Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

John4

L07: Active
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
571
Xbox Live
juve5885
Würde als Empfehlung noch Facebook dazugeben ^^

Oder einfach den QQQ ETF von Invesco:

Da sind die 100 grössten Nasdaq unternehmen drin, wobei die. grossen Faang aktien+ Ms+tesla+nvidia den grössten teil ausmachen von der Gewichtung her.

 

JustClaerNorris

L17: Mentor
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
12.795
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Unternehmen die mich noch interessieren sind unter anderem
Tomra Systems - sind bekannt für ihre Pfandrückgabeautomaten, aber produzieren alle möglichen Sortiermaschinen.

Orsted - Ist Weltmarktführer in Offshore Windenergie und würde als das nachhaltigste Unternehmen der Welt ausgezeichnet.

Immer besser Windräder in der Kombi mit Innovationen und Nachhaltigkeit, könnte in Zukunft wichtig werden.

Sind halt zwei Unternehmen die man eigentlich als Normalo nicht kennt. Auf Tomra bin ich gekommen, weil der Name am Pfandautomaten stand und danach gegoogelt habe.

Mal schauen ob ich dieses Jahr noch in beide einsteige

Ja Sixt könnte tatsächlich noch spannend werden , je nachdem wie weit sich Uber die nächsten Jahre durchsetzen wird .
Was du zu Daimler schreibst ist ganz einfach nicht richtig , die sind sehr weit was das autonome Fahren angeht und ganz bestimmt ist Tesla da technisch nicht besser aufgestellt. Ja Tesla war innovativ und hat sich mit ne Menge Marketing und Hype auf dem Markt gedrängt aber das war es auch schon . Sobald die Versicherungen es zulassen werden kannst du dir sicher sein das der Anteil von autonomen Fahrzeugen von VW und Daimler den Großteil ausmachen wird , über Tesla und deren zweifelhafter Qualität wird dann niemand mehr sprechen.
Daimler sammelt seit Jahren Daten mit ihren Fahrzeugen und wird die sobald es möglich ist einzusetzen wissen für ein sicheres Fahren . Schon jetzt haben die Fahrzeuge soviele Unterstützungssystem drin das die allein fahren könnten , nur kennt Daimler auch den deutschen Michel und weiß der er immer noch das Gefühl haben möchte der Chef an Bord zu sein.

Zulassungszahlen Juli
VW 59.714
Mercedes 34.393
Renault 12.839
Elektro Fahrzeuge:

Modellreihe Juni 2020
Audi E-Tron 520
VW E-Up 590
Tesla Model 3 703
VW E-Golf 1.310
Renault Zoe 1.448

Unfassbare 703 Fahrzeuge , ja Tesla ist ein Riese .

Wann hast Daimler denn das letzte mal überzeugt?
Warum sollte Daimler aufeinander wieder schwarze Zahlen schreiben?

Tesla ist eigentlich im Vergleich zu den anderen auch noch ein Start Up, aber eins das fast alles besser macht.

Allein der ganze Vertriebsweg der alt eingesessenen ist komplett aus dem letzten Jahrtausend.
Daher kommt die, für heutige Verhältnisse, viel zu kleine Marge.
Dazu noch der ganze viel zu teure Wasserkopf und das ignorieren der neuen Technologien.

Was Daimler unter Fortschritt versteht hat man mit dem EQC Desaster gesehen.

Sorry, aber Daimler ist mMn im Moment alles aber bestimmt kein gutes Investment.

Deshalb bin ich auch Sixt, die denken fortschrittlich und Erich Sixt ist einer der besten Geschäftsführer des Landes.
 

Darkeagle

L14: Freak
Seit
28 Nov 2002
Beiträge
5.656
Xbox Live
1
PSN
1
Switch
1
Steam
1
Also ich habe den Corona Einbruch genutzt um in Sixt einzusteigen.

Ist für mich viel viel interessanter als die Hersteller.

Allein Daimler bekommt nichts mehr hin.
Wirkt wie ein Dinosaurier der sich nicht an die Veränderung der Welt anpassen kann. Von Quartal zu Quartal stirbt das unternehmen qualvoll und langsam.

Zum Thema autonomes Fahren:
Neben Tesla ist Nvidia da auch ganz vorne und das im Gegensatz zu Daimler Unternehmen die liefern und Innovationsgeist haben.

sixt wollte ich auch bei 35 rein, das war so ziemlich der tiefststand, hab leider gezögert und es dann verschlafen. imo guter kauf je nach kurs.
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.377
@JustClaerNorris
Tesla 2019 25 Milliarden Umsatz gegen Daimler knapp 170 Milliarden.
Und natürlich hat Daimler noch eine Sack voll von alten Verhaltensweisen im Konzern aber so ein Dickschiff ändert man nicht von heute auf morgen , es ist mir allerdings lieber als wie bei Tesla einen verrückten wie Musk sitzen zu haben der dir von heute auf morgen das ganze Unternehmen gegen die Wand fahren kann weil er was twittert. Da sind mir die altmodischen Struckturen doch lieber besonders wenn da soviele Angestellte dran hängen . Und wie du drauf kommst das Daimler neue Technologien ignoriert würde ich gern genauer wissen.
Das in Zukunft Autos auch nicht mehr gekauft werden sondern alles Richtung Abomodel geht ist auch schon bei Daimler angekommen und es wird daran gearbeitet aber es gibt auch noch ein großen Markt mit konservativen Kunden die noch ins Autohaus wollen und ein Auto nur für sich kaufen und es fahren bis sie unter die Erde gehen. Das Auto als Statussymbol ist Geschichte aber das ist auch jeden verantwortlichen bei Daimler und VW klar deswegen werden sie auch weiter den Markt der Mobilität dominieren.

Kann mich natürlich auch irren und in Zukunft werden nur noch Teslas fahren aber irgendwie sehe ich das nicht.
 

JustClaerNorris

L17: Mentor
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
12.795
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
sixt wollte ich auch bei 35 rein, das war so ziemlich der tiefststand, hab leider gezögert und es dann verschlafen. imo guter kauf je nach kurs.

Ich wollte bei ca. 55€ für die VZ Aktie rein.
Bin dann dank Covid einmal ca. 38€ rein und dann nochmal bei 39,90€ rein.

Habe damit auch das Depot bei Trade Republic getestet. Funktioniert wunderbar. :)

Werde es wohl als Depot für ganz kleine Positionen nutzen.
Da man dort nur 1€ pro Kauf zahlt, kann das ein kleines Zockdepot sein

Also her mit Wirecard :coolface:
 

John4

L07: Active
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
571
Xbox Live
juve5885
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit ihr dem investieren begonnen habt eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.982
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Es ist auch so, dass ich mich mal ärgere, wenn ich zu viel für Videospiele und andere Hobbys ausgab „Das hätte auch ne schöne ETF-Rate sein können.“

Generell ist es denke ich so, dass ich mehr achte was ich ausgebe. Und freue mich viel zu sehr, wenn mein kleines Depot weiter wächst, also fällt es leichter auch weniger für Konsum auszugeben.

Aktuelles Beispiel: statt iPhone 12 kaufte ich mir von dem Geld lieber Apple-Aktien. Und aktuell überlege ich, ob ich wirklich beide Konsolen zum Start brauche oder von dem Geld lieber was in einen ETF stecke.
 
Zuletzt bearbeitet:

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.323
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit ihr dem investieren begonnen habt eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.

An jedem Zahltag wird automatisch ein gewisser Betrag gespendet (Aktion Mensch, DRK, SOS Kinderdörfer), investiert (Aktien + Sparpläne) und natürlich Rechnungen bezahlt ... der Rest bleibt fürs Leben. ?
 

JustClaerNorris

L17: Mentor
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
12.795
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit dem investieren eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.

Ganz klares ja.

Ich bespare seit Mai 2017 ETFs.
Anfangs hatte ich bedenken jetzt über Jahre bzw. Jahrzehnte jeden Monat Geld anzulegen, weil ich auch immer alles ausgeben habe.

Jetzt habe ich mein "Invest" pro Monat fast ver3,5facht.

Früher habe ich bei einer Bonuszahlung oder Weihnachtsgeld alles direkt aus dem Fenster geworfen.

Jetzt wird es so aufgeteilt.
70% Invest
20% Urlaub/Langfristige Anschaffungen (z.B. auch TV und Konsolen)
10% purer und blinder Konsum

Ich habe aber auch mittlerweile drei Konten

Eins zur Lebenserhaltung und als Verteilerkonto.
Ein Konto auf dem das ganze Invest Geld geht, mein Depot habe ich auch bei der Bank
Und ein Hobby/Freizeit-Konto

Läuft bisher alles ganz gut so :)
 

Rhino

L20: Enlightened
Seit
28 Aug 2009
Beiträge
22.555
Xbox Live
Rhino 893
PSN
TakeruRhino
Switch
0722 3804 7704
Steam
TakeruRhino
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit ihr dem investieren begonnen habt eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.

Geht mir genauso , hab soweit alle unnötigen Verbindlichkeiten vernichtet .
Und denke mir oft , diesen Betrag könntest du auch in Aktie XY stecken.

Wenn ich Gehalt bekomme , dann geht ein bestimmter Betrag sofort aufs Tagesgeld Konto und aufs Depot .
Das restliche Geld ist dann „zum Leben“
 

Knezi

L07: Active
Seit
25 Jan 2017
Beiträge
594
Xbox Live
Knezinator
Switch
7928 3701 3692
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit ihr dem investieren begonnen habt eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.

Kann ich so bestätigen.

Mittlerweile frage ich mich dreimal, ob das, was ich mir kaufen möchte, wirklich notwendig ist. Das meiste Geld lege ich mittlerweile tatsächlich zum Investieren auf die Seite.

Liegt aber auch daran, dass im Moment niemand weiß, wohin sich die finanzielle Lage (Stichwort Inflation) die nächsten Jahre entwickeln wird.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
30.023
Mal ne frage, geht es euch auch so dass ihr seit mit ihr dem investieren begonnen habt eher bereit seid auf gewisse dinge zu verzichten um mehr fürs investieren auf die Seiten zu legen ?

Ich habe vor 1.5 Jahren damit angefangen und in dieser Zeit soviel gespart wie zuvor in meinem ganzen leben nicht, ohne dass sich dadurch mein Lifestyle merklich verschlechtert hat.

Früher habe ich fast alles ausgegeben was reinkam. Heute lege ich bereits nach dem Zahltag eine gute Portion des Geldes auf die Seite.

Ich hab auch so vor 1,5 - 2 Jahren angefangen. Mein Leben hat sich nicht groß geändert und ich frage mich mittlerweile sehr oft, wo denn immer das ganze Geld hin ging ;)
Aber ich habe jetzt auch alle Pläne so eingestellt, dass die dierekt am 5. abgebucht werden, dann komme ich auch gar nicht in Versuchung, das Geld doch noch für Unsinn auszugeben.

Daneben kommt, eben für diesen "Unsinn" oder Urlaub / Reparaturen / Videospiele aber auch immer noch ein kleiner Teil aufs Tagegeldkonto, das hat die letzten 2 Jahre nämlich ziemlich gelitten. Ich bin vor 2 Jahren umgezogen (habe nach und nach alle Möbel ausgetauscht) und war die letzten 2 Jahre teuer im Urlaub. ;)

Die Coronazeit hab ich dafür genutzt meine kompletten Finanzen durchzugehen und mal für einen längeren Zeitraum ein Haushaltsbuch zu führen, hab da die letzten Monate auch nochmal einiges umstrukturiert und meine Anlagen ausgebaut, auch eben weil meine Wohnung jetzt so gut wie fertig ist.
Meine Aufteilung des monatlich frei verfügbaren Geldes sieht seit ein paar Monaten jetzt ähnlich aus wie bei @JustClaerNorris
Aber wie erwähnt, viel in Sparpläne, da ist das Geld dann auch direkt weg, wenn ich alles aufs Tagegeldkonto oder so packe, dann komme ich doch mehr in Versuchung das auch auszugeben.


Tu das bitte .... mache ich schon seit vielen Jahren.

Und ganz ehrlich: je nach Gehalt kann JEDER spenden ... und wenn es auch "nur" 5 Euro im Monat sind. ?

Ich bin da immer recht skeptisch, dass da viel zu viel im Verwaltungsapparat verschwindet. Ich "spende" Zeit und mache ehrenamtliche Arbeit, da kann ich das Geld bei mir halten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nythill

L12: Crazy
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
2.649
erst investieren, dann konsumieren. 10-20% vom gehalt, wenn es denn geht, sollte man pro monat in die altersvorsorge stecken. spenden würde ich nur ans örtliche tierheim oder sonstige, örtliche einrichtungen. da kommt das geld dann auch hoffentlich an.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.323
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich hab auch so vor 1,5 - 2 Jahren angefangen. Mein Leben hat sich nicht groß geändert und ich frage mich mittlerweile sehr oft, wo denn immer das ganze Geld hin ging ;)
Aber ich habe jetzt auch alle Pläne so eingestellt, dass die dierekt am 5. abgebucht werden, dann komme ich auch gar nicht in Versuchung, das Geld doch noch für Unsinn auszugeben.

Daneben kommt, eben für diesen "Unsinn" oder Urlaub / Reparaturen / Videospiele aber auch immer noch ein kleiner Teil aufs Tagegeldkonto, das hat die letzten 2 Jahre nämlich ziemlich gelitten. Ich bin vor 2 Jahren umgezogen (habe nach und nach alle Möbel ausgetauscht) und war die letzten 2 Jahre teuer im Urlaub. ;)

Die Coronazeit hab ich dafür genutzt meine kompletten Finanzen durchzugehen und mal für einen längeren Zeitraum ein Haushaltsbuch zu führen, hab da die letzten Monate auch nochmal einiges umstrukturiert und meine Anlagen ausgebaut, auch eben weil meine Wohnung jetzt so gut wie fertig ist.
Meine Aufteilung des monatlich frei verfügbaren Geldes sieht seit ein paar Monaten jetzt ähnlich aus wie bei @JustClaerNorris
Aber wie erwähnt, viel in Sparpläne, da ist das Geld dann auch direkt weg, wenn ich alles aufs Tagegeldkonto oder so packe, dann komme ich doch mehr in Versuchung das auch auszugeben.




Ich bin da immer recht skeptisch, dass da viel zu viel im Verwaltungsapparat verschwindet. Ich "spende" Zeit und mache ehrenamtliche Arbeit, da kann ich das Geld bei mir halten ;)

Ehrenamtliche Arbeit ist natürlich auch klasse - Respekt! ?
 

JustClaerNorris

L17: Mentor
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
12.795
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Tu das bitte .... mache ich schon seit vielen Jahren.

Und ganz ehrlich: je nach Gehalt kann JEDER spenden ... und wenn es auch "nur" 5 Euro im Monat sind. ?

Bei mir beläuft es sich darauf daß ich Tierfutter oder Geld für Gadenhöfe Spende. Leider nicht so regelmäßig wie ich das will.

Muss mir echt Mal einen Termin im Kalender machen :)

Menschen bekommen von mir nur Blut oder Plasma ;)
Das sollten aber auch viel mehr Menschen machen.
Es hört sich komisch an, aber besonders Plasmaspenden finde ich total entspannend.

Man liegt da etwas länger als eine halbe Stunde, kann lesen, Podcast hören, YouTube schauen usw.
Entschleunigt doch schon sehr.
 

Hagi

L18: Pre Master
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
16.017
Xbox Live
bbyy1905
PSN
bbbyyy89
Find ich toll, ich Spende aktuell jährlich den Maltesern. Wollte mal im Winter aushelfen bei ner Suppen Küche, aber wollten die nicht. Nur immer oder gar nicht -_-
 
Top Bottom