ConsoleWAR Current-Gen-Technik (Konsolen)

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
35.621

Ein Video dazu, wie die One-Versionen gegenüber der PS4 über die Zeit noch schlechter werden. Haben schon nichts zu lachen die Boxler :shakehead:
 

Xyleph

L99: LIMIT BREAKER
Seit
9 Mai 2006
Beiträge
35.621
Die Themen von AMDs CES-2019-Keynote sollen von der "Lösung der weltweit schwierigsten Herausforderungen bis zur Zukunft des Gamings, Entertainments und der Virtual Reality mit dem Potenzial, das moderne Leben neu zu definieren, [...]" reichen. "AMD katapultiert Computing-, Gaming- und Visualisierungstechnologien mit den weltweit ersten 7-nm-High-Performance-CPUs und -GPUs nach vorne [...]", heißt es in der Ankündigung.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Architektur-261795/News/CES-2019-Keynote-Livestream-Ticker-Youtube-1272872/

18 Uhr geht es los.


Schon Bock? :D
 

Nullpointer

L17: Mentor
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
14.951
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Phil ist da! Wow. Kauft der jetzt noch AMD? :angst:
Ok, das war eine recht dünne Nummer.

Ich mag die mehr oder weniger subtilen Schüsse gegen NVidia bzw. Intel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nullpointer

L17: Mentor
Seit
17 Feb 2010
Beiträge
14.951
Xbox Live
matsze
Switch
5017 8400 1537
Letztens hielt ein Mitarbeiter von Nintendo auf der LLVM-Konferenz einen (wenn auch etwas konfus präsentierten) Vortrag

“Developer Toolchain for the Nintendo Switch”

Interessant daraus vielleicht für uns, dass Nintendos berüchtigte Zelda-Präsentation von der WiiU-Vorstellung intern weiter als Demo lebt, "HD Experience" heißt und von ihnen benutzt wird um ihre Toolchain zu verifizieren.
 

Con$olef@natic

L20: Enlightened
Seit
1 Sep 2006
Beiträge
24.400
Xbox Live
El VOTZO
PSN
Consolefanatic
Steam
Consolefanatic
Amy Hennig on Frostbite challenges in Visceral's Star Wars production

"So I think Visceral was sort of beset with a lot of challenges. Even so, we were making a game; people have said it was an Uncharted Star Wars. That's sort of reductive, but it's useful because people can kind of visualize something in their head. But what that meant is we obviously had to take the Frostbite Engine, because there was the internal initiative to make sure that everybody was on the same technology, but it was an engine that was made to do first-person shooters not third-person traversal cinematic games. So building all of that third-person platforming and climbing and cover taking and all that stuff into an engine that wasn't made to do that.We did a lot of foundational work that I think the teams are still benefiting from because it's a shared engine, but it's tough when you spend a lot of time doing foundational stuff but then don't get to go ta-da! [laughs] You know, here's the game.

I wish people could have seen more of it because it was a lot farther along than people ever got a glimpse of. And it was good, you know? But it just didn't make sense in EA's business plan, ultimately. Things changed over the course of that time I was there. So you know, what can you do.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
25.703
Technisch war es wirklich ein Brett. KZ3 hat es ja dann nochmals verfeinert, bekam aber halt nicht mehr auf Aufmerksamkeit die KZ2 damals hatte. Schade, dass Shadow Falls spielerisch so schlecht war, technisch war auch das top!
 

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430
@ Hellblade: Mittlweweile weiß man auch wie die "tolle Technik" auf der Switch möglich war: Die beeindruckenden Aufnahmen der Performance Capture, welche auf PC, PS4 und Xbox One in Echtzeit abgespielt werden, sind auf Switch nicht ingame; stattdessen werden die Filmszenen als Videos gezeigt.

Von daher sollte man wohl keine ähnliche Technik und Grafik von anderen Titeln erwarten...
 

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430
Eh kein Problem bei Hellblade.

Wollte es nur anmerken, da viele User und sogar einige "Fach"magazine von der tollen "Grafik" Leistung gesprochen haben, und von einer neuen Grafikreferenz auf Switch - und in Zukunft von anderen Studios ähnliches erwarten. Das ist aber eben nicht der Fall.

Gerade das Beeindruckende, was man bei Hellblade (eben auch) auf der Swtich sieht, ist auf Nintendos Konsole nichts anderes als "CGI Videos" .

Auch in Zukunft können andere Titel auf der Switch diese Qualität eben nur in Rendervideos erreichen.
 

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.446
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
Dass eines der bestaussehendsten PS4-Spiele mit Vergleichsweise kleinen Abstrichen auf der nur ein Bruchteil so starken Switch läuft ist also nicht beeindruckend, weil die Zwischensequenzen vorgerendert sind?

Uff.
Weißt du noch wie Sony vor dem PS3 Launch mit Final Fantasy XIII so heftig geworben hat und die Sony onlys die Grafik so abgefeiert haben? Und dann waren im fertigen Spiel die Cutscenes einfach nur Videofiles. :uglygw:
 

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430
Dass eines der bestaussehendsten PS4-Spiele mit Vergleichsweise kleinen abstrichen auf der nur ein Bruchteil so starken Switch läuft ist also nicht beeindruckend, weil die Zwischensequenzen vorgerendert sind?
Vergleichsweise kleine Abstriche?
Schau halt mal gameplay Sequenzen an und nicht die Zwischensequenzen.




Für einen Switch Titel sieht es sehr gut aus...keine Frage

aber um WELTEN schlechter im Vergleich zur Xbox One oder PS4 Version.

Docked Mode: 1024*576
Handheld: 711*400
vs 1980*1080 auf PS4

Also deutlich niedrigere Auflösung, dazu ab und an ruckler, pop ups von Schatten, viel weniger Objekte, schlechtere Texturen etc.
Aber das war auch klar.

Schau halt mal da im Video ab Minute 8:32 oder 10:36 zum Beispiel.

Und gerade die Beeindruckenden grafischen Sequenzen, wenn man die Gesichter und co sieht, sind nun mal auf der Switch CGI Videos. Und in Vorgerederten Videos ein Spiel gut aussehen zu lassen, ist wahrlich keine Leistung.

Die Leistung ist, dass viele User und Leute das nicht gesehen haben, weil das Studio gut getrickst hat. Das ist auch eine Leistung und macht einen guten Port aus.

Aber Hellblade ist halt auch ein Sondernfall - diesen Trick mit den vorgeredeten Videos kann man in den meisten anderen titeln halt nicht anwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.446
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
Der Unterschied zwischen Switchversion und PS4 Version wird deutlich kleiner sein als der zwischen PS4 und einem high-end PC in Kombination mit einem high refresh rate Display. Hier wird um ein paar Pixel gestritten während die PC Version mit 120Hz/FPS ULMB laufen kann was um einiges mehr nach next Gen schreit als selbst 4k 60.
Wie schon damals in der News geschrieben, die Switch Version hat den Portable Bonus ohne auf Cloudgaming zurückgreifen zu müssen. Die PC Version hat die Technikspitze, die XBox One X/PS4 Version hingegen sticht in keiner Kategorie als Sieger hervor.
 

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430
Der Unterschied zwischen Switchversion und PS4 Version wird deutlich kleiner sein als der zwischen PS4 und einem high-end PC in Kombination mit einem high refresh rate Display. Hier wird um ein paar Pixel gestritten während die PC Version mit 120Hz/FPS ULMB laufen kann was um einiges mehr nach next Gen schreit als selbst 4k 60.
Wie schon damals in der News geschrieben, die Switch Version hat den Portable Bonus ohne auf Cloudgaming zurückgreifen zu müssen. Die PC Version hat die Technikspitze, die XBox One X/PS4 Version hingegen sticht in keiner Kategorie als Sieger hervor.
Der Vergleich ist ein Topfen. Sowohl rein technisch betrachtet, als auch aus der Perspektive der menschlichen Wahrnehmung.

Zwischen PS4 und Switch gibts nämlich nicht nur die 7 fache Auflösung als Unterschied (der an sich extrem offensichtlich ist);
sonder eben auch ganz anderes: Beleuchtung, Qualität der Schatten, Anzahl der Objekte, Sichtweite, Texturen etc...

das alles ist identisch bei PS4, Xbox One und PC. Unterschiede gibts maximal in der Framrate und eben 4K vs Full HD.

Der Unterschied zwischen PC und XBox One X ist praktisch nicht mehr mit freiem Auge Sichtbar. Bis auf speziellen (auch seltenen high refresh rate Displays) Bildschirmen.

Aber jeder der Hellblade auf einem externen Screen zockt, hat zumindest einen Full HD Fernsehr bzw. Screen - egal ob Switch, PS4/XBox oder PC.

und wenn Testpersonen die drei Versionen (Switch, PS4 und PC) nebeneinander auf drei identischen Bildschirmen laufen sehen: - dann sieht für die Testversionen das PS4 Gameplay, sicher näher an der PC Version aus, als die Switch Version an der PS4 Version.

Und das hat auch einen anderen Grund, nämlich wie Wahrnehmung funktioniert.

Ob eine Figur aus 1 000 000 Polygonen oder 10 000 000 Polygonen besteht, ist für das menschlich Auge viel schwerer zu unterscheiden, als ob eine Figur aus nur 100 oder 1000 Polygonen besteht.

Und das obwohl der mathematische Unterschied bei ersterem viel höher ist, als bei letzterem: ersterer Unterschied ist 9 000 000; letzterer nur 900.

Und das kann man auf Framrate, Auflösung und andere technische Aspekte umlegen.

Ein und das selbe Bild auf einer gleich großen Fläche betrachtet, nur die Auflösung des Bilds variiert:
Der Unterschied zwischen 640mal480 vs 1920mal1080p ist für das Auge viel größer, als zwischen 1920*1080p vs 4k. Und das obwohl der objektive Unterschied an Pixeln bei letzterem viel größer ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

KayJay

L14: Freak
Seit
16 Feb 2008
Beiträge
6.446
Xbox Live
KayJay
Steam
K-Jay
Der Vergleich ist ein Topfen. Sowohl rein technisch betrachtet, als auch aus der Perspektive der menschlichen Wahrnehmung.

Zwischen PS4 und Switch gibts nämlich nicht nur die 7 fache Auflösung als Unterschied (der an sich extrem offensichtlich ist);
sonder eben auch ganz anderes: Beleuchtung, Qualität der Schatten, Anzahl der Objekte, Sichtweite, Texturen etc...

das alles ist identisch bei PS4, Xbox One und PC. Unterschiede gibts maximal in der Framrate und eben 4K vs Full HD.

Der Unterschied zwischen PC und XBox One X ist praktisch nicht mehr mit freiem Auge Sichtbar. Bis auf speziellen (auch seltenen high refresh rate Displays) Bildschirmen.

Aber jeder der Hellblade auf einem externen Screen zockt, hat zumindest einen Full HD Fernsehr bzw. Screen - egal ob Switch, PS4/XBox oder PC.

und wenn Testpersonen die drei Versionen (Switch, PS4 und PC) nebeneinander auf drei identischen Bildschirmen laufen sehen: - dann sieht für die Testversionen das PS4 Gameplay, sicher näher an der PC Version aus, als die Switch Version an der PS4 Version.

Und das hat auch einen anderen Grund, nämlich wie Wahrnehmung funktioniert.

Ob eine Figur aus 1 000 000 Polygonen oder 10 000 000 Polygonen besteht, ist für das menschlich Auge viel schwerer zu unterscheiden, als ob eine Figur aus nur 100 oder 1000 Polygonen besteht.

Und das obwohl der mathematische Unterschied bei ersterem viel höher ist, als bei letzterem: ersterer Unterschied ist 9 000 000; letzterer nur 900.

Und das kann man auf Framrate, Auflösung und andere technische Aspekte umlegen.

Ein und das selbe Bild auf einer gleich großen Fläche betrachtet, nur die Auflösung des Bilds variiert:
Der Unterschied zwischen 640mal480 vs 1920mal1080p ist für das Auge viel größer, als zwischen 1920*1080p vs 4k. Und das obwohl der objektive Unterschied an Pixeln bei letzterem viel größer ist...
Bitte erlebe erst einmal ULMB mit 120Hz/FPS. Du schreibst absolut hirnrissigen Quatsch mit Aberglaube der aus den 90ern entspringt.
  • Bezüglich "nicht mehr mit freiem Auge sichtbar": Das Auge sieht nicht in FPS, es sieht in Hz, im Jahr 2019 noch zu glauben der Unterschied zwischen 60Hz und 120Hz sei nicht oder nur schwer zu erkennen ist so unglaublich naiv und falsch denn tatsächlich ist der Unterschied zwischen 120Hz & 60Hz deutlicher und beeindruckender als der zwischen 1440p & 4k.
  • High Refresh Rate Displays sind im PC Sektor seit etwa 2017 nicht mehr selten, sie sind längst im Markt angekommen und jede Firma produziert hauptsächlich 144Hz Displays, auch im preisgünstigeren Segment.
  • Zwischen PC und PS4 gibt es nochmal eine deutliche Differenz bezüglich LOD, AF & AA.
  • Wenn die Testperson in deinem Szenario die PC Version auf zB. einem Asus ROG PG279Q präsentiert bekommt, mit eingeschaltetem ULMB, 120Hz/FPS und den Settings auf Ultra dann ist die Switch Version näher an der PS4 Version als die PS4 Version am PC Erlebnis denn nicht nur die hohe Bildwiederholrate hebt sich enorm ab sondern vor allem das ULMB welches nach 20 Jahren Display Motion Blur Qual tatsächlich wieder an die Bewegungsschärfe damaliger CRTs ansetzt. Bisher leider nur möglich über den Displayport-Anschluss welchen es nicht auf Konsolen gibt.
tldr hör auf zu glauben die PS4 Version wäre auch nur annähernd auf High-End PC gaming Niveau.

/Ende des Offtopics
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
45.008
Switch
4410 0781 0148
Eh kein Problem bei Hellblade.

Wollte es nur anmerken, da viele User und sogar einige "Fach"magazine von der tollen "Grafik" Leistung gesprochen haben, und von einer neuen Grafikreferenz auf Switch - und in Zukunft von anderen Studios ähnliches erwarten. Das ist aber eben nicht der Fall.

Gerade das Beeindruckende, was man bei Hellblade (eben auch) auf der Swtich sieht, ist auf Nintendos Konsole nichts anderes als "CGI Videos" .

Auch in Zukunft können andere Titel auf der Switch diese Qualität eben nur in Rendervideos erreichen.
Wenn PS4 Ports mancher Spiele mit Rendervideos statt ingame Sequenzen umgesetzt werden können, dann soll der Entwickler das tun, bevor die Sequenz wegen zu niedriger Auflösung scheiße aussieht.



Der Vergleich ist ein Topfen. Sowohl rein technisch betrachtet, als auch aus der Perspektive der menschlichen Wahrnehmung.

Zwischen PS4 und Switch gibts nämlich nicht nur die 7 fache Auflösung als Unterschied (der an sich extrem offensichtlich ist);
sonder eben auch ganz anderes: Beleuchtung, Qualität der Schatten, Anzahl der Objekte, Sichtweite, Texturen etc...

das alles ist identisch bei PS4, Xbox One und PC. Unterschiede gibts maximal in der Framrate und eben 4K vs Full HD.

Der Unterschied zwischen PC und XBox One X ist praktisch nicht mehr mit freiem Auge Sichtbar. Bis auf speziellen (auch seltenen high refresh rate Displays) Bildschirmen.

Aber jeder der Hellblade auf einem externen Screen zockt, hat zumindest einen Full HD Fernsehr bzw. Screen - egal ob Switch, PS4/XBox oder PC.

und wenn Testpersonen die drei Versionen (Switch, PS4 und PC) nebeneinander auf drei identischen Bildschirmen laufen sehen: - dann sieht für die Testversionen das PS4 Gameplay, sicher näher an der PC Version aus, als die Switch Version an der PS4 Version.

Und das hat auch einen anderen Grund, nämlich wie Wahrnehmung funktioniert.

Ob eine Figur aus 1 000 000 Polygonen oder 10 000 000 Polygonen besteht, ist für das menschlich Auge viel schwerer zu unterscheiden, als ob eine Figur aus nur 100 oder 1000 Polygonen besteht.

Und das obwohl der mathematische Unterschied bei ersterem viel höher ist, als bei letzterem: ersterer Unterschied ist 9 000 000; letzterer nur 900.

Und das kann man auf Framrate, Auflösung und andere technische Aspekte umlegen.

Ein und das selbe Bild auf einer gleich großen Fläche betrachtet, nur die Auflösung des Bilds variiert:
Der Unterschied zwischen 640mal480 vs 1920mal1080p ist für das Auge viel größer, als zwischen 1920*1080p vs 4k. Und das obwohl der objektive Unterschied an Pixeln bei letzterem viel größer ist...
Die wenigsten sind so verbittert, dass sie gleichzeitig die Switch, die PS4 und die PC Fassung nebeneinander an drei TVs laufen lassen um über die einzelnen Versionen zu lästern. Und ohne den direkten Vergleich werden alle drei Versionen spielbar sein. Wir kennen die Videos und die Switchversion sieht für die Hardware gut genug aus und es wird dadurch beeindruckend, dass die Switch im portablen Modus nur ein zehntel der PS4 Leistung zur Verfügung hat, was die GPU anbelangt und das Spiel sieht auch Portabel gut aus.

Das ist ein Handheldspiel und ich wüsste nicht warum man da meckern muss und sich derart empören, dir ist das Thema ja scheinbar wahnsinnig wichtig (siehe news)




Und es läuft recht flüssig mit 30fps und der Sound ist über die Kopfhörer glasklar.


Hier, selbst das Nintendokritische 4Players:

"Bemerkenswert finde ich dabei, wie gut das Spiel nicht nur ganz allgemein läuft, sondern wie sehr der Gesamteindruck dem der anderen Versionen gleicht. Denn QLOC nutzt die Ressourcen der Switch so geschickt, dass ein nahezu identisches Erlebnis entsteht. Selbstverständlich sind Auflösung und Bildraten niedriger, einige Effekte und Details wurden außerdem reduziert. In der starken Nachbearbeitung entstehen aber intensive Bilder, während der binaurale Klang Spieler mit Kopfhörern auf einmalige Art in den Mittelpunkt des Geschehens zieht.

Senuas Reise hat auf Switch nichts von ihrer Faszination verloren.


Im Handheld-Modus fällt der gefühlte Unterschied dank des kleinen Bildschirms ohnehin geringer aus und interessant finde ich übrigens, dass beim Umschalten in den Foto-Modus die Auflösung erhöht wird, was das Aufnehmen großartiger Momente vereinfacht.

Clever umgesetzt

Ebenfalls interessant ist die Art und Weise, mit der QLOC das aufwändige Performance Capture von Senua-Darstellerin Melina Juergens übernimmt, welches auf PC, PS4 und Xbox One in Echtzeit abgespielt wird. Letzteres ist auf Switch nicht der Fall; stattdessen werden die Filmszenen als Videos gezeigt. Die Übergänge zwischen Echtzeit und Film sind allerdings so fließend, dass man sie beim genauen Hinsehen bemerkt. Man erkennt dann Änderungen an Auflösung und Effekten – die allerdings so geringfügig sind, dass sie keinen Bruch darstellen."
 
Top Bottom