Finanzen Der Börsen und Aktien Thread

John4

L07: Active
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
519
Xbox Live
juve5885
Das ganze könnte schnell enden wenn eine Corona Impfung kommt oder Covid schwächer wird.

Dann Schichten viele um von Tech auf Reiseaktien oder Sachen wie Mc Donalds und Starbucks.

Aber momentan gelten Tech Aktien als sicherer Hafen.
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.947
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Nachdem ich seit 10 Jahren Apple-Aktien kaufen wollte, habe ich dann doch mal jetzt angefangen... geschmeidige 3 Aktien zum Einstieg.

Meine Coins habe ich zudem alle in BTC umgewandelt und werde die dann verkaufen, um von dem Geld wiederum Aktien zu kaufen (Apple? Facebook? MS? Mc Donald's?). Wobei ein Teil von dem Geld wohl in ETF wandert, quasi für 2 Monatsraten. Und der Rest in Aktien.

Weiterhin überlege ich meine Lufthansa zu verkaufen und den großen Verlusst hinzunehmen und das was die noch Wert sind, einfach in einen ETF zu schmeißen.
 

Nythill

L12: Crazy
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
2.616
Nachdem ich seit 10 Jahren Apple-Aktien kaufen wollte, habe ich dann doch mal jetzt angefangen... geschmeidige 3 Aktien zum Einstieg.

Meine Coins habe ich zudem alle in BTC umgewandelt und werde die dann verkaufen, um von dem Geld wiederum Aktien zu kaufen (Apple? Facebook? MS? Mc Donald's?). Wobei ein Teil von dem Geld wohl in ETF wandert, quasi für 2 Monatsraten. Und der Rest in Aktien.

Weiterhin überlege ich meine Lufthansa zu verkaufen und den großen Verlusst hinzunehmen und das was die noch Wert sind, einfach in einen ETF zu schmeißen.
für wie viel hast du lufthansa gekauft? ich würde nicht verkaufen, da die firma, so wie es aussieht, nicht pleite geht und irgendwann wirft sie ja auch wieder dividende ab. ich denke mal du hast noch ein paar jahre zeit, daher kannst du das ruhig aussitzen und kommst in ein paar jahren vielleicht sogar mit gewinn raus, wenn du nicht gerade für 30+ gekauft hast.
 

Dicker

L10: Hyperactive
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.398
Ich steh vor einem ähnlichen "Problem" mit meinen Conti und Daimler Aktien. Mit ca. 35-45% im Minus. Und das schon seit einigen Jahren. Weiter halten oder Abstoßen und das Geld irgendwo investieren, wo es hoffentlich mehr Gewinn bringt.
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.343
Daimler würde ich nicht abstoßen , langfristig werden die wieder die 80 € Marke knacken. Die sind sehr gut aufgestellt was das autonome Fahren angeht , durch Korporationen mit Renault haben die Einblick zu Elektromobilität und durch Geely haben die ein Fuß im chinesischen Markt. Ausserdem zählt Daimler ja weiter Dividende also sind die Zinsen für das Investment ja drin. Es sei denn daß du die Kohle aktuell besuchst , wen nicht dann würde ich an deiner Stelle den Verlust nicht realisieren oder wenigstens ne andere Aktie mit Gewinn verkaufen so daß du die Verluste gegenrechnen kannst für die Steuer.
Tja und zu Continental habe ich nicht wirklich ne Meinung .
Bei Lufthansa und TUI dagegen ist aktuell alles möglich von ne Pleite bis zur Kursexplosion , bin auch hart am überlegen bei TUI einzusteigen nur das Budget reicht dieses Jahr nur noch für ein Kauf und da bin ich nicht sicher ob es nicht in Tencent oder alipay besser aufgehoben sein wird.
Mit der Commerzbank habe ich nämlich schon so ein Kandidat im Depot der seit Jahren versucht sich zu erholen und nur durch den Staat gerettet wurde .
 
Zuletzt bearbeitet:

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.145
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich steh vor einem ähnlichen "Problem" mit meinen Conti und Daimler Aktien. Mit ca. 35-45% im Minus. Und das schon seit einigen Jahren. Weiter halten oder Abstoßen und das Geld irgendwo investieren, wo es hoffentlich mehr Gewinn bringt.

Habe selbst Daimler und rate dir, sie zu halten.
Langfristig erholen sie sich und es gab selbst in schlimmsten Zeiten Dividende ?
 

Schnurres

L15: Wise
Seit
30 Nov 2012
Beiträge
9.947
Xbox Live
Tommi813
PSN
Tommi
Lufthansa? 23,50€ oder so war der Einstiegskurs damals. Dachte schon an einen Verkauf, als,die vor Corona auf 17€ runtergingen.

Wenn ich jetzt 120-130 Aktien kaufen würde, würde mein Einstiegskurs auf 13,x€ sinken. Aber dann denk ich mir auch, dass ich die 1000€ lieber in andere Aktien stecke.
 

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.721
Bei Lufthansa und TUI dagegen ist aktuell alles möglich von ne Pleite bis zur Kursexplosion , bin auch hart am überlegen bei TUI einzusteigen nur das Budget reicht dieses Jahr nur noch für ein Kauf und da bin ich nicht sicher ob es nicht in Tencent oder alipay besser aufgehoben sein wird.
Mit der Commerzbank habe ich nämlich schon so ein Kandidat im Depot der seit Jahren versucht sich zu erholen und nur durch den Staat gerettet wurde .

Tui hab ich auch noch im Depot, aber bin da grade noch so im Plus (bei ~3,25€ gekauft), stand aber auch schonmal bei 10€ ;).
War für mich grundsätzlich eine recht gute Dividendenaktie. Werd die aber auch Jetzt behalten, es wird die nächsten Jahre sicher keine Dividende geben, aber die Bundesregierung wird sich nicht die Blöße geben den Laden nach 2 Krediten noch Pleite gehen zu lassen. Und Reisen wird man nach der Krise auch wieder.
Da könnte Tui auch profitieren wenn man sich richtig aufstellt, da sicher noch viele kleinere Reiseunternehmen wegfallen werden.
Oder ich red mir das nur schön ;)
Aber ich hab auch nur 500 Aktien, also kein Vermögen drin.
 

John4

L07: Active
Seit
14 Dez 2015
Beiträge
519
Xbox Live
juve5885
Lufthansa? 23,50€ oder so war der Einstiegskurs damals. Dachte schon an einen Verkauf, als,die vor Corona auf 17€ runtergingen.

Wenn ich jetzt 120-130 Aktien kaufen würde, würde mein Einstiegskurs auf 13,x€ sinken. Aber dann denk ich mir auch, dass ich die 1000€ lieber in andere Aktien stecke.


Ich würde Sie behalten, ich meine schlimmer kann ja eh nicht mehr werden dank Staatlicher Unterstützung. Kannst Sie dann ja später Verkaufen wenn Sie wieder höher ist.

Ich bin gerade auch mit der italienischen Flugsicherung im Minus (ENAV) denke aber nicht daran diese zu veräussern.
 

JustClaerNorris

L17: Mentor
Seit
5 Apr 2009
Beiträge
12.579
Xbox Live
TheClaerTrain
PSN
TheClaerTrain
Also ich habe den Corona Einbruch genutzt um in Sixt einzusteigen.

Ist für mich viel viel interessanter als die Hersteller.

Allein Daimler bekommt nichts mehr hin.
Wirkt wie ein Dinosaurier der sich nicht an die Veränderung der Welt anpassen kann. Von Quartal zu Quartal stirbt das unternehmen qualvoll und langsam.

Zum Thema autonomes Fahren:
Neben Tesla ist Nvidia da auch ganz vorne und das im Gegensatz zu Daimler Unternehmen die liefern und Innovationsgeist haben.
 

Avalon

L12: Crazy
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
2.822
Hab mein Depot bei der comdirect.
Ich über die ING DIBA.

Nicht die günstigsten, habe da aber alles konzentriert und übersichtlich.

Also nicht bei eurer Hausbank? Man zahlt dann wahrscheinlich nicht wenige Gebühren, um ein Depot führen zu dürfen?

Dort kauft ihr dann einfach Aktien digital und schaut euch an, wie sich die Kurse entwickeln? Kann man denn Aktien wirklich immer verkaufen, wann man will? Muss es nicht jemanden geben, der die abkauft?
 

Rhino

L20: Enlightened
Seit
28 Aug 2009
Beiträge
22.470
Xbox Live
Rhino 893
PSN
TakeruRhino
Switch
0722 3804 7704
Steam
TakeruRhino
Also nicht bei eurer Hausbank? Man zahlt dann wahrscheinlich nicht wenige Gebühren, um ein Depot führen zu dürfen?

Dort kauft ihr dann einfach Aktien digital und schaut euch an, wie sich die Kurse entwickeln? Kann man denn Aktien wirklich immer verkaufen, wann man will? Muss es nicht jemanden geben, der die abkauft?

Meine Hausbank ist die Sparkasse und die sind zu unflexibel , teuer , zuwenig Möglichkeiten in Sachen Aktienplätze ,etf und Sparpläne.

Das Depot ist meist kostenlos bei den Brokern wie z.b comdirect die ersten Jahre oder wenn du regelmäßig Aktien z.b durch sparpläne kaufst

Du kannst Aktien immer verkaufen sofern die Börse geöffnet hat (je nach Börsenplatz zwischen 9-20 Uhr von Mo- fr , im großen und ganzen ).

genau jemand kauft die Aktien ab , aber dies regelt die Börse für dich.Sofern du den aktuellen Kurs zum verkaufen nutzt (solltest du ein höheren Kurs dazu ansetzten wird deine Verkaufs Order Evtl nicht ausgeführt da niemand ggf. für diesen Preis kaufen will )

Alles ganz easy .
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.343
Also ich habe den Corona Einbruch genutzt um in Sixt einzusteigen.

Ist für mich viel viel interessanter als die Hersteller.

.....

Zum Thema autonomes Fahren:
Neben Tesla ist Nvidia da auch ganz vorne und das im Gegensatz zu Daimler Unternehmen die liefern und Innovationsgeist haben.
Ja Sixt könnte tatsächlich noch spannend werden , je nachdem wie weit sich Uber die nächsten Jahre durchsetzen wird .
Was du zu Daimler schreibst ist ganz einfach nicht richtig , die sind sehr weit was das autonome Fahren angeht und ganz bestimmt ist Tesla da technisch nicht besser aufgestellt. Ja Tesla war innovativ und hat sich mit ne Menge Marketing und Hype auf dem Markt gedrängt aber das war es auch schon . Sobald die Versicherungen es zulassen werden kannst du dir sicher sein das der Anteil von autonomen Fahrzeugen von VW und Daimler den Großteil ausmachen wird , über Tesla und deren zweifelhafter Qualität wird dann niemand mehr sprechen.
Daimler sammelt seit Jahren Daten mit ihren Fahrzeugen und wird die sobald es möglich ist einzusetzen wissen für ein sicheres Fahren . Schon jetzt haben die Fahrzeuge soviele Unterstützungssystem drin das die allein fahren könnten , nur kennt Daimler auch den deutschen Michel und weiß der er immer noch das Gefühl haben möchte der Chef an Bord zu sein.

Zulassungszahlen Juli
VW 59.714
Mercedes 34.393
Renault 12.839
Elektro Fahrzeuge:

Modellreihe Juni 2020
Audi E-Tron 520
VW E-Up 590
Tesla Model 3 703
VW E-Golf 1.310
Renault Zoe 1.448

Unfassbare 703 Fahrzeuge , ja Tesla ist ein Riese .
 
Zuletzt bearbeitet:

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.721
Meine Hausbank ist die Sparkasse und die sind zu unflexibel , teuer , zuwenig Möglichkeiten in Sachen Aktienplätze ,etf und Sparpläne.

Das Depot ist meist kostenlos bei den Brokern wie z.b comdirect die ersten Jahre oder wenn du regelmäßig Aktien z.b durch sparpläne kaufst

sBroker? Da sind die Gebühren jetzt auch nicht gering und ein wenig eingeschränkt ist man auch, aber grundsätzlich bin ich damit äußerst zufrieden. Auch weil ich mein Sparkassen Girokonto direkt als Verrechnungskonto nutzen kann. Viele ETFs und einige aktiv gemanagte Fonds kann man auch ohne Ausgabeaufschlag besparen.

Aber wie hier schonmal geschrieben, ich kaufe weniger Einzelaktien und habe diverse Sparpläne, von daher komme ich dort sehr gut weg, andere vermutlich eher weniger.
 

Nythill

L12: Crazy
Seit
4 Feb 2017
Beiträge
2.616
Lufthansa? 23,50€ oder so war der Einstiegskurs damals. Dachte schon an einen Verkauf, als,die vor Corona auf 17€ runtergingen.

Wenn ich jetzt 120-130 Aktien kaufen würde, würde mein Einstiegskurs auf 13,x€ sinken. Aber dann denk ich mir auch, dass ich die 1000€ lieber in andere Aktien stecke.
wäre ne möglichkeit deinen einstandskurs zu reduzieren, würde ich aber jetzt nicht machen. steck dein geld lieber in aktien die + machen, auch wenn es weh tut teurer einzukaufen, aber am ende wirkt sich das positiv auf dein depot aus.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
51.145
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Lufthansa? 23,50€ oder so war der Einstiegskurs damals. Dachte schon an einen Verkauf, als,die vor Corona auf 17€ runtergingen.

Wenn ich jetzt 120-130 Aktien kaufen würde, würde mein Einstiegskurs auf 13,x€ sinken. Aber dann denk ich mir auch, dass ich die 1000€ lieber in andere Aktien stecke.

Microsoft würde ich dir empfehlen ... neben Apple ?.
 
Top Bottom