Stammtisch Der CW Prepper Thread 2nd Wave Edition

Womit bereitet ihr euch auf die drohende Apokalypse vor? (Mehrfachauswahl möglich)


  • Stimmen insgesamt
    41

kiffi

L13: Maniac
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
3.058
Glaube mir, wenn es zu seiner solchen Situation kommen sollte, ist gar nichts mehr moralisch...

Erst kommt das Fressen, dann die Moral, das stimmt schon. In einer solchen Extremsituation hat man keine Wahl außer Flucht\aufgeben oder kämpfen.

Aber ist doch gar nicht das wichtigste. Kannst du

und alleine die Auffassung, dass man nur entweder zu dumm oder zu kurzsichtig gewesen sein kann (Armut anywhere?), wenn man nicht preppert, zeigt schon den moralischen Verfall ohne das überhaupt was passiert ist...

Du kommst doch mit dem Szenario an, dass Preppen sinnlos ist, weil die die nichts haben, es sich im Fall der Fälle mit Gewalt von denen holen die sich vorbereitet haben.

Ist das nicht eine implizite Gewaltandrohung?

Und warum sollte man dann nicht das Recht haben sich zu verteidigen?

Und ja gut Armut. Ist jetzt mit der Energiekrise und der Inflation und den unnötig harten Coronamaßnahmen auf der Welt so schlimm wie seit langem nicht mehr. Aber dagegen war ich aus genau diesen Gründen auch immer.

Aber du kannst mir doch nicht erzählen, dass 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung einer der stärksten Volkswirtschaften alle arm sind.

Die wollen einfach nur keine Verantwortung übernehmen und sich zurücklegen.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.824
Ich sage es mal so, Verantwortung ist in meinen Augen ja eher, nicht so massiv preppern... damit es eben gar nicht erst zu solchen Situationen kommt. Aber gut, da sind wir unterschiedlicher Meinung...

Ansonsten, es ist Mitte November, ich habe noch nirgends leere Regale gesehen, die Gasspeicher sind voll, der Winter vorraussichtlich eher milde, die Leute bereiten sich auf Weihnachten vor, bald öffnen die ersten Adventsmärkte... eigentlich läuft alles seinen normalen Gang wie immer.
 

Rift

L08: Intermediate
Seit
29 Aug 2021
Beiträge
939
Ich sage es mal so, Verantwortung ist in meinen Augen ja eher, nicht so massiv preppern
Wieso? Wenn genug da ist kann man das ja machen. Ob da hier und da jemand sich mit Konserven eindeckt oder nicht macht ja keinen großen Unterschied.

Die Frage ist halt wie lange das noch geht und selbst einen Vorrat haben finde ich super. Habe mich jetzt auch mit dosengemüse und Fleisch für ein paar Wochen eingedeckt. Das zeug hält auch bis 2025 oder länger. Wenn ich einen Monat nicht einkaufen kann macht das auch nichts. Besser als Leute die täglich einkaufen müssen weil sie sonst gar nichts zu essen haben.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
30.824
Wieso? Wenn genug da ist kann man das ja machen. Ob da hier und da jemand sich mit Konserven eindeckt oder nicht macht ja keinen großen Unterschied.
Wie gut das in Zweifel klappt, haben wir zu Corona-Zeiten ja schon gesehen... künstliche Warenknappheit eben durch preppern.
Die Frage ist halt wie lange das noch geht und selbst einen Vorrat haben finde ich super. Habe mich jetzt auch mit dosengemüse und Fleisch für ein paar Wochen eingedeckt. Das zeug hält auch bis 2025 oder länger. Wenn ich einen Monat nicht einkaufen kann macht das auch nichts. Besser als Leute die täglich einkaufen müssen weil sie sonst gar nichts zu essen haben.
Gegen einen normalen (!) Notvorrat spricht auch nichts. Aber sich für Monate zu bevorraten... nope.
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
6.103
Wie gut das in Zweifel klappt, haben wir zu Corona-Zeiten ja schon gesehen... künstliche Warenknappheit eben durch preppern.

Es gab niemals eine Knappheit von Waren, hat selbst Mutti gesagt, sondern einen Flaschenhals von LKWs auf der Straße.

Und die Leute, aufgeschreckt durch den Killervirus, der paar Monate zuvor nur eine rechte Vorschwörungsthorie war, die mit 5.000 Blatt Klopapier oder 5kg Nudeln an den Kassen der Discounter standen, waren sicherlich auch keine Prepper - die sich den Abfall, den Hersteller und Handel sonst tonnenweise entsorgen weil MHD bald abläuft, im Keller stellen.

(Ich preppe nicht btw. Auch 4x geimpft btw. Putin ist doof btw. )
 

Rift

L08: Intermediate
Seit
29 Aug 2021
Beiträge
939
Nudeln und Klopapier kann man ruhig bunkern. Nudeln ohne Ei sind soweit ich weiß unbegrenzt haltbar Solang die trocken bleiben. Das ablaufdatum ist nur darauf damit sich die Ware dreht.

Das meiste Konservenzeug hält gut verschlossen und kühl gelagert auch 10-20 Jahre. Echte prepper werden das mit plan machen und das Zeug dann immer schrittweise aufbrauchen und eben nachbestücken.

Das tut auch keinem weh oder führt zu Verknappungen aber wenn es die dann gibt, können sie auf der sicheren Seite mehrere Wochen oder Monate ohne Hilfe beanspruchen zu müssen auskommen. Das hilft dann auch den nicht-preppern.
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
47.710
Ich bin ein Noob im preppern und bin froh wenn unsere Konserven und das Wasser für einen Blackout reicht. Aufgrund des bundesweiten Warntages weiß ich ohnehin das wir nichts mitkriegen werden, sollte es zur Katastrophe kommen. Sirenen gibt es in Berlin ohnehin nicht. Naja, zur Not looten wir dann mit unserer Schreckschusspistole unseren Nervnachbarn, der immer laut gesungen hat. The Purge auf Wish bestellt. :coolface:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
47.710
Eben war Stromausfall. Alles weg, selbst der Kühlschrank war dunkel. Ich sah raus, und selbst das Lidl- Zeichen leuchtete nicht. :twewy: Hatte schon dezent Panik, aber jetzt geht wieder alles und es war nur kurz. Was für ein Schreck.
 

kiffi

L13: Maniac
Seit
3 Jun 2002
Beiträge
3.058
Wir haben Glück im Unglück.

Die eine harte Kaltperiode hat die Gasspeicher um ca 11 Prozent geleert aber insgesamt haben wir trotzdem einen sehr milden Winter ich hoffe das bleibt so.
 
  • Lob
Reaktionen: Avi

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
47.710
Wir haben Glück im Unglück.

Die eine harte Kaltperiode hat die Gasspeicher um ca 11 Prozent geleert aber insgesamt haben wir trotzdem einen sehr milden Winter ich hoffe das bleibt so.

Gedanklich bin ich schon im Frühling. Ich habe genug vom Winter. In der einzigen kalten Periode ist unsere Heizung ausgefallen. War echt kacke gewesen. :hmpf:
 

Hrymr

L12: Crazy
Seit
22 Feb 2013
Beiträge
2.788
Ich bin ein Noob im preppern und bin froh wenn unsere Konserven und das Wasser für einen Blackout reicht. Aufgrund des bundesweiten Warntages weiß ich ohnehin das wir nichts mitkriegen werden, sollte es zur Katastrophe kommen. Sirenen gibt es in Berlin ohnehin nicht. Naja, zur Not looten wir dann mit unserer Schreckschusspistole unseren Nervnachbarn, der immer laut gesungen hat. The Purge auf Wish bestellt. :coolface:
keine sirenen in berlin? wie bekommt ihr dann mit wenn der iwan ueber die grenze kommt? :coolface: wir haben hier in ein paar tagen bundesweiten sirenentest. :ol:

looten will gelernt sein! zuerst musst du natuerlich rausfinden ob besagter nachbar ueberhaupt etwas brauchbares hat. nicht dass er am ende nur eine ps5 sein eigen nennt. :coolface: habt ihr denn ueberhaupt strom um im notfall die switch zu betreiben? ansonsten hier eine liste was ihr zuhause haben solltet ink. nuetzlicher tips: :ol:

 

3headedmonkey

L20: Enlightened
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
21.499
PSN
HoemBOY
Ich bin ein Noob im preppern und bin froh wenn unsere Konserven und das Wasser für einen Blackout reicht. Aufgrund des bundesweiten Warntages weiß ich ohnehin das wir nichts mitkriegen werden, sollte es zur Katastrophe kommen. Sirenen gibt es in Berlin ohnehin nicht. Naja, zur Not looten wir dann mit unserer Schreckschusspistole unseren Nervnachbarn, der immer laut gesungen hat. The Purge auf Wish bestellt. :coolface:
Das alte Deutschland hat im Bezug auf Sirenen endlich mal einen Update zum Stand anderer moderner Nationen bekommen und Berlin hat zusätzlich mehrere Tausend handbetriende Trinkwasserpumpen.
screenshot2023-01-30akkfqs.png
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
58.032
@TheProphet

Warst du des? :coolface:

Da nur 1 von 3 Punkten auf mich zutreffen -also, dass ich einen Keller besitze, nein :ol:

Den Kindern gings übrigens laut dem Bürgermeister und anderen Augenzeugen die sie gesehen haben gut, sahen auch gepflegt aus, wurden also wahrscheinlich artgerecht gehalten :goodwork:
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
47.710

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
58.032
Ich kenne hier nur einen Wasserbrunnen, und da kann man nix pumpen. Aber hier ist die Wuhle. Notfalls nutzt man dieses Wasser. Muss halt nur abgekocht werden.
Das setzt voraus, dass du einfach und schnell ein Feuer machen kannst, darauf würde ich mich nicht verlassen, besorg dir einen vernünftigen Wasserfilter. Der ist kompakt und mit Einsatz für Aktivkohle wandelt er dir das brackige Wasser recht schnell in gut genießbares, geruchs- und geschmacksneutrales um.

Wenn du natürlich für ne Feuerstelle und genügend Material vorgesorgt hast, ist das Abkochen ein No-Brainer, ich empfehle dir da auch ein wenig Fertigsuppen anzuschaffen, sind zwar nährwerttechnisch suboptimal aber da du ja bereits das wasser abkochst kannst du es somit mit ein wenig Nährwert aufpeppen. Diese halten zum Glück dank der Dehydration der Inhaltsstoffe auch noch deutlich über die aufgedruckte Haltbarkeit hinweg:

 
  • Lob
Reaktionen: Avi

Hrymr

L12: Crazy
Seit
22 Feb 2013
Beiträge
2.788
Nur zwei Powerbanks. :enton:



Ich kenne hier nur einen Wasserbrunnen, und da kann man nix pumpen. Aber hier ist die Wuhle. Notfalls nutzt man dieses Wasser. Muss halt nur abgekocht werden.
mit zwei powerbanks kommst du nicht weit, speziell wenn du sie ohne externe stromzufuhr nur einmal nutzen kannst.

was wasser abkochen angeht geht das natuerlich fuer den aeussersten notfall. langfristig empfehle ich dir filter, denn die kuemmern sich auch um zb schwermetalle. hier ein aeussert guter filter:

 
  • Lob
Reaktionen: Avi

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
30 Apr 2002
Beiträge
58.032
Der ist natürlich gebaut, damit er auch nen Russischen Panzer übersteht, was in Anbetracht der aktuellen Lage wahrscheinlich nicht verkehrt ist, ich habe ja die günstigere Version, die auch exzellent verarbeitet ist stattdessen gekauft:


Großer Vorteil ist, dass er ein eingebautes Fach für die Aktivkohle hat, dafür muss man beim teureren erst noch ein Addon kaufen, das nochmal 60 Euro kostet. Das Filterelement ist identisch und damit auch aus Keramik und möglichst langlebig, prinzipiell gut genug für 1 Person die 2L Wasser am Tag trinkt für rund 60 Jahre.
 
Top Bottom