COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

Möchtest du dich gegen COVID-19 impfen lassen?

  • Ja, mir ist der Impfstoff egal. (mRNA, Vektor, Sputnik, Sinovac usw.)

    Stimmen: 15 23,4%
  • Ja, aber nur mit einem Impfstoff auf mRNA-Basis. (Biontech, Moderna usw.)

    Stimmen: 18 28,1%
  • Ja, aber nur mit einem westlichen Impfstoff. (Astra Zeneca, Johnson & Johnson, mRNA usw.)

    Stimmen: 7 10,9%
  • Nein, ich möchte noch abwarten, bis es mehr Erfahrungswerte gibt.

    Stimmen: 6 9,4%
  • Nein, ich vertraue keinem der Impfstoffe gegen COVID-19.

    Stimmen: 7 10,9%
  • Nein, ich lasse mich generell nicht impfen.

    Stimmen: 1 1,6%
  • Ich bin noch unentschlossen.

    Stimmen: 4 6,3%
  • Ich bin schon geimpft.

    Stimmen: 6 9,4%

  • Stimmen insgesamt
    64

Laharl

L09: Professional
Seit
3 Jan 2013
Beiträge
1.218
Xbox Live
Mattes CG
PSN
MatzeEst87

ARD Tageschau Deutschland: AstraZeneka: Wirksamkeit bei Jüngeren bei knapp über 60 Prozent!​

Experten bescheinigen dem Vakzin AstraZeneca eine Wirksamkeit bei Jüngeren von knapp über 60 Prozent. Den Impfstoffen der Konkurrenzunternehmen Biontech und Moderna wird eine Wirksamkeit von 94 Prozent zugeschrieben.

https://www.tagesschau.de/inland/stiko-astrazeneca-101.html

Sprich 4 von 10 werden nicht immunisiert sein...aber sich sicher fühlen...das wir ein Chaos werden.
Also die Kommunikation ist da echt bescheiden. AstraZeneca hat ja auch mal eine Wirksamkeit von rund 90 % erwähnt, die man per Zufall gefunden habe und die dann erreicht werde, wenn man erst eine halbe, dann eine ganze Dosis gebe. Was ist denn nun daraus geworden?
 

PlayerOne

L14: Freak
Seit
2 Apr 2007
Beiträge
6.934

ARD Tageschau Deutschland: AstraZeneka: Wirksamkeit bei Jüngeren bei knapp über 60 Prozent!​

Experten bescheinigen dem Vakzin AstraZeneca eine Wirksamkeit bei Jüngeren von knapp über 60 Prozent. Den Impfstoffen der Konkurrenzunternehmen Biontech und Moderna wird eine Wirksamkeit von 94 Prozent zugeschrieben.

https://www.tagesschau.de/inland/stiko-astrazeneca-101.html

Sprich 4 von 10 werden nicht immunisiert sein...aber sich sicher fühlen...das wir ein Chaos werden.
na und hier in deutschland haben sich einige beschwert das biontech wirkstoff nur zu 90-97% wirksam ist :/
 

Hasenauge

L16: Sensei
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
10.614

ARD Tageschau Deutschland: AstraZeneka: Wirksamkeit bei Jüngeren bei knapp über 60 Prozent!​

Experten bescheinigen dem Vakzin AstraZeneca eine Wirksamkeit bei Jüngeren von knapp über 60 Prozent. Den Impfstoffen der Konkurrenzunternehmen Biontech und Moderna wird eine Wirksamkeit von 94 Prozent zugeschrieben.

https://www.tagesschau.de/inland/stiko-astrazeneca-101.html

Sprich 4 von 10 werden nicht immunisiert sein...aber sich sicher fühlen...das wir ein Chaos werden.
Wonach wird entschieden wer welchen Impfstoff erhält?
 

shugo

Wichteln-Organisator
Seit
27 Jun 2007
Beiträge
4.407
Xbox Live
shugo cw
PSN
shugo_cw
Steam
shugo_cw
Find ich ganz interessant


STANDARD: Es gab Stimmen, wonach der Anteil des Herstellers Astra Zeneca sehr hoch sei, was auch mit dem niedrigen Preis zu tun habe. Genau bei diesem Konzern dürfte es aber frühestens im Februar zu einer Zulassung kommen.

Brosch: Die Aufteilung auf die sechs Hersteller ist relativ gleichmäßig. Dass man sich zu sehr auf Astra Zeneca verlassen hat, das würde ich nicht so sehen. (Andreas Schnauder, 23.12.2020)


Bestellt wurden

AstraZeneca 6,0 Millionen Dosen

BioNTech/Pfizer 3,5 Millionen Dosen

CureVac 3,0 Millionen Dosen

Johnson&Johnson 2,5 Millionen Dosen

Sanofi 1,5 Millionen Dosen

Aha so sieht gleichmäßig Aufteilung aus. Bekomme ab jetzt auch mehr von der Torte wenn ich gleichmäßig aufteile :pcat:

Hat wohl nichts mit dem niedrigen Preis zu tun das man auf so eine Aufteilung kommt

Und der Grund warum man so viel bestellt hat


STANDARD: Wird man sich den Impfstoff aussuchen können?

Auer: Im Prinzip nein. Man kann sich aussuchen, in welchem Setting man geimpft wird. Hausärzte werden eher den vektorbasierten Impfstoff von Astra Zeneca verabreichen, weil er keine aufwendige Lagerung braucht.

Keine aufwendige Lagerung = günstiger

STANDARD: Fakt ist jedoch, dass jetzt, in der ersten Phase des Impfens, nicht genug Impfstoff des ersten zugelassenen Impfstoffes von Pfizer/Biontech da sein wird. Die EU hat, hört man, eher auf Astra Zeneca gesetzt hat, doch gerade dieser verspätet sich. Wurde falsch geplant?

Auer: Nein, der Impfstoff von Astra Zeneca wird aller Voraussicht nach im Februar zugelassen. Der Vorteil dieses Impfstoffes ist, dass man im Vergleich zu den mRNA-Impfstoffen in kürzerer Zeit mehr herstellen kann. Zudem ist die Logistik der Verteilung einfacher, weil er nicht so stark gekühlt werden muss. Das sind beides wichtige Kriterien in einer Pandemie. Zudem: Es ist gleich viel Impfstoff von Pfizer/Biontech und Astra Zeneca / Oxford University bestellt.

Aha gleich viel bestellt. Ich muss wohl wirklich anfangen meine Tortenaufteilung in Frage zu stellen.
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
30.770
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha

Schon mal gute Zahlen für Berlin.
Bezeichnend auch das Szene Bezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg den niedrigsten wert haben obwohl sie immer die höchsten Zahlen hatten. Soviel zum Thema Restaurant Schließungen bringen nichts weil da kein Virus verbreitet wird.
 

tialo

L19: Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
17.899

Schon mal gute Zahlen für Berlin.
Bezeichnend auch das Szene Bezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg den niedrigsten wert haben obwohl sie immer die höchsten Zahlen hatten. Soviel zum Thema Restaurant Schließungen bringen nichts weil da kein Virus verbreitet wird.

Naja oder aber weil dort eben die Durchseuchung am höchsten ist. Ist ja auch kein Zufall, dass es vor allem die Länder in der zweiten Welle besonders hart trifft, die in der ersten Welle noch halbwegs gut durchgekommen sind. Könnte halt auch am Immunitätsgrad liegen.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.085
Switch
4410 0781 0148
Jetzt haben wir die südafrikanische, die brasilianische und die britische Mutation im Land und der dänische Nerzvirus ist anscheinend auch wieder aufgetaucht. Bei der Frage nach Impfpässen sollte man erstmal abwarten wie gut die noch gegen die diversen Sorten wirken.




Labor: Impfstoff bei Mutante weniger wirksam​

Daher sei in Deutschland bisher nur etwa jede tausendste positive Corona-Test auf Mutationen untersucht worden. Laut Aussage des Laborarztes könnte der bereits entwickelte Corona-Impfstoff bei dieser Mutation weniger wirksam sein. Derzeit gehe man davon aus, dass die Wirksamkeit bei nur einem Fünftel liege. Aber das sei noch kein Grund zur Panik, so der Arzt im BR-Gespräch.

Mutation aus Dänemark galt als ausgemerzt​

Die Dänemark-Mutation galt seit November 2020 laut dem Salzburger Unternehmen Procomcure Biotech mit der Massentötung von 15 Millionen Nerzen in Dänemark als ausgemerzt. Der Pressemitteilung zufolge erlaube die Dänemark-Variante dem Coronavirus, das Immunsystem des Menschen leichter zu umgehen als es bei der ursprünglichen Wuhan-Variante der Fall ist. Als Resultat halte man bei der hier entdeckten dänischen Mutation für wahrscheinlich, dass bereits erworbene Antikörper schwächer gegen sie wirken, was die Wirksamkeit von Impfstoffen erschweren könnte.

Träger der Virus-Mutation sind am Leben​

Laut dem Geschäftsführer des Augsburger Labores ArminLabs, Dr. Armin Schwarzbach, handelt es sich bei den Probanden um Menschen aus den Regionen Neu-Ulm und Ansbach im Alter über 60. Beide sind am Leben. Über die Herkunft des Virus in Bayern könne bislang nur spekuliert werden. Laut Schwarzbach sei die dänische Variante durch "zufälliges Herausfischen" von Proben entdeckt worden, die das Augsburger Labor nach Salzburg geschickt habe. Die Befunde stammen schon von der zweiten Dezemberwoche des vergangenen Jahres.



Sollen wir hier chinesische und russische Impfstoffe zulassen?
Wenn ich mir den Kuddelmuddel bezüglich Astra Zeneca so ansehe: Warum nicht? Und recht viel schlechter wirksam werden sie vermutlich auch nicht sein. Im Grunde bräuchten wir in DE ja keinen anderen außer Biontech (und vielleicht Curevac falls der ähnlich gut wirkt, der ist halt spät dran), wenn es genügend für Deutschland geben würde vom eigenen Impfstoff.

Ich denke ich verzichte auf den Astra Zeneca Impfstoff, den können sich die Briten selbst spritzen. Entweder will ich vollen Schutz (sofern die Mutanten das zulassen) so dass ich mich wieder normal verhalten kann oder ich muss eh weiter die Pandemieregeln befolgen um nicht zu erkranken oder jemanden anzustecken.


du stellst die frage hier nachdem es einige user es wochenlang nicht lassen konnten, dass virus immer als china virus zu betiteln? fremdenfeindlichkeit ist schon noch so ein ding. und das vertrauen in china als auch in russland ist nicht sehr groß. da ist es egal ob der impfstoff zugelassen wurde und vllt sogar gute werte hat (das was draqyon schreibt).
und das über pfizer geistert halt nicht überall im internet oder wird im tv gezeigt. natürlich ist da das vertrauen und die bereitschaft immer noch hoch. astrazeneca hat durch das theater letztlich halt auch das vertrauen eigenhändig verspielt.
Das Virus stammt nunmal aus China, ging in China von Tieren auf den Menschen über und China hat es nach der Vertuscherei verdient dass es Chinavirus oder Wuhanvirus genannt wurde oder wird. Abgesehen davon, dass das eigentlich auch üblich ist. Warum empört man sich bei anderen Viren und Herkunfsländern nicht so? UK Variante, dänisches Nerzvirus, oder damals bei der Hong Kong Grippe, dem Marburgvirus, Mers (ok, da gabs ein paar Beschwerden, sind halt PoC), Asiatische Grippe, etc.

Mal nachsehen wie Grippeviren so genannt wurden (und werden) bei der letzten großen Welle:

Der Influenzaimpfstoff für die Saison 2017/2018 :
  • A/Michigan/45/2015 (H1N1) pdm09 -ähnlicher Stamm
  • A/Hong Kong/4801/2014 (H3N2) -ähnlicher Stamm
  • B/Brisbane/60/2008 -ähnlicher Stamm

Quadrivalente Impfstoffe sollten um eine Variante von B/Phuket/3073/2013-ähnlichem Stamm (B/Yamagata-Linie) erweitert sein.

In der Saison 2017/2018 wurden insbesondere folgende Viren isoliert: A(H1N1)pdm09, A(H3N2), B/Yam und 13 B/Vic.[3] Das Virus B/Yam wurde nur durch die Vierfach-Impfung abgedeckt, aber nicht durch die Dreifach-Impfung.[4][5]
Nur bei China ist man derart wegen "Rassismus" empört und muss die Benennung nach dem Herkunftsort verhindern. Aber naja, die kommunistische Diktatur hat halt viele Verehrer im Westen und würde die Entstehung lieber anderen unterjubeln, da ist so eine Bezeichnung natürlich lästig.


Gegen die russischen und chinesischen Impfstoffe hätte ich dagegen nichts, wenn sie wirken und das gut belegt wäre. Warum sollten die der eigenen Bevölkerung schaden wollen? Russland traue ich medizinisch einiges zu, immer noch, China inzwischen auch, da würde ich vielleicht noch moralische Bedenken haben, da es Gerüchte/Hinsweise gab, dass dafür an der Minderheit der Uiguren experimentiert wurde.


Und vermutlich wirken die Impfstoffe auf Vektorenbasis etc. halt nicht ganz so gut wie die mRNA Impfstoffe.


Mal schaun ob die WHO noch irgendwas vernünftiges findet nach einem Jahr, vermutlich nicht:








BioNTech-Vakzin gegen Corona-Mutanten wirksam​


Der Corona-Impfstoff von BioNTech ist nach Angaben des Mainzer Unternehmens gegen die wichtigsten Virus-Mutanten aus Großbritannien und Südafrika wirksam. Erste Ergebnisse von In-Vitro-Tests wiesen darauf hin, dass die Entwicklung eines neuen Impfstoffs für diese Varianten nicht notwendig sei, teilten BioNTech und sein US-Partner Pfizer mit.


Und das dänische Nerzvirus und die brasilianische Variante? Aber wie es scheint ist der Biontechimpfstoff sehr gut.







Corona-Lockdown: Deutschland wartet nicht auf EU-weite Regelungen​

Seehofer sagte bereits am Donnerstagmorgen laut dpa ausdrücklich, dass Deutschland mit Einreisebeschränkungen nicht auf einen EU-weiten Ansatz warte. Derzeit sei nicht damit zu rechnen, dass in absehbarer Zeit eine europäische Lösung zustande komme, die den deutschen Vorstellungen entspreche. „Deshalb bereiten wir das jetzt national vor.“

Bei dem Vorhaben - und das ist wichtig zu beachten - geht es um Maßnahmen für die Einreise nach Deutschland. Die Ausreise ist ein anderer Punkt. „Da sind unsere Verfassungsjuristen der Auffassung, da gelten noch wesentlich höhere Anforderungen“, erklärte Seehofer. „Deutschland wird kein Gefängnis“, versichert Seehofer auf Nachfrage. Doch wer in ein „Mutationsgebiet“ fährt und dann zurückkommt, falle unter die baldigen neuen Regeln. Der Innenminister hält einen negativen Corona-Test vor Besteigen des Flugzeugs für das Mindeste.

Seehofer ordnete in dem Gespräch auch noch einmal den Satz von Kanzlerin Angela Merkel* ein, den sie angeblich gesagt haben soll: „Uns ist das Ding entglitten.“ Er sagt, diese Aussage sei in einem ganz anderen Zusammenhang gefallen, nämlich bezogen auf eine Ministerpräsidentenkonferenz aus dem Herbst, als Merkel schärfere Maßnahmen wollte, die die Länder schlussendlich aber nicht mittrugen. Danach sei die Situation entglitten.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.085
Switch
4410 0781 0148





Jüngere (inkl. Politiker) sollen laut Lauterbach Astra Zeneca bekommen und die alten Biontech.


Bereits vor einigen Tagen hatten die Forscher ihre „No-Covid“-Strategie vorgestellt. Sie sieht vor, dass Regionen in einer gemeinsamen Kraftanstrengung die Zahl der Corona-Fälle extrem drücken und die Beschränkungen für die Bevölkerung in diesen „grünen Zonen“ weitgehend aufgehoben werden können. Man brauche dafür nun gemeinsame europäische Anstrengungen. Allerdings sprachen sich die Wissenschaftler um Fuest, Viola Priesemann und die Virologin Melanie Brinkmann dagegen aus, Einreisebeschränkungen zu erlassen, um das Ziel von dauerhaft Corona-freien Zonen zu erreichen. „Wir sind der Meinung, dass keine Schließungen von Grenzen oder auch nur Landkreisen nötig sind, um grüne Zonen zu erreichen“, sagte Brinkmann. Neue Verbote seien sogar schädlich, da sie die Motivation der Bevölkerung reduzierten, sich an die Maßnahmen zu halten. Stattdessen müsse man mit deutlich mehr Schnelltests vermeiden, dass erneut Infektionen in die grünen Zonen getragen werden.

Es ist von Haus aus schwierig und ein sehr ehrgeiziges Ziel Covid wieder auf quasi 0 zu drücken, dann ohne Grenzschließung oder Schutz von seuchenfreien Gebieten klingt imo ziemlich naiv, gerade bei der Verbreitung der Mutanten. Und die Vorbilder setzten auf Grenzschutz und auch Reisebeschränkungen innerhalb der Länder ( Neuseeland zum Beispiel, zumindest am Anfang und wenn es Ausbrüche in einzelnen Gebieten gab, wenn ich mich nicht täusche).
 

Komori

L16: Sensei
Seit
13 Sep 2009
Beiträge
10.775

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.085
Switch
4410 0781 0148

lange, trocken, gut und dabei nicht schwurblig... ;)


Ok, mRNA it is. wirken ohnehin besser und keine Ahnung ob das alles stimmt was er sagt, aber dass es mit den Adenoviren als Impfvektoren schon Probleme gab ist mir bekannt, nicht nur bei den Aidsimpfstoffen. Würde ich in einem Ebolahochrisikogebiet leben würde ich den neuen Ebolaimpfstoff auf Vektorbasis trotzdem mit Handkuss nehmen. Aber bei Corona und der im Vergleich schlechteren Wirksamkeit des AZ Impfstoffs eher nicht, ich will keinen Impfstoff zweiter Klasse (auf DE bezogen) und das scheint mir in diesem Fall einer zu sein.

Angesichts der Reaktionen auf den Afrikapost eine sehr amüsante News. :coolface:
I know, deshalb habe ich das auch gepostet :coolface: Der Witz ist ja, dass die EU selbst für den Russenimpfstoff zu spät dran wäre mit bestellen. Ich will Moderna oder Biontech oder falls ebensogut Curevac. USA oder deutsch-türkische Wertarbeit. Aber wenn es nichts anderes gäbe würde ich mich wohl oder übel auch mit UK, RU oder Chinaimpfstoffen zufriedengeben müssen.
 
  • Lob
Reaktionen: zig

zig

L14: Freak
Seit
28 Jun 2012
Beiträge
7.319
Xbox Live
zig101079
PSN
zig101079
Switch
0052 5411 2745
Ok, mRNA it is. wirken ohnehin besser und keine Ahnung ob das alles stimmt was er sagt, aber dass es mit den Adenoviren als Impfvektoren schon Probleme gab ist mir bekannt, nicht nur bei den Aidsimpfstoffen. Würde ich in einem Ebolahochrisikogebiet leben würde ich den neuen Ebolaimpfstoff auf Vektorbasis trotzdem mit Handkuss nehmen. Aber bei Corona und der im Vergleich schlechteren Wirksamkeit des AZ Impfstoffs eher nicht, ich will keinen Impfstoff zweiter Klasse (auf DE bezogen) und das scheint mir in diesem Fall einer zu sein.


I know, deshalb habe ich das auch gepostet :coolface: Der Witz ist ja, dass die EU selbst für den Russenimpfstoff zu spät dran wäre mit bestellen. Ich will Moderna oder Biontech oder falls ebensogut Curevac. USA oder deutsch-türkische Wertarbeit. Aber wenn es nichts anderes gäbe würde ich mich wohl oder übel auch mit UK, RU oder Chinaimpfstoffen zufriedengeben müssen.
ich kenn den als quelle bzw weiß wo der herkommt. sehr seriös...

Hey Leute

Das Thema ist fast offtopic, allerdings letztlich auch eine netzmedienpolitische Issue, die denke ich aktuell sehr brisant und wichtig ist: Da ich beruflich eigentlich Biowissenschaftler bin, habe ich mich genötigt gesehen, aktuell offensichtlich unzutreffende Darstellungen in den Medien, was den AstraZeneca-Impfstoff gegen COVID betrifft, richtigzustellen:
Quellen sind in den Kommentaren aufgelistet.

Die Unterschiede zu (den empfehlenswerten!) RNA-Impfstoffen werden nicht korrekt dargestellt und eben gerade die erhöhten Risiken des AstraZeneca-Stoffs verschleiert, indem insbesondere die Aussage vermieden wird, dass der Wirkstoff in den Zellkern eindringt.
Interessanterweise ist es ausgerechnet die NewYorkTimes (--> Snowden-leaks!), die weltweit als einziges Medium allgemeinverständlich aufklärt, dass der Wirkstoff in den Zellkern eindringt: https://www.nytimes.com/interactive/2020/health/oxford-astrazeneca-covid-19-vaccine.html Doch das wird ignoriert!

Angesichts der bevorstehenden Zulassung des AstraZeneca-Stoffs durch die EU-Kommission, ist zu befürchten, dass die Zulassung aufgrund gefärbter Informationslage erfolgen könnte.

(Netz-)medienpolitisch sollte diese, ich muss es leider so nennen, Desinformation, die auch bis in die öff-rechtl. Medien hineinreicht, ein Nachspiel haben. Hab etwas derartiges noch nie erlebt. Und gerade jetzt in der ohnehin allgemein verunsichernden Pandemie-Lage ist es wirklich das allerletzte! was man gebrauchen kann.

Ein sehr guter Beitrag zur Frage, ob private Pharmakonzerne aufgrund ihrer Eigeninteressen die Pandemie-Bekämpfung möglicherweise behindern, wurde vom NDR veröffentlicht. Aus dem Beitrag ergeben sich meinesachtens wichtige politische Forderungen für DIE LINKE:
https://www.ardmediathek.de/ard/vid...xYjgyNC0yMzdmLTRlNGUtYWZhNy03YmZmMmE5NTZjMDM/

Bitte macht eure Bekannten und Kontakte auf dieses Informationsproblem aktuell aufmerksam, vielen Dank! Ich versuche aktuell, mit aktiven Corona-Forscher:innen am MDC Berlin-Buch eine gemeinsame Erklärung zu veröffentlichen, die über den tatsächlichen Wirkmechanismus und damit verbundene erhöhte Risiken aufklärt.

Liebe Grüße, Max

das war der text zum video...
 
Zuletzt bearbeitet:

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
30.770
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Naja oder aber weil dort eben die Durchseuchung am höchsten ist. Ist ja auch kein Zufall, dass es vor allem die Länder in der zweiten Welle besonders hart trifft, die in der ersten Welle noch halbwegs gut durchgekommen sind. Könnte halt auch am Immunitätsgrad liegen.
Das ist Quatsch. Friedrichshain-Kreuzberg ist bekannt für seine vielen Bars. Trotz Lockdown light war ja alles auf und voll. Deswegen waren gerade dort die Zahlen so hoch. Nachdem alles zu war, war es hier ziemlich ruhig und nichts los. Deswegen sind die Zahlen in Berlin jetzt die niedrigsten.
 

3headedmonkey

L18: Pre Master
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
17.168
PSN
HoemBOY

Schon mal gute Zahlen für Berlin.
Bezeichnend auch das Szene Bezirke wie Friedrichshain-Kreuzberg den niedrigsten wert haben obwohl sie immer die höchsten Zahlen hatten. Soviel zum Thema Restaurant Schließungen bringen nichts weil da kein Virus verbreitet wird.
Der Hauptgrund ist eher, dass das die jüngsten Bezirke sind. Seit Dezember sind die Schulen zu.
 
Top Bottom