westens gegen Russland und Russland's Verbündete zwingen Putin zu handeln. Und wieder einmal ist es der Amerikaner, der hier einen Krieg vom Zaum brechen will und nicht der Russe. Und selbst wenn Assad 2013 Giftgas eingesetzt hat (was naatürlich nicht bewiesen ist): Was zur Hölle hat der Westen da unten verloren?? Man muss sich die Frage stellen: Wem nützt der Sturz Assad's? Sicher nicht Russland. Es nutzt den Amis und den NATO-Mitgliedern. Russland soll weiter eingekesselt werden, Verbündete destabilisert und die Wirtschaft in Russland zerstört werden.
Russlnd ist für den Sieg gegen den IS verantwortlich. Nicht die Amerikaner, denn die haben Rebellengruppen (IS, Al Nusra, Al Qaida) im Kampf gegen Assad unterstützt.

edit: Das Unterstützen der Terroristen im Kaukasus durch Amis kommt auch noch dazu
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
43.106
Switch
4410 0781 0148
Ganz so einfach und einseitig ist es imo nicht BoostPower.


Aufregung in NRW
Moschee lässt Kinder mit Kampfanzügen marschieren

http://www.t-online.de/nachrichten/...sst-kinder-mit-kampfanzuegen-marschieren.html
Ein Video aus Herford sorgt für Aufregung: Anlässlich eines türkischen Gedenktags lässt eine Ditib-Moschee Kinder mit Kampfanzügen und Spielzeugwaffen aufmarschieren.
Kinder marschieren mit Uniform und posieren mit Spielzeugwaffen. Dazu rufen sie türkische Militärkommandos. Ein Video von den Vier- bis Sieben-Jährigen wurde in einer Moschee der Türkisch-Islamischen Union Ditib in Herford aufgenommen und sorgt für Empörung bei Politikern und Medien.

Mit der nachgespielten Militärparade erinnerte die Moschee an die gefallenen Soldaten der Schlacht von Çanakkale (Schlacht von Gallipoli, 1915-1916). Bei der Schlacht im Ersten Weltkrieg gewannen die Osmanen gegen Briten und Franzosen.

Moschee bedauert Vorfall

Das Gedenken an die Schlacht ist in der kemalistischen Ideologie nichts Neues. Besonders seit dem Putschversuch in der Türkei im Jahr 2016 mehren sich derartige Veranstaltungen auch in Deutschland. Die Instrumentalisierung von Kindern für nationalistische und politische Zwecke ist in der Türkei bislang aber keine Normalität – auch wenn die Bilder sich nach Beginn der Syrien-Offensive mehren. Deshalb schlägt der Ditib-Moschee nun eine Welle der Entrüstung entgegen.



Die Herforder Gemeinde drückte inzwischen ihr Bedauern aus: Man werde dafür Sorge tragen, dass sich so etwas nicht wiederholt. Das für die Aufführung zuständige Gemeindemitglied sei kurzfristig schwer erkrankt, sodass die Aufführung von einer anderen Person vorbereitet wurde. Die Aufführung sei ohne Zutun der Gemeinde entstanden und finde nicht ihre Zustimmung, zitiert der Westdeutsche Rundfunk (WDR) ein Statement des Vereins.

Ohne politische Gedanken?

Auch der Vorstand der Gemeinde, Necati Aydin, versucht die Öffentlichkeit zu beschwichtigen: "Das Schauspiel ist in guter Absicht und ohne politischen Gedanken aufgeführt worden, um den hohen Gedenktag zu würdigen", sagte Ayding gegenüber "Bild". Die Gemeinde bedauere, dass dies solche Reaktionen ausgelöst habe.

Ob die Aufführung tatsächlich ohne "politischen Gedanken" aufgeführt wurde, ist allerdings fraglich. Die Schlacht von Çanakkale wird vom türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan auch für den aktuellen Krieg in Syrien genutzt. Am 18. März nahm die türkische Armee zusammen mit syrischen Rebellen die Stadt Afrin von der kurdischen YPG ein. Am 18. März 1915 gewannen die Osmanen die Schlacht von Çanakkale. Mit dem Motto "Von Çanakkale nach Afrin" versucht Erdoğan, einen Bezug zur Vergangenheit herzustellen.


Instrumentalisierung von Kindern

Und auch Kinder werden zunehmend Teil der türkischen Propaganda, um den Kriegseinsatz in Syrien zu rechtfertigen. Seit dem Beginn der "Operation Olivenzweig" posiert auch Erdoğan neben Kindern, die eine Militäruniform tragen. So auch am 24. Februar neben einem weinenden fünfjährigem Mädchen. "Wenn sie eine Märtyrerin wird, werden sie sie hoffentlich mit der türkischen Flagge bedecken. Sie ist zu allem bereit", zitiert die Tageszeitung "taz" den türkischen Präsidenten.


Damit Kinder vor dieser Instrumentalisierung geschützt werden, schreitet nach dem Vorfall in der Ditib-Moschee der Herforder Bürgermeister Tim Kähler ein. Das sei "verstörend und alles andere als integrationsfördernd", sagte Kähler gegenüber dem WDR. Der Bürgermeister habe bereits Kontakt mit der Moschee-Gemeinde aufgenommen und seine Kritik geäußert.


Am Freitag sind Vertreter der Gemeinde zu einem Gespräch in das Herforder Rathaus eingeladen und die Stadt wird nach eigenen Angaben prüfen, ob gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen wurde.





https://www1.wdr.de/nachrichten/wes...ieren-in-uniform-mit-spielzeugwaffen-100.html
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
22.297
Die USA haben schon immer gezündelt. Die zündeln überall und verursachen Kriege. Die NATO war nach Zerfall der Sowjetunion nicht mehr nötig. Russland und Amerika waren befreundet, Putin hat sich angenähert und den Amis die Hand gereicht. Dann traten die Amis aus dem ABM Vertrag (mit Russland) aus, was eine riesen Provokation war. Zusätzlich wurde die NATO erweitert....warum? Es gab keinen Feind des Westens. Kiegsgerät wurde an die russische Grenze verschifft. Konstant über die Jahre hinweg.
Zusätzlich wurde 2004 in der Ukraine eine rechtmäßig demokratische Wahl eines Pro-russischen Präsidenten unter Einfluss der USA mit Aufständen annuliert. Ein Staatsstreich, um den später pro-westlichen Präsidenten zu installieren. Russland hielt sich trotzdem zurück und zeigte keine Aggressivität.
In den Medien wurde dann plötzlich Russland zum Staatsfeind Nummer 1 gemacht.
2001 bot Putin Hilfe in Afghanistan zur Terror-Bekämpfung an und wurde erneut von den Amis verarscht.
Die NATO-Erweiterungen und die aggressive Propaganda gegen Putin und Russland zwingt Russland zu Handlungen, um sich auf einen amerikanischen Krieg vorzubereiten. Es ist ein Krieg der NATO.
Putin selbst hatte damals Clinton gesagt, dass Russland in die NATO eintreten möchte. Amerika hat dies abgelehnt.
Die ständigen Provokationen des Westens gegen Russland und Russland's Verbündete zwingen Putin zu handeln. Und wieder einmal ist es der Amerikaner, der hier einen Krieg vom Zaum brechen will und nicht der Russe. Und selbst wenn Assad 2013 Giftgas eingesetzt hat (was naatürlich nicht bewiesen ist): Was zur Hölle hat der Westen da unten verloren?? Man muss sich die Frage stellen: Wem nützt der Sturz Assad's? Sicher nicht Russland. Es nutzt den Amis und den NATO-Mitgliedern. Russland soll weiter eingekesselt werden, Verbündete destabilisert und die Wirtschaft in Russland zerstört werden.
Russlnd ist für den Sieg gegen den IS verantwortlich. Nicht die Amerikaner, denn die haben Rebellengruppen (IS, Al Nusra, Al Qaida) im Kampf gegen Assad unterstützt.

edit: Das Unterstützen der Terroristen im Kaukasus durch Amis kommt auch noch dazu
Ohne nun auf alles einzugehen: lies weniger Russia Today. Wenn du schon die westlichen Medien kritisierst, solltest du nicht direkt auf die Gegenseite wechseln. Vor allem wenn man bedenkt, dass RT schon des Öfteren mit sehr fragwürdigen Artikeln für Aufmerksamkeit gesorgt hat.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.472
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
- Saddam hat Massenvernichtungswaffen
- Muammar al-Gaddafi's angebliches Massaker an der Zivilbevölkerung Benghazis (Beginn des Krieges in Libyen)
- Der Zwischenfall von Tonkin und der Beginn des Vietnam-Krieges
- Die gewaltsame Eroberung Kuwaits durch den Irak (Beginn des Golf-Krieges)

Übrigens, wer mehr über Putin und Russland erfahren will, kann sich das Interview von Oliver Stone mit Putin gerne mal ansehen. Sehr interessant.

Hier ist Teil 1:


Auf den Beitrag unter mir gehe ich erst gar nicht ein, um Himmels Willen.
Dass Russland seit 2015 in Syrien im Krieg ist, wird aber gekonnt ignoriert. Wahnsinn wie Russland als Friedensengel verkauft werden kann als Kriegspartei. Dabei ists erstmal egal was man von Russland hält um zu dieser Einschätzung zu kommen.

Zudem ja, was der Eingriff der USA nur mit Libyen angerichtet hat, IS, Millionen libysche Flüchtlinge nach Europa. Da hat der Nichteingriff in Syrien weit bessere Ergebnisse geliefert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.472
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Russland vorgestern: "Hat nie stattgefunden"
Russland gestern "Die Weißhelme warens"
Russland heute:


AUSLAND RUSSISCHE PROPAGANDA
Jetzt soll der Westen syrische Kinder getötet haben
https://www.welt.de/politik/ausland...sten-soll-syrische-Kinder-getoetet-haben.html
Das russische Fernsehen verbreitet, dass die Bilder nach dem Chemiewaffenangriff in Syrien erfunden wurden – und spricht von „nackten und nassen Kindern, die zittern, weil es kalt ist“. Das berichtet eine EU-Task Force.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
53.472
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138
Russlnd ist für den Sieg gegen den IS verantwortlich. Nicht die Amerikaner, denn die haben Rebellengruppen (IS, Al Nusra, Al Qaida) im Kampf gegen Assad unterstützt.
Waren ja nur die von den US Amerikanern unterstützen Kurden in Syrien und Iraker (Russland war nie in Irak), die den IS besiegt haben, aber sind wohl die sogenannten alternativen Geschichten. Läge es nur an den Russen, würde die Türkei gerade keinen Krieg in Nordsyrien führen, weil die durch die US Amerikaner unterstützen Kurden - durch den Kampf gegen den IS - kein Landgebiet gewonnen hätten.

Und den ersten Angriff gegen den IS führten auch die Amis aus, war nämlich ebenfalls in Irak als die Jesiden an der Bergspitze eingekesselt worden waren. Die Amis flogen schon gegen den IS, da waren die Russen nicht mal in Syrien.



2014 (Ein Jahr vor Kriegseintritts Russlands in Syrien):

IS is an American myth, says Syrian ambassador
https://www.hindustantimes.com/indi...-ambassador/story-y2YqJBBa5tb3OnT349n2CI.html

Many European countries — including France, Germany, Denmark and Britain — have asked the Bashar al-Assad government to ‘take care’ of Europeans who have been radicalised and are fighting in Syria.

Kurden im Irak melden Erfolge gegen IS-Jihadisten
http://www.salzburg24.at/kurden-im-irak-melden-erfolge-gegen-is-jihadisten/apa-s24_1420918432
Nach Luftangriffen der US-geführten Allianz gegen IS-Stellungen seien Peschmerga-Einheiten Samstag früh aus fünf Richtungen auf Zumar vorgerückt und hätten den IS nach heftigen Gefechten zurückgedrängt, sagte ein Geheimdienstoffizier. Zumar war eine der ersten Kurdenstädte, die der IS im August überrannte. Sollte es den Kurden gelingen, die Stadt zu halten, würde es ihnen den Vormarsch nach Sinjar erleichtern. Dort belagern IS-Kämpfer Angehörige der Glaubensgemeinschaft der Yeziden, die sich auf einen Bergzug geflüchtet haben.

US-Luftangriffe im Irak
Atempause für die Bedrängten

https://web.archive.org/web/20150605124613/http://www.tagesschau.de/ausland/irak-369.html
Die US-Luftangriffe auf die Terrortruppe IS waren für die bedrängten Kurden eine Rettung in letzter Sekunde. Jetzt erhalten sie von Bagdad auch endlich benötigte moderne Waffen. Die Lage der Flüchtlinge bleibt trotzdem verheerend.

Luftwaffeneinsatz im Nordirak
USA fliegen dritte Angriffsserie

https://web.archive.org/web/20150711181656/http://www.tagesschau.de/ausland/irak-377.html
Die US-Luftwaffe hat vier weitere Luftangriffe gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Irak geflogen. Dabei seien Schützenpanzer und ein Lastwagen ausgeschaltet worden, teilte das US-Militär mit.

Von dem Lkw aus hätten IS-Kämpfer zuvor wahllos auf Zivilisten der religiösen Minderheit der Jesiden geschossen, die Schutz im Sindschar-Gebirge gesucht hätten. Es gebe zudem Anzeichen, dass gepanzerte Fahrzeuge zerstört worden seien. Es war die dritte Angriffsserie gegen die IS, seit US-Präsident Barack Obama sie genehmigt hatte.





2015:

Mit dem russischen Militäreinsatz in Syrien greift Russland seit dem 30. September 2015 vor allem mit Luftangriffen auf Seiten der Regierung Syriens in den Syrienkrieg ein.[5]
https://de.wikipedia.org/wiki/Russischer_Militäreinsatz_in_Syrien
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
20.682
Xbox Live
DerAlucard
PSN
TheSpiritOfFunk
Nochmal zum Thema Farin Bang und Co.

Wenn der Punk den Rapper rügt
Campino, Kollegah und Farid Bang streiten sich beim großen deutschen Musikpreis über Kunst, Meinungsfreiheit und Schmerzgrenzen. Eine wohltuende Abwechslung am traditionell überraschungsarmen Echo-Abend.

Campino will noch was loswerden. Gerade hat der Sänger der Toten Hosen auf der Bühne des Messegeländes in Berlin den Echo in der Kategorie "Rock National" entgegengenommen. Jetzt fummelt er ein paar großbedruckte Notizzettel aus der Hosentasche.

Er habe lange überlegt, ob er in diesem Jahr an der Echo-Verleihung teilnehmen sollte, sagt Campino. Aber dann habe er sich entschieden. Denn: "Wer boykottiert, kann nicht mehr diskutieren." Campino will diskutieren. Über Kunst und Meinungsfreiheit. Und ihre Grenzen.
http://www.sueddeutsche.de/kultur/echo-verleihung-in-berlin-wenn-der-punk-den-rapper-ruegt-1.3942296

Ich glaub mehr "Skandal" live hatte der Echo schon ewig nicht mehr...

Bin jetzt mal auf Kollegah nächstes Video gespannt
 

Mane

L06: Relaxed
Seit
7 Apr 2016
Beiträge
460

Ich find es recht traurig, dass ich als jemand, der den Parlamentarismus ablehnt, dieser Neu-CSU zum
Teil zustimmt. Soviel zum Thema "von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen", zumindest nicht für deutsche Interessen, dann passt es auch wieder halbwegs.

Alfred Nobel würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mitbekommen würde, welchen Kriegstreibern der Friedensnobelpreis heutzutage verliehen wird.
 
Seit
24 Jun 2002
Beiträge
10.396
Xbox Live
pateruki
PSN
pateruki

Ich find es recht traurig, dass ich als jemand, der den Parlamentarismus ablehnt, dieser Neu-CSU zum
Teil zustimmt. Soviel zum Thema "von deutschem Boden soll nie wieder Krieg ausgehen", zumindest nicht für deutsche Interessen, dann passt es auch wieder halbwegs.

Alfred Nobel würde sich im Grabe umdrehen, wenn er mitbekommen würde, welchen Kriegstreibern der Friedensnobelpreis heutzutage verliehen wird.
Was in Afrikanistan abläuft ist wirklich schlimm.



@Bezüglich der Diskussion von gestern. Wusste nicht dass russische Trolls mittlerweile sogar deutsche Videospiel Foren infiltriert haben. :awesome:
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
43.106
Switch
4410 0781 0148
Nochmal zum Thema Farin Bang und Co.

Wenn der Punk den Rapper rügt



Ich glaub mehr "Skandal" live hatte der Echo schon ewig nicht mehr...

Bin jetzt mal auf Kollegah nächstes Video gespannt
Auf jeden Fall hat er ein wenig zurückgebissen und gejammert (und Campino nachgeäfft/verarscht) und auch ein Bild von Campino gemalt (ich weiß nicht ob mich das als Campino erfreuen oder beunruhigen würde, könnte auch ein Steckbrief sein ).


Ich schau mir die Veranstaltung eigentlich nicht mehr an, da brauchts schon nen Skandal.



Musik
Antisemitismusbeauftragter: Echo für Rapper ist inakzeptabel

http://www.t-online.de/nachrichten/...ragter-echo-fuer-rapper-ist-inakzeptabel.html
"Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Verleihung des Echos an die Rapper Kollegah und Farid Bang als inakzeptabel kritisiert. "Solche Zeilen verletzen nicht nur Holocaustüberlebende, sondern auch ihre Familien", sagte er am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. "Das missbraucht die Kunstfreiheit und ist inakzeptabel." Es sei problematisch, dass die Rapper Hunderttausende junger Menschen erreichen, sagte Klein. Einer renommierten Veranstaltung wie der Echo-Preisverleihung sei das nicht würdig.Kollegah und Farid Bang hatten am Donnerstagabend einen Echo in der Kategorie Hip-Hop/Urban National bekommen. Schon ihre Nominierung hatte vorab eine heftige Diskussion um die Liedzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" ausgelöst. Die Rapper sagen, es gehe nicht um eine politische Meinung, sondern um Kunst - und das sei natürlich ein "dehnbarer Begriff".
Das Bundeskabinett hatte den Diplomaten Klein am Mittwoch zum ersten Beauftragten für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus ernannt."
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Top Bottom