Formel 1 - Der Thread zum König des Motorsports

JC_Denton

Gesperrt
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
845
Alonso würde in Q3 wohl mal wieder einfach keinen Gang reinbekommen, wenn man schnell noch mal neue Reifen aufziehen müsste...

 

Fanti

L15: Wise
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
7.641
Toto lobt BOT ... war Sieg entscheidend und tadelloses fehlerfrei gefahren.

VET sagt, hab mich an die Absprache gehalten, machte nur kein Sinn für mich ihn so früh vorbei zu lassen wenn ich die Pace fahren kann/setze.

LEC in keinen Satz VET erwähnt, Mega diplomatisch geantwortet, vertraue dem Team zu jederzeit, wird intern geklärt. Sagte VET ebenfalls, alles andere ist intern.

Toto sagte auch das FER mit dem extra Stopp P2 VET verschenkt hat, sie haben sich zu sehr auf ihre MotorPower wohl verlassen
 

JC_Denton

Gesperrt
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
845
Vettel soll mal bei Kimi nachfragen wie oft dessen V12 eingegangen ist....

Falls wer die Antwort wissen will: 10 mal in 16 Rennen (2002)
:)
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
29.555
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Alonso würde in Q3 wohl mal wieder einfach keinen Gang reinbekommen, wenn man schnell noch mal neue Reifen aufziehen müsste...


Funfact: Die hätten ihm besser wirklich nochmal die Reifen gewechselt. Er hat damals nämlich die harte Mischung aufgezogen bekommen und nicht die weiche.

Vettel soll mal bei Kimi nachfragen wie oft dessen V12 eingegangen ist....

Falls wer die Antwort wissen will: 10 mal in 16 Rennen (2002)
:)
Die Antwort lautet: Nie. Das war ein V10.

Der letzte V12 in der F1 müsste im Ferrari 412T2 aus der Saison 1995 gewesen sein. Alesi war auch der letzte Fahrer in dem Jahr der mit einem V12 Motor ein Rennen gewann (Kanada). Habe ich mal wieder ordentlich kluggeschissen :coolface:
 
Zuletzt bearbeitet:

1Seppel23

L14: Freak
Seit
12 Jul 2007
Beiträge
6.089
Xbox Live
Seppel23FCB
PSN
Seppel23FCB
Steam
Seppel23FCB
Was für eine peinliche Nummer.

In Singapur war es eher zufällig, hier hat man VET ganz klar verarscht.

Edit:

Jetzt eh egal :lol:
Ich habe ja nicht mehr wirklich die Zeit hier zu groß zu schreiben und meine Meinung ist heute hat Vettel Ferrari und Leclerc verarscht und nicht umgekehrt (gut später beim Stop kam dann die Retourkutsche).

Aber in Singapur war es doch eher so das Vettel verarscht und für den Leclerc Sieg geopfert werden sollte (ähnlich wie in Spa) da Ferrari da genau wie Mercedes überzeugt war das man wenn man zu dem Zeitpunkt stoppt nicht vernünftig zum Rennende kommt, aber so auch jeglichen Undercut Versuch von Mercedes gegen Leclerc verhindern konnte.
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
29.555
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Es ist halt schon bemerkenswert was Ferrari da heute gemacht hat. Eine Sache verkacken....tut ja jedes Team mal, aber die Blödheit einfach...

1. Das Agreement allgemein. Wer braucht das? Vettel ist bei einem nicht verkackten Start zu 100% an Ham vorbei. Komplett unnötige Spielchen mit den Fahrern.
2. Dass man dann schon in Runde 2 tauschen will mit Hamilton dahinter....Sportlich schon fragwürdig, aber sich dann auch noch öffentlich so lächerlich zu machen, wenn einfach alle mithören.
3. Dass sie ernsthaft dann Vettel so lange draußen lassen bis dieser hinter Leclerc ist....hinter jenem Leclerc der bei seinem Stop nur noch 2 Sek. vor Hamilton mit unterschiedlicher Reifenwahl lag. Bei dem Rennverlauf kannst du da doch nicht mehr ernsthaft auf Leclerc setzen auch wenn Vettel ihn verarscht hat. Da sabotiert sich das Team doch gerade selbst.

Eigentlich eine Schande, dass sie mit dem Vettelausfall noch recht einfach aus der Nummer kamen, denn eigentlich hätten sie mehr als einen verlorenen Sieg verdient. So ein Crash zwischen Vettel und Leclerc wäre sehr angemessen gewesen heute wenn man mich fragt.
 

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
26.645
Wer von den beiden verlässt Ende Saison Ferrari? :kruemel:

Natürlich war die ganze Situation schon unfassbar dumm. Aber Vettel hat durch die Teamentscheidung beim Start profitiert, seinen Teil der Strategie jedoch nicht eingehalten.

Spätestens da war das Ganze für Ferrari eine Katastrophe, völlig egal wie es ausgeht. Wenn sie Vettel vorne lassen, wäre in Zukunft eine Teamstrategie völlig unmöglich gewesen. Oder meint ernsthaft jemand, Leclerc hätte da nochmal mitgespielt? Oder sie lassen Leclerc vorbei und verspielen damit womöglich ein besseres Resultat. Letztendlich haben sie wohl beides gleichzeitig geschafft. :kruemel:
 

Borni

L13: Maniac
Seit
31 Mai 2007
Beiträge
3.852
Xbox Live
xXxH3KTORxXx
PSN
xxH3KT0Rxx
Steam
B0RN2SKILL
Ich habe ja nicht mehr wirklich die Zeit hier zu groß zu schreiben und meine Meinung ist heute hat Vettel Ferrari und Leclerc verarscht und nicht umgekehrt (gut später beim Stop kam dann die Retourkutsche).

Aber in Singapur war es doch eher so das Vettel verarscht und für den Leclerc Sieg geopfert werden sollte (ähnlich wie in Spa) da Ferrari da genau wie Mercedes überzeugt war das man wenn man zu dem Zeitpunkt stoppt nicht vernünftig zum Rennende kommt, aber so auch jeglichen Undercut Versuch von Mercedes gegen Leclerc verhindern konnte.
Da interessiert mich mal deine Meinung. Glaubst du Ferrari hat Vettel abgeschrieben? Da muss ja dann hinter den Kulissen doch gewaltig die Luft brennen. Ich hab im Moment das Gefühl das die bei Ferrari selbst gar nicht wissen was sie machen sollen. Die WM ist doch sowieso schon lange gegessen. Warum lässt man die beiden nicht einfach Rennen fahren. :rolleyes:
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Seit
9 März 2010
Beiträge
6.001
Xbox Live
07dohr
PSN
deckimbal
ich finde es ungeheuerlich, wie man hier auf LEC einprügelt. Er hat sich darauf verlassen, dass VET seinen Platz zurückgibt. Angeblich, war die Absprache so, dass der Platztausch rel. rasch erfolgen wird, eig. schon in Runde 1 in Zuge der 2. Gerade. Aber da kam das SC dazwischen.

Und weil hier viele VET Pace ansprechen: Schon mal überlegt, dass LEC rundenlang davon ausging, dass VET endlich Platz machen wird und deshalb nicht volles Rohr gefahren ist. Außerdem er weiter die Reifen schonen wollte und deshalb seinen Abstand vergrößert hat (meist braucht es rund 3 sec Abstand, damit man kaum bis keine Turbulenzen mehr erleidet) insbesondere als er merkte, dass VET augenscheinlich nicht mitspielen will. Und dann kann man nicht überholen und das wusste er, also warum sich die Reifen ruinieren?!?

Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Pace von LEC nicht bis kaum schlechter als jene von VET war. Und dann steht ja noch immer im Raum, ob VET nicht zu sehr am Rädchen drehte (der Ausfall daraus resultierte?) und deshalb performancetechnisch schneller wirkte...


Den EINZIGEN Vorwurf, den ich FER mache ist jener, dass man LEC nochmals reinholte und dies noch dazu eine Runde verzögert machte (und dadurch erst BOT vorbeikam, eine Rune eher und es wäre sich vielleicht ausgegangen). Denn man kann auf dieser Strecke einfach nicht überholen, auch nicht mit einem Jet-Ferrari-Modus! Das Überholdelta ist einfach verflucht groß und so viel Unterschied gibt es zw. MAMG und FER schlicht nicht. Noch dazu die Tatsache, dass insbesondere Sektor 3 FER immer ein paar Zehntel gekostet hat, somit LEC vielleicht bei der DRS-Detection-Line gerade unter der Sekunde war, aber danach beim Rausbeschleunigen auf die Zielgerade selten darunter, und das holt man dann eben nicht mehr auf. Wenn ein RacingPoint mit +0.7 auf einen Toro Rosso auf die Jagd losgeht, sieht es eben anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

becko2011

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
4.644
Von was soll VET bitte profitiert haben? Er war kurz nach dem Start schon an HAM vorbei, da spielte Windschatten noch gar keine Rolle.

Alles was danach passiert ist, lässt sich nicht verhindern. Natürlich hatte er dann irgendwann gegen LEC einen immensen Vorteil durch den Windschatten, aber den hätte jeder andere Fahrer auch gehabt.
LEC war in der Hinsicht natürlich machtlos, weil sich das wenig bis kaum verteidigen lässt.

Alles andere ist doch Unsinn.
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Seit
9 März 2010
Beiträge
6.001
Xbox Live
07dohr
PSN
deckimbal
Von was soll VET bitte profitiert haben? Er war kurz nach dem Start schon an HAM vorbei, da spielte Windschatten noch gar keine Rolle.

Alles was danach passiert ist, lässt sich nicht verhindern. Natürlich hatte er dann irgendwann gegen LEC einen immensen Vorteil durch den Windschatten, aber den hätte jeder andere Fahrer auch gehabt.
LEC war in der Hinsicht natürlich machtlos, weil sich das wenig bis kaum verteidigen lässt.

Alles andere ist doch Unsinn.
Völlig unerheblich ob es LEC-Windschatten gebraucht hätte oder nicht: die Absprache war: hat VET einen normalen Rennstart und kann HAM schnupfen, dann gibt es keinen Kampf um POS 1 in die erste Kurve, dann geht VET als 1. raus und lässt sich auf der nächsten Geraden wieder zurückfallen. Und Letzeres ist nicht erfolgt, Punkt und aus.
 

becko2011

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
4.644
ich finde es ungeheuerlich, wie man hier auf LEC einprügelt. Er hat sich darauf verlassen, dass VET seinen Platz zurückgibt. Angeblich, war die Absprache so, dass der Platztausch rel. rasch erfolgen wird, eig. schon in Runde 1 in Zuge der 2. Gerade. Aber da kam das SC dazwischen.

Und weil hier viele VET Pace ansprechen: Schon mal überlegt, dass LEC rundenlang davon ausging, dass VET endlich Platz machen wird und deshalb nicht volles Rohr gefahren ist. Außerdem er weiter die Reifen schonen wollte und deshalb seinen Abstand vergrößert hat (meist braucht es rund 3 sec Abstand, damit man kaum bis keine Turbulenzen mehr erleidet) insbesondere als er merkte, dass VET augenscheinlich nicht mitspielen will. Und dann kann man nicht überholen und das wusste er.

Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Pace von LEC nicht bis kaum schlechter als jene von VET war. Und dann steht ja noch immer im Raum, ob VET nicht zu sehr am Rädchen drehte (der Ausfall daraus resultierte?) und deshalb performancetechnisch schneller wirkte...


Den EINZIGEN Vorwurf, den ich FER mache ist jener, dass man LEC nochmals reinholte und dies noch dazu eine Runde verzögert machte (und dadurch erst BOT vorbeikam, eine Rune eher und es wäre sich vielleicht ausgegangen). Denn man kann auf dieser Strecke einfach nicht überholen, auch nicht mit einem Jet-Ferrari-Modus! Das Überholdelta ist einfach verflucht groß und so viel Unterschied gibt es zw. MAMG und FER schlicht nicht. Noch dazu die Tatsache, dass insbesondere Sektor 3 FER immer ein paar Zehntel gekostet hat, somit LEC vielleicht bei der DRS-Detection-Line gerade unter der Sekunde war, aber danach beim Rausbeschleunigen auf die Zielgerade selten darunter, und das holt man dann eben nicht mehr auf. Wenn ein RacingPoint mit +0.7 auf einen Toro Rosso auf die Jagd losgeht, sieht es eben anders aus.
Deine ganzen Annahmen und Überzeugungen sind nichts weiter als Unfug.

Aber du warst ja auch der Meinung, dass MERC und RB vor Ferrari waren :lol:
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
29.555
PSN
Brod107
Switch
192682173598
ich finde es ungeheuerlich, wie man hier auf LEC einprügelt. Er hat sich darauf verlassen, dass VET seinen Platz zurückgibt. Angeblich, war die Absprache so, dass der Platztausch rel. rasch erfolgen wird, eig. schon in Runde 1 in Zuge der 2. Gerade. Aber da kam das SC dazwischen.

Und weil hier viele VET Pace ansprechen: Schon mal überlegt, dass LEC rundenlang davon ausging, dass VET endlich Platz machen wird und deshalb nicht volles Rohr gefahren ist. Außerdem er weiter die Reifen schonen wollte und deshalb seinen Abstand vergrößert hat (meist braucht es rund 3 sec Abstand, damit man kaum bis keine Turbulenzen mehr erleidet) insbesondere als er merkte, dass VET augenscheinlich nicht mitspielen will. Und dann kann man nicht überholen und das wusste er.

Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass die Pace von LEC nicht bis kaum schlechter als jene von VET war. Und dann steht ja noch immer im Raum, ob VET nicht zu sehr am Rädchen drehte (der Ausfall daraus resultierte?) und deshalb performancetechnisch schneller wirkte...
Leclerc wurde Runden vor dem Stop sogar gesagt, dass er jetzt pushen soll und der Abstand wurde trotzdem weiter langsam größer. Ich dachte zuerst ja auch, dass Vettel eventuell seine Reifen zerfetzt um einen Punkt zu machen, aber mir wurde schnell klar, dass Vettel einfach etwas schneller war und sie Leclerc sehr wahrscheinlich sogar früher holen werden.
Auch glaube ich nicht, das Leclerc spazieren fuhr, weil er sich darauf verlassen hat, dass Vettel ihn vorbeilässt...er hat über Funk heftig mit dem Team diskutiert und konnte Ham nie wirklich abschütteln. Er hatte die Pace einfach nicht. Was macht ein Fahrer der sich betrogen fühlt und Druck auf das Team ausüben will? Er zeigt, dass er schneller ist. Alonso wurde in Hockenheim 2010 gesagt, dass er hinter Massa bleiben soll. Was macht er außer sich am Funk Luft zu verschaffen? Er hat eine Lücke aufgehen lassen und fuhr die unglaublich schnell und mühelos wieder zu.
Leclerc wurde von Vettel betrogen, ja (wobei dieses Abkommen schon arg dämlich anmutet), aber er hätte einfach an Vettel dranbleiben müssen um deutlich zu zeigen wer die Hosen anhatten. Konnte er nicht und damit hat er sich angreifbar gemacht.

Die Frage die sich Ferrari dann halt mal stellen muss ist, ob das Team oder die Fahrer wichtiger sind. Keiner fährt hier um den Titel und man ist aktuell darum bemüht das Teamergebnis hinter den Eitelkeiten beider Fahrer anzustellen.
Solche Spielchen kann man erdulden und bringen wenn der Titel auf dem Spiel steht, aber Vettel und Leclerc verhalten sich wie zwei Vollpfosten die um den Titel fahren, obwohl das nicht der Fall ist und Ferrari lässt es zu. Domenicali wurde früher eine Schwäche angedichtet in solchen Fällen, aber diese Kacke hat es bei ihm nicht gespielt....auch nicht 2008,10 und 12 als es wirklich um Titel ging.
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Seit
9 März 2010
Beiträge
6.001
Xbox Live
07dohr
PSN
deckimbal
Deine ganzen Annahmen und Überzeugungen sind nichts weiter als Unfug.

Aber du warst ja auch der Meinung, dass MERC und RB vor Ferrari waren :lol:
Natürlich sind das "NUR" Annahmen, ich arbeite nich für FER und kenne die Live-Leistungsdatensätze nicht. ich habe es im Gegensatz zu dir aber mit Argumenten versucht, die meiner Meinung nach auch schlüssig und nachvollziehbar sind.
 

NATHAN

L13: Maniac
Thread-Ersteller
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
4.883
Xbox Live
chankoedo1988
Hab mir im F1TV den Start nochmal angesehen
LEC ist sogar in dem leichten Knick nach außen gefahren, um VET den Windschatten zu geben und nicht HAM.
VET im Umkehrschluss glaubt, er ist wieder größer als das Team (letzte Woche hieß es doch noch, niemand ist größer als Ferrari, oder?) und widersetzt sich.

hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen werde, aber selbst Verstappen kommt mir diese Saison nicht wieder größte *** vor

Wobei man ja leider sagen muss, dass sich Hamilton Vettel Verstappen Leclerc Alonso & Co nichts schenken. Die haben alle schon ihre teamkollegen verarscht...
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Seit
9 März 2010
Beiträge
6.001
Xbox Live
07dohr
PSN
deckimbal
Leclerc wurde Runden vor dem Stop sogar gesagt, dass er jetzt pushen soll und der Abstand wurde trotzdem weiter langsam größer. Ich dachte zuerst ja auch, dass Vettel eventuell seine Reifen zerfetzt um einen Punkt zu machen, aber mir wurde schnell klar, dass Vettel einfach etwas schneller war und sie Leclerc sehr wahrscheinlich sogar früher holen werden.
Auch glaube ich nicht, das Leclerc spazieren fuhr, weil er sich darauf verlassen hat, dass Vettel ihn vorbeilässt...er hat über Funk heftig mit dem Team diskutiert und konnte Ham nie wirklich abschütteln. Er hatte die Pace einfach nicht. Was macht ein Fahrer der sich betrogen fühlt und Druck auf das Team ausüben will? Er zeigt, dass er schneller ist. Alonso wurde in Hockenheim 2010 gesagt, dass er hinter Massa bleiben soll. Was macht er außer sich am Funk Luft zu verschaffen? Er hat eine Lücke aufgehen lassen und fuhr die unglaublich schnell und mühelos wieder zu.
Leclerc wurde von Vettel betrogen, ja (wobei dieses Abkommen schon arg dämlich anmutet), aber er hätte einfach an Vettel dranbleiben müssen um deutlich zu zeigen wer die Hosen anhatten. Konnte er nicht und damit hat er sich angreifbar gemacht.

Die Frage die sich Ferrari dann halt mal stellen muss ist, ob das Team oder die Fahrer wichtiger sind. Keiner fährt hier um den Titel und man ist aktuell darum bemüht das Teamergebnis hinter den Eitelkeiten beider Fahrer anzustellen.
Solche Spielchen kann man erdulden und bringen wenn der Titel auf dem Spiel steht, aber Vettel und Leclerc verhalten sich wie zwei Vollpfosten die um den Titel fahren, obwohl das nicht der Fall ist und Ferrari lässt es zu. Domenicali wurde früher eine Schwäche angedichtet in solchen Fällen, aber diese Kacke hat es bei ihm nicht gespielt....auch nicht 2008,10 und 12 als es wirklich um Titel ging.
In der heutigen F1 muss der Performanceunterschied schon deutlich sein, damit man überhaupt unter 2-3sec dranbleibt! Dazu kommt, dass wie für jedermann hör- und sichtbar war, LEC nervlich ziemlich gekocht hat und vielleicht hat der Junge einfach noch nicht DAS Nervenkostüm um unter Ärger und Frust auch weiterhin normal zu performen bzw. sich zu steigern. Da gehen 1000 Gedanken durch den Kopf und gleichzeitig möchtest du nicht den Anschluss verlieren, sollst aber auch auf deine Reifen achten.
Dass das ein Alonso vor 10a gegen einen zu dieser Zeit längst seinen Zenit überschritten habenden MAS besser gekonnt hatte, tut aus oben genannten Gründen nichts zur Sache:

1.: Alonso, 2.: Massa, 3.: viel weniger Abtriebsverlust für das Nachfolgende Auto, 4.: es ist noch immer Massa!
 

Brod

L20: Enlightened
Seit
15 Jul 2008
Beiträge
29.555
PSN
Brod107
Switch
192682173598
Wo hatten denn die Autos 2010 weniger Dirty Air - Probleme. Das war doch gerade erst die Saison die uns DRS bescherte. Und klar war es nur Massa, aber Alonso hat einfach ganz deutliche Signale ausgestrahlt.
Mir geht es dabei ja nur darum festzuhalten, dass es keinen Sinn für Leclerc ergab langsamer zu machen, weil er sich darauf verlassen hat vorbei gewunken zu werden. Das glaube ich eben nicht. Wie gesagt: Wenn er gekonnt hätte, wäre er gerade in dieser Situation an Vettel drangeblieben.
 

becko2011

L13: Maniac
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
4.644
Singapur ist gerade mal eine Woche her und da wollte Leclerc sehr wohl dran bleiben.

Gibt keinen Grund, warum das heute hätte anders sein sollen.
 

DECKIMBAL

L14: Freak
Seit
9 März 2010
Beiträge
6.001
Xbox Live
07dohr
PSN
deckimbal
Singapur ist gerade mal eine Woche her und da wollte Leclerc sehr wohl dran bleiben.

Gibt keinen Grund, warum das heute hätte anders sein sollen.
wie bitte? Natürlich, ganz andere voraussetzugen:
da gab es auch keine absprache. wenn er vorbei wollte, dann musste das auf der strecke passieren. und da muss man den Gegner in einen fehler zwingen, denn mit normalen überholen ist es da ja nichts!
 

DarthGogeta

L16: Sensei
Seit
24 Jun 2002
Beiträge
11.012
Xbox Live
pateruki
PSN
pateruki
Da interessiert mich mal deine Meinung. Glaubst du Ferrari hat Vettel abgeschrieben? Da muss ja dann hinter den Kulissen doch gewaltig die Luft brennen. Ich hab im Moment das Gefühl das die bei Ferrari selbst gar nicht wissen was sie machen sollen. Die WM ist doch sowieso schon lange gegessen. Warum lässt man die beiden nicht einfach Rennen fahren. :rolleyes:
Denke nicht dass sie ihn abgeschrieben haben, sonst hätte die Stallorder letzte Woche keinen Sinn gemacht und sie hätten Leclerc angreifen lassen können.
 
Top Bottom