COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.873
Switch
4410 0781 0148
Ich habs schon richtig gedeutet :coolface: . Was mich interessiert, ist die Auswirkung der Geimpften mit erneuter Infektion. Vielleicht ist dann der vollkommene Schutz gegeben? Dazu hat man leider keine Studien, könnte mir nämlich auch im Negativen einen positiven Effekt vorstellen^^
Der Schutz wird sich immer weiter verbessern normalerweise mit jeder Infektion nach Impfung und ich denke dazu wirds auch noch mehr Infos geben, ist halt alles recht neu. Bei Erkältungscoronaviren bleibt der Schutz auf den Schleimhäuten nur ein paar Monate stark, der Zeitraum verlängert sich aber nach weiteren Infektionen. Ist für die krankheitsschwere wahrscheinlich aber nicht sooo wichtig, solange man Antikörper und zellulären Schutz im "Inneren" (Blut, Lunge etc.) hat

Und an sich ist es auch keine Tragödie wenn man sich nur oberflächlich oder leicht infiziert nach Impfung, wenns halt nicht auch ein paar komplette Durchbrüche geben würde, zu hundert Prozent schützt halt derzeit gar nichts, aber damit kann man leben.

Interessanter wäre imo wie sehr geimpfte Infizierte das Virus weitergeben und auch obs unterscheide zwischen den Impfstoffen gibt, also auf die Masse bezogen, Klar gibts immer Einzelfälle und auch Beispiele von Superspreading (wobei es da auch unsicher ist wie sich die betroffenen nun genau infiziert haben, in Israel waren das glaube ich Schüler die auch so Kontakt zueinander haben können, da kann dann einer den anderen angesteckt haben). Also ob Geimpfte im großen und ganzen wenig zur nächsten Welle beitragen oder doch signifikant.
 

thraker

L15: Wise
Seit
1 März 2009
Beiträge
7.851
@Harlock
Mich würde z.B auch interessieren, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion bei Genesenen ist? Gibts dazu z.B % Angaben? Es gibt allgemein noch sehr vieles, was erst analysiert werden muss, wonach wir erst jetzt die Daten langsam zusammen bekommen. Bin gespannt auf GB und ihren Verlauf, da sie die Grundlagen für viele Infos geben werden.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.873
Switch
4410 0781 0148
@Harlock
Mich würde z.B auch interessieren, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Infektion bei Genesenen ist? Gibts dazu z.B % Angaben? Es gibt allgemein noch sehr vieles, was erst analysiert werden muss, wonach wir erst jetzt die Daten langsam zusammen bekommen. Bin gespannt auf GB und ihren Verlauf, da sie die Grundlagen für viele Infos geben werden.
Es gab da Untersuchungen (Genesene waren wohl gut geschützt), aber gelten die für Delta noch? Da werden wir schlicht warten müssen.


Auf jeden Fall ist die Welle in Uk bisher noch harmloser als die letzten Wellen, es steigt alles an (was bei inzwischen 55k neuinfektion am Tag auch zu erwarten ist) aber noch auf relativ niedrigem niveau.


screenshot2021-07-17asijwp.png

screenshot2021-07-17a56j4y.png


screenshot2021-07-17actkmo.png


screenshot2021-07-17ag1j32.png

screenshot2021-07-17ar6ksi.png

screenshot2021-07-17atukni.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Savethestyle

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
16.004
Xbox Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Melde mich gesund und munter wieder aus dem Urlaub zurück. 👋

Ich war 8 Tage auf der MSC Seaview unterwegs und kann folgendes berichten (Schrift in Rot gibt den Unterschied zur MeinSchiff im Herbst 2020 wieder):
- Schiff war nur zu 30% ausgelastet (50% im Herbst auf MeinSchiff)
- eingeschränkte Anzahl an Speisen und Restaurants (MeinSchiff war voll betrieben)
- Buffets ohne Selbstbedienung (man sagt einer Person, die am Tresen steht, was man möchte) (gleiches Muster)
- Abendshows mit 50% Sitzplatzreduktion (2 frei, 2 blockiert, etc) (ähnliches Muster)
- Landausflüge nur durch MSC organisiert, keine Freiheiten (keine Landausflüge)
- Covid-Test beim Ein- und Ausschiffen (Auf MeinSchiff nur beim Einschiffen)
- tägliche Temperaturkontrollen (genau so)
- Masken für Personal und Gäste Pflicht, außer im Außenbereich und zu Tisch (exakt gleich)
- kostenlose Masken auf Nachfrage (auch hier)

:)
 

PlayerOne

L14: Freak
Seit
2 Apr 2007
Beiträge
7.026
als ob die Regierung/Politik lernt... xD
dennen ist doch die gesundheit der leute total egal, die wollen die wahlen gewinnen also wird gemacht was die bürger wollen.......

wenn die bürger in zeiten der seuche in den urlaub wollen und ohne partys auskommen werde diese halt freigegeben
masken sind ein zeichen der bösen sagen die bürger also weg damit......
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
31.687
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Die Zahl der innerhalb eines Tages gemeldeten Corona-Neuinfektionen in Israel hat erstmals seit vier Monaten wieder die 1000er-Marke überschritten. Das Gesundheitsministerium teilte heute mit, binnen 24 Stunden seien 1118 neue Fälle gemeldet worden. Dies ist die höchste Zahl seit Mitte März. Das bedeutet, dass der Corona-Impstoff wohl signifikant weniger effektiv gegen die Delta-Variante ist als bisher angenommen.
 

Montalaar

L17: Mentor
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
12.942
dennen ist doch die gesundheit der leute total egal, die wollen die wahlen gewinnen also wird gemacht was die bürger wollen.......

wenn die bürger in zeiten der seuche in den urlaub wollen und ohne partys auskommen werde diese halt freigegeben
masken sind ein zeichen der bösen sagen die bürger also weg damit......
Imo gehört es zu den Aufgaben einer Regierung auch Interessen des Bürgers zu berücksichtigen selbst wenn diese vermeintlich ungünstig für ihn selbst und seine Mitmenschen ausfallen können. Das geht nicht ohne Kompromisse einzugehen.
Wenn er das nicht tun soll werden die Verbotsketten sehr lange werden und die Freiheiten des Volkes massivst leiden.
Es war eh klar das wir Corona nicht mehr loswerden können und auch Geimpfte wieder erkranken werden. W
enn wir also nicht ewig Lockdown spielen wollen, wird man eine Exitstrategie irgendwann fahren müssen...und die hat dann auch immer zur Folge das Infektionszzahlen wieder steigen.
Solange das nicht massiv zu schweren Verläufen und Toten sowie Überlast der Gesundheitssysteme führt, wird man das akzeptieren können und müssen zum Wohle anderer Interessen....da ist Corona nicht anders zu werten als viele andere Krankeiten, Risiken und Aktivitäten.
 

thraker

L15: Wise
Seit
1 März 2009
Beiträge
7.851
Zeigt also, dass Risikogruppen, die geimpft sind, die Totesrate extrem niedrig halten. Oder dass die Infizierten in England, Portugal zu der Nichtrisikogruppe gehören und somit die Totesrate deswegen so niedrig ist.
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
11.544
Jop endlich Normalität. Im Herbst/Winter wird man nun mal krank. Auch wenn es wohl keine Grippe mehr gibt. :lol:

Mit dem Virus müssen wir nun leider leben und er wird auch weiterhin fröhlich mutieren. Das ist bei den Grippeviren letztendlich ja auch nicht anders. Wichtig ist einzig und alleine, dass wir die kritischen Fälle im Rahmen halten. Wenn wir das hinbekommen haben (und so langsam gibt es erste Anzeichen dafür in ersten Staaten), dann dürfen wir positiv nach vorne schauen.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
52.744
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Mit dem Virus müssen wir nun leider leben und er wird auch weiterhin fröhlich mutieren. Das ist bei den Grippeviren letztendlich ja auch nicht anders. Wichtig ist einzig und alleine, dass wir die kritischen Fälle im Rahmen halten. Wenn wir das hinbekommen haben (und so langsam gibt es erste Anzeichen dafür in ersten Staaten), dann dürfen wir positiv nach vorne schauen.

Jupp, ich stell mich schon darauf ein, dass wir uns jährlich oder alle 2 Jahre gegen Covid impfen lassen müssen.

Ich lasse mich eh 1x im Jahr gegen Grippe impfen


Mal schauen, wies kommt.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.873
Switch
4410 0781 0148
Ich wünsche den Briten auf jeden Fall, dass ihr gewagtes Experiment einigermaßen funktioniert. Auch für uns, weil es ein gutes zeichen für den Herbst wäre, wenn die Briten das einigermaßen überstehen. (Kopieren muss man es natürlich nicht). Wenigstens ist deren Todesrate derzeit noch gering. In Israel übrigens auch, 50 Schwererkrankte sind nicht schön, aber es hält sich noch in Grenzen.

Und uns wünsche ich, dass zukünftig schneller auf neue besorgniserregende Varianten (und neue Viren allgemein) reagiert wird, wenn sie irgendwo ausbrechen. Man weiß welche Länder besonders viel Kontakt zueinander haben und könnte so durch schnelle Quarantäneregegelungen oder Reiseverbote einiges an Einschleppungen verhindern.


Melde mich gesund und munter wieder aus dem Urlaub zurück. 👋

Ich war 8 Tage auf der MSC Seaview unterwegs und kann folgendes berichten (Schrift in Rot gibt den Unterschied zur MeinSchiff im Herbst 2020 wieder):
- Schiff war nur zu 30% ausgelastet (50% im Herbst auf MeinSchiff)
- eingeschränkte Anzahl an Speisen und Restaurants (MeinSchiff war voll betrieben)
- Buffets ohne Selbstbedienung (man sagt einer Person, die am Tresen steht, was man möchte) (gleiches Muster)
- Abendshows mit 50% Sitzplatzreduktion (2 frei, 2 blockiert, etc) (ähnliches Muster)
- Landausflüge nur durch MSC organisiert, keine Freiheiten (keine Landausflüge)
- Covid-Test beim Ein- und Ausschiffen (Auf MeinSchiff nur beim Einschiffen)
- tägliche Temperaturkontrollen (genau so)
- Masken für Personal und Gäste Pflicht, außer im Außenbereich und zu Tisch (exakt gleich)
- kostenlose Masken auf Nachfrage (auch hier)

:)
Willkommen zurück und schön, dass du gesund bist. Ich bin ja eh nicht der größte Fan von Kreuzfahrten (nie gemacht und werde ich auch nie), aber machen die in ner Pandemie wirklich Spaß?

Mir würde ja derzeit bezüglich Urlaub schon die Gefahr reichen bei nem Malleurlaub (oder sonstwo) in so ein versifftes Quarantänehotel in Palma gesteckt zu werden, aber auf ner Kreuzfahrt ist das in der Mini-Kajüte ja noch blöder, im Fall eines Ausbruchs...
---------------------------------------------------------------------------------------------


Derzeit gibt es Öffnungen in vielen Bereichen, wir sehen 60.000 entfesselte Fans im Londoner Wembley-Stadion. Parallel steigen die Fallzahlen fast überall. Um im Bild des Rennens zu bleiben: Sind die Briten zu schnell?
Blickt man allein auf die Tödlichkeit dieser Pandemie, kann man den britischen Weg der vollständigen Öffnung gut nachvollziehen, denn die pandemiehafte Mortalität ist sicher gebrochen. Die Briten werden wohl keine Übersterblichkeit mehr haben, aber dennoch deutlich mehr weitere Corona-Todesfälle. Das ist die Konsequenz des britischen Weges.
Und wir hier in Deutschland?
Erklärtes Ziel hierzulande war und ist, so viele Todesfälle wie möglich zu vermeiden. Unter dieser Prämisse bedeutet der britische Kurs zu viel Lockerungen. Ich halte es jedoch für naiv zu glauben, mit unserem vorsichtigeren Weg könnten wir alle Todes- oder Krankheitsfälle verhindern. Richtig wäre, die Corona-Maßnahmen altersspezifisch zu betrachten. Denn nach wie vor ist die Letalität stark abhängig vom Alter. Das Risiko eines 75-jährigen Infizierten, an Covid-19 zu sterben, ist 1000 Mal so hoch wie das eines 25-Jährigen.

Für wie gefährlich halten Sie die Delta-Variante?
Die Delta-Variante ist zwar deutlich ansteckender, aber zum Glück nicht tödlicher als die Alpha-Variante. Mehr Ansteckungen heißt aber eben auch mehr Erkrankungen und dadurch mehr Todesfälle! Insofern müssen wir Delta sehr ernst nehmen.
Stimmen Sie der Einschätzung zu, Corona werde aufgrund der fortschreitenden Impfung eine Krankheit ähnlich der normalen Grippe?
Das CoV-2-Virus und das Influenzavirus sind nicht vergleichbar, CoV-2 ist viel gefährlicher, und zwar wegen der viel höheren Ansteckungsrate. Die Krankheiten Covid und Grippe sind – für sich betrachtet – ebenfalls nicht vergleichbar. Covid ist bei Älteren viel gefährlicher. Dass wir die Folgen des Coronavirus auf das Niveau von Grippe-Infektionen drücken können, liegt an den ergriffenen Maßnahmen. Wir hatten bei der Grippe nie solche Impfquoten wie jetzt im Kampf gegen Sars-CoV-2 und nie „AHA-Regeln“. Dadurch bauen wir einen viel höheren Schutzwall auf. Aber das Coronavirus wird sich immer anders verhalten als ein Influenzavirus.

Derzeit lässt die Impfgeschwindigkeit nach, auch weil sich doch relativ viele Menschen nicht impfen lassen wollen. Besorgt sie das? Eine Pandemie kann nur durch Immunität überwunden werden. Und zur Immunität führen nur zwei Wege: Impfung oder Infektion. Die Vorstellung, dass man sich irgendwie um das Virus herumdrücken könnte, halte ich für fürchterlich naiv. Sars-CoV-2 wird in der Welt bleiben und immer wieder versuchen, die Ungeschützten zu befallen. Verstecken ist bei diesem Virus keine Option. Wer sich nicht impfen lässt, wird sich früher oder später infizieren.

Halten Sie persönlich den deutschen oder den britischen Weg für besser?
Ich plädiere für einen Mittelweg. Der englische Weg ist getragen von der Grundhaltung, eine generelle Übersterblichkeit zu verhindern und nimmt vermeidbare Opfer in Risikogruppen in Kauf. Der deutsche Weg hat dagegen das Ziel, möglichst alle Infektionen zu vermeiden, was illusorisch und unnötig ist. Ich plädiere für einen adaptierten Weg, der sich nicht allein an der „Inzidenz“ orientiert, sondern die relevanten Risikofaktoren berücksichtigt. Wir werden eine gewisse Covid-Todesrate als Gesellschaft akzeptieren müssen, wie wir das auch bei anderen Erkrankungen tun. Und wir müssen wirksame Therapien entwickeln!
Würden Sie darüber gerne einmal mit dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach diskutieren, der beharrlich vor Delta und den Folgen warnt?
Es gibt durchaus Verbindendes bei uns beiden. Was uns unterscheidet: Herr Lauterbach hat sich schon 1000 Mal öffentlich zur Pandemie geäußert und ich nur 10 Mal. Was uns verbindet ist, dass wir beide 10 Mal richtig gelegen haben (lacht).



Jop endlich Normalität. Im Herbst/Winter wird man nun mal krank. Auch wenn es wohl keine Grippe mehr gibt. :lol:
Klar gibts noch Grippe, aber das Abstandhalten wirkt halt auch dagegen und sogar besser als bei Corona. Manche gehen sogar von einer recht starken Grippewelle aus, wenn/falls die Maßnahmen zurückgefahren werden. England plant deshalb gerade ne massive Grippeimpfaktion deswegen.

 

Savethestyle

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
16.004
Xbox Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Willkommen zurück und schön, dass du gesund bist. Ich bin ja eh nicht der größte Fan von Kreuzfahrten (nie gemacht und werde ich auch nie), aber machen die in ner Pandemie wirklich Spaß?

Mir würde ja derzeit bezüglich Urlaub schon die Gefahr reichen bei nem Malleurlaub (oder sonstwo) in so ein versifftes Quarantänehotel in Palma gesteckt zu werden, aber auf ner Kreuzfahrt ist das in der Mini-Kajüte ja noch blöder, im Fall eines Ausbruchs...
Das ist richtig, deswegen haben wir für den Worst-Case-Fall so gut wie möglich vorgesorgt. Mittlerweile würde man auf einem Schiff "nur" 5 Tage in Quarantäne müssen, das lässt sich am besten auf einer Kabine mit Balkon ertragen. Zudem haben wir viel Elektronik-Zeugs mitgenommen (Tolino, Switch, Tablet, etc), um im schlimmsten Fall die Zeit totschlagen zu können.

Ich war früher auch nie Fan von Kreuzfahrten, habe nun aber schon vier (bald fünf) Fahrten hinter mir und muss sagen, dass es mir echt Spaß macht, auch wenn es einen Strandurlaub mit Pool und so nicht toppen kann.

Auch zu Pandemiezeiten ist das Schiff jederzeit unterhaltsam genug... dutzende Bars, viele Spielmöglichkeiten für die Kinder, Schwimmbäder, und so weiter. Langweilig wird einem da nie. ^^
 

PlayerOne

L14: Freak
Seit
2 Apr 2007
Beiträge
7.026
Jupp, ich stell mich schon darauf ein, dass wir uns jährlich oder alle 2 Jahre gegen Covid impfen lassen müssen.

Ich lasse mich eh 1x im Jahr gegen Grippe impfen


Mal schauen, wies kommt.
unterschied iat aber das du bei covid im gegensatz zur normalen grippe weit schwerere langzeit folgen von tragen kannst
ne richtige covid erkrankung is keine leichte grippe oder erkältung da liegst du flach wie bei einer schwerengrippe und das unterschätzen die leute
die meistenb leute sprechen mittlerweile über covid als sei es ne leichte erkältung
Imo gehört es zu den Aufgaben einer Regierung auch Interessen des Bürgers zu berücksichtigen selbst wenn diese vermeintlich ungünstig für ihn selbst und seine Mitmenschen ausfallen können. Das geht nicht ohne Kompromisse einzugehen.
Wenn er das nicht tun soll werden die Verbotsketten sehr lange werden und die Freiheiten des Volkes massivst leiden.
Es war eh klar das wir Corona nicht mehr loswerden können und auch Geimpfte wieder erkranken werden. W
enn wir also nicht ewig Lockdown spielen wollen, wird man eine Exitstrategie irgendwann fahren müssen...und die hat dann auch immer zur Folge das Infektionszzahlen wieder steigen.
Solange das nicht massiv zu schweren Verläufen und Toten sowie Überlast der Gesundheitssysteme führt, wird man das akzeptieren können und müssen zum Wohle anderer Interessen....da ist Corona nicht anders zu werten als viele andere Krankeiten, Risiken und Aktivitäten.
wenn man nur die wünsche der bürger berücksichtigt würde es weltweit nicht nur 4 million tote geben sonder 40 million oder mehr und von welcher exit strategi sprichst du?
jene zu hoffen das es irgend wann von selbst verschwindet?
die zu hoffen das wir es schaffen jedes jahr einen extra angepasten impfstoff in ausreichender menge bereit zu haben ?
oder hoffen daraus das es nur die alten trift und es weg ist bis wir selbst in den kritsche altergruppe kommen?

klar wir haben jetzt weniger schwere fälle aber was ist es wenn der sommer vorbei ist und sich das privat leben wieder mehr richtung innen räumen verlegt?
was ist wenn große sport /kultur ereignisse wie der für massen freigegeben werden ? ( auf diese frage ahben wir ja schon ne antwort )


die tatsache das weltweit mehr leute erkranken und auch sterben als noch vor einem jahr spricht auch nicht für das ende der pandemie sonder eher darauf das wir mitten drin sind
aber wenn die intzidens in deutschland z.b in den nächsten monaten weiterhin unter 10 liegt können wir davon reden das es sich zumindest bei uns dem ende ende der panmdemie zu neigt ansonsten kannst england holland als beispiel nehmen
 
Top Bottom