Der Ich-suche-Hilfe-Thread ( nur für PC )

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Hat hier jemand einen ryzen 3600 mit dem wraith Cooler? Falls ja, habt ihr auch ein Lautstärke Problem mit dem Lüfter?
Hab ich nicht, nein. Aber darf er denn hochdrehen wie er lustig ist? Stichwort RPM Steuerumg im BIOS.
Zweite Frage: ist er erst neulich installiert worden? Vielleicht sitzt er nicht richtig fest und vibriert eventuell?
 

MrSalbe

L09: Professional
Seit
19 Nov 2016
Beiträge
1.203
Hab ich nicht, nein. Aber darf er denn hochdrehen wie er lustig ist? Stichwort RPM Steuerumg im BIOS.
Zweite Frage: ist er erst neulich installiert worden? Vielleicht sitzt er nicht richtig fest und vibriert eventuell?
Hab tatsächlich schon eine Kurve gemacht im BIOS und der ist wenigstens beim Browser leise aber beim zocken fängt er an. Es vibriert nur wenn ich den Lüfter auf "High" Stelle bedeutet er hat einfach eine höhere RPM.

Mit den Temperaturen bin ich zufrieden 70-75 Grad bei den meisten spielen aber die Lautstärke gibt mir einfach nur Bauchschmerzen.
 

Hapkidofighter

L08: Intermediate
Seit
5 Jul 2009
Beiträge
884
Steam
Th3_Witch3r
Ich kann dir nur raten 1 mal etwas mehr zu investieren und nen gscheiten Kühler zu kaufen und die mitgelieferten Kühler als Reserve aufzuheben. Mein 2600x hat in BFV das Zimmer geheizt. Nachdem ich dann den Boxed Kühler rausgeschmissen hab und mir den Dual Tower Cooler DH15 Chromax Black von Noctua geholt habe ist Ruhe. Die mitgelieferten Silent Kabeln hab ich wegelassen. Man braucht Platz aber das Teil ist das Geld wert. Leise im Leerlauf und ganz ok bei Last. CPU bleibt auch schön kühl. Bei BFV sinds jetzt glaub ich keine 70° mehr.
 

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Japp, mein BeQuit! Kühler, den ich schon ein paar Jahre drin habe ist auch ein mords Oschi, der ordentlich Platz einnimmt im Case. Aber flüsterleise. Und im normalen Desktop Betrieb hab ich selten über 25-28 Grad. Spielen vielleicht max. an die 50. Aber ich zocke auch am PC nix. Mein aufwänigstes Game ist Cities Skylines. xD
 

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Ich habe grundsätzlich gute Erfahrungen mit LaCie Platten. ALLERDINGS halte ich eine "Outdoor Festplatte" dennoch für fragwürdiges Marketing um ehrlich zu sein. Festplatten sind empfindliche Geräte, kein Survival Equipment
 

SasukeTheRipper

L15: Wise
Seit
16 Mai 2015
Beiträge
8.832
PSN
SasukeTheRipper
Ich habe grundsätzlich gute Erfahrungen mit LaCie Platten. ALLERDINGS halte ich eine "Outdoor Festplatte" dennoch für fragwürdiges Marketing um ehrlich zu sein. Festplatten sind empfindliche Geräte, kein Survival Equipment
Was hast du denn von denen? Es gibt ja noch eine teurere Thunderbolt,USB-C Variante, die anscheinend nochmal deutlich schneller ist.
 

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Ich habe schon seit etlichen Jahren eine kleine Miniplatte von 250GB. Aber die läuft immer noch wie am ersten Tag. Gut, zugegeben, ist sehr selten im Einsatz. Aber ich hatte davor auch schon zweimal externe Wechsel HDDs, die beide relativ schnell den Geist aufgegeben haben. Marke kann ich nimmer sagen, glaube Trekstor.
 

Fettbacke

L13: Maniac
Seit
1 Nov 2013
Beiträge
4.655
Xbox Live
FettbackeX
PSN
FettbackeX
Switch
5677 7793 8483
Steam
Fettbacke
Ist das normal bei Afterburner, dass Änderungen an der Lüftersteuerung nichts mehr bewirken, wenn man irgendeinen Regler auch nur anfasst? Ich hab eine benutzerdefinierte Lüfterkurve eingestellt, weil mich der Lüfter der Grafikkarte genervt hat. War halt selbst bei ein bisschen Surfen/Office durchgehend an. Wenn ich dann irgendein anderen Regler verändere, scheint meine Grafikkarte sich wieder auf die "Standard" Lüfterkurve zu stellen und lässt sich auch nicht mehr verändern. Muss dann die Einstellungen von Afterburner zurücksetzen, damit wieder meine eigens eingestellte Lüfterkurve benutzt wird.

Grafikkarte: MSI 2080 Super Gaming X Trio

Ich versteh echt nicht, warum eine Grafikkarte von MSI selbst (!!!) so viele Probleme in Afterburner verursacht. Letzes Jahr waren es noch Soundprobleme, wenn Afterburner im Hintergrund lief. Das Problem hat sich dann dieses Jahr von selbst erledigt, ohne das ich was gemacht habe :ugly:

Meine alten Grafikkarten von Asus und Gigabyte hatten noch nie Probleme mit Afterburner...
 

Tskitishvili

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
9.470
Ich hab ein großes Problem mit meinem Laptop.

2017 ist überraschend mein Sony Vaio kaputtgegangen. Da kein neuer Laptop geplant war, hab ich überhastet irgendein Billigteil von Acer genommen.

Ich hab leider nicht auf die Festplatte geachtet und einen mit glaub 18GB erwischt.

Das Problem ist, dass die Festplatte zu klein für selbst Windows 10 samt Sicherheitsupdates ist. Ich kann keine Sicherheitsupdates installieren, da 8 GB Speicherplatz fehlen. Ich kann aber auch keinen Speicherplatz freiräumen, da auf der Festplatte überhaupt nichts drauf ist, was ich runterwerfen könnte. Ich kann ihn auch nicht komplett zurücksetzen, da er sich dann absurderweise beschwert, dass für die Formatierung nicht genügend freier Speicher verfügbar sei.

Der Laptop funktioniert auch so nicht richtig. Die Optionen lassen sich nicht öffnen und der Internetexplorer funktioniert auch nicht.

Ich hab versucht es über eine SD-Karte zu lösen. Das hat leider auch nicht geklappt, da man Windows bzw. Dessen Sicherheitsupdates nicht auf eine SD-Karte installieren kann.

Frage: Ginge es mit einer externen Festplatte oder ist der Laptop einfach unbrauchbar und gehört auf den Müll?
 

Hapkidofighter

L08: Intermediate
Seit
5 Jul 2009
Beiträge
884
Steam
Th3_Witch3r
SD Karten sind für den Dauerbetrieb ungeignet. C: klonen und auf ne Größere Platte klatschen geht nicht? Einen Laptop mit 18 GB Festplatte zu verkaufen gehört ja bestraft. Jedes Smartphone hat mehr Speicher heutzutage.
 

Tskitishvili

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
9.470
Ich habe es jetzt immerhin mal geschafft, den Arbeitsplatz zu öffnen und die eingebaute Festplatte hat keine 18Gb, sondern 28GB, was jetzt nicht sonderlich viel besser ist.

Eine externe Festplatte ging natürlich auch nicht, um darauf die Windows-Updates zu installieren. Die müssen offenkundig auf die eingebaute Festplatte aber die ist zu klein. Da sind noch 6,99GB frei und er sagt, er braucht noch 8GB (oder insgesamt 8GB, bin mir nicht sicher), um die Updates installieren zu können. Freiräumen kann ich aber nichts, weil auf der internen Festplatte außer Windows 10 schlicht und ergreifend nichts drauf ist. Zurücksetzen kann ich den Laptop auch nicht, da er mir hier immer eine Fehlermeldung ausgibt, dass es einen Fehler gab und der PC nicht zurückgesetzt wurde. Der Internetexplorer funktioniert nicht (schließt sich sofort wieder) und wenn ich unten links auf das Windows-Symbol drücke, tut sich ebenfalls nicht.
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Beiträge
4.904
Windows-Installationsstick erstellen und versuchen das Gerät neu aufzusetzen (sofern keine wichtigen Dateien drauf sind, aber wie auch bei dem Speicherplatz? :coolface:). In der Windows-Installatiosroutine hat man die Möglichkeit die Festplatte einzusehen bzgl. Speicher und Partitionierung.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
VIP
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.257
Switch
0250 0613 4930
Windows-Installationsstick erstellen und versuchen das Gerät neu aufzusetzen (sofern keine wichtigen Dateien drauf sind, aber wie auch bei dem Speicherplatz? :coolface:). In der Windows-Installatiosroutine hat man die Möglichkeit die Festplatte einzusehen bzgl. Speicher und Partitionierung.
Es müsste doch reichen in die Datenträgerverwaltung zu gelangen, dann kann man sehen, ob der restliche Speicher nicht einfach nur "blockiert" wird und nur nicht partitioniert ist.

Im Suchfeld mal diskmgmt.msc eingeben und starten.
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Beiträge
4.904
Es müsste doch reichen in die Datenträgerverwaltung zu gelangen, dann kann man sehen, ob der restliche Speicher nicht einfach nur "blockiert" wird und nur nicht partitioniert ist.

Im Suchfeld mal diskmgmt.msc eingeben und starten.
Das hab ich ja ein paar Posts weiter oben geschrieben, aber scheinbar reagiert das Gerät ja nicht mal, wenn man das Startmenü öffnen will xD
 

Tskitishvili

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
9.470
Es müsste doch reichen in die Datenträgerverwaltung zu gelangen, dann kann man sehen, ob der restliche Speicher nicht einfach nur "blockiert" wird und nur nicht partitioniert ist.

Im Suchfeld mal diskmgmt.msc eingeben und starten.
Hab ich gemacht, dann zeigt er mir meine Acer-Festplatte. Kapazität 28,01 GB, davon 6,93GB frei. Dann hab ich noch 1GB Wiederherstellungspartition und 100MB EFI-Systempartition.
 

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Oh oh oh, Datenträgerverwaltung, da lass ich mittlerweile die Finger von.
Da hab ich vor einigen Monaten mal eine ganze Partition gekillt, ob wohl ich sie eigentlich nur erweitern wollte. xD
 

Hapkidofighter

L08: Intermediate
Seit
5 Jul 2009
Beiträge
884
Steam
Th3_Witch3r
Hab ich gemacht, dann zeigt er mir meine Acer-Festplatte. Kapazität 28,01 GB, davon 6,93GB frei. Dann hab ich noch 1GB Wiederherstellungspartition und 100MB EFI-Systempartition.
Den 1 GB Wiederherstellung kannst löschen. Windows zürücksetzen auf 0 ist da besser. Villeicht noch ein paar MB woanders einsparen und dann könnt sichs ausgehen.

Oh oh oh, Datenträgerverwaltung, da lass ich mittlerweile die Finger von.
Da hab ich vor einigen Monaten mal eine ganze Partition gekillt, ob wohl ich sie eigentlich nur erweitern wollte. xD
Ist doch einfach. Die andere kleiner machen. Nun sollte ein weißer Block frei sein. Den Block mit der zum Vergrößernden Partition kombinieren.
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Beiträge
4.904
Die Modellbezeichnung von dem Gerät wäre nachwievor interessant zu kennen, um zu prüfen was auf dem Datenblatt steht. Ich gehe mal von einem low-budget-Gerät mit 32 GB Speicher aus. Da Windows selbst schon um die 20 GB braucht, ist das halt schlecht.
 

Tskitishvili

L15: Wise
Seit
3 Aug 2007
Beiträge
9.470
Ich möchte mich bei euch für eure Hilfe und Geduld bedanken. Ich habe das Problem jetzt so gelöst, dass ich mir die nächsten Tage einen neuen Laptop kaufen werde. Eines der neuen Galaxy Books von Samsung. Ich habe eigentlich nur darauf gewartet, dass es endlich mal wieder richtige Markenlaptops gibt^^

Ich habe aber noch ein anderes Problem mit meinem richtigen PC. Er wird beim Zocken heiß und zwar so richtig heiß. Das Gehäuse wird beim Zocken so heiß, dass man ihn nicht mehr anfassen kann. Ich will gar nicht wissen, wie heiß mein Prozessor oder die Graka werden; da verbrennt man sich vermutlich die Finger. Er wird sogar so heiß, dass er das ganze Zimmer aufheizt und es unangenehm ist, direkt daneben zu sitzen.

Momentan zocke ich eigentlich nur Civilization IV und Red Dead Redemption 2 und bei beiden Spielen ist das der Fall. Woran kann das liegen? Das war früher (also vor ca. einem Monat) noch nicht so.
 

daMatt

L18: Pre Master
Seit
22 März 2007
Beiträge
16.289
Xbox Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Also, mal abgesehen davon dass eine CPU mit mangelnder Kühlung gefährlich heiß werden kann. Aber

a) Schaltet sich das System aus Sicherheitsgründen ab einer bestimmten Temperatur selbsständig aus (glaube ab 85 °C plus)
b) selbst dann dürfte das Gehäuse an sich maximal erwärmt anfühlen.

Das ein PC, gerade jetzt wo wieder Sommer wird, unangenehme warme Abluft abstrahlen kann ist eigentlich normal. Dass das Gehäuse aber wirklich heiß wird dürfte eigentlich nicht sein meiner Meinung nach.

Lösungsvorschlag: zum einen mit einer Überwachungssoftware berprüfen, was die Kühler - also CPU und Gehäuselüfter - tun oder auch nicht beim zocken. Und im Zweifel vielleicht mal die Kühlerleitpaste der CPU erneuern.
Wenn das noch nie gemacht hast: Tutorial Videos gibts genug im Netzt/auf YT
 

Hapkidofighter

L08: Intermediate
Seit
5 Jul 2009
Beiträge
884
Steam
Th3_Witch3r
sofort abdrehn und ja nicht weiterspielen. ursache finden.

kann sein das der lüfter nicht geht, alles verstaubt ist, kühlpaste nicht mehr existiert, ...... also mal aufmachen, aussaugen, einschalten und sehn ob alles läuft.

ich geh mal von nem boxed cpu kühler aus? das teil entsorgen und was ordentliches verbauen.

wie schauts mit gehäuselüftern aus? wieviel stück? optimal ist immer ein überdruck im gehäuse. heißt mehr saugen an und einer bläßt raus.

verkabelung? ordentlich verlegt oder irgendwie?
welches gehäuse? mini, midi oder big tower? je größer das gehäuse umso kühler der innenraum.
 
Top Bottom