Der Ich-suche-Hilfe-Thread ( nur für PC )

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Würde gerne meinen PC teil-aufrüsten. Erstmal mit einer besseren Grafikkarte und mehr Arbeitsspeicher. Ist: 8GB (2x4), Soll: 16GB. Dazu 2 Fragen, siehe unten

Mein derzeit verbauter Arbeitsspeicher ist laut dem Tool "RAM Expert"
Capacity 4 GB
Manufacturer Kingston
Model KHX1600C9D3/4
Type DDR3/4 @ 800MHz
Serial# 682613EA
Mein Mainboard eine etwas ältere Revision (1.x ) des Gigabyte 990XA UD3. Laut Spec-Sheet wird Arbeitsspeicher bis 1866MHz Taktung unterstützt.
Support for DDR3 2000(O.C.)/1866/1600/1333/1066 MHz memory modules (Note 2)
(Note 2) To support a DDR3 1866 MHz (and above) memory, you must install an AM3+ CPU first.
Anmerkung zu Note 2: Ist ja mit dem AMD FX8350 der Fall.

Frage 1: Lieber versuchen, nochmals 2x4GB Riegel mit dieser 800MHz Taktung zu kaufen. Oder lieber gleich durch 2x8GB mit höherer Taktung ersetzen?

Frage 2: Würden auch Riegel mit über 1866 MHz Taktung im PC laufen, wenn man diese im BIOS runtertaktet?
Oder würden die gar nicht erst erkannt werden?

Oder generell den Arbeitsspeicher auch erst austauschen, wenn ich mir irgendwann später eh mal ein neues MB samt CPU kaufe?
Vermutlich dann einen Ryzen7. Aber darüber denke ich frühstens in einem halben Jahr nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
18 Feb 2007
Posts
3.173
Switch
4988 6785 8758
Würde gerne meinen PC teil-aufrüsten. Erstmal mit einer besseren Grafikkarte und mehr Arbeitsspeicher. Ist: 8GB (2x4), Soll: 16GB. Dazu 2 Fragen, siehe unten

Mein derzeit verbauter Arbeitsspeicher ist laut dem Tool "RAM Expert"


Mein Mainboard eine etwas ältere Revision (1.x ) des Gigabyte 990XA UD3. Laut Spec-Sheet wird Arbeitsspeicher bis 1866MHz Taktung unterstützt.

Anmerkung zu Note 2: Ist ja mit dem AMD FX8350 der Fall.

Frage 1: Lieber versuchen, nochmals 2x4GB Riegel mit dieser 800MHz Taktung zu kaufen. Oder lieber gleich durch 2x8GB mit höherer Taktung ersetzen?

Frage 2: Würden auch Riegel mit über 1866 MHz Taktung im PC laufen, wenn man diese im BIOS runtertaktet?
Oder würden die gar nicht erst erkannt werden?
Grundsätzlich sind auch RAM-Riegel mit höheren Taktraten kompatibel, die werden dann automatisch auf eine Standard-Spezifikation runter getaktet. Es kann jedoch (sehr) selten dazu kommen, dass die Betriebsspannung oder Inkompitabilitäten zwischen den Ram-Riegeln nicht passen und die Kiste nicht bootet.

Bei deiner Möhre würde ich ehrlich gesagt das günstigste holen, was ich bekommen könnte. Die 1% Leistungsgewinn durch übertakteten RAM machen bei dir auch nichts mehr aus. :penguin:
 

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
He, so eine Krücke ist meine Kiste dann auch nicht. Schon etwas "reifer", ja, aber sonst.

Der RAM ist vermutlich der hier. Konnte ihn leider nur optisch identifizieren, da der CPU Kühlerblock die Sicht versperrt hat.
https://www.amazon.de/HyperX-HX316C...504121918&sr=1-3&keywords=Kingston+HyperX+8GB

Aber Nachtrag: Wenn ich im RAM Expert bei der Bezeichnung "KHX1600C9D3/4" steht, bei Type aber was von "@800MHz"
Kann es sein, dass die eigentlich doppelt so schnell laufen KÖNNTEN?

Hätte mir dann wohl von dem das 16GB Kit gekauft. Dann hätte ich insgesamt 24GB Speicher gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
18 Feb 2007
Posts
3.173
Switch
4988 6785 8758
He, so eine Krücke ist meine Kiste dann auch nicht. Schon etwas "reifer", ja, aber sonst.

Der RAM ist vermutlich der hier. Konnte ihn leider nur optisch identifizieren, da der CPU Kühlerblock die Sicht versperrt hat.
https://www.amazon.de/HyperX-HX316C...504121918&sr=1-3&keywords=Kingston+HyperX+8GB

Aber Nachtrag: Wenn ich im RAM Expert bei der Bezeichnung "KHX1600C9D3/4" steht, bei Type aber was von "@800MHz"
Kann es sein, dass die eigentlich doppelt so schnell laufen KÖNNTEN?

Hätte mir dann wohl von dem das 16GB Kit gekauft. Dann hätte ich insgesamt 24GB Speicher gehabt.
DDR heißt Double Data Rate, 800MHz werden als 1600Mhz verkauft.
 

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Zuletzt bearbeitet:

com

Gesperrt
Seit
19 Sep 2017
Posts
962
wie kann man bei einer 1080TI, dem neuesten Windows 10 Update usw.. eigentlich bequem HDR einschalten.

Ich muss, bevor ich in HDR spielen kann, die Bittiefe in den Grafiksettings auf 10 Bit sowie auf YUV 420 stellen. Dann kann ich in den Windows Settings erst HDR aktivieren, hier wird dann der Desktop milchig. Das Spiel selber sieht dann nach HDR aus.

Was ist denn da los? Anscheinend ging es früher alles automatisch und WIndows soll an dem Mist schuld sein.
 

aganim

L17: Mentor
Seit
24 Apr 2006
Posts
13.470
PSN
aganimSF
Steam
CammyWhiteCat
Also ich hab momentan ein Problem mit Windows Defender...
1x am Tag meldet der mir "Dateien überprüfen die an Microsoft gesendet werden sollen" und wenn ich dann da drauf klicke lande ich im Sicherheitscenter, wo überall allerdings ein grünes Häckchen ist und alles in Ordnung zu sein scheint.

Wenn ich dann auf "Viren und Bedrohungsschutz klicke" öffnet sich ein kleines Fenster und will ein Beispiel aus einem Ordner senden. Ich hab aber keine Ahnung aus welchem Ordner, weil das Ding in mehreren Unterordnern sitzt und der vollständige Pfad nicht angezeigt wird.

Hab jetzt schon 2x einfach auf Beispiel senden geklickt, aber am nächsten Tag kommt die Meldung irgendwann nocheinmal. Windows Defender selbst findet aber keine Probleme wenn ich meinen PC überprüfen lasse.

Was ist das für ein Blödsinn? :ugly:
 

com

Gesperrt
Seit
19 Sep 2017
Posts
962
Was ist das für ein Blödsinn? :ugly:
Ein WIndows PC?

Bei mir stürzt seit neuesten Gears 4 ab.. es ist eine echte Wohltat so ein PC.. öh.. nein... Jetzt weiß ich wieder, weshalb ich mit diesen Rotz eigentlich nichts zu tun haben wollte. Es geht alles, aber verdammt nochmal nichts richtig. Ich hasse PCs. Bin ich froh wenn die XBOX one X dasteht. Dieses Gefrickel ist so zum reiern.
 

WinnieFuu

L13: Maniac
Seit
18 Okt 2004
Posts
3.815
Halte ich für Schwachsinn.
Nur weil man ein Spiel dann irgendwie zum laufen kriegt saß das Problem nicht vor dem PC.
Genauso wenig säße bei einer Konsole das Problem davor wenn man für ein Spiel im Menü die Audioeinstellung auf Stereo ändern müsste damit es normal weiter läuft :nix:
Sobald der gewöhnliche Weg am PC nicht funktioniert hat man ein Problem und dafür ist es letztendlich auch unerheblich ob die Person davor kompetent genug ist dieses Problem schnell zu lösen oder nicht.

Aber selbst wenn man nach eurem Maßstab gehen würde: Gears ist doch soweit ich weiß eins der Windows Store Games und damit verschiebt sich die Prozentzahl deutlich zu ungunsten des PCs :v:
 

Shiva

L08: Intermediate
Seit
7 Sep 2017
Posts
1.124
Ja, aber wenn man schon rummotzt, sollte man wenigstens ein bisschen Troubleshooting betreiben können

Ich finds nur komisch, dass er sich auf der einen Seite über schwache Konsolen lustig macht und auf der anderen Seite sind ihm PCs zu viel gefrickel. Ja was denn jetzt?
 
Zuletzt bearbeitet:

WinnieFuu

L13: Maniac
Seit
18 Okt 2004
Posts
3.815
Ja, aber wenn man schon rummotzt, sollte man wenigstens ein bisschen Troubleshooting betreiben können

Ich finds nur komisch, dass er sich auf der einen Seite über schwache Konsolen lustig macht und auf der anderen Seite sind ihm PCs zu viel gefrickel. Ja was denn jetzt?
Wieso? Sind doch beides wahre Aussagen und reale Probleme der jeweiligen Geräte :D
 

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Holla. Habe mir gestern dank Sales für Cities:Skylines DLC diese geholt und wollte (das Game) seit ca 2 Jahren mal wieder am PC zocken.

Aber nach ca 30 Minuten wieder das alte Problem, dass ich vor 2 Jahren schon hatte. Der PC schaltet einfach ab. Habe dann mal die Situation paralell zum spielen mal mit HWMonitor beobachtet. Zeitweise ging die CPU Temperatur knapp über die 80 Grad Marke (habe im BIOS dafür sogar einen Systemwarnton aktiviert). Allerdings ist im BIOS selbst keine temperaturgesteuerte Notabschaltung aktiviert, habe dafür auch keinerlei Option gefunden. Vielleicht kann man das auch gar nicht selbst einstellen. Jedenfalls hat die CPU Temp beim spielen direkt vor der nächsten abschaltung wieder Die 80 Grad Temperaturspitze erreicht. Ich kann ein Problem mit der CPU Kühlung ausschließen. Habe im regulären Desktopbetrieb selten über 40 Grad (schnitt laut HWMonitor bei 31 Grad). Außerdem erst vor wenigen Wochen die WLP erneuert.

Dann fiel mir bei den Einträgen für SysFan1 + 2 und PWR fan auf. Null Umdrehungen. Generell schlecht. Also nochmals das Bios gecheckt und das Fan Management von Auto auf PWM Modus umgestellt. Leider keine veränderung immer noch 0 Umdrehjngen. Deshalb vorhin das Gehäuse geoffnet und das Mainboadd Handbuch konsultiert. Nur um dann beim Blick hinein fest zu stellen, dass weder mein Gehäuse aktive Lüfter hat, noch das Netzteil. Ja, das NT hat an der Gehäuseseite keine aktive Luftansaugung. Dementsprechend auch kein ausgehendes Kabel für die Lüfterstromversorgung am MB. Ist mir in all den Jahren nie wirklich aufgefallen muss ich gestehen. :blushed:
Edit: Die ins Gehäuse zeigende Seite des NT hat natürlich einen Lüfter, der auch läuft. Als Randinfo.

Edit 3: Auch die Lüftung der Grafikkarte funktioniert 1A, auch hier denke ich liegt nicht das Problem.

Daher meine Frage: Kann ich also davon ausgehen, dass ein Netzteil mit aktiver Luftansaugung (2 Lüftern) mein Hitzeproblem (ergo die Luftzirkulation) im Gehäuse lösen sollte/könnte? Habe leider gerade kein anderes Netzteil zur Hand, mit dem ich das prüfen könnte.
Edit 2: Denke werde das NT sowieso austauschen, wenn ich dieses Jahr noch auf die CPU austauschen will. Scheint sowieso ein NoName Teil zu sein.

Und: Bringen aktive Gehäuselüfter einen großen Kühlungsgewinn, oder ist ohne auch verschmerzbar?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shiva

L08: Intermediate
Seit
7 Sep 2017
Posts
1.124
Meines Wissens nach haben Netzteile immer nur einen Lüfter.

Und ja, selbstverständlich bringen Gehäuselüfter was. Mindestens vorne und hinten einen.

Wie sieht dein PC überhaupt aus? Welche Komponenten sind da drin verbaut? Hört sich nach Fertig-PC an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
8 Aug 2007
Posts
6.804
Holla. Habe mir gestern dank Sales für Cities:Skylines DLC diese geholt und wollte (das Game) seit ca 2 Jahren mal wieder am PC zocken.

Aber nach ca 30 Minuten wieder das alte Problem, dass ich vor 2 Jahren schon hatte. Der PC schaltet einfach ab. Habe dann mal die Sytuation paralell zu, spielen mal mit HWMonitor beobachtet. Zeitweise ging die CPU Temperatur knapp über die 80 Grad Marke (habe im BIOS dafür sogar einen Systemwarnton aktiviert. Allerdings ist im BIOS selbst keine temperaturgesteuerte Notabschaltung aktiviert, habe dafür auch keinerlei Option gefunden. Vielleicht kann man das auch gar nicht selbst einstellen. Jedenfalls hat die CPU Temp beim spielen direkt vor der nächsten abschaltung wieder Die 80 Grad Temperaturspitze erreicht. Ich kann ein Problem mit der CPU Kühlung ausschließen. Habe im regulären Desktopbetrieb selten über 40 Grad (schnitt laut HWMonitor bei 31 Grad). Außerdem erst vor wenigen Wochen die WLP erneuert.

Dann fiel mir bei den Einträgen für SysFan1 + 2 und PWR fan auf. Null Umdrehungen. Generell schlecht. Also nochmals das Bios gecheckt und das Fan Management von Auto auf PWM Modus umgestellt. Leider keine veränderung immer noch 0 Umdrehjngen. Deshalb vorhin das Gehäuse geoffnet und das Mainboadd Handbuch konsultiert. Nur um dann beim Blick hinein fest zu stellen, dass weder mein Gehäuse aktive Lüfter hat, noch das Netzteil. Ja, das NT hat an der Gehäuseseite keine aktive Luftansaugung. Dementsprechend auch kein ausgehendes Kabel für die Lüfterstromversorgung am MB. Ist mir in all den Jahren nie wirklich aufgefallen muss ich gestehen. :blushed:

Daher meine Frage: Kann ich also davon ausgehen, dass ein Netzteil mit aktiver Luftansaugung (2 Lüftern) mein Hitzeproblem (ergo die Luftzirkulation) im Gehäuse lösen sollte/könnte? Habe leider gerade kein anderes Netzteil zur Hand, mit dem ich das prüfen könnte.

Und: Bringen aktive Gehäuselüfter einen großen Kühlungsgewinn, oder ist ohne auch verschmerzbar?
Das Lüfter im Netzteil kühlt...

...das Netzteil ;-)

Du kannst also nicht davon ausgehen, dass es dein Problem löst. Ich würde dir auch nicht raten eines mit 2 Lüftern zu nehmen. Nimm lieber ein leises mit einem möglichst grossen Lüfter. Statt dessen nimm mindestens einen (besser 2) Gehäuse Lüfter und einen Festplattenlüfter.
Die Gehäuselüfter sind am besten über das Motherboard (CPU-Temperatur) gesteuert und der Festplattenlüfter über die Temperatur. Die geschätzte Gesamtausgaben dürften dafür knapp 20 € betragen. Das Netzteil kannst du, aber musst du nicht tauschen, ausser du hast Probleme mit der Leistung. Allerdings habe ich noch nie von einem halbwegs ordentlichen Netzteil ohne Lüfter gehört. Bist du sicher, dass nicht nur Staub oder sonstiges die Drehung verhindert ?

ACHTUNG: Bei der Montage Windrichtung beachten. Zwei Lüfter die gegeneinander pusten haben exakt die gleiche Wirkung wie kein Lüfter :v:
 
Zuletzt bearbeitet:

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
Hmm, also ich hatte in der Vergangenheit immer wieder NT mit 2 Lüftern. Einen an der Gehäuseseite hinten, der andere zeigt in die Gehäuse Innenseite. Das aktuelle hat halt wie erwähnt nur 1 Lüfter, der ins Gehäuse zeigt.

Dann denke ich sollte ich mir neben NT viellei ht auch direkt mal ein besseres Gehäuse anschaffen.

Hat da jemand empfehlungen im Preisbereich bis 100€? Ein Super Hightech Gehäuse mit unnötigen Spielereien brauche ich gar nicht.
Wichtig ist nur, dass sich Laufwerke bequem einbauen lassen ohne das man beim ganzen Kabel Gedöns quetschen, ziehen und drücken muss.
Und ich würde gerne bequem an die Schrauben der Kühlerbackplate kommen, ohne am Blech rumfrickeln zu müssen und was wegschneiden.
 

daMatt

L16: Sensei
Seit
22 März 2007
Posts
12.068
XBOX Live
Doc Chopper
PSN
Doc_Chopper
@BetaVision. Also die Ausrichtung der Lüfter, sei es vom NT oder des CPU Kühlers, oder CPU Kühler und Grafikkartd, waren nie das Problem. Die haben zu keinem Zeitpunkt gegeneinander gearbeitet. Staub und Dreck waren auch nie das Problem.

Ich mache gleich mal ein paar Fotos, dann könnt ihr euch ja selbst ein Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
8 Aug 2007
Posts
6.804
Hmm, also ich hatte in der Vergangenheit immer wieder NT mit 2 Lüftern. Einen an der Gehäuseseite hinten, der andere zeigt in die Gehäuse Innenseite. Das aktuelle hat halt wie erwähnt nur 1 Lüfter, der ins Gehäuse zeigt.

Dann denke ich sollte ich mir neben NT viellei ht auch direkt mal ein besseres Gehäuse anschaffen.

Hat da jemand empfehlungen im Preisbereich bis 100€? Ein Super Hightech Gehäuse mit unnötigen Spielereien brauche ich gar nicht.
Wichtig ist nur, dass sich Laufwerke bequem einbauen lassen ohne das man beim ganzen Kabel Gedöns quetschen, ziehen und drücken muss.
Und ich würde gerne bequem an die Schrauben der Kühlerbackplate kommen, ohne am Blech rumfrickeln zu müssen und was wegschneiden.
Ich persönlich finde ein gutes Gehäuse (meine kosten so um die 70 €) immer eine gute Investition. Aber bist du sicher, dass man in dein Gehäuse nicht einfach Lüfter nachrüsten kann ?
Auch da ist mir kein Fall bekannt. Bei billigen Gehäusen gibt es manchmal keine Möglichkeit für Festplattenlüfter aber Gehäuselüfter eigentlich immer...
 
Zuletzt bearbeitet: