COVID-19 - Entwicklungen und Neuigkeiten

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.768
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Die Todeszahlen in Schweden steigen Januar weiter an.



Edit: Erste Maßnahmen der schwedischen Regierung auf Grundbasis des vom Parlament erstmalig beschlossenen Pandemiegesetzes:

Fitnessstudios, Geschäfte und andere Einrichtungen müssten eine maximale gleichzeitige Besucherzahl berechnen, ergänzte Sozialministerin Lena Hallengren. Jedem Besucher müsse dabei zehn Quadratmeter Platz eingeräumt werden. Die Teilnehmergrenze für öffentliche Zusammenkünfte bleibe bei acht Personen, sagte Löfven. Ab Sonntag gelte dies jedoch auch für private Veranstaltungen, die etwa in Partyräumen oder anderen vermieteten Räumlichkeiten stattfinden.
Die schwedische Regierung hatte sich mit einem neuen Pandemiegesetz die Möglichkeit für weitreichendere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gesichert. Der Reichstag in Stockholm stimmte am Freitag für das Gesetz. Es tritt am Sonntag in Kraft und bedeutet in der Praxis, dass die Regierung umfassendere Corona-Maßnahmen als bisher erlassen kann, wenn sie dies für notwendig erachtet. Bislang ist das Land in der Corona-Krise einen vielbeachteten Sonderweg gegangen.

Die schwedische Strategie hatte bisher auf verhältnismäßig freizügige Empfehlungen sowie Appelle an die Vernunft der Bürger gesetzt. Das Pandemiegesetz ermöglicht der Regierung und den Behörden nun etwa die Schließung von Geschäften oder öffentlichen Einrichtungen. Auch darf es Menschen verboten werden, sich in größeren Gruppen zu versammeln. Das Gesetz soll vorläufig bis September 2021 gelten.




Damit gilt der schwedische Weg mit langsamen Schritten offiziell als gescheitert. Wo Großbritannien heute ist muss ich nicht mal ansprechen.



Rückblickend, davon ist Intensivmediziner Mike überzeugt, hätte diese dritte große Welle durch einen Lockdown im Herbst vermieden werden können. Aber Premier Johnson wartete wieder einmal zu lang. Erst am Samstag vor Weihnachten, als die B.1.1.7-Mutation offiziell bereits „außer Kontrolle“ war, leitete er striktere Maßnahmen ein.

Am 5. Januar kam der dritte Lockdown. „Ich schaue jetzt nur noch von Monat zu Monat. Keine Skiferien im Februar, kein Ostern. Aber vielleicht ein Sommerurlaub. Das sage ich auch meinen Kindern – dass es vorbeigehen wird. Aber ich kann ihnen nicht sagen, wann.“

DWO-AP-Corona-GB-js-Neuinfektionen.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.930
Switch
4410 0781 0148
Immer noch relativ locker und ganz ohne Beschränkungen wars eh nie in Schweden. Wobei das Gesetz wohl mehr hergibt und das sicher noch besser genutzt wird je nach Infektionslage.

Das Virus ist schon längst in DE, wir haben nur keine Ahnung wie weit verbreitet weil wir testen wie ein Entwicklungsland.

Vorteil ist dass wir derzeit schon recht starke Beschränkungen im Land haben, das dürfte auch ne schnelle Ausbreitung der neuen Variante etwas behindert haben.


Jeder 900. Test wird in DE analysiert. Diese Mutationen können in DE schon seit Monaten unentdeckt rumfleuchen.
 

Naru

L99: LIMIT BREAKER
Thread-Ersteller
Seit
25 Feb 2011
Beiträge
62.768
Xbox Live
Narusuma
Switch
1391 2371 8534
Steam
Naru
Selbstverständlich ist er schon längst hier. Nur wenn er jetzt nachgewiesen wird, heißt es, dass es mitlerweile nicht nur 2 Personen haben.


Ein Virus braucht erstmal sehr lange um zu wachsen. Exponentielles Wachstum. Doch ab einem Punkt geht das sehr schnell:

Exponentielles-Wachstum-Papierdicke-1-1024x709.png
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.930
Switch
4410 0781 0148
Schon klar, nur wenn es bereits hunderte verteilt in ganz DE haben oder noch mehr sind solche Einzelmeldungen von Einschleppungen halt relativ langweilig. Wir stochern da bis auf Einzelfunde bei Reisenden leider im Dunklen.

Drosten scheint noch nicht komplett überzeugt, dass das Virus so viel ansteckender ist (auch wenn er es ernst nimmt, könnte eventuell besser im Rachen replizieren). Genauso will er nicht ausschließen dass die gestiegenen Zahlen bei Kindern in UK schlicht an den offenen Schulen lagen (und an den Einschränkungen außerhalb). Obs wirklich so massiv einfluss aufs Pandemiegeschehen nehmen kann werden wir wohl erst in der zukunft genau wissen.

Er spekuliert auch, dass es ein klein wenig weniger tödlich werden könnte (hat nicht nur potentielle Vorteile sondern auch einen Verlust der an eine Singapurmutation erinnert, bei der die Patienten weniger Sauerstoff benötigten), Da bleibt also einiges abzuwarten, Vorher sollte man versuchen es zu begrenzen.
 

NATHAN

L14: Freak
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
6.759
Xbox Live
chankoedo1988

Das ist echt - und NICHT Satire:​

Der schwer an Covid-19 erkrankte AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz hat seine Einstellung zur Corona-Pandemie auch nach wochenlanger Behandlung auf der Intensivstation nicht grundlegend geändert. "Ich danke von Herzen allen Ärzten und Klinikmitarbeitern, die mit ihrer hoch qualifizierten Arbeit mein Überleben trotz schlechter Prognose ermöglicht haben", teilte der 53-Jährige zwar über sein Büro mit. Weiter heißt es: "Ich habe nie die Existenz des Sars-CoV-2-Virus noch die Gefährlichkeit der Covid-19-Erkrankung in Abrede gestellt." Er sei jedoch weiterhin der Auffassung, "dass bislang keine pandemische Lage vorliegt". Daher halte er die staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen für unangemessen.

Liveblog zum Coronavirus: ++ Kretschmer räumt Fehler ein ++ | tagesschau.de
 

Hasenauge

L16: Sensei
Seit
9 Dez 2009
Beiträge
11.078

Das ist echt - und NICHT Satire:​

Der schwer an Covid-19 erkrankte AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Seitz hat seine Einstellung zur Corona-Pandemie auch nach wochenlanger Behandlung auf der Intensivstation nicht grundlegend geändert. "Ich danke von Herzen allen Ärzten und Klinikmitarbeitern, die mit ihrer hoch qualifizierten Arbeit mein Überleben trotz schlechter Prognose ermöglicht haben", teilte der 53-Jährige zwar über sein Büro mit. Weiter heißt es: "Ich habe nie die Existenz des Sars-CoV-2-Virus noch die Gefährlichkeit der Covid-19-Erkrankung in Abrede gestellt." Er sei jedoch weiterhin der Auffassung, "dass bislang keine pandemische Lage vorliegt". Daher halte er die staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen für unangemessen.

Liveblog zum Coronavirus: ++ Kretschmer räumt Fehler ein ++ | tagesschau.de
Ist zwar irrational keine pandemische Lage zu sehen, aber seinen Irrglauben nur aufgrund persönlicher Betroffenheit zu ändern, wäre ebenso irrational.
 

NATHAN

L14: Freak
Seit
30 Jul 2008
Beiträge
6.759
Xbox Live
chankoedo1988

China verschärft Maßnahmen in Hebei​

Im Kampf gegen den größten Ausbruch des Coronavirus seit Monaten hat China die Maßnahmen in der Provinz Hebei (Einwohnerzahl 78 Millionen) noch einmal verschärft. Am Samstag wurden in der elf Millionen Einwohner zählenden Provinzhauptstadt Shijiazhuang alle Linien der Metro auf unbestimmte Zeit eingestellt, wie staatliche Medien berichteten. Später wurde auch der Busverkehr gestoppt.

Am Freitag waren Shijiazhuang wie auch die 125 Kilometer entfernte Sieben-Millionen-Metropole Xingtai bereits abgeriegelt worden. Die Bewohner dürfen die beiden Städte ohne besondere Erlaubnis nicht mehr verlassen. Auch wurden Wohngebiete abgesperrt. Darüber hinaus wurde der Straßenfernverkehr zu den beiden Städten eingestellt.
Da ein Großteil der Fälle in der Stadt Shijiazhuang aufgetreten ist, werden dort aktuell alle 11 Millionen Einwohner der Stadt werden getestet; Betroffen sind außer Shijiazhuang auch die Städte Xingtai und Nangong, wo aktuell jeweils 500.000 Menschen getestet werden.

Die Zahl der Infektionen in Hebei stieg auf knapp 350, wie die örtliche Gesundheitskommission berichtete. Mehrere Millionen Menschen wurden bereits
getestet. Am Samstag wurden 30 neue Fälle gemeldet.

orf.at

Meanwhile in Österreich:

full.jpg


full.jpg
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.930
Switch
4410 0781 0148
Die 7 Tage Inzidenz ist in meiner Stadt ist extrem gesunken, entweder war meine Stadt an Weihnachten und Silvester brav oder es wird zu wenig getestet. Oder beides. Geht wieder Richtung 50 von über 200.

In Berlin haben jetzt Stadtteile nen Zuwachs die vorher etwas weniger betroffen waren.

Treptow
Veränderung der 7TI +240% ⇈

In Japan steigt es, in Tokyo gabs an einem Tag fast 2500 Fälle.
 

UchihaSasuke

L20: Enlightened
Seit
12 Dez 2006
Beiträge
31.775
Xbox Live
RoDinator
PSN
SasukeUchiha
Die 7 Tage Inzidenz ist in meiner Stadt ist extrem gesunken, entweder war meine Stadt an Weihnachten und Silvester brav oder es wird zu wenig getestet. Oder beides. Geht wieder Richtung 50 von über 200.

In Berlin haben jetzt Stadtteile nen Zuwachs die vorher etwas weniger betroffen waren.

Treptow
Veränderung der 7TI+240% ⇈

In Japan steigt es, in Tokyo gabs an einem Tag fast 2500 Fälle.
Jap, Köpenick und Hellersdorf hatten immer die geringsten Zahlen, jetzt sind beide unter den top 3. Wir nähern uns hier auch wieder der 200.
 

Hatschii

L16: Sensei
Seit
15 März 2008
Beiträge
10.922
Der Zusammenhang mit Übergewicht und Bluthochdruck bei schweren Verläufen ist schon länger bekannt. Irgendein professioneller Warcraftzocker aus den USA und starkem Übergewicht ist mit erst 40 gestorben.
 

jan85

L13: Maniac
Seit
19 Aug 2007
Beiträge
3.198
Our Hütte is on Fire

 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
49.930
Switch
4410 0781 0148


Zum Vergleich, wir haben gerade 3.049 invasiv beatmete.

Aber bei uns sinkt die Zahl der Intensivpatienten erstmal seit längerem wieder ein wenig.


Corona-Patienten belegen weniger Intensivbetten​


Erstmals seit Monaten ist die Zahl der von Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten in Deutschland über Tage hinweg gesunken. Das geht aus den Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) hervor, an die die Zahlen täglich von den Krankenhäusern gemeldet werden. Demnach war am 3. Januar mit 5762 belegten Betten der bisherige Höchststand erreicht worden – seitdem sind es kontinuierlich weniger geworden. Von insgesamt 21.786 belegten Intensivbetten entfallen aktuell 5.320 auf Covid-19-Patienten. 4.938 Betten sind noch frei.







Adler Modemärkte AG stellt Insolvenzantrag​

Die Adler Modemärkte AG hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das teilte das Unternehmen am späten Sonntagabend mit. Ziel sei es, das Unternehmen über einen Insolvenzplan zu sanieren. Dabei werde der Geschäftsbetrieb unter Aufsicht eines Sachverwalters in vollem Umfang fortgeführt.

Protest am Privatgrundstück: Kretschmer diskutiert mit Corona-Kritikern​

Eine Gruppe von etwa 30 Menschen hat am Sonntagmorgen vor dem Privatgrundstück des sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (CDU) in Großschönau gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Nach Polizeiangaben sprach der CDU-Politiker mit den etwa 30 Menschen am Gartenzaun. Nach etwa 15 Minuten endete die Debatte und alle Personen verließen den Ort.

„Es war für mich keine bedrohliche Situation. Es ist mir wichtig mit den Menschen zu reden, in der Hoffnung, sie zu überzeugen“, sagte Kretschmer der Deutschen Presse-Agentur. Als jedoch eine Frau demonstrativ ein Halstuch in den Farben der Reichskriegsflagge über ihren Mund zog, sei für ihn eine Grenze erreicht gewesen. „Dann habe ich das Gespräch abgebrochen. Das ging zu weit“, sagte der 45-Jährige. Betroffen habe ihn bei dem Gespräch gemacht, dass die protestierenden Menschen vor seinem Haus, einen „derartigen Unwillen zeigen, Realitäten zur Kenntnis zu nehmen.“

Die Beamten stellten die Identitäten der noch Anwesenden fest. Zudem wurde eine Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gestellt.

Umfrage: Jeder zweite Schweizer Gastro-Betrieb wegen Corona vor Insolvenz​

Die Schweizer Hotel- und Gastronomiebranche hat vor einer massiven Pleitewelle der Branche wegen der coronabedingten Schließungen gewarnt. Ohne sofortige Finanzhilfen der Regierung drohe bis Ende März fast der Hälfte der Betriebe die Insolvenz, erklärte der Gastronomieverband Gastrosuisse am Sonntag auf der Grundlage einer Umfrage unter 4000 Unternehmen. Bereits jetzt benötigten 98 Prozent der befragten Betriebe dringend neue Liquidität.
19:00

Tausende Demonstranten fordern in Prag Lockerung von Beschränkungen​

Tausende Menschen haben in der tschechischen Hauptstadt Prag die Lockerung von Beschränkungen gefordert. Die Polizei spricht von bis zu 3000 Teilnehmern. Mit der Schließung von Restaurants, Geschäften und Schulen müsse ein hoher wirtschaftlicher Preis gezahlt werden, erklären die Demonstranten. Auch für die seelische Gesundheit sei der „Lockdown“ nicht gut. Die tschechische Regierung hatte im vergangenen Monat Beschränkungen zunächst gelockert, ab dem 27. Dezember dann aber wieder verschärft.

Grimes, Partnerin von Elon Musk, mit Coronavirus infiziert​

Die kanadische Sängerin Grimes („Miss Anthropocene“) ist nach eigenen Angaben mit dem Coronavirus infiziert. In einer Instagram-Story vom Samstag schrieb die 32-Jährige, dass sie Covid-19 bekommen habe und diesen „Fiebertraum“ eigenartigerweise genieße. Zu dem Text postete sie das Coverfoto von dem neuen Song „Good Days“ der US-Sängerin SZA mit einer Empfehlung für dieses Lied. Grimes, die mit bürgerlichem Namen Claire Boucher heißt, machte keine weiteren Angaben zum Verlauf ihrer Erkrankung. Die Sängerin und Tesla-Chef Elon Musk (49) sind im vorigen Mai Eltern eines Sohnes geworden.
 
  • Lob
Reaktionen: Red

Swisslink

L20: Enlightened
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
31.090
Mittlerweile kommt es sogar in der Schweiz zu Aufständen/Protesten. Das hat Seltenheitswert. Diverse Restaurants haben heute aus Protest gegen das Arbeitsverbot geöffnet.

Nun wird die Corona-Verordnung mal auf die Probe gestellt. Immerhin ist sich keiner so wirklich sicher, wer nun in dieser Situation bestraft werden darf. Die Restaurants wahrscheinlich, weil die aber eh Pleite laufen, dürfte es ihnen letztlich egal sein. Und die Besucher dürfen wahrscheinlich nicht bestraft werden.
 
Top Bottom