Der Ich-suche-Hilfe-Thread ( nur für PC )

Seit
8 Aug 2007
Posts
6.818
Moin Moin Freunde,

ich hätte mal eine frage zu den Energieoptionen in Windows 10

Und zwar ist es so, dass ich auf meinem Notebook über das Akku-Symbol auf einen Riegler komme auf dem ich zwischen

Energiestatus: Mehr Akkueffizienz
Energiestatus: Bessere Leistung
Energiestatus: Beste Leistung

wählen kann.

Wenn ich nun in die Energieoptionen gehe, steht dort immer:

Ausgewählter Plan:
Ausbalanciert (empfohlen)

Uabhängig davon wo ich den Riegler gelassen habe ist immer nur dieser Modus vorhanden und ich kann auch nur diesen bearbeiten.

Jetzt habe ich bereits in einem Artikel gelesen, dass die anderen Modi mit einem Windows Update entfernt wurden (weshalb auch immer). Dennoch tun sich jetzt einige Fragen bei mir auf:

1) Hat die Auswahl des Energiestatus über den Riegler überhaupt eine Auswirkung? Oder ist es so, dass mir unter "Energieoptionen" ein falscher Status angezeigt wird, weil MS vorsieht, dass ich nur diesen bearbeiten soll? Ich habe z.B. den Riegler nach ganz rechts geschoben ("Beste Leistung") und trotzdem wird in den Energieoptionen "Ausbalanciert" als ausgewählter Plan angezeigt. --> Welcher Modus ist den nun bitte ausgewählt?

Das ganze wird noch verwirrender dadurch, dass die Bildschirmausschalt-Zeiten die ich unter "Ausbalanciert" definiere offenbar für alle 3 Rieglerstufen gelten...

2) Wenn meine Annahme stimmt ( also ein falscher Modus wird in den Energieoptionen angezeigt) entsprechen die Rieglerstufe ganz links und ganz rechts jeweils den klassischen Stufen "Energiesparmodus" und "Höchstleistung" nur ohne die Möglichkeit diese zu bearbeiten?

3) Da ich das Notebook gerne zum zocken benutzen würde, würde ich gerne auf Höchstleistung gehen und dabei jedoch die CPU ein wenig runterschrauben um Überhitzung zu vermeiden.

Ich habe in folgendem Artikel Jhttp://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Software-Windows-10-Fall-Creators-Update-Energiesparplaene-14152515.html
gelesen wie man sich eigene Energiesparpläne erstellen kann. Ich habe dies gemacht und festgestellt, das ich über das Akkusymbol anschließend keine Modi mehr auswählen kann. Der Riegler verschwindet einfach und ich muss per Rechtsklick wieder in Energieoptionen um etwas zu ändern. Kann mir einer eklären was sich die Entwickler dabei gedacht haben???
Offen gesagt verwirrt mich deine Beschreibung etwas. So sieht das glaube ich nicht mehr aus. Aber mal abgesehen vom Aussehen und den Reglern ist das Prinzip schon seit Win 7 das gleiche. Egal ob "Ausbalanciert" oder "Beste Leistung" das ist nur ein Namen für ein Set von von Parametern. Die Parameter kannst du ändern, der Name würde gleich bleiben. Ich denke deshalb hat das MS entfernt. Bei mir geht das so (Win 10):

1. Einstellungen -> Energieoptionen, da kannst du nicht viel einstellen =>
2. Zusätzliche Energieeinstellungen, hier kommt unter anderem dein "Ausbalanciert" ->
3. Energiesparplaneinstellungen ändern, wir kommen näher ->
4. Erweitere Energieeinstellungen ändern -> hier kannst du alles mögliche einstellen zur CPU, Festplatte, Bildschirm etc.

Zu jedem Zeitpunkt kannst du nur ein Set aktivieren (findest du bei 2)

Aber an deiner Stelle würde ich mir eher Sorgen machen, warum das bei dir nicht so aussieht :ugly:
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
Du könntest im Task-Manager oder Ressourcen-Monitor einmal nachschauen welcher Prozess für die Last verantwortlich ist. Außerdem könntest du mal die Energie-Optionen prüfen, ob für den Netzbetrieb ein anderes Energieprofil als für Akku ausgewählt ist.
Das ist es ja das Problem
Im Task Manager unter "prozesse" schauckelt sich alles hoch und runter, Es ist schwer zu sagen was genau fur diese Auslastung verantwortlich ist .
Sobald ich ein Programm wzb Chrome öffnen möchte, gehen die Werte sofort durch die Decke
 

Style2

L01: Freshman
Seit
22 März 2018
Posts
13
Offen gesagt verwirrt mich deine Beschreibung etwas. So sieht das glaube ich nicht mehr aus. Aber mal abgesehen vom Aussehen und den Reglern ist das Prinzip schon seit Win 7 das gleiche. Egal ob "Ausbalanciert" oder "Beste Leistung" das ist nur ein Namen für ein Set von von Parametern. Die Parameter kannst du ändern, der Name würde gleich bleiben. Ich denke deshalb hat das MS entfernt. Bei mir geht das so (Win 10):

1. Einstellungen -> Energieoptionen, da kannst du nicht viel einstellen =>
2. Zusätzliche Energieeinstellungen, hier kommt unter anderem dein "Ausbalanciert" ->
3. Energiesparplaneinstellungen ändern, wir kommen näher ->
4. Erweitere Energieeinstellungen ändern -> hier kannst du alles mögliche einstellen zur CPU, Festplatte, Bildschirm etc.

Zu jedem Zeitpunkt kannst du nur ein Set aktivieren (findest du bei 2)

Aber an deiner Stelle würde ich mir eher Sorgen machen, warum das bei dir nicht so aussieht :ugly:
Hier einmal Screenshots

Der Regler mit 3 Stufen (auf max eingestellt)
[
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=70f4f7-1523646404.jpg


und die Energieoptionen, welche nur eine einzige Option ausweisen (und zwar nicht die ausgewählte)

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=ab02f6-1523646181.jpg


Lt dem ComputerBild-Artikel ist das auf ein Windows 10 Update zurückzufühen
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
So habe jetzt das gesamte Laptop komplett zurückgesetzt und Windows erneut installiert
Aber das Problem ist noch da
Solange das Netzteil draußen ist, läuft alles wie geschmiert, aber sobald ich es anschließe, wird das Laufwerk überlastet und es Arbeitet extrem langsam.

Nach CrystalDiscinfo ist die SSD in Ordnung und auch durch das prüfen der Laufwerke werden keine Schäden oder Fehler angezeigt

Alle Update sind ebenfalls installiert

Was meint ihr, könnte etwas defekt sein? Vielleicht das Motherboard ?

Es ist kein Monat seit dem ich das Laptop von Amazon (Händler) gekauft habe, wäre es nicht doch zurückzuschicken und mein Geld zurückzuerstatten?
 

InZaNe

L13: Maniac
Seit
2 Sep 2009
Posts
4.198
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
So habe jetzt das gesamte Laptop komplett zurückgesetzt und Windows erneut installiert
Aber das Problem ist noch da
Solange das Netzteil draußen ist, läuft alles wie geschmiert, aber sobald ich es anschließe, wird das Laufwerk überlastet und es Arbeitet extrem langsam.

Nach CrystalDiscinfo ist die SSD in Ordnung und auch durch das prüfen der Laufwerke werden keine Schäden oder Fehler angezeigt

Alle Update sind ebenfalls installiert

Was meint ihr, könnte etwas defekt sein? Vielleicht das Motherboard ?

Es ist kein Monat seit dem ich das Laptop von Amazon (Händler) gekauft habe, wäre es nicht doch zurückzuschicken und mein Geld zurückzuerstatten?
Kann auch einfach am Netzteil liegen. Würde ich zumindest prüfen bevor den Laptop zurück schickst.
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
Könnte defekt sein und nicht genug Saft abgeben. Was du beschreibst tritt manchmal bei älteren Laptops auf. Könntest alternativ mal prüfen ob der Akku mit normaler Geschwindigkeit geladen wird.
Hm schwer zu sagen ob der Akku schnell genug ladet, Ich hatte bis jetzt nie nen eigenen Laptop, Ich fuhr eher auf Desktop PC ab ,kann die Geschwindigkeit des laden nicht beurteilen
Aber zumindest scheint das Netzteil genug Leistung zu bringen als ich momentan verbrauche .
 

InZaNe

L13: Maniac
Seit
2 Sep 2009
Posts
4.198
PSN
Dr_Sterbehilfe
Steam
MizzDepression
Hm schwer zu sagen ob der Akku schnell genug ladet, Ich hatte bis jetzt nie nen eigenen Laptop, Ich fuhr eher auf Desktop PC ab ,kann die Geschwindigkeit des laden nicht beurteilen
Aber zumindest scheint das Netzteil genug Leistung zu bringen als ich momentan verbrauche .
Ist natürlich nur eine Idee. Wenn du eine Computer Bude um die Ecke hast kannst du es ja mal testen lassen. Oder du bestellst dir ein Ersatz Netzteil von Amazon. Die nehmen sowas normalerweise kommentarlos zurück.
 

mysc

L13: Maniac
Seit
18 Jul 2005
Posts
4.494
Hm schwer zu sagen ob der Akku schnell genug ladet, Ich hatte bis jetzt nie nen eigenen Laptop, Ich fuhr eher auf Desktop PC ab ,kann die Geschwindigkeit des laden nicht beurteilen
Aber zumindest scheint das Netzteil genug Leistung zu bringen als ich momentan verbrauche .
Kannst du mal gucken auf was für einem Energieprofil dein Gerät im Netzbetrieb steht? (Energiesparen, Ausbalanciert oder Höchstleistung)?
 
Seit
8 Aug 2007
Posts
6.818
Hier einmal Screenshots

Der Regler mit 3 Stufen (auf max eingestellt)
[
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=70f4f7-1523646404.jpg


und die Energieoptionen, welche nur eine einzige Option ausweisen (und zwar nicht die ausgewählte)

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=ab02f6-1523646181.jpg


Lt dem ComputerBild-Artikel ist das auf ein Windows 10 Update zurückzufühen
Offen gesagt widerspricht sich das nicht

Bei Bild 1 würde ich wetten, dass das ein Tool des Herstellers ist und wenn du den Schieberegler auf "Beste Leistung" stellst, wird das Profil mit dem Namen "Beste Leistung" gewählt. Da es das nicht (mehr) gibt, passiert ...
...gar nichts :awesome:

Bei Bild 2 bist du immerhin schon bei Schritt 2 von meiner Beschreibung angekommen, aber bitte mach auch Schritt 3 und 4 und du wirst sehen, das Problem ist weg. Du siehst in deinem Bild ja den Punkt Energiesparplan ändern (=Schritt 3) und links den Punkt Energirsparplan erstellen, wenn du einen neuen willst (meine Empfehlung). Du kannst ja einen Plan "Beste Leistung" erstellen, vielleicht tut dein Tool ja dann wieder, aber du kannst die Pläne auch "Micky Maus" oder "Lisa" nennen, das ist nur ein Name. Tatsächlich bewirken wirst du nur etwas mit Schritt 4, sry,,,
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Posts
24.109
So habe jetzt das gesamte Laptop komplett zurückgesetzt und Windows erneut installiert
Aber das Problem ist noch da
Solange das Netzteil draußen ist, läuft alles wie geschmiert, aber sobald ich es anschließe, wird das Laufwerk überlastet und es Arbeitet extrem langsam.

Nach CrystalDiscinfo ist die SSD in Ordnung und auch durch das prüfen der Laufwerke werden keine Schäden oder Fehler angezeigt

Alle Update sind ebenfalls installiert

Was meint ihr, könnte etwas defekt sein? Vielleicht das Motherboard ?

Es ist kein Monat seit dem ich das Laptop von Amazon (Händler) gekauft habe, wäre es nicht doch zurückzuschicken und mein Geld zurückzuerstatten?
Hadt du ne SSD verbaut? Also für mich hört sich das im ersten Moment jetzt so an, dass er irgendwelche Updates zieht wenn das Netzteil angeschlossen ist. Und das legt, je nach Laufwerksgeschwindigkeit, dieses natürlich lahm.

Bei mir war es mal ähnlich, Laufwerk dauernd nahezu 100% Auslastung (war aber auch nur ne 5.400er HDD) und ich hab den Fehler nicht gefunden... bis ich gemerkt habe, dass Halo Wars fröhlich updatet und mir das Laufwerk blockiert...
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
Ja da ist ne 500 GB SSD drine

Aber wo schaue ich was dafür verantwortlich ist?
Im Task Manager werde ich daraus auch nicht schlau.
Games habe ich seit dem Neuinstallation auch nicht drauf.

Werde schauen ob ich irgendwo nen Netzkabel bekommen kann, um mich zu vergewissern .
Aber ich befürchte auch, das es an der SSD liegt
 
Seit
8 Aug 2007
Posts
6.818
Ja da ist ne 500 GB SSD drine

Aber wo schaue ich was dafür verantwortlich ist?
Im Task Manager werde ich daraus auch nicht schlau.
Games habe ich seit dem Neuinstallation auch nicht drauf.

Werde schauen ob ich irgendwo nen Netzkabel bekommen kann, um mich zu vergewissern .
Aber ich befürchte auch, das es an der SSD liegt
Zunächst einmal hängen moderne SSDs nicht an einem Kabel, aber prinzipiel kann es das sein (wenn es eines gibt). Ich glaube aber eher, das Problem liegt in der Stromversergung, sprich z.B. eine Kapazität die abgeraucht ist oder Kabelbruch. Wenn du Glück hast, ist es das Netzteil. Testen kannst du das wahrscheinlich nur durch Tausch (ich könnte nachschauen). Bestell einfach ein neues und schicke es zurück, wenn es auch nicht funktioniert. Wenn es das Netzteil nicht ist, ist es das Motherboard, das wäre SCHLECHT...
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
Zunächst einmal hängen moderne SSDs nicht an einem Kabel, aber prinzipiel kann es das sein (wenn es eines gibt). Ich glaube aber eher, das Problem liegt in der Stromversergung, sprich z.B. eine Kapazität die abgeraucht ist oder Kabelbruch. Wenn du Glück hast, ist es das Netzteil. Testen kannst du das wahrscheinlich nur durch Tausch (ich könnte nachschauen). Bestell einfach ein neues und schicke es zurück, wenn es auch nicht funktioniert. Wenn es das Netzteil nicht ist, ist es das Motherboard, das wäre SCHLECHT...
ich würde jetzt auch auf Netzteil tippen, Motherboard kann es glaube ich fast nicht sein, da sonst viele andere Symptome auftreten würden.

Wenn ich das Gerät wieder zurücksetze, läuft es etwa 5 minutenlang ganz normal und danach fängt es an bis das Laptop sich so verhält wie ein Schul Computer aus den 90er
Und wenn ich das Netzteil ausstecke läuft alles wie geschmiert.
Deshalb denke ich das es nicht an Motherboard liegen kann.

Aber ich glaube ich schicke es zurück auch wenn ich es furchtbar schade finde
Das teil war großartig und hochwertiger könnte ein Laptop nicht sein, also von der Haptik und Optik
Und habe es sehr günstig bekommen (1800 Euro)
Normal Preis liegt bei 2700-3000 Euro 😢
 

Ark

L20: Enlightened
Seit
18 Apr 2008
Posts
32.550
Ja da ist ne 500 GB SSD drine

Aber wo schaue ich was dafür verantwortlich ist?
Im Task Manager werde ich daraus auch nicht schlau.
Games habe ich seit dem Neuinstallation auch nicht drauf.

Werde schauen ob ich irgendwo nen Netzkabel bekommen kann, um mich zu vergewissern .
Aber ich befürchte auch, das es an der SSD liegt
Im Ressource Manager (über die Taskleiste erreichbar) könntest du auch mal schauen, welcher Prozess wie viele Threads offen hat, was den Rechner lahmlegen könnte. Irgendwas muss ja deinen Rechner komplett überfordern. Oder ist die CPU-Auslastung im normalen Bereich, wenn das passiert?
 
Seit
3 Aug 2012
Posts
2.542
Im Ressource Manager (über die Taskleiste erreichbar) könntest du auch mal schauen, welcher Prozess wie viele Threads offen hat, was den Rechner lahmlegen könnte. Irgendwas muss ja deinen Rechner komplett überfordern. Oder ist die CPU-Auslastung im normalen Bereich, wenn das passiert?
Hab da schon tausend mal geschaut und da ist nichts was so ein Laptop überfordern könnte.
CPU, GPU und RAM sind meistens auf 0-3% mehr nicht
Auf der Festplatte ist ja ausser das Betriebssystem nichts anderes, selbst das hauseigene defender habe ich ausgemacht.
Festplatten habe ich mit etliche Programmen geprüft und keiner hat bisher einen Fehler angezeigt .

Das ist echt zum verzweifeln