Der Ich-suche-Hilfe-Thread ( nur für PC )

Seit
11 Okt 2006
Beiträge
5.225
PSN
BlackGun
Wie ist es ausgegangen? Geht jetzt alles?
Also dafür das ich kein Plan habe, bin ich ganz zufrieden mit mir xD

Hab den Dateinamen einfach geändert (ein .exe drangehangen) und siehe da: Der Patch installiert gerade :D

Vielen Dank euch allen für die Hilfe!!! :)

Edit: Oh man jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Hab den Unofficial Patch installiert, doch nun ist das Spiel auf Englisch. Im Steam habe ich die Sprache auf Deutsch gestellt doch das bringt nix. Im Spiel selbst kann man die Sprache wohl nicht einstellen. Könntet Ihr bitte nochmal helfen?:blushed:

Edit2: Ok scheinbar unterstützt der letzte Patch keine Deutsche Sprache, muss wohl einen etwas älteren installieren aber damit kann ich leben :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
22 Dez 2006
Beiträge
4.268
Oh mann hab jetzt seit knapp drei Wochen eine neue Maschine, konnte diese aber leider noch nicht viel nutzen. Alles lief super nach dem Aufbau, Maschinchen lief und keine größeren Probleme. Allerdings viel mir auf das einer der RAM-Riegel nicht erkannt wurde -> fix getestet und festgestellt das der PC mit diesem Riegel allein im Bootvorgang hängen bleibt. PC durch gedrückt halten des Power-Knopfes ausgeschaltet, RAM umgetauscht

Gestern kam der neue RAM, eingebaut, PC eingeschaltet -> nichts, PC bleibt aus und dunkel. Höh? seltsam. Alles entfernt bis auf Motherboard + CPU und Netzteil mit 24-pin+P8 Stecker, eingeschaltet aber weiterhin tot. Beide RAM Riegel jeweils zusammen und einzeln mal dazu gepackt -> keine Änderung. MB zeigt auch bei manuellem Überbrücken der Jumper auf dem Board keine Regung und bleibt aus. Spricht ja vielleicht dafür das es keinen Strom bekommt (oder defekt ist :/ )

Netzteil springt zwar mit Paperclip-Test an aber das muss ja erstmal nichts heißen. Jetzt die Frage: Hat noch jemand eine Idee? Eher Motherboard oder NT defekt? oder gibt es noch was das ich testen kann?

Hardware:
NT: 650W Be Quiet Dark Power Pro 11
Motherboard: MSI X470 Gaming Pro Carbon AC
CPU: AMD Ryzen 2700X
RAM: 32 GB G.Skill RipJaws DDR4-3200
GPU: MSI 8GB GeForceGTX 1080 Gaming X
 
Seit
7 Sep 2017
Beiträge
2.004
Zuletzt bearbeitet:
Seit
22 Dez 2006
Beiträge
4.268
Beide Riegel waren in DIMMA2 und DIMMB2, einzeln in DIMMA2.

Jep das ist meiner :) Der PC lief ja schon mal mit einem der beiden Riegel von diesem RAM, nur der andere machte Probleme weshalb ich leider beide Riegel zurücksenden musste und neue bekommen habe. :/

EDIT: Aber stimmt, schon seltsam das der RAM dort nicht auftaucht.

Müsste der PC aber nicht zumindest irgendein Lebenszeichen von sich geben, wenn er ohne RAM eingeschaltet wird? Die LEDS des Boards müssten dann ja zumindest den fehlenden RAM bemängeln
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
7 Sep 2017
Beiträge
2.004
Schließ mal nen Bildschirm an, dann müsste ne Fehlermeldung kommen.

Ja, anspringen sollte er definitiv. Aber laufen tut er egal mit welchem Riegel? Also wenn immer nur einer in DIMMA2 verbaut ist?

Wenn du dir das zutraust, lass mal das hier laufen wenn beide Riegel eingebaut sind, um einen Defekt definitiv auszuschließen.

https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/
 
Seit
22 Dez 2006
Beiträge
4.268
Nicht mehr, vorher ja. Hatte ja entdeckt das ein Riegel defekt ist und musste für den Umtausch beide zurück schicken, zwischendurch war er sogar noch einmal kurz an, weil ich versehentlich an den Power-Schalter gekommen war am schreibtisch. Da lief er noch, auch ohne RAM. Aber zumindest sprang alles an (lüfter, HDD, LEDs etc.)

Da musste ich ihn dann durch halten der Power Taste aussschalten. Vielleicht hat das Netzteil da was abbekommen, auch wenn das nicht passieren dürfte :/

Seitdem ist er tot :O
 
Seit
22 Dez 2006
Beiträge
4.268
jop, war die ganze nacht stromlos :/ Batterie raus für paar minuten probiert; abstandshalter alles i.o.

Klingt irgendwie nach MB oder NT defekt. Aber so plötzlich?! :/

vielleicht baue ich das MB nachher nochmal aus und lege es auf den Holztisch/Karton um Kurzschlüsse auszuschließen.

P.S.: danke für deine Mühe und Hilfe @Shiva :) Ist ja auch nicht selbstverständlich
 
Seit
8 Aug 2007
Beiträge
7.021
Also der häufigste Grund dafür, dass der Rechner beim Start keinen Mucks macht ist der Anschluss der Kabel für den Power-Knopf und den Reset-Knopf. Die müssen wie beim Motherboard beschrieben angeschlossen sein, ansonsten passiert gar nix. Das gilt auch für Verdrehung von + und -. Als ich meinen letzten Server zusammengebaut habe, bin ich fast wahnsinnig geworden denn dort war in der Doku oder den Kabeln + und - vertauscht....
 

Ethan

L08: Intermediate
Seit
1 Feb 2012
Beiträge
913
Hi zusammen :)
ich bräuchte da mal euren Rat.
Habe heute meinen neuen Rechner zusammengefrickelt. Die CPU wird von einer Kraken X62 V2 AIO gekült, die GPU von einer Kraken X61 mit einer NZXT G12. Soweit ist alles korrekt montiert. Das einzige, das ich von meinem alten Rechner behalten habe, sind RAM und CPU (i7 6700k). Beides lief heute Vormittag noch ohne Probleme.

Jetzt habe ich folgendes Problem: wenn ich den 8-Pin CPU Stecker vom Netzteil ins Board stecke und danach starten will, tut sich gar nichts. Wenn ich den Stecker ziehe, drehen sich alle Lüfter, natürlich bootet nix, weil der CPU der Strom fehlt. Habt ihr einen Ansatz, an dem ich mich mal orientieren könnte? Oder ist vermutlich die CPU futsch? Am Board konnte ich keine verbogenen Pins feststellen.

Danke schon mal ;)
 

Amuro

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
46.773
Hi zusammen :)
ich bräuchte da mal euren Rat.
Habe heute meinen neuen Rechner zusammengefrickelt. Die CPU wird von einer Kraken X62 V2 AIO gekült, die GPU von einer Kraken X61 mit einer NZXT G12. Soweit ist alles korrekt montiert. Das einzige, das ich von meinem alten Rechner behalten habe, sind RAM und CPU (i7 6700k). Beides lief heute Vormittag noch ohne Probleme.

Jetzt habe ich folgendes Problem: wenn ich den 8-Pin CPU Stecker vom Netzteil ins Board stecke und danach starten will, tut sich gar nichts. Wenn ich den Stecker ziehe, drehen sich alle Lüfter, natürlich bootet nix, weil der CPU der Strom fehlt. Habt ihr einen Ansatz, an dem ich mich mal orientieren könnte? Oder ist vermutlich die CPU futsch? Am Board konnte ich keine verbogenen Pins feststellen.

Danke schon mal ;)
kann auch ein Problem mit den RAM sein, wenn man RAM mit einer Taktung nutzt, die vom Board nicht offiziell unterstützt wurden bzw dass eine falsche Taktung im Bios standardmäßig eingestellt ist. Versuch mal mit einen RAM Baustein zu testen und wenn du dann ins Bios kommst die Einstellungen vornehmen. Vermutlich ist auch ein Firmware Upgrade nötig wenn die RAM nicht offiziell unterstützt werden, so war das damals bei meinen Asus Z170 Board. Sonst auch mal ohne RAM testen.

Vielleicht muss das Bios auch resettet werden, dann einfach die Bios Batterie für ein paar Minuten rausnehmen.

edit: hm ohne CPU power staartet er? Dann sollte es eher nicht der RAM sein.

CPU futsch glaube ich eher nicht, es sei denn du hast die ganzen Pins angefasst beim Aus und Einbau

sonst noch überprüfen ob auch wirklich alle Stromstecker (gibt ja in der Regel mehr als den 8 Pin Stecker) drin ist. Netzteil ist stark genug?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ethan

L08: Intermediate
Seit
1 Feb 2012
Beiträge
913
na du hast mit deiner Hardware ja glück :ugly:
Das ist bei mir leider normal. Ich ziehe aus einem Stapel Hardware immer random irgendwas raus. Meist das defekte Produkt ;)
In dem Fall war es aber tatsächlich Dummheit :D Hätte man besser lesen müssen, dass die 370-Boards nicht mit 7th Gen Intel CPU funktionieren.
Habe mir jetzt bei eBay einen 8700K und NXZT N7 Z370 organisiert. Bin mal gespannt.
 

Savethestyle

Super-Moderator
Mitarbeiter
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
13.308
Xbox Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Hallo Freunde,

kurze Information über den WLAN-Status bei mir Zuhause. Ich habe mich für eine kabelgebundene Fritzbox entschieden. An dieser Box hängen die wichtigsten Dinge direkt via Kabel (Xbox One). Mein WLAN realisiere ich mit einem Xiaomi Mi Router 3 im Erdgeschoss, zur Wifi-Abdeckung in Keller und Garten benutze ich einen https://xiaomi-mi.com/wifi-routers/xiaomi-mi-wifi-amplifier-2-white/; das gleiche Modell sitzt nochmal in der ersten Etage, um bis in die zweite Etage zu reichen.

Also, vier Etagen (Keller, EG, 1, 2), im EG ein Router, in Keller und 1 jeweils ein Repeater.

Aktuell fugieren die beiden Repeater als seperate Netzwerke, d.h. meine Netzwerke in Keller und Obergeschoss haben andere Namen und können separat angesteuert werden. Wenn ich also in den Garten gehe, kann ich manuell in das Keller-WLAN switchen, um bestmöglichen Empfang zu habe. Wenn das Netz des Routers zu schwach wird, wechseln halbwegs smarte Geräte ohnehin selbst das Heimnetz. Funktioniert alles recht gut. Und ja, selbst HD-Streaming und Onlinegaming funktioniert problemlos mit diesen grandiosen Repeatern.

Nun kommen wir zu meinem eigentlichen Anliegen: Ich könnte in den Optionen der Repeater einstellen, dass die Repeater über die gleiche SSID wie der Router verfügen. Somit würden die manuellen Heimnetzwechsel wegfallen und ich könnte alle Geräte des Hauses über das gleiche Netzwerk laufen lassen. Die Frage ist nun aber, wie genau es sich mit diesem "großen Gesamt-Wifi" verhält.

Verstärken die Repeater das WLAN des Routers nur, so dass Konsolen, Smart-TVs und Co. stets in dem "bestmöglichen" Netz sind, oder sind die Repeater-Wifis weiterhin vorhanden, nur eben nicht sichtbar (wegen gleicher SSID), so dass ich nie weiß, mit welchem Gerät z.B. meine PS4 derzeit verbunden ist?

Habe ich mich verständlich ausgedrückt? :ugly:

Danke für eure Hilfe!
 
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
5.912
Die Repeater steuern nichts, sondern spannen bei gleicher SSID/PW ein einheitliches Netz auf, so das eben der manuelle Wechsel entfällt.
Den Wechsel von einem Zugangspunkt (Repeater/Router) zum nächsten steuern dabei die Clients selbst.
Klappt im Regelfall mit ca einem Ping als Verlust.
Normal halten sie die Verbindung möglichst lange, lässt sich aber zum Teil steuern (Roamingeinstellungen des WLAN-Adapters).
Mit wem du verbunden bist siehst du am Client nicht, kannst du evtl an der Signalstärke ableiten, oder dein Router/AP kann es dir anzeigen...aber wer loggt sich dafür ein? Keiner!

Repeater verlängern zwar dein WLAN, verringern aber auch die Bandbreite.
Es lassen sich im Regelfall auch keine Repeaterketten (Router->RP->RP->Client) aufbauen um weitere Distanzen zu überbrücken, zumindest nicht mit preiswerten Repeatern.
Dafür braucht man dann Mesh-fähige Produkte.
Besser wäre da der Einsatz von Bridges und/oder (Zuhause eher) PowerLAN-Adaptern. In beiden Fällen geht der Weg zum zentralen Router über Kabel.
Würde bei dir so also nichts im 2. Stock ankommen wäre ein PowerLAN-Adapter eine Lösung, da ein LAN-Kabel für eine Bridge bei Wohnräumen unüblich ist.

Da du jetzt eine FritzBox hast, die sind in der aktuellen Version meistens Mesh-fähig, du kannst Router, PowerLAN und Repeater von AVM also bunt mischen und auch Repeaterketten bilden. In der FritzBox wird das Mesh-Netz dann auch optisch dargestellt und wer mit was verbunden ist.
Würde das im Blick halten wenn du mal nachrüsten musst.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGame

L20: Enlightened
Seit
14 Jun 2006
Beiträge
32.468
Xbox Live
MultiXero245
Ich setze gerade mein Laptop zurück weil mein Laptop ziemlich langsam war. Jetzt dauert es aber schon 2 Std. und er steht noch bei 1%. Muss aber auch sagen, das ich meine Festplatte bis zum Anschlag gefüllt habe. Sollte ich warten oder den PC aus machen und Neustarten?
 
Top Bottom