Fußball Länderspiele

TheGame

L20: Enlightened
Seit
14 Jun 2006
Beiträge
34.806
Freue mich das Serda und Amiri siich für Deutschland entschieden haben, aber das in youtube es wieder nur um ihre herkunft geht, ist mal wieder bekloppt...
 

tialo

L17: Mentor
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
13.088
Mal ganz unabhängig von diesen Länderspielen jetzt, finde ich Löws Nominierungen und Aufstellungen mittlerweile höchst merkwürdig. Die N11 könnte rein vom Kaderpotential her immer noch verdammt stark und einer der Topfavoriten sein. Man stelle sich mal folgende Aufstellung im 4-2-3-1 vor:

Neuer - Mister X, Hummels, Süle, Kimmich - Kroos, Gündogan - Gnabry, Reus, Sane - Werner

Im 4-3-3 dann halt einen im Mittelfeld mehr (Emre Can wenn es defensiver sein soll, ansonsten Goretzka) und dafür dann Werner vorne raus.

Letztendlich gibt es dort nur eine vakante Position und das ist der Linksverteidiger. Dieses Problem hat Deutschland aber schon seit über einem Jahrzehnt, auch bei der WM 2014 stand dort notgedrungen Höwedes. Würde man für LV noch jemand halbwegs guten finden, dann wäre das imo ein starkes Team, welches ja auch zu großen Teilen noch ziemlich jung wäre.

Stattdessen schwächt Löw die Abwehr massiv, dadurch dass er Hummels und Boateng nicht mehr mitnehmen will und gleichzeitig auch noch Kimmich ins (ohnehin übervolle) Mittelfeld zieht. Ganz ehrlich, was soll der Käse? Mit der Abwehr die da immer rumspringt, gewinnt Deutschland international auf Jahre keinen Blumentopf. Als ob eine Defensive aus Tah, Ginter, Schulz, Halstenberg etc.pp ernsthaft eine WM gewinnen würde. Der einzig halbwegs gute Spieler dahinten ist Süle und selbst der ist momentan noch klar von Hummels und Boateng zu ihrer Bestzeit entfernt.

Insofern erwarte ich von der NM leider auch in Zukunft gar nix. Die schwache Abwehr und die Unerfahrenheit vieler Akteure werden immer wieder zu solchen Ergebnissen a la 4-3 oder sowas führen. Ein Turnier gewinnt man damit aber sicher nicht :(
 

Lacrimosa

L99: LIMIT BREAKER
Seit
26 Dez 2011
Beiträge
53.116
Switch
1820 6736 1315
Mal ganz unabhängig von diesen Länderspielen jetzt, finde ich Löws Nominierungen und Aufstellungen mittlerweile höchst merkwürdig. Die N11 könnte rein vom Kaderpotential her immer noch verdammt stark und einer der Topfavoriten sein. Man stelle sich mal folgende Aufstellung im 4-2-3-1 vor:

Neuer - Mister X, Hummels, Süle, Kimmich - Kroos, Gündogan - Gnabry, Reus, Sane - Werner

Im 4-3-3 dann halt einen im Mittelfeld mehr (Emre Can wenn es defensiver sein soll, ansonsten Goretzka) und dafür dann Werner vorne raus.

Letztendlich gibt es dort nur eine vakante Position und das ist der Linksverteidiger. Dieses Problem hat Deutschland aber schon seit über einem Jahrzehnt, auch bei der WM 2014 stand dort notgedrungen Höwedes. Würde man für LV noch jemand halbwegs guten finden, dann wäre das imo ein starkes Team, welches ja auch zu großen Teilen noch ziemlich jung wäre.

Stattdessen schwächt Löw die Abwehr massiv, dadurch dass er Hummels und Boateng nicht mehr mitnehmen will und gleichzeitig auch noch Kimmich ins (ohnehin übervolle) Mittelfeld zieht. Ganz ehrlich, was soll der Käse? Mit der Abwehr die da immer rumspringt, gewinnt Deutschland international auf Jahre keinen Blumentopf. Als ob eine Defensive aus Tah, Ginter, Schulz, Halstenberg etc.pp ernsthaft eine WM gewinnen würde. Der einzig halbwegs gute Spieler dahinten ist Süle und selbst der ist momentan noch klar von Hummels und Boateng zu ihrer Bestzeit entfernt.

Insofern erwarte ich von der NM leider auch in Zukunft gar nix. Die schwache Abwehr und die Unerfahrenheit vieler Akteure werden immer wieder zu solchen Ergebnissen a la 4-3 oder sowas führen. Ein Turnier gewinnt man damit aber sicher nicht :(
Koch wird uns schon da hinten retten :).
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.321
@tialo

Also von zukünftigen Turnieren sprechen und dann wieder Boateng und Hummels in den Ring werfen, die zur nächsten WM bereits mitte 30 sind und mit denen schon letztes Turnier nichts zu holen war? Ich weiß ja nicht. Vor allem wie steif und behäbig Boateng mittlerweile über den Platz siecht... ich glaube das sollte definitiv keine Option mehr sein. Ich weiß, einzelne Spiele sollten nicht als Grundlage für eine grundsätzliche Argumentation dienen, aber das Spiel gegen Hoffenheim skizziert den aktuellen Boateng doch recht akkurat.

Ich sehe auch nicht das Problem mit jungen Spielern wie Tah, Ginter, Klostermann etc. Dort sind definitiv gute Anlagen vorhanden.

Ich erinnere mal an Boateng und Hummels als diese in dem Alter, Anfang 20, waren. Boateng war ungestüm, taktisch immer völlig neben der Spur und kam alleine durch seine Physis. Hummels hatte auch nicht umsonst den Spitznamen "Patz". Zwei Jahre später galten die beiden als beste IV der Welt. Wie weit es die neue Generation bringen wird, keine Ahnung, aber die Mottenkiste lassen wir doch besser geschlossen.

Man stelle sich mal folgende Aufstellung im 4-2-3-1 vor:

Neuer - Mister X, Hummels, Süle, Kimmich - Kroos, Gündogan - Gnabry, Reus, Sane - Werner


Unter einem Mister X kann ich mir nicht viel vorstellen bzw. einen Mister X kann ich 11x aufstellen und sehe den künftigen Europa- und Weltmeister in Serie. Und ein Kimmich als RV in einer 4er Kette war eben auch ein Teil des Problems der Nationalmannschaft im letzten Jahr. Ansonsten spielt dort das Personal, welches sowieso spielt. Nur halt anders auf dem Papier gescribbelt.

Und nach dem ganzen Umbruchs-Populismus gegenüber 28 bis 29-jährige Spieler jetzt die Unerfahrenheit des Kaders als Kritikpunkt ins Feld zu führen... das ist auch etwas skurril ^^.

„Ich habe vor einigen Wochen gesagt, dass wir erstmal unseren Weg mit den jungen Spielern gehen. Es gibt jetzt keine Veranlassung, den Mats zu nominieren." - Mats Hummels, 30 Jahre.

Nominiert: Sebastian Rudy, 29 Jahre.
Der Joke wirkt bei einem Kader mit einem Durchschnittsalter von 25,5 Jahren (zum Vergleich: Bei der letzten EM und WM hätte man damit Platz 1 und 2 der jüngsten Kader im Turnier belegt) nicht ganz so keck ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

L17: Mentor
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
13.088
@tialo

Also von zukünftigen Turnieren sprechen und dann wieder Boateng und Hummels in den Ring werfen, die zur nächsten WM bereits mitte 30 sind und mit denen schon letztes Turnier nichts zu holen war? Ich weiß ja nicht. Vor allem wie steif und behäbig Boateng mittlerweile über den Platz siecht... ich glaube das sollte definitiv keine Option mehr sein. Ich weiß, einzelne Spiele sollten nicht als Grundlage für eine grundsätzliche Argumentation dienen, aber das Spiel gegen Hoffenheim skizziert den aktuellen Boateng doch recht akkurat.

Ich sehe auch nicht das Problem mit jungen Spielern wie Tah, Ginter, Klostermann etc. Dort sind definitiv gute Anlagen vorhanden.

Ich erinnere mal an Boateng und Hummels als diese in dem Alter, Anfang 20, waren. Boateng war ungestüm, taktisch immer völlig neben der Spur und kam alleine durch seine Physis. Hummels hatte auch nicht umsonst den Spitznamen "Patz". Zwei Jahre später galten die beiden als beste IV der Welt. Wie weit es die neue Generation bringen wird, keine Ahnung, aber die Mottenkiste lassen wir doch besser geschlossen.

Man stelle sich mal folgende Aufstellung im 4-2-3-1 vor:

Neuer - Mister X, Hummels, Süle, Kimmich - Kroos, Gündogan - Gnabry, Reus, Sane - Werner


Unter einem Mister X kann ich mir nicht viel vorstellen bzw. einen Mister X kann ich 11x aufstellen und sehe den künftigen Europa- und Weltmeister in Serie. Und ein Kimmich als RV in einer 4er Kette war eben auch ein Teil des Problems der Nationalmannschaft im letzten Jahr. Ansonsten spielt dort das Personal, welches sowieso spielt. Nur halt anders auf dem Papier gescribbelt.

Und nach dem ganzen Umbruchs-Populismus gegenüber 28 bis 29-jährige Spieler jetzt die Unerfahrenheit des Kaders als Kritikpunkt ins Feld zu führen... das ist auch etwas skurril ^^.



Der Joke wirkt bei einem Kader mit einem Durchschnittsalter von 25,5 Jahren (zum Vergleich: Bei der letzten EM und WM hätte man damit Platz 1 und 2 der jüngsten Kader im Turnier belegt) nicht ganz so keck ;)
Gerade in der Abwehr wäre aber ein erfahrener Mann wie Hummels Gold wert (von Boateng rede ich ja gar nicht groß). Verstehe nicht wo da das Problem sein soll, den noch drei, vier Jahre mitspielen zu lassen. Gerade als IV kann man eigentlich noch recht lange auf hohem Niveau spielen und Hummels ist selbst mit seinen 30 Jahren momentan noch der beste deutsche IV den wir haben. Bei Leuten wie Tah, Ginter und Co ist nicht nur das Alter ein Problem, sondern die generell mangelnde Qualität. Von denen hat keiner eine positive Entwicklung durchgemacht in den letzten Jahren, einen Tah sehe ich mittlerweile sogar als schlechter an im Vergleich zu 2017 oder sowas. Das hat schon seinen Grund wieso die nicht bei irgendwelchen Topvereinen spielen, sondern halt bei Stuttgart oder Leverkusen rumdümpeln.

Achja und auch Kimmich ist imo nach wie vor der beste RV, den man dort in nächster Zeit hinstellen kann. Natürlich ist er klar schlechter als Lahm, aber ein besserer deutscher RV fällt mir momentan wirklich nicht ein.

Ich bleibe dabei, mit einer Viererkette aus Kimmich, Hummels, Süle und einem guten LV bekommt man die Abwehr besser hin als mit all den anderen Experimenten, die Löw da seit Monaten hinten veranstaltet. Und den 'alten' Hummels kann man dann immer noch in 2-3 Jahren schleichend ersetzen.
 

thepache

L12: Crazy
Seit
5 Dez 2006
Beiträge
2.359
PSN
thepache
Verstehe diese künstliche Debatte um Serdar/Amiri mal so überhaupt gar nicht. Der Junge ist in Deutschland geboren, hat sämtliche Jugendnationalmannschaften für Deutschland gespielt und soll jetzt plötzlich doch Türke/Afghane sein? Deutscher geht es nicht.

Ich finde sowieso, dass es auf dem Gebiet einer klareren Regel bedarf. Es darf nicht sein, dass ein Spieler in der Jugend (mit 15,16,17 Jahren kann man doch für sich selbst entscheiden?!) noch für ein anderes Land spielen kann, als in der A-Nationalmannschaft. Macht für mich keinen Sinn. Das ist reines "Ich versuchs erstmal beim größeren Team mit mehr Titelchancen und wenn es nichts wird, dann geht's halt zum Land meiner Mutter/Vater".
 

becko2011

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
3.712
Natürlich ist man in der Türkei angepisst. Ein weiterer talentierter Spieler, der ihnen durch die Lappen geht. All die Propaganda mal wieder für umsonst.

Einfach reden lassen.
 

tnt4life

L14: Freak
Seit
17 Jul 2007
Beiträge
5.295
PSN
tnt_2k8
Man ist imo der Nation verpflichtet, der Mann seine Identität zu verdanken hat, nicht dessen "Blut' man in sich hat. Denn wenn man danach geht, können Türken auch für die Mongolei antreten, oder gar Griechenland. Beides Kulturen von denen die Osmanen herstammen.
Daran sieht man mal, wie lächerlich diese 'Rassenunterschiede' sind. Sie sind künstlich.
Spielen doch gleich alle für Äthiopien, ist der Ursprung aller Menschen. :coolface:

Sorry für ot.
 

LinkofTime

L20: Enlightened
Seit
27 Aug 2005
Beiträge
31.190
Man ist imo der Nation verpflichtet, der Mann seine Identität zu verdanken hat, nicht dessen "Blut' man in sich hat. Denn wenn man danach geht, können Türken auch für die Mongolei antreten, oder gar Griechenland. Beides Kulturen von denen die Osmanen herstammen.
Daran sieht man mal, wie lächerlich diese 'Rassenunterschiede' sind. Sie sind künstlich.
Spielen doch gleich alle für Äthiopien, ist der Ursprung aller Menschen. :coolface:

Sorry für ot.
Und Männer spielen für den Mars und Frauen für die Venus. Ein galaktisches Derby!
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.321
Gerade in der Abwehr wäre aber ein erfahrener Mann wie Hummels Gold wert (von Boateng rede ich ja gar nicht groß). Verstehe nicht wo da das Problem sein soll, den noch drei, vier Jahre mitspielen zu lassen. Gerade als IV kann man eigentlich noch recht lange auf hohem Niveau spielen und Hummels ist selbst mit seinen 30 Jahren momentan noch der beste deutsche IV den wir haben. Bei Leuten wie Tah, Ginter und Co ist nicht nur das Alter ein Problem, sondern die generell mangelnde Qualität. Von denen hat keiner eine positive Entwicklung durchgemacht in den letzten Jahren, einen Tah sehe ich mittlerweile sogar als schlechter an im Vergleich zu 2017 oder sowas. Das hat schon seinen Grund wieso die nicht bei irgendwelchen Topvereinen spielen, sondern halt bei Stuttgart oder Leverkusen rumdümpeln.
Du wünscht dir Hummels in einer Rolle, erfahrener Stabilisator, die er schon letztes Jahr nicht mehr in der Form erfüllen konnte. Und die Selbstverständlichkeit die du hast, dass jemand mit 35 Jahren noch im heutigen Fußball auf hohem Niveau spielen kann... ich weiß ja nicht.

Und um dein Argument umzudrehen: Das hat schon seinen Grund wieso Hummels nicht mehr bei einem Topverein spielt. ;)

Ich bleibe dabei, mit einer Viererkette aus Kimmich, Hummels, Süle und einem guten LV bekommt man die Abwehr besser hin als mit all den anderen Experimenten, die Löw da seit Monaten hinten veranstaltet. Und den 'alten' Hummels kann man dann immer noch in 2-3 Jahren schleichend ersetzen.
Die 4er Kette die du dir wünscht, ist quasi das Stammpersonal aus dem Jahr 2018. In der Konstellation: Krachend gescheitert. Naja. :hmm: Für die Position als RV fehlt ihm einfach die Stärke im Zweikampf und die nötige Balance. Auch die Schnelligkeit. Und wie gesagt, Kimmich als RV war eines der Probleme der Nationalmannschaft im letzten Jahr. Bezeichnend das Debakel gegen Mexiko, wo er quasi das ganze Spiel über die rechte Seite aufgegeben hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

tialo

L17: Mentor
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
13.088
Tja das ist genau das was ich weiter oben meinte. Da fehlt die Erfahrung und die Reife - vor allem in der Abwehr!
 
Top Bottom