Zero Tolerance Die 2023er Rezession in Deutschland

ZT Pin

Ihr befindet euch in einem ZT-Thread, entsprechend gelten hier folgende extra Regeln(Sonderregeln ggf. im Startpost sind mitzubeachten):

1) ZTF für Zero Tolerance Forums Provokationen/Beleidigungen/Bashes/Trollen/OffTopic/Spam/etc führen zur sofortigen Bestrafung in Form von Bans. Entscheidungen sind endgültig und nicht diskutierbar.

2) Gepflegte Diskussionskultur ist das Gebot! ZTFs koexistieren neben den normalen Foren. Wenn ihr mit den harten Regeln hier nicht klarkommt, nutzt die normal moderierten Foren.

Politik darf nur thematisiert werden, wenn sie einen direkten Einfluss auf die deutsche Wirtschaft hat. Dieser Einfluss sollte auch im Beitrag ersichtlich werden.

Und das trotz relativ niedriger Energiepreise(mal sehen wie lange noch), na Prost Mahlzeit. War aber abzusehen, die Leute können sich eben immer weniger leisten, weil wir es mit einem Reallohnverlust zu tun haben, denn die Güter des täglichen Bedarfs sind am meisten angestiegen. Was hilft es, dass der 85 Zoll OLED TV nur noch 2300 statt 3500 Euro kostet, wenn die Lebensmittel und andere Produkte des täglichen Bedarfs um 30-100% teurer sind als noch vor 2 Jahren?
 
Und das trotz relativ niedriger Energiepreise(mal sehen wie lange noch), na Prost Mahlzeit. War aber abzusehen, die Leute können sich eben immer weniger leisten, weil wir es mit einem Reallohnverlust zu tun haben, denn die Güter des täglichen Bedarfs sind am meisten angestiegen. Was hilft es, dass der 85 Zoll OLED TV nur noch 2300 statt 3500 Euro kostet, wenn die Lebensmittel und andere Produkte des täglichen Bedarfs um 30-100% teurer sind als noch vor 2 Jahren?
1200 Euro mehr für Lebensmittel:nix:
 
Also ich arbeite im Einzelhandel, in einem Kaufhaus für alles mögliche ausser Lebensmittel.
Unsere Zahlen sind so schlecht wie noch nie!
Und was machen die Obersten dagegen??

- Niemanden einstellen, nur 2 Leute auf einer Fläche für 5.
- Wenig Ware kommt per LKW
- Kunden per Angebote locken, die keine sind.
- Filialleitung macht extrem Druck und ist unsympathisch
- Strom wird eingespart, die Klimaanlage ist aus
.

Man kann an den Kassen die Umsätze des kompletten Haus sehen.
2015 ca hatten die jeden Tag 35.000€ Umsatz, heute kommen sie auf nichtmal mehr 17.000€.

Aus Stockwerk 3 und 2 verschwinden die Kassen, er will das sich das bisschen Personal was noch da ist,
direkt um Kunden und Ware kümmert und nicht mehr kassiert.
Die Mitarbeiter von Stockwerk 1 und Erdgeschoss sind komplett am Arsch mit den Kunden,
die nach unten kommen um zu bezahlen.

Viele vermuten auch das es der Anfang vom Ende ist und das Kaufhaus geschlossen wird.
Mir egal, dann geh ich zum Jobcenter und lass mir schön viel Zeit mit Jobsuche (halbes Jahr chillen zocken).
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoffe der Besitzer des Kaufhauses ist nicht Rene Benko! :goodwork:
Ansonsten sind mir nicht mehr viele Kaufhäuser bekannt.
 
Unabhängig von der aktuelle. Lage, glaube ich ist die Zeit der großen Kaufhäuser leider vorbei. Sieht man ja prima an Karstadt und Kaufhof. Ist aber auch kein Wunder wenn alles nur ein Mausklick entfernt ist im onlinehamdel und du lokal sowieso meistens auch die schlechteren Preise hast. In den 90er habe ich noch ganze Tage in Kaufhäusern verbracht aber jetzt betrete ich die eigentlich gar nicht mehr. Bei uns in der Stadt herrscht auch ein großer Leerstand, nur Hotels werden ohne Ende gebaut, weiß der Geier warum.
Apropos alles wird teurer, die Tage nochmal gesehen das ein kleines Glas Nutella jetzt 2,99€ kostet. Heftig das sind 6DM für ein Glas. Vor einigen Jahren hat es noch 1.99, dann 2.25 gekostet.
 
- Niemanden einstellen, nur 2 Leute auf einer Fläche für 5.
- Wenig Ware kommt per LKW

...
- Filialleitung macht extrem Druck und ist unsympathisch
- Strom wird eingespart, die Klimaanlage ist aus
.

Finde ich mutig, dass du das hier preisgibst. Ich hatte oben ja auch eine Ansage bei uns erwähnt und bevor ich da überhaupt etwas dazu sagen konnte, wurde das hier ins Lächerliche gezogen.

Unabhängig von der aktuelle. Lage, glaube ich ist die Zeit der großen Kaufhäuser leider vorbei. Sieht man ja prima an Karstadt und Kaufhof. Ist aber auch kein Wunder wenn alles nur ein Mausklick entfernt ist im onlinehamdel und du lokal sowieso meistens auch die schlechteren Preise hast. In den 90er habe ich noch ganze Tage in Kaufhäusern verbracht aber jetzt betrete ich die eigentlich gar nicht mehr.

Hat auch mit der Ausrichtung der Innenstädte zu tun. Im ZDF Magazin Royale Thread haben wir das bei der entsprechenden Sendung mal besprochen.
 
Punkt 2 Ja die Innenstädte müssen ebenfalls umgewandelt werden und zwar in fehlenden Wohnraum!
Innenstädte sollen zu fehlendem Wohnraum werden?
Also alle Gebäude abreißen, damit danach möglichst viel Wohnraum fehlt?
Finde ich mutig, dass du das hier preisgibst. Ich hatte oben ja auch eine Ansage bei uns erwähnt und bevor ich da überhaupt etwas dazu sagen konnte, wurde das hier ins Lächerliche gezogen.
Wirklich konkretisiert hast du die "Ansage" bis jetzt allerdings nicht.

Zum Thema: Eine Rezession könnte sich positiv auf die Inflation auswirken. Wenn weniger gekauft wird, dann fallen die Preise vielleicht sogar.
 
...
Wirklich konkretisiert hast du die "Ansage" bis jetzt allerdings nicht.

Muss ich auch nicht. Ich sehe es für mich eben nicht als Notwendigkeit an mich hier zu beweisen bzw. mich unter Rechtfertigungszwang bei Privatkram setzen zu lassen, nur weil sich User hier einen Jux aus allem machen. :) Sollte ich von mir aus mehr erzählen wollen, dann werde ich das bei Gelegenheit tun.

Zum Thema: Eine Rezession könnte sich positiv auf die Inflation auswirken. Wenn weniger gekauft wird, dann fallen die Preise vielleicht sogar.
Du meinst als Nebeneffekt? Möglich, aber das hätte keinen Heilungseffekt für die Rezession.

Man muss sich langsam auch fragen, ob es besonders geschickt war, noch kein Freihandelsabkommen mit den USA zu haben. Damit hätte man die Rezession vielleicht sogar abwenden können. Das wäre ohnehin der logische Schritt gewesen, bevor man sich außenpolitisch aufplustert und Brücken (z.B. zu China) hinter sich abreißt.

Die begeisterten Besuche deutscher Politiker in Kanada in allen Ehren, aber die haben ein Freihandelsabkommen mit den USA und Mexiko hinbekommen. Apropos: ist das Freihandelsabkommen mit Kanada endlich in allen EU Ländern durch oder ist es immer noch nicht voll in Kraft?
 
Hat mir gerade ein Freund geschickt. Sehr lustig. OK eigentlich eher traurig.


Schön wie man bei uns auf biegen und brechen propaganda macht bist es halt nicht mehr geht.
 
Nicht nur Deutschland die ganze Eurozone:

www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/europa-rutscht-in-rezession-100.html

Endlich wirken die Sanktionen :niatee:

Ja, die Sanktionen gegen Russland wirken, sogar seit langem.
Mitlerweile ist auch der angespannte Sanktionsschuttschirm den Russland mit viel Geld aufgebaut und vorbereitet hat dahin. Dementsprechend hart sind die Auswirkungen aktuell auf die russische Wirtschaft.

Writ weniger hart sind die befürchteten Auswirkungen auf die EU ausgefallen. Natürlich war es klar, das ein Wirtschaftskrieg mir Russland nicht ohne Folgen bleibt. Vor allem aufgrund der extremen Abhängigkeiten.

In Relation dazu sind die Auswirkungen ja sehr mild. Eine sehr leichte Rezession aktuell und Aussicht darauf, daß es über das ganze Jahr sogar einen minimalen Wachstum geben wird.

In Anbetracht dessen, das man sich nun soweit von Russland abgenabelt hat und die Wirtschaftsströme wieder ordentlich laufen kann man optimistisch in die Zukumft schauen.

Russland hingegen ist gerade am Anfang vom Ende angekommen #DankePutin
 
Heute hat Choosie wohl wieder seinen Gegenteiltag :rofl3:

Aber ok, "hier kann man sich gut informieren, z.B TAZ, Bild oder Focus"...was soll man da erwarten? :lol2:

Wundert mich eher, das du dich überhaupt noch traust was zum Thema zu sagen.
Nachdem du dich bis ins Bodenlose mit deinen Aussagen balmiert hast und die RuSSen sich nahezu täglich blamieren, weil Ihnen der Arsch aufgerissen wird. #Clownsfiesta

#KriegstreiberPutinAmCri
 
Zuletzt bearbeitet:
ChoosenOne hat Frau und Kinder,
wohnt in einem Haus mit Solarplatten mit Home Office und Elektroauto,
ist absolut staatstreuer Steuerzahler der die deutschen Politiker liebt (ausser AFD und einige wenige).

Nix gegen ihn, soll er sein Glück leben.
Noch gehts ihm gut, doch sobald es ihm an den Kragen geht,
wird sich seine Meinung auch ändern.

Deutschland wird grade mit 220 km/h gegen die Wand gefahren,
irgendwann wird es jeder zu spüren bekommen.
 
Junge Junge hier tun sich gerade echte Abgründe auf!
@BlueNightSky wir haben uns gerade Wärmepumpen bestellt für unser EIGENHEIM zusätzlich sind wir absoluter Gegner der russischen Putin Propaganda und des Angriffskrieges.
Profitip suche dir ein preiswertes Eigenheim in Russland und feiere den Aufschwung der russischen Wirtschaft! :lol2:

P.s. kann mir mal einer erklären warum eine Minderheit der deutschen Bevölkerung so einen an der Klatsche hat!
 
Zurück
Top Bottom