Markt Die Zukunft des Gaming Business

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.638
Switch
4410 0781 0148
Joa, aber große Hollywood Blockbuster werden in den seltensten Fällen gefördert, und die laufen auch immer nach Schema F ab. Das sind ja quasi AAA Titel.

Bei den Spielen haste dann halt Indies und Kickstarter, wo tolle und innovative Projekte gefördert werden. Die BGaE der Zukunft werden halt nicht mehr bei den Majors entstehen, ganz einfache Kiste. Wenn man sich damit abgefunden hat, ist die Spielbranche kreativ und vielfältig wie noch nie.


nur ist ein beyond good and evil zu groß für indies, diese gewagteren spiele mit mittlerem budget gibts halt immer weniger. sieht man eben auch an japan, da kommt kein okami mehr, wenn es nicht ein konsolenhersteller finanziert, da macht se kein vernünftiges 3d konsolen rpg mehr abseits der blockbuster, da wäre bayonetta ohne nintendo tot etc.
 

DarthSol

L20: Enlightened
Seit
16 Sep 2005
Beiträge
23.574
PSN
darthsol1203
AAA-Games werden immer mehr zu "more of the same" werden. Da mag es Ausnahmen geben wie The Last of Us oder Alan Wake, diese sind dann aber immer mit hohem Risiko behaftet und somit eher als Prestige Projekte zu sehen.

Für Spiele abseits des Mainstreams sind wohl in Zukunft immer mehr die Indies zuständig. Ich denke über PSN und co könnten "ungeliebtere" Genres wie Jump'n Runs und Puzzler durchaus überleben.
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.518
Nintendo macht auch stets einzigartige Spiele. Bzw. sehr oft. :)

Geht doch genau darum.

Egal ob MS, Sony oder Nintendo. Die Konsolenhersteller entwickeln bzw. finanzieren noch regelmäßig Spiele, die nicht nur diesem typischen Erfolgsschema entsprechen. Da geht es dann auch nicht primär darum mit einem Spiel innerhalb weniger Tage die Milliarden-Marke zu knacken, sondern Spieler zum Kauf der Konsole zu bewegen oder einfach sich von der Konkurrenz abzuheben.
 
  • Lob
Reaktionen: Avi

crazillo

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
10.184
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
Geht doch genau darum.

Egal ob MS, Sony oder Nintendo. Die Konsolenhersteller entwickeln bzw. finanzieren noch regelmäßig Spiele, die nicht nur diesem typischen Erfolgsschema entsprechen. Da geht es dann auch nicht primär darum mit einem Spiel innerhalb weniger Tage die Milliarden-Marke zu knacken, sondern Spieler zum Kauf der Konsole zu bewegen oder einfach sich von der Konkurrenz abzuheben.

Bei Ubisoft argumentiert man ja gerne, dass die Gewinne, die ein AC abwirft, dann eben grade solche Projekte wie Child of Light und Valiant Hearts ermöglichen. Ich sage: schön und gut, aber es bleiben eben im Vergleich "kleine" Spiele, kein Beyond Good & Evil. Und die anderen Großen machen erst gar nicht so etwas... Wahrscheinlich ist diese Trennlinie Konsolenhersteller - Thirds ganz sinnvoll, ja. Wobei ein Uncharted 4 möglicherweise auch eher in die Richtung geht: "Schlug ein, machen wir noch eins!" Aber wenn dann danach wieder etwas neues und frisches kommt, dann bin ich damit auch d'accord.
 

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.203
Bei Ubisoft argumentiert man ja gerne, dass die Gewinne, die ein AC abwirft, dann eben grade solche Projekte wie Child of Light und Valiant Hearts ermöglichen. Ich sage: schön und gut, aber es bleiben eben im Vergleich "kleine" Spiele, kein Beyond Good & Evil. Und die anderen Großen machen erst gar nicht so etwas... Wahrscheinlich ist diese Trennlinie Konsolenhersteller - Thirds ganz sinnvoll, ja. Wobei ein Uncharted 4 möglicherweise auch eher in die Richtung geht: "Schlug ein, machen wir noch eins!" Aber wenn dann danach wieder etwas neues und frisches kommt, dann bin ich damit auch d'accord.

Naja, auch die großen Hersteller haben ihre "0815" Konzepte, sei es ein 3D Mario oder ein Halo oder ein Uncharted. Das finde ich auch nicht schlimm, ich brauch nicht immer neue Dinge, ich habe sehr gerne auch einfach gute Spiele, die nichts innovativ machen, die einfach nur bekannte Stärken voll ausspielen.

Aber im Vergleich zu den 3rds machen gerade die Konsolenhersteller eben immer noch größere Titel, die halt nicht so ganz Mainstream sind. Deswegen hoffe ich auch, dass es bei den 3 Herstellern bleibt.
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.518
Bei Ubisoft argumentiert man ja gerne, dass die Gewinne, die ein AC abwirft, dann eben grade solche Projekte wie Child of Light und Valiant Hearts ermöglichen. Ich sage: schön und gut, aber es bleiben eben im Vergleich "kleine" Spiele, kein Beyond Good & Evil. Und die anderen Großen machen erst gar nicht so etwas... Wahrscheinlich ist diese Trennlinie Konsolenhersteller - Thirds ganz sinnvoll, ja. Wobei ein Uncharted 4 möglicherweise auch eher in die Richtung geht: "Schlug ein, machen wir noch eins!" Aber wenn dann danach wieder etwas neues und frisches kommt, dann bin ich damit auch d'accord.

Ein Child of Light oder Valiant Hearts sind zwischendurch auch ganz nett, aber nun wirklich kein Ersatz für BGaE und Co. Ich sehe auch noch nicht, dass Indies diese Lücke schließen (können). Für die Publisher ist das Risiko zu hoch und für Indies sind solche Projekte wieder zu ambitioniert.

@ Pfirsich

Ja, auch die Konsolenhersteller sind nicht immer die Wiege der Kreativität und des künstlerischen Risikos, aber zumindest wird nicht jedes Spiel nach Schema F entwickelt.
 
  • Lob
Reaktionen: Avi

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.203
Ein Child of Light oder Valiant Hearts sind zwischendurch auch ganz nett, aber nun wirklich kein Ersatz für BGaE und Co. Ich sehe auch noch nicht, dass Indies diese Lücke schließen (können). Für die Publisher ist das Risiko zu hoch und für Indies sind solche Projekte wieder zu ambitioniert.

@ Pfirsich

Ja, auch die Konsolenhersteller sind nicht immer die Wiege der Kreativität und des künstlerischen Risikos, aber zumindest wird nicht jedes Spiel nach Schema F entwickelt.

Lücke schließen ist vielleicht zu viel gesagt, es gibt jetzt halt andere Spiele und ein Divinity z.B. ist ein 80h RPG, das bei Metacritic an der 90 kratzt. Daran kann man gut sehen, wozu "mittlere" Entwickler heutzutage in der Lage sind. Früher wurden solche Spiele hat von den großen Publishern finanziert, heute gibts andere mittel und Wege, aber diese Spiele existieren heute auch noch.
 

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.203
Oh doch, nämlich die langfristige Sicht. Wenn ich durch das Melken von Schema F die Kunden irgendwann verprelle, dann kann ich danach zusehen, wie ich sie wiederbekomme – das ist null auf Nachhaltigkeit bedacht und kann gut und gerne ganz übel nach hinten losgehen.

Sehe ich nicht so. Dann kommt halt die nächste Serie. Guck dir nur mal an wie Ubisoft die PoP Serie gemolken hat, hat das Ubisoft geschadet, wurden Kunden verprellt? Eher weniger, oder? Jetzt wird AC gemolken. Oder guck dir GTA an, da gabs auch mal ne Zeit, wo es jedes Jahr nen neuen Teil gab. Hat das der Serie geschadet?

Selbst wenn ne Serie mal zur tode gemolken wird, ja dann kommt halt die nächste, ich sehe nicht, wo das was nach hinten losgehen kann^^.

einzige Problem ist, wenn du von einer Serie nur noch abhängig bist, und um den gegenzusteuern kommen ja so Sachen wie DEstiny und Watch Dogs, die mit aller Gewalt in den Markt gedrückt werden.
 

Phytagoras

L19: Master
Seit
30 Aug 2005
Beiträge
18.116
Also mich regt ja momentan auf, dass ich bei Assassins Creed Black Flag die Flotten nur schneller schicken kann, wenn meine uPlay Freunde da irgendwie nen Boost drauf hauen.
Im Singleplayer...

Ich will das Spiel 100% im SP durchspielen und bin dann entweder dennoch darauf angewiesen oder muss, wie ich es jetzt mache, 36 Stunden warten, bis ich die nächste Location für meine Flotte freigespielt hab...
Um dann wieder so lange warten zu müssen.
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.518
Also mich regt ja momentan auf, dass ich bei Assassins Creed Black Flag die Flotten nur schneller schicken kann, wenn meine uPlay Freunde da irgendwie nen Boost drauf hauen.
Im Singleplayer...

Ich will das Spiel 100% im SP durchspielen und bin dann entweder dennoch darauf angewiesen oder muss, wie ich es jetzt mache, 36 Stunden warten, bis ich die nächste Location für meine Flotte freigespielt hab...
Um dann wieder so lange warten zu müssen.

Ist das mühsam.^^

Was will Ubi damit bezwecken? Sollen Käufer andere zum Kauf überreden?
 
  • Lob
Reaktionen: Avi

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.203
Also mich regt ja momentan auf, dass ich bei Assassins Creed Black Flag die Flotten nur schneller schicken kann, wenn meine uPlay Freunde da irgendwie nen Boost drauf hauen.
Im Singleplayer...

Ich will das Spiel 100% im SP durchspielen und bin dann entweder dennoch darauf angewiesen oder muss, wie ich es jetzt mache, 36 Stunden warten, bis ich die nächste Location für meine Flotte freigespielt hab...
Um dann wieder so lange warten zu müssen.

Gibts dafür kein Time Saver Pack? :v:
 

Phytagoras

L19: Master
Seit
30 Aug 2005
Beiträge
18.116
Ist das mühsam.^^

Was will Ubi damit bezwecken? Sollen Käufer andere zum Kauf überreden?

Ich weiß es nicht. Anscheinend die Social Experience stärken. Es macht halt nur im SP keinen Sinn, dass man 36 Stunden warten muss, bis die Flotte da ist.
Zumal es jetzt auch "keiner" mehr spielt.

Es läuft so ab. Deine Freunde können das boosten, wenn sie selbst gerade AC4 zocken. Aber wer macht das denn? Zu Release hat man ggf. genug Leute, die das Game zocken, aber doch net ca. 1 Jahr nach Release. Zumal meine uPlay Freundesliste aus 3 Leuten besteht...

Gibts dafür kein Time Saver Pack?

Ne. Versteh nicht, warum man so F2P- bzw. Browsergame-Elemente in nen Retail-Game einbaut...
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.518
Ich weiß es nicht. Anscheinend die Social Experience stärken. Es macht halt nur im SP keinen Sinn, dass man 36 Stunden warten muss, bis die Flotte da ist.
Zumal es jetzt auch "keiner" mehr spielt.

Es läuft so ab. Deine Freunde können das boosten, wenn sie selbst gerade AC4 zocken. Aber wer macht das denn? Zu Release hat man ggf. genug Leute, die das Game zocken, aber doch net ca. 1 Jahr nach Release. Zumal meine uPlay Freundesliste aus 3 Leuten besteht...

SP-Spiele sollen bitte zu 100% auch SP bleiben. Meinetwegen einen separaten MP, aber diese Vermengung von SP und MP finde ich schrecklich. Dein beschriebenes "Feature" ist ja schon zur Launchphase eine Qual, aber nach einem Jahr könnte Ubi das mal wenigstens wegpatchen.
 
  • Lob
Reaktionen: Avi

pfirsichadel

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
14 Jan 2013
Beiträge
21.203
Dafür muss man aber erst mal selbst eine weitere Reihe am Markt haben, die eine solche Lücke füllen kann. WD wurde z. B. mit sehr gemischten Gefühlen angenommen, hat sich zwar durch den Hype gut verkauft, ABER: hier wird bei der Formel "großes Marketing = Erfolg" gerne vergessen, dass dies ein einmaliger Effekt ist. Ein WD2 würde keine AC-Lücke direkt füllen können und Destiny hat auch zunächst mal nur viele Erstkäufer durch seine Werbung angelockt – wie viele davon jedoch nach einem zweiten Teil lechzen, das sei mal dahingestellt.

Interessant würde ich in diesem Zusammenhang ja eher mal z. B. einen Blick in die Zukunft von EA/Maxis finden, da hier nun in den letzten 1 1/2 Jahren de facto 2 Gelddruck-IPs vernichtet wurden (SimCity, Sims 4), die zwar ebenfalls anfänglich gut liefen/laufen, bei denen aber das Image nun so ramponiert sein könnte, das etwaige Nachfolger nicht wieder ziehen. Und da gibt es keine Ausweich-Reihen im eigenen Haus, dort würde es dann einfach mit Einstampfung und Entlassungen enden.

Naja, solche Serien müssen ja auch erstmal aufgebaut werden, das geht nicht von heute auf morgen, deswegen wird das ja auch getan, als AC noch wunderbar läuft, das wird die nächsten Jahre auch erstmal noch so bleiben, bin ich fest überzeugt. Und dann hat WD 3 vielleicht den Sprung geschafft, denn die AC Serie mit dem 2ten Teil machte.

Und EA hats einfach verpatzt, Sims4 muss man abwarten, wie das läuft, aber Sim City war von vorne bis hinten broken. Das war kein Schema F Spiel, das war eine einzige Unverschämtheit und ein schlechtes Spiel. Im übrigen hat sich dieses Spiel ungefähr 5 mal besser verkauft als der Vorgänger, das ist einer der erfolgreichsten Titel der Reihe^^.
 

Bomberman82

L16: Sensei
Seit
7 Okt 2009
Beiträge
10.323
Xbox Live
MerlinErkman
Nochmal zu Destiny:

[video=youtube;LKGT-CUheeM]https://www.youtube.com/watch?v=LKGT-CUheeM&list=UUTfsQvjoqToHQ_bglvW0-DQ[/video]

Ist also ungefähr alles so gelaufen, wie ich es mir gedacht hatte.

Das war für mich eh klar dieses gehype um ein Spiel das nichts weiter als ein another First Person Shooter ist. Aber naja wenigstens hat man versucht eine neue IP auf die Welt zu setzen.
 

PapstJL4U

L17: Mentor
Seit
21 Apr 2008
Beiträge
12.983
Xbox Live
PapstJL4U
Steam
papstjl4u
Mal eine Video zur Sachlage: Steam, Verkäufe, Publishing, Sells
[video=youtube;OzUIIkP5RMA]https://www.youtube.com/watch?v=OzUIIkP5RMA[/video]


interessante Anektdote: Das Spiel "Divinity Original Sins" hat von IGN und Co kaum Verkäufe bekommen, aber Youtuber wie Jesse Cox sorgten für einen Anstieg.^^
 
  • Lob
Reaktionen: Avi
Top Bottom