Schwerpunkt Bundestagswahl 2021, Sonntag 26. September 2021

Welchen Partei planst du mit der Zweitstimme zu wählen bzw. hast du schon gewählt?

  • CDU/CSU

    Stimmen: 9 6,0%
  • SPD

    Stimmen: 27 18,0%
  • Grüne

    Stimmen: 31 20,7%
  • AfD

    Stimmen: 22 14,7%
  • FDP

    Stimmen: 21 14,0%
  • Linke

    Stimmen: 7 4,7%
  • Freie Wähler

    Stimmen: 3 2,0%
  • Die PARTEI

    Stimmen: 3 2,0%
  • Tierschutzpartei

    Stimmen: 2 1,3%
  • Piraten

    Stimmen: 2 1,3%
  • Die Basis

    Stimmen: 0 0,0%
  • Eine andere Kleinpartei

    Stimmen: 1 0,7%
  • Bin (noch) unentschlossen

    Stimmen: 11 7,3%
  • Ich bin wahlberechtigt, aber wähle nicht.

    Stimmen: 3 2,0%
  • Ich bin nicht wahlberechtigt. (Primär für Österreicher und Schweizer, aber auch andere Gründe)

    Stimmen: 8 5,3%

  • Stimmen insgesamt
    150
  • Poll closed .
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Hinweis
Bleibt beim Thema Bundestagswahl 2021. Ein Thema bzw. eine News sollte einen Kontext zur Bundestagswahl haben. Es sollte nicht um allgemeine Politik oder den Geschehnissen außerhalb der Wahlen gehen. Aktuell ist die Regierungsbildung bspw. ebenfalls thematisch in Ordnung, da es zu den Wahlen gehört.

Die Moderation hat diesbezüglich das letzte Wort und kann, wenn es sein muss, gewisse News oder Themen blockieren. Diesen Worten ist dann Folge zu leisten.

Die Flüchtlingsthematik im Allgemeinen und an der polnischen Grenze gehört hierzu.

Savethestyle

Super-Moderator
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Beiträge
16.472
Xbox Live
Savethestyle
PSN
Savethestyle
Switch
096399013795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
Eine sehr interessante Situation in Deutschland. Ich persönlich bin politisch heimatlos geworden. Ich war die letzten 20 Jahre eher dem konservativen Lager, bzw. den Liberalen zugehörig. Die letzten acht Jahre haben mir aber gezeigt, dass a) die Union dringend mal wieder Demut in der Opposition lernen muss und b) die FDP ein Fähnchen im Winde ist.

Die Grünen sind die allerletzte Partei, die ich wählen würde, allerdings aus tiefster Überzeugung, nicht erst wegen Baerbock und Co. Was diese Partei sich bzgl. Migrationspolitik, Energiepolitik und gesellschaftlicher Entwicklung vorstellt, widerstrebt mir zutiefst.

Die AfD hätte mal eine echte Alternative sein können, leider schaffen sie es weiterhin nicht, sich dem rechten Rand gegenüber abzugrenzen. Zu weit rechts für meine Überzeugung.

Die SPD ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und verfügt über praktisch keine guten Leute in der zweiten oder dritten Reihe. Scholz ist nur so stark, weil Laschet absolut unfähig ist. Trotzdem möchte ich lieber einen Kanzler Scholz als Laschet sehen, einfach weil Scholz internationales Format hat. Dass mir viele Punkte bei der SPD genauso wenig schmecken wie bei den Grünen, ist eine bittere Pille, die ich werde schlucken müssen.

Der Linken spreche ich grundsätzlich ab, eine überhaupt wählbare Partei zu sein. Wer die AfD als zu weit rechts empfindet, sollte bei der Linken ebensolche Probleme sehen können.

Sie sehen also, werter Leser, ich bin noch völlig unentschlossen und werde mich erst spontan entscheiden, wem ich zur Bundestagswahl meine Stimme(n) geben werde.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheSeaSnake

L99: LIMIT BREAKER
Seit
13 Jul 2007
Beiträge
37.019
Linke wie immer.
#rotdurchunddurch

Würde es die Linke nicht geben dann wohl die sehr sehr gute Die Partei. Halte ich für kompetenter als die restlichen Parteien zusammen.


Edit: Warum die ganzen Entons? Dachtet ihr ich wähle FDP oder CDU? :coolface:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Lob
Reaktionen: zig

Montalaar

L18: Pre Master
Seit
1 Jun 2009
Beiträge
15.445
Wenn die dickeren (SPD/CDU/FDP/GRÜNE) alle Kacke sind bleibt sich auf die nächstkleineren und die wichtigsten Punkte zu konzentrieren....und da zeigt sich das die Freien Wähler die sinnvollste Partei aus der zweiten Reihe ist, die kein Tempolimit auf der Autobahn fordern.
 

becko2011

L14: Freak
Seit
19 Apr 2011
Beiträge
5.070
Fazit zum Triell:

Scholz kann Merkel. Unkonkret sein, ausweichen, moderat auftreten sich nicht schnell aus der Fassung bringen lassen.

Baerbock fand ich sehr blass. Man muss sich mal überlegen das man sie vor ein paar Monaten noch sicher im Kanzleramt gesehen hat...

Laschet hat wie erwartet angegriffen, ein paar gute Punkte gegen Scholz gesetzt. Das ändert aber nichts mehr daran, dass er den Wahlkampf größtenteils verschlafen hat.
 

Uli

L12: Crazy
Seit
16 Sep 2020
Beiträge
2.914
PSN
xouliox
Wird wohl leider auf ne große Koalition unter Kanzler Scholz hinauslaufen. Also alter Wein in neuen Schläuchen, aber verglichen mit Rotrotgruen das kleinere Uebel .
Da wird Kuehnert zwar Amoklaufen, aber vlt. kann man ihn mit dem Ministerposten milde stimmen 🤭
 

Miauschugge

L16: Sensei
Seit
13 Aug 2004
Beiträge
10.753
e90i6eoxeaqm7gbo0jjz.jpeg
 

gamefreake89

L09: Professional
Seit
14 Mai 2011
Beiträge
1.125
PSN
urbanxvx
Ich bin doch etwas verwundert warum hier Die Basis oder Tierschutzpartei, hier zur Wahl steht aber mehere Parteien(ÖDP,Volt,Familien Partei,LKR) mit Abgeordneten im EU-Parlament nicht.
Ich halte Parteien welche schon Abgeordnete in Parlamenten stellen um einiges Relevanter.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
50.889
Ich könnte ja mit den sozialen Themen von Grünen und SPD teils leben (auch wenn mir die Finanzierung Sorgen bereitet und manches utopisch ist), auch sind mir die Kanzlerkandidaten relativ egal.

Ein Scholz oder Baerbock oder Habeck wäre mir persönlich wurst, das was dahinter in den Reihen lauert ist was ich vermeiden will (wokeness, Massenmigration, linksidentitäre Politik). Imo ist Scholz eher ein (inzwischen seltenes) bürgerliches Feigenblatt für eine eher linksidentitäre Klientel-SPD. Hinter ihm folgen Borjans, Esken, Kühnert und die rote Jugend. Ähnlich ist es bei den Grünen.

Eine Partei die ich mit komplett gutem Gewissen wählen könnte gibts wohl nicht, zumindest keine die irgendeine Chance hat. Taktisch wählen ist auch kaum möglich, im Grunde bleibt nur die Union wenn man mit den linksaußenbereichen von SPD und Grünen nicht klarkommt (auch wenn die kommende Spaltung die gegenwehr wachsen lassen wird). AFD ist isoliert und würde bei der schwachen Union eher Rot-R-Grün fördern, so kann ich die Merkelunion wohl leider nicht abstrafen. Entschieden habe ich mich aber auch noch nicht, ich lasse mir alle Optionen offen.

Mal wieder was anderes als den Wahlomaten oder Wahlswiper probiert:


screenshot2021-09-12acgk49.png

Ich habe ja eigentlich Probleme eine Union konservativ-traditionell zu nennen die agiert wie die Merkelunion der letzten 10 Jahre, aber gut.

Lustigerweise habe ich hier mehr Übereinstimmungen mit der SPD als mit der Union (anders beim Wahlswiper), AFD und FW weit oben wundert mich nicht.


screenshot2021-09-12ahakbs.png


Die Wahlomaten etc. wissen aber nicht welche Einzelthemen einem extrem wichtig sind und welche Punkte eine Wahl eventuell sogar ausschließen.


Beim Sozialomaten will man wohl, dass ich CDU wähle
screenshot2021-09-12a6bjml.png




Wenn die dickeren (SPD/CDU/FDP/GRÜNE) alle Kacke sind bleibt sich auf die nächstkleineren und die wichtigsten Punkte zu konzentrieren....und da zeigt sich das die Freien Wähler die sinnvollste Partei aus der zweiten Reihe ist, die kein Tempolimit auf der Autobahn fordern.

Das Tempolimit ist meine kleinste Sorge bezüglich R-R-G xD (würde mich nicht betreffen da ich eh nicht recht viel schneller fahre als 130) Und ob die freien Wähler die 5 % schaffen ist auch fraglich.



screenshot2021-09-12asqj1g.png
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Zum Wohl
Reaktionen: Uli
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Top Bottom