COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

F√ľr welche Reaktion der Regierung auf COVID19 seid ihr?

  • Die deutschen/√∂sterreichischen/schweizerischen Ma√ünahmen (Gesch√§fte schlie√üen und Kontaktsperren)

    Stimmen: 110 84,6%
  • Die schwedischen Ma√ünahmen

    Stimmen: 20 15,4%

  • Stimmen insgesamt
    130

Draygon

Consolewars Special Operations
Seit
28 Sep 2002
Beiträge
29.515
Währenddessen hat Trump mal wieder Hydroxychloroquin empfohlen und ein Video von Dr. Stella Immanuel geteilt.


In a news conference Tuesday, Trump addressed the video, saying: ‚ÄúI think they‚Äôre very respected doctors. There was a woman who was spectacular.‚ÄĚ He did not specify which woman. He added of hydroxychloroquine, ‚ÄúI happen to think it works in the early stages.‚ÄĚ
...
‚ÄúI thought she was very impressive, in the sense that, from where she came ‚ÄĒ I don‚Äôt know what country she comes from ‚ÄĒ but she said that she‚Äôs had tremendous success with hundreds of different patients. I thought her voice was an important voice, but I know nothing about her.‚ÄĚ
Diese "√Ąrztin" hier:

As the Daily Beast‚Äôs Will Sommer first noted, Immanuel has asserted that many gynecological issues are the result of having sex with witches and demons (‚Äúsuccubi‚ÄĚ and ‚Äúincubi‚ÄĚ) in dreams, a myth that dates back at least to the ‚ÄúEpic of Gilgamesh,‚ÄĚ a Sumerian poem written more than 4,000 years ago. She falsely claims that issues such as endometriosis, infertility, miscarriages and STIs are ‚Äúevil deposits from the spirit husband.‚ÄĚ

Furthermore, Sommer reported that in ‚Äúa 2015 sermon that laid out a supposed Illuminati plan hatched by ‚Äėa witch‚Äô to destroy the world using abortion, gay marriage, and children‚Äôs toys, among other things, Immanuel claimed that DNA from space aliens is currently being used in medicine.‚ÄĚ She also offered prayers through her website to remove generational curses transmitted through placenta.


Vielleicht hilft Alien-DNA ja besser als Hydroxychloroquin :nix:
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
7.059
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
mal ganz wertungsfrei bzgl. pro & contra impfung


W√§hrend in Deutschland die Sorge um eine zweite Welle steigt, wetteifern weltweit 171 Corona-Projekte um einen Impfstoff gegen Covid-19. Wom√∂glich k√∂nnte rechtzeitig zum Herbst ein erster Impfstoff einsatzbereit sein. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC will das Firmentandem Biontech und Pfizer im Oktober den ersten Corona-Impfstoff auf den Markt bringen. Das haben die Partnerfirmen gegen√ľber der Bundesregierung signalisiert und einen Zeitplan vorgestellt. Derzeit laufen mit dem Bundesgesundheitsministerium Gespr√§che √ľber Liefervertr√§ge.
 

steffundso

L14: Freak
Seit
13 März 2008
Beiträge
7.059
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
Switch
7634 3319 9302
Steam
steffovic
russland will sogar schon im august einen impfstoff präsentieren :streber:


Russland will als erster Staat der Welt einen Impfstoff gegen Covid-19 zulassen ‚Äď und zwar sehr bald: Schon am 10. August will die russische Zulassungsbeh√∂rde einem Impfstoff des Moskauer Gamaleya-Forschungszentrums f√ľr Epidemiologie und Mikrobiologie gr√ľnes Licht geben. Doch die Bedenken sind gro√ü. Der Impfstoff befindet sich erst vor Abschluss der Phase-II-Studie. Au√üerdem gibt es kuriose Vorw√ľrfe gegen Russland bez√ľglich der Entstehung des bisher international kaum wahrgenommenen Impfstoffprojekts.
 

Bond

L99: LIMIT BREAKER
Seit
23 März 2010
Beiträge
44.267
Ab min 27:40 h√∂rt sich das f√ľr mich anders an.

"Regeln d√ľrfen nicht hinterfragt werden"

Solche Aussagen bekommt man sicher auch in China vorgesetzt...

Wer schon so argumentiert, also das die vorgeschlagenen Massnahmen alternativlos sind, hat schlicht Angst vor einer offenen Debatte √ľber Sinn und Unsinn der Massnahmen
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.047
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Nunja, 2000 Daumen hoch, 8000 Daumen runter

So klein kann die Gruppe nicht sein
8000 Däumlinge klein

:nix:

Ab min 27:40 h√∂rt sich das f√ľr mich anders an.
Ich habe die ganze PK gestern live gesehen, danke.
Er hatte dies auf die Abstands- und Hygeneregeln bezogen und auch gleich in einem der n√§chsten S√§tze richtig gestellt. Das die Grundregeln des H√§ndewaschens und Abstand halten nicht mehr dauernd hinterfragt werden d√ľrfen. Nat√ľrlich wurden damit NICHT generelle wissenschaftliche Methoden oder das Hinterfragen an sich untersagt.

Dies haben die √ľblichen Verd√§chtigen dankend aufgegriffen und gek√ľrzt aus dem Zusammenhang auf Social Media verbreitet. "RKI verbietet hinterfragen'"

Wie man bei @Bond sieht ja leider auch erfolgreich.
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Beiträge
4.621
PSN
Pesthauch666
Nunja, 2000 Daumen hoch, 8000 Daumen runter

So klein kann die Gruppe nicht sein
Als ob das ein irgendetwas aussagen w√ľrde, wenn sich irgendwelche Spinner mal wieder via ihrer asozial Medien dazu verabredet haben "es denen" gemeinschaftlich zu zeigen. :rolleyes:

Dieses Spiel ist ja inzwischen hinl√§nglich bekannt. Ich besuche z. B. schon seit Jahren heise.de und telepolis.de und eine ganze Weile war dort das Forum/die Kommentarsektion ganz normal. Aber mit dem Aufwind der inzwischen bekannten Kreise aus lautstarken (aber zahlenm√§√üig wenig relevanten) Vertretern von Extremmeinungen hat sich dies ge√§ndert. Auf einmal ist dort das Niveau nicht wirklich graduell, sondern IMO relativ abrupt abgefallen mit den √ľblichen (fast schon erwartbaren) Downvote- und Trollpost-Orgien bei den immer gleichen Themen wie z.B. bei Beitr√§gen √ľber die √∂ffentlichen Medien, kritische Beitr√§ge √ľber Russland (ich w√ľrde sogar sagen, dass es genau hier begonnen hatte - die schon benannten Kreise haben sich wohl an Putins Trollfabriken ein Beispiel genommen), China oder Trumps Escapaden in den USA, Beitr√§ge √ľber alle m√∂glichen Themen rund um die Vertriebenenthematik oder schlicht auch nur, wenn sich einer der Autoren in der Verwendung von Gender-Pronomen versucht. Gerade bei letzterem geht es in den Kommentaren eigentlich √ľberhaupt nicht mehr √ľber die eigentlichen Inhalte, sondern es werden die √ľblichen Argumentationsketten immer und immer wieder wiederholt. Auch folgen dort die Postings ebenso immer dem gleichen Muster, das eigentliche Thema muss noch nicht einmal prim√§r etwas mit dem Kommentar zu tun zu haben, aber es kommen immer wieder √§hnliche Walls of Text, gespickt mit lauter Links zu extrem fragw√ľrdigen "Nachrichtenportalen". F√ľr mich macht das ganze den Eindruck, als w√ľrden sich hier gewisse Leute absprechen und verabreden bzw. vermute ich sogar konzertierte Aktionen. Wer wei√ü, vielleicht gibt es nun nach der Trollarmee des russischen Despoten eben inzwischen auch reichlich Nachahmer?

Und kaum ein Thema zieht solche Kreise magnetisch an (um nicht das Bild von den Fliegen und dem Haufen Schei√üe zu verwenden) wie die Covid-Problematik bzw. die Ma√ünahmen zur Eind√§mmung der Ausbreitung. Und wenn dass ganze gar alles zusammen kommt - staatliche Beh√∂rden, Forderungen an die B√ľrger und eine Verbindung zu den √ĖR Medien, drehen gewisse Kreise komplett durch und versuchen ihre abseitige teils extreme Minderheitenmeinung, die sich nur aus Filterblasen der asozialen Netzwerke und v√∂llig abwegigen Verschw√∂rungsseiten speist, so darzustellen, als sei dies allen ernstes eine Mehrheitsmeinung.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.027
Switch
4410 0781 0148
mal ganz wertungsfrei bzgl. pro & contra impfung


Habs nur √ľberflogen aber das steht nicht viel zu pro und contra, nur dass dass stark beschleunigt wird. Man wird wohl im Herbst wissen ob es einigerma√üen wirksam ist und ob/welche akuten Nebenwirkungen auftreten. Ob das f√ľr die Sicherheit reicht wei√ü ich nicht, der normalen Impfstoffentwicklung √ľber viele Jahre entspricht es halt nicht.

russland will sogar schon im august einen impfstoff präsentieren :streber:

Gleichzeitig mit den Phase 3 Menschenstudien. Man k√∂nnte fast sagen, dass die medizinischen Mitarbeiter die Impfstudie selbst an sich durchf√ľhren. Russland ist gerade in Phase 2. Also eigentlich sogar noch hinter den USA, UK und Deutschland. Hoffentlich wird deren Armee (die soll es auch kriegen) keine Zombiarmee. :coolface:


Was bullshit ist da er das so nicht gesagt hat.
Hab die pk selbst gesehen.

Man sollte halt nicht jeden Mist glauben, der von dubiosen fb Accounts geteilt wird.

Er sagte im Video dass man die Regeln (inkl, Masken) nicht mehr hinterfragen sollte/darf, sagt das aber im Wir Format, was es ein wenig abschw√§cht, er bezieht sich selbst mit ein.. Dazu hat das RKI halt ewig selbst gegen Masken gen√∂hlt (weil wir keine hatten) und da ist es nat√ľrlich schon witzig, wenn dann sowas rausgehaun wird. Die waren vor nicht allzulanger Zeit selbst noch maskenskeptisch, wie die WHO auch (die bezeichneten die Luft√ľbertragung auch relativ lange als Fakenews)


Imo h√§tte er das anders ausdr√ľcken sollen, ein Hinterfragen kann er sowieso nicht verhindern. Ich h√§tte gesagt: halten wir uns bitte an die Regeln, da sie sinnvoll sind und sonst nichts hilft. Das meinte er wohl auch damit, wollte wohl etwas autorit√§rer klingen.

Ansonsten helfen Masken halt, ob das jemand hinterfragt oder nicht.

Bei einer ganz bestimmten und kleinen Bevölkerungsgruppe sind sie das nicht, das stimmt.
So winzig ist die Gruppe der Kritiker der √∂ffentlich rechtlichen nicht und dass die Berichterstattung sehr Staatsfreundlich und bei gewissen Themen etwas einseitig ist ist imo kaum bestreitbar (dass es dabei einige Verschw√∂rungstheoretiker gibt ist auch nicht bestreitbar, leider) , ich w√ľrde trotzdem schon fast von Staatsmedien sprechen. Immer noch besser als in Russland oder China, weil unser Staat besser ist. Aber Grund f√ľr kritik g√§be es genug.

Ein wenig √ľberrascht war ich von dem Anteil der Ablehnung, auch wenn das RKI selbst eine sch√∂ne 180 Grad Wendung vollbracht hat bez√ľglich dem Hinterfragen von Masken. Imo haben WHO und RKI etc. eine gewisse Mitschuld an der Maskenablehnung in Deutschland (die meisten halten sich dran, aber ein nicht kleiner Teil nimmt es nicht wirklich ernst). Ich bef√ľrchte auch dass durch die ganzen √Ėffnungen, Urlaube etc. ein wachsender Teil der Bev√∂lkerung das Virus komplett verdr√§ngt, imo geht das √ľber ein paar Verschw√∂rungstheoretiker hinaus. Es haben wohl einige kein Durchhalteverm√∂gen und die Schnauze voll. (Vielleicht muss es erst wieder ein Ansteigen der Todeszahlen geben)




Lange hie√ü es von RKI und WHO, einfache OP-Masken n√ľtzten nicht, um sich vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 zu sch√ľtzen ‚Äď Holger Sch√ľnemann, Epidemiologe von der McMaster University in Hamilton, Kanada, lieferte in einer Metaanalyse die Beweise f√ľr eine Wirksamkeit.
Analyse √§lterer Studien welche auch das RKI vor Monaten h√§tte finden k√∂nnen die h√§tten wissen m√ľssen dass Masken einen gewissen Schutz bieten und besser als nichts sind, Drosten ebenso. Oder tragen im Charite Mitarbeiter keine Masken wenn sie infizierte am Zimmer besuchen. Klar FFP2, aber die w√ľrden vermutlich auch ne OP Maske nehmen, wenn sie keine FFP 2 Masken parat h√§tten. Im Grunde sollte der Menschenverstand und ein Blick nach Asien (z.B. Japan) ausreiche, oder bilder von der spanischen Grippe, schon da trug man Masken, die waren wohl schlauer.

Ansonsten h√§tte auch jedem klar sein m√ľssen, dass Urlaubsreisen im In- und Ausland das Virus wieder schneller verbreiten, mitsamt den √Ėffnungen. Keine Ahnung warum sich irgendwer wundert wenn die Fallzahlen steigen. Die Politik wird das einkalkulieren, ist ein Kompromiss zwischen Wirtschaft und Virus, egal was S√∂der, Merkel und co sagen.

Man kann nur hoffen, dass ein gr√∂√üerer Teil der bev√∂lkerung einigerma√üen vern√ľnftig bleibt bei diesem kurs.


Als ob das ein irgendetwas aussagen w√ľrde, wenn sich irgendwelche Spinner mal wieder via ihrer asozial Medien dazu verabredet haben "es denen" gemeinschaftlich zu zeigen. :rolleyes:

Dieses Spiel ist ja inzwischen hinl√§nglich bekannt. Ich besuche z. B. schon seit Jahren heise.de und telepolis.de und eine ganze Weile war dort das Forum/die Kommentarsektion ganz normal. Aber mit dem Aufwind der inzwischen bekannten Kreise aus lautstarken (aber zahlenm√§√üig wenig relevanten) Vertretern von Extremmeinungen hat sich dies ge√§ndert. Auf einmal ist dort das Niveau nicht wirklich graduell, sondern IMO relativ abrupt abgefallen mit den √ľblichen (fast schon erwartbaren) Downvote- und Trollpost-Orgien bei den immer gleichen Themen wie z.B. bei Beitr√§gen √ľber die √∂ffentlichen Medien, kritische Beitr√§ge √ľber Russland (ich w√ľrde sogar sagen, dass es genau hier begonnen hatte - die schon benannten Kreise haben sich wohl an Putins Trollfabriken ein Beispiel genommen), China oder Trumps Escapaden in den USA, Beitr√§ge √ľber alle m√∂glichen Themen rund um die Vertriebenenthematik oder schlicht auch nur, wenn sich einer der Autoren in der Verwendung von Gender-Pronomen versucht. Gerade bei letzterem geht es in den Kommentaren eigentlich √ľberhaupt nicht mehr √ľber die eigentlichen Inhalte, sondern es werden die √ľblichen Argumentationsketten immer und immer wieder wiederholt. Auch folgen dort die Postings ebenso immer dem gleichen Muster, das eigentliche Thema muss noch nicht einmal prim√§r etwas mit dem Kommentar zu tun zu haben, aber es kommen immer wieder √§hnliche Walls of Text, gespickt mit lauter Links zu extrem fragw√ľrdigen "Nachrichtenportalen". F√ľr mich macht das ganze den Eindruck, als w√ľrden sich hier gewisse Leute absprechen und verabreden bzw. vermute ich sogar konzertierte Aktionen. Wer wei√ü, vielleicht gibt es nun nach der Trollarmee des russischen Despoten eben inzwischen auch reichlich Nachahmer?

Und kaum ein Thema zieht solche Kreise magnetisch an (um nicht das Bild von den Fliegen und dem Haufen Schei√üe zu verwenden) wie die Covid-Problematik bzw. die Ma√ünahmen zur Eind√§mmung der Ausbreitung. Und wenn dass ganze gar alles zusammen kommt - staatliche Beh√∂rden, Forderungen an die B√ľrger und eine Verbindung zu den √ĖR Medien, drehen gewisse Kreise komplett durch und versuchen ihre abseitige teils extreme Minderheitenmeinung, die sich nur aus Filterblasen der asozialen Netzwerke und v√∂llig abwegigen Verschw√∂rungsseiten speist, so darzustellen, als sei dies allen ernstes eine Mehrheitsmeinung.

Das selbe denke und erhoffte ich mir bei Linksaußen auch vergebens, all diese Randgruppen sind nicht ganz so groß wie ihr Internetauftritt es glauben machen lässt. Auch sind die Journalisten Linker als der bevölkerungsdurchschnitt.

Aber ich w√ľrde die hoffnung aufgeben, dass das alles nur ne kleine bezahlte oder freiwillige Trollarmee ist die gleichzeitig √ľberall ist, auch wenn es sicher Vielposter darunter gibt die den ganzen Tag nichts anderes machen.

Gegen Gegenderte Sprache ist nach Umfragen √ľbrigens √ľber die H√§lfte der Bev√∂lkerung, auch Frauen, manche f√ľhlen sich regelrecht dadurch bel√§stigt. da wundern mich Beschwerden nicht, da sitzen eher manche Journalisten im Elfenbeinturm, als dass das ne reine Trollsache w√§re.

Abgesehen davon ist YT im Kommentarbereich sowieso fragw√ľrdig, wie Twitter auch, die User stacheln sich gegenseitig an, Anonymit√§t l√§sst die Hemmungen fallen. In diesem Fall ist das RKI wohl halt auch nicht ganz glaubw√ľrdig f√ľr einige, die sowieso die Schnauze voll vom Virus haben. Sie haben lange gegen eine Maskenpflicht argumentiert und jetzt sagen sie man soll diese nicht/nie mehr hinterfragen. Was soll man da auf YT erwarten?

Ansonsten freut es mich dass das RKI nun nicht mehr gegen Masken ist, aber sie sollten an ihrer Kommunikation arbeiten.

Derzeit hören viele wohl auch nicht gerne von Einschränkungen und Gängelung, im Reallife kann man das schlechter rauslassen, in der Anonymität auf YT schon. Was stimmt: YT und Twitter und co sind nicht die Mehrheit.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
58.814
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Discord
Naru#4138


Frankfurter Wissenschaftler stellen fest, dass viele Covid-19-Patienten auch lange nach dem Ende ihrer Erkrankung Herzsch√§digungen aufweisen. Dabei spielt die Schwere des Verlaufs keine entscheidende Rolle, und auch j√ľngere Menschen sind betroffen.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
48.027
Switch
4410 0781 0148


Frankfurter Wissenschaftler stellen fest, dass viele Covid-19-Patienten auch lange nach dem Ende ihrer Erkrankung Herzsch√§digungen aufweisen. Dabei spielt die Schwere des Verlaufs keine entscheidende Rolle, und auch j√ľngere Menschen sind betroffen.

Man m√ľsste meinen sowas h√§tte schon l√§nger bekannt sein m√ľssen, heftiger Anteil wenn das so stimmt mit den fortdauernden Herzentz√ľndungen...
Mal schaun was da noch rauskommt in weiteren Studien.




Vielleicht traut sich die Polizei nicht mehr so oft in alle Stadtgebiete um sich keinen Rassismusvorw√ľrfen auszusetzen? Weniger Polizeipr√§senz, mehr Kriminalit√§t.
 
Zuletzt bearbeitet:

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.047
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Er sagte im Video dass man die Regeln (inkl, Masken) nicht mehr hinterfragen sollte/darf, sagt das aber im Wir Format, was es ein wenig abschw√§cht, er bezieht sich selbst mit ein.. Dazu hat das RKI halt ewig selbst gegen Masken gen√∂hlt (weil wir keine hatten) und da ist es nat√ľrlich schon witzig, wenn dann sowas rausgehaun wird. Die waren vor nicht allzulanger Zeit selbst noch maskenskeptisch, wie die WHO auch (die bezeichneten die Luft√ľbertragung auch relativ lange als Fakenews)


Imo h√§tte er das anders ausdr√ľcken sollen, ein Hinterfragen kann er sowieso nicht verhindern. Ich h√§tte gesagt: halten wir uns bitte an die Regeln, da sie sinnvoll sind und sonst nichts hilft. Das meinte er wohl auch damit, wollte wohl etwas autorit√§rer klingen.

Ansonsten helfen Masken halt, ob das jemand hinterfragt oder nicht.



So winzig ist die Gruppe der Kritiker der √∂ffentlich rechtlichen nicht und dass die Berichterstattung sehr Staatsfreundlich und bei gewissen Themen etwas einseitig ist ist imo kaum bestreitbar (dass es dabei einige Verschw√∂rungstheoretiker gibt ist auch nicht bestreitbar, leider) , ich w√ľrde trotzdem schon fast von Staatsmedien sprechen. Immer noch besser als in Russland oder China, weil unser Staat besser ist. Aber Grund f√ľr kritik g√§be es genug.

Ein wenig √ľberrascht war ich von dem Anteil der Ablehnung, auch wenn das RKI selbst eine sch√∂ne 180 Grad Wendung vollbracht hat bez√ľglich dem Hinterfragen von Masken. Imo haben WHO und RKI etc. eine gewisse Mitschuld an der Maskenablehnung in Deutschland (die meisten halten sich dran, aber ein nicht kleiner Teil nimmt es nicht wirklich ernst). Ich bef√ľrchte auch dass durch die ganzen √Ėffnungen, Urlaube etc. ein wachsender Teil der Bev√∂lkerung das Virus komplett verdr√§ngt, imo geht das √ľber ein paar Verschw√∂rungstheoretiker hinaus. Es haben wohl einige kein Durchhalteverm√∂gen und die Schnauze voll. (Vielleicht muss es erst wieder ein Ansteigen der Todeszahlen geben)






Analyse √§lterer Studien welche auch das RKI vor Monaten h√§tte finden k√∂nnen die h√§tten wissen m√ľssen dass Masken einen gewissen Schutz bieten und besser als nichts sind, Drosten ebenso. Oder tragen im Charite Mitarbeiter keine Masken wenn sie infizierte am Zimmer besuchen. Klar FFP2, aber die w√ľrden vermutlich auch ne OP Maske nehmen, wenn sie keine FFP 2 Masken parat h√§tten. Im Grunde sollte der Menschenverstand und ein Blick nach Asien (z.B. Japan) ausreiche, oder bilder von der spanischen Grippe, schon da trug man Masken, die waren wohl schlauer.

Ansonsten h√§tte auch jedem klar sein m√ľssen, dass Urlaubsreisen im In- und Ausland das Virus wieder schneller verbreiten, mitsamt den √Ėffnungen. Keine Ahnung warum sich irgendwer wundert wenn die Fallzahlen steigen. Die Politik wird das einkalkulieren, ist ein Kompromiss zwischen Wirtschaft und Virus, egal was S√∂der, Merkel und co sagen.

Man kann nur hoffen, dass ein gr√∂√üerer Teil der bev√∂lkerung einigerma√üen vern√ľnftig bleibt bei diesem kurs.





Das selbe denke und erhoffte ich mir bei Linksaußen auch vergebens, all diese Randgruppen sind nicht ganz so groß wie ihr Internetauftritt es glauben machen lässt. Auch sind die Journalisten Linker als der bevölkerungsdurchschnitt.

Aber ich w√ľrde die hoffnung aufgeben, dass das alles nur ne kleine bezahlte oder freiwillige Trollarmee ist die gleichzeitig √ľberall ist, auch wenn es sicher Vielposter darunter gibt die den ganzen Tag nichts anderes machen.

Gegen Gegenderte Sprache ist nach Umfragen √ľbrigens √ľber die H√§lfte der Bev√∂lkerung, auch Frauen, manche f√ľhlen sich regelrecht dadurch bel√§stigt. da wundern mich Beschwerden nicht, da sitzen eher manche Journalisten im Elfenbeinturm, als dass das ne reine Trollsache w√§re.

Abgesehen davon ist YT im Kommentarbereich sowieso fragw√ľrdig, wie Twitter auch, die User stacheln sich gegenseitig an, Anonymit√§t l√§sst die Hemmungen fallen. In diesem Fall ist das RKI wohl halt auch nicht ganz glaubw√ľrdig f√ľr einige, die sowieso die Schnauze voll vom Virus haben. Sie haben lange gegen eine Maskenpflicht argumentiert und jetzt sagen sie man soll diese nicht/nie mehr hinterfragen. Was soll man da auf YT erwarten?

Ansonsten freut es mich dass das RKI nun nicht mehr gegen Masken ist, aber sie sollten an ihrer Kommunikation arbeiten.

Derzeit hören viele wohl auch nicht gerne von Einschränkungen und Gängelung, im Reallife kann man das schlechter rauslassen, in der Anonymität auf YT schon. Was stimmt: YT und Twitter und co sind nicht die Mehrheit.
Er bezog sich sehr deutlich prim√§r auf die Grundregeln H√§ndewaschen & Abstand halten und erweiterte das um das Maskentragen da wo es erforderlich ist. Was die m√ľ√üige Maskendiskusion angeht .... ja, Dinge, Aussagen und Erkentnisse √§ndern sich w√§hrend einer Pandemie basierend auf aktuellen Geschehnissen. Das ist so weit nicht √ľberaschend. Die Beweggr√ľnde des RKI im M√§rz/April keine Maskenpflicht zu empfehlen waren wohl begr√ľndet. Das diese sich dann im Laufe des Pandemieverlaufs nicht mehr angebracht waren wurde damit begegnet das man hier seine Emphelung anpasste.

Was von Kritikern h√§ufig als Wiederspr√ľchlicher Schlingerkurs bezeichnet wird ist eher ein lobenswertes Vorgehen welches man dynamisch an den Geschehnissen anpasst.

Was seine Aussage angeht ... er hat Appeliert dies nicht mehr zu hinterfragen. Und ja, manche Sachverhalte sollte man nicht mehr hinterfragen

- die Erde ist rund
- 1+1=2
- während einer Pandemie sollte man die Hygene und Abstandsregeln einhalten

Was das Staatsfernsehn angeht ... in den √ĖR gibt es soviele Regierungskritische Beitr√§ge und Formate, das es einfach abstrus ist dieses als Staatsfernsehn zu bezeichnenn. Und de Facto besteht keine Kontrolle der √ĖR durch die Regierung es sei den du lieferst valide Beweise und nicht nur eine "Meinung".

Deine ganze Argumentation baut eigentlich auf subjektiven Empfindungen auf, die dir lediglich Missfallen. Journalismus zu links, zuviel Genderzwang usw.
Selbst wen das so wäre, und da gibts von mir doch ein riesen Fragezeichen, was hat das mit Staatsfernsehn zu tun welches wir aus totalitären Systemen kennen?

Was das Daumen Feedback System angeht ... es ist doch absolut Common Sense, das Menschen die mit etwas zufrieden sind sich in der Regel NICHT die M√ľhe machen diesen Content positiv zu bewerten oder √ľberhaupt die Beitr√§ge noch mal auf YT zu suchen. Es sind eher die Menschen, die Unzufrieden sind die dieses Engagement aufbringen und sich teilweise dar√ľber sogar organisieren oder gar radikalisiern. Wie leicht dieses System dann auch noch zu manipulieren ist, kommt erschwerend dazu.

Nein, Daumen Feedback ist nicht repräsentativ
 

Klobuerste

L03: Novice
Seit
28 Jul 2020
Beiträge
74
Wenn die ganzen Ma√ünahmen so sinnvoll sein sollten, warum wird das nicht schon seit Jahrzehnten praktiziert? Derzeit steigen die Krankheitsf√§lle von Influenza und co. Wieder an und das trotz der Ma√ünahmen. Quelle ist im √ľbrigen das rki und nicht irgendeine FB Seite.
Interessant ist auch ein Artikel √ľber reisen mit dem zug Richtung D√§nemark. Kurz hinter Flensburg fallen die Maske. Sagt mir schon die Meinung dar√ľber innerhalb der Bev√∂lkerung.
 

Laharl

L09: Professional
Seit
3 Jan 2013
Beiträge
1.112
Xbox Live
Mattes CG
PSN
MatzeEst87
Man soll sich schon seit Jahrzehnten die Hände waschen, sich nicht ständig ins Gesicht packen (tue ich leider gerne) und nicht wild in öffentlichen Räumen Speichel und Schnodder ausniesen ind aushusten.
 

Klobuerste

L03: Novice
Seit
28 Jul 2020
Beiträge
74
Man soll sich schon seit Jahrzehnten die Hände waschen, sich nicht ständig ins Gesicht packen (tue ich leider gerne) und nicht wild in öffentlichen Räumen Speichel und Schnodder ausniesen ind aushusten.
zum Ersteren kann man nur zustimmen, auch wenn es nicht immer möglich ist.
Zum zweiten tun dieses nicht viele und halten sich größtenteils dran. Trotzdem gibt es jedes Jahr eine Erkältungs- und Grippewelle.
draußen wird solches Verhalten auch weniger Einfluss haben als in Innenräumen.
es sollte gesagt werden das die Heilung hinausgez√∂gert wird, wenn versucht wird so etwas zu massiv zu bremsen. Husten und Niesen hat einen Effekt und dieses tut der K√∂rper nicht aus Spa√ü. Im √ľbrigen ist hochziehen auch der richtige Weg und senkt das Ansteckung Risiko.
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.047
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
zum Ersteren kann man nur zustimmen, auch wenn es nicht immer möglich ist.
Zum zweiten tun dieses nicht viele und halten sich größtenteils dran. Trotzdem gibt es jedes Jahr eine Erkältungs- und Grippewelle.
draußen wird solches Verhalten auch weniger Einfluss haben als in Innenräumen.
es sollte gesagt werden das die Heilung hinausgez√∂gert wird, wenn versucht wird so etwas zu massiv zu bremsen. Husten und Niesen hat einen Effekt und dieses tut der K√∂rper nicht aus Spa√ü. Im √ľbrigen ist hochziehen auch der richtige Weg und senkt das Ansteckung Risiko.
Ja und dagegen gibt es auch Impfstoffe und medikamentöse Therapien.
Die gib es bei Covid-19 (noch) nicht.

Sind die Argumente jetzt wieder so weit aufgebraucht, das wir jetzt wieder an den Punkt sind Influenza und Covid19 zu vergleichen?

Leute ... ich bitte euch
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.293
Die ganzen Diskussionen hier werden sich im Nachhinein eh als ziemlich haneb√ľchen erweisen. Man sieht es doch jetzt schon: Die Mehrheit der Leute hat jetzt schon keinen Bock mehr auf die h√§rteren Coronama√ünahmen. Die Akzeptanz dazu sinkt immer weiter. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass man das noch so lange friedlich mittr√§gt, bis dann in zwei Jahren oder so mal ein zuverl√§ssiger Impfstoff da ist. Nie im Leben. Die Veranstaltungs- und Tourismusbranche √§chzt bereits nach vier Monaten schon unter Corona, das wird man definitiv nicht weitere 20 Monate durchhalten. Alle Menschen au√üerhalb der Risikogruppe haben doch schon jetzt keinen Bock mehr auf die meisten Ma√ünahmen, sollten jetzt demn√§chst noch hohe Arbeitslosenzahlen dazu kommen und die wirtschaftlichen Folgen wirklich mal bei den Leuten ankommen, dann wird sich die schlechte Stimmung noch potenzieren. Insofern werden auch diverse User hier im Forum damit leben m√ľssen, dass man um eine Durchseuchung sowieso nicht mehr drumherum kommt. Klingt hart, ist aber so.
 

Klobuerste

L03: Novice
Seit
28 Jul 2020
Beiträge
74
In der Pandemiekrise 2020 ist das Bruttoinlandsprodukt so stark eingebrochen wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. In den Monaten von April bis Juni fiel Deutschlands Wirtschaftsleistung saisonbereinigt um 10,1 Prozent niedriger aus als im Vorquartal, das nach revidierten Zahlen ebenfalls schon ein Minus von zwei Prozent gesehen hatte.

Mit dem Einbruch, den das Statistische Bundesamt jetzt erstmals in Zahlen gefasst hat, wurden rechnerisch sieben Jahre √∂konomischen Wachstums in einem einzigen Quartal ausradiert. Der Absturz fiel damit doppelt so hoch aus wie w√§hrend der Finanzkrise als das BIP um 4,7 Prozent absackte. Der R√ľckgang jetzt fiel auch deutlich st√§rker aus, als von √Ėkonomen erwartet.

https://www.welt.de/wirtschaft/arti...-Einbruch-BIP-faellt-dramatisch.html#Comments
 

ChoosenOne

L14: Freak
Seit
18 Sep 2016
Beiträge
6.047
PSN
Damokles
Steam
Aetis511
Die ganzen Diskussionen hier werden sich im Nachhinein eh als ziemlich haneb√ľchen erweisen. Man sieht es doch jetzt schon: Die Mehrheit der Leute hat jetzt schon keinen Bock mehr auf die h√§rteren Coronama√ünahmen. Die Akzeptanz dazu sinkt immer weiter. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass man das noch so lange friedlich mittr√§gt, bis dann in zwei Jahren oder so mal ein zuverl√§ssiger Impfstoff da ist. Nie im Leben. Die Veranstaltungs- und Tourismusbranche √§chzt bereits nach vier Monaten schon unter Corona, das wird man definitiv nicht weitere 20 Monate durchhalten. Alle Menschen au√üerhalb der Risikogruppe haben doch schon jetzt keinen Bock mehr auf die meisten Ma√ünahmen, sollten jetzt demn√§chst noch hohe Arbeitslosenzahlen dazu kommen und die wirtschaftlichen Folgen wirklich mal bei den Leuten ankommen, dann wird sich die schlechte Stimmung noch potenzieren. Insofern werden auch diverse User hier im Forum damit leben m√ľssen, dass man um eine Durchseuchung sowieso nicht mehr drumherum kommt. Klingt hart, ist aber so.
Seit wann sind Maßnahmen den von so was wie "Bock" oder "Freiwilligkeir" abhängig?

Dein Post liest sicher eher so, als ob du verzweifelt deine teils haneb√ľchenden posts zu rechtfertigen versuchst.

P.S. Nat√ľrlich kann es Iwan eine Durchseuchung geben aber diese wird mit Sicherheit nicht forciert werden
 
Top Bottom