PS4 Bloodborne

Ark

Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
37.160
Bin bloodborne neuling und brauch einen rat. Wie funktioniert das Speichern? Ich habe mich durchs Zentrum gekämpft, den Troll der gegens tor hämmert geplättet, dann kleiner Abstecher in die Kanalisation, aber die riesenratten nocht nicht bekämpft und stattdessen die beiden werwölfe angegangen, die mich prompt gekillt haben.

aufwachen tu ich wieder im Zentrum von Yharnam und nachdem das nicht mein erster tod war, ist mehr als eine Stunde spielfortschritt flöten und langsam krieg ich Frust. Sind die savepoints echt so beschissen verteilt oder überseh ich was?:neutral:
Das Spiel speichert gefühlt alle 5 Sekunden.
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.086
wie meinste das mit alle 5 Sekunden, braucht man sich also nicht auslogen?
Bin mir eigentlich sicher als ich das mal nicht gemacht habe mein Fortschritt weg war.
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
5.709
das heisst, ich muss nach jedes mal sterben alle Gegner eneut machen auf dem weg zur nächsten lampe? :cautios:
Man kann halt später Leveln deshalb lohnt es sich auch nochmal zurück zur letzten Lampe zu gehen. Anfangs funktioniert das aber noch nicht, deshalb solltest du im Anfangsgebiet darauf bedacht sein die nächsten Lampen zu finden um letztendlich einen kurzen Weg zum, für gewöhnlich, schwierigen Teil am Ende des Areals zu haben. Frust gehört hier beim ersten Mal durchspielen dazu. Einfach ab und zu nochmal probieren bis man wieder seine Frusttoleranz überschritten hat :v:
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.086
Nun.
Der Nahkampfjäger der in der Mitte des Raumes stand wurde von mir nach sehr vielen Versuchen in einen fairen Kampf vernichtet. Die beiden anderen Penner habe ich bis zur meiner Lampe gelockt und die dann durch die Wand mit der Axt geplättet, ja das ist sehr cheesy ist mir aber egal und ich bereue nix , diese fiesen Dreckssäcke haben es nicht anders verdient.

So habe jetzt die nächsten 5 Versuche beim Wiedergeborenen gehabt und muss jetzt das Spiel ausmachen sonst platze ich vor Wut. Wenn der Weg bloss nicht so lang wäre und ich nutze schon die Abkürzung über den Aufzug dann wäre es nicht so nervig . Hatte das hässliche Vieh jetzt schon paar mal auf ca. 15% und bin dann jedes mal in seiner Giftbrühe am Boden verreckt, wobei ich das Zeug erst im letzten Versuch überhaupt bemerkt habe.
Mieses Schwein!
 
Zuletzt bearbeitet:

Dicker

L09: Professional
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.070
Die drei kann man doch ignorieren,ähnlich wie die Werwölfe auf der Brücke.
Ich hab mir damals zwar auch die Zähne an ihnen ausgebessert, sie aber am Ende besiegen können, indem ich sie hinter zu den Treppen gelockt habe. Da können sie nicht von allen Seiten kommen.
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.086
ja klar kann man die ignorieren aber es wurde irgendwann persönlich und jedes mal wenn ich an denen vorbei gelaufen bin hat es mich mehr genervt das sie da abhängen.

Mal was zum Level allgemein , das ganze Design der Gegner ,der ganzen Menschen die scheinbar auf der Flucht sind und versteinert in den Wänden hängen , der Boss an sich, das ist alles sehr bitter und ecklig aber auch so gut. Ist ganz klar mein lieblings Level.
 
Zuletzt bearbeitet:

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
48.720
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
So habe jetzt die nächsten 5 Versuche beim Wiedergeborenen gehabt und muss jetzt das Spiel ausmachen sonst platze ich vor Wut. Wenn der Weg bloss nicht so lang wäre und ich nutze schon die Abkürzung über den Aufzug dann wäre es nicht so nervig . Hatte das hässliche Vieh jetzt schon paar mal auf ca. 15% und bin dann jedes mal in seiner Giftbrühe am Boden verreckt, wobei ich das Zeug erst im letzten Versuch überhaupt bemerkt habe.
Mieses Schwein!
Es wundert mich, dass du bei diesem Endboss solche Schwierigkeiten hast ... war einer der wenigen, die ich damals sofort töten konnte.

Ich hatte seinerzeit erstmal oben die kleineren Gegner getötet, bin zu ihm heruntergerannt und eigentlich nur draufgehauen ohne viel Taktik = war sofort tot.

Evtl. ist dein Level zu niedrig (Chara, Waffe zu wenig aufgepowert usw.), um ihn zu erledigen ... daher würde ich vorschlagen, dass du dich und deine Hauptwaffe ein wenig auflevelst und dann so vorgehst, wie ich es oben beschrieb, dann haust du den Drecksack weg - viel Glück! :)

Ich habe mich ausschließlich auf ihn konzentriert. Die Gegner oben habe ich gänzlich ignoriert, einfach so schnell wie möglich den Boss legen.
Ich würde ihn schon vorschlagen, dass er die oberen, kleineren Gegner erstmal beseitigt, damit er "in Ruhe" den Endboss erledigen kann.
 

KrateroZ

L99: LIMIT BREAKER
Seit
16 Apr 2006
Beiträge
48.720
Xbox Live
KrateroZ
PSN
KrateroZ
Switch
3314 2616 9318
Steam
KrateroZ
Ich habe die kleinen Gegner auch ignoriert. Ich bin nicht mal auf die Idee gekommen die zu erledigen. Das geht eigentlich ganz gut.
Und das schreibe ich als jemand der normalerweise mit dem "Multitasking" bei mehreren Gegnern schnell Probleme hat ;)
Finde es schon interessant, dass auch so geht ... sieht man auch wieder sehr gut, wie variantenreich man im Spiel Gegner besiegen kann :).
 

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.152
Habs heut wieder versucht und nun kapier ich endlich das System dahinter.

Zu anfangs dachte ich, das Game wär der totale Scheiss nach zig toden und langen, mühsamen Wegen zurück zum Todesort mit allen Gegner respawned, aber indem ich die Werwölfe an der Brücke durch einen alternativen Weg durch die Kanalisation umging und an zwei Trollen vorbei geschlichen ein Tor öffnen konnte, dass mich wieder zum zentrum brachte, hab ich nun diese Abkürzung von der hier die Rede war, dauerhaft geöffnet.

Clevere Idee von den Machern, auch wenn diese Methode dem Spieler natürlich mehr abverlangt wie ein reguläres Speichern alle paar Schritte.

Bin beim ersten Versuch gegen den boss Pater Gascoine rasch gescheitert, aber im Traum des Jägers ist dafür nun das aufleveln bei der Puppe möglich.

Mach fürs erste mal Pause. Wenn ich es richtig verstehe, könnte ich nun stundenlang Blutechoes sammeln, aufleveln und mir den Kampf gegen den Boss easier machen?
 

Dicker

L09: Professional
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.070
Ja, das Spielprinzip bei den Souls Spielen ist speziell. Man braucht eine Weile, um alte Gewohnheiten abzulegen. Versuche den Verlust von Blutechos nicht als all zu großen Rückschlag zu sehen. Blutechos kann man zur Not farmen. Wichtiger ist es, dass du im Level weiter kommst, Abkürzungen freischaltest und bessere Ausrüstung findest/craftest. Das bringt genausoviel, wenn nicht sogar mehr, als deinen Charakter aufzuleveln.
 
  • Lob
Reactions: Avi

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.152
Ja, das Spielprinzip bei den Souls Spielen ist speziell. Man braucht eine Weile, um alte Gewohnheiten abzulegen. Versuche den Verlust von Blutechos nicht als all zu großen Rückschlag zu sehen. Blutechos kann man zur Not farmen. Wichtiger ist es, dass du im Level weiter kommst, Abkürzungen freischaltest und bessere Ausrüstung findest/craftest. Das bringt genausoviel, wenn nicht sogar mehr, als deinen Charakter aufzuleveln.
Das mit den blutechos hab ich anfänglich eben nicht gleich gecheckt. Man kann sie ja wiederbekommen an der stelle wo man gekillt wurde und selbst wenn nicht, kriegt man mit dem erlegen der Monster eh wieder genügend. Dauert halt ein bissel länger dann.

Und witzig, wie viel besser man in dem Game wird mit der Zeit. Sogar die fetten Trolle gehen, wenn man ihr Angriffsmuster mal durchschaut hat.

So kontrovers MTC ansonsten auch sein mag, aber Bloodborne hat er richtig eingeschätzt. Das Game ist sowie BotW pure Gameplayessenz, wo man sich selbst die Wege suchen muss, die Handlung nur rudimentär angedeutet wird und die Welt für sich spricht statt den Spieler mit sidequests und NPCs zuzuballern.
 

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.152
Endlich ist es mir nach vielen Anläufen gelungen, Pater gascoine zu erledigen. Der Kathedralenbezirk ist gleich ne Nummer härter. Die phantom der Oper typen haben mich mehrfach gepfählt und am Riesentod bin ich fürs erste gescheitert.

Puh. Mach jetzt mal fürs erste Pause. Bislang ist das Game ne Hassliebe für mich. ich schalt gefrustet ab, probiers aber doch bald wieder...
 

Dicker

L09: Professional
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.070
Endlich ist es mir nach vielen Anläufen gelungen, Pater gascoine zu erledigen. Der Kathedralenbezirk ist gleich ne Nummer härter. Die phantom der Oper typen haben mich mehrfach gepfählt und am Riesentod bin ich fürs erste gescheitert.

Puh. Mach jetzt mal fürs erste Pause. Bislang ist das Game ne Hassliebe für mich. ich schalt gefrustet ab, probiers aber doch bald wieder...
Genau so ging es mir mit Dark Souls, meinem Einstieg in die Souls-Reihe. Pure Hassliebe, einfach weil man erkennt, wie genial das Spiel ist, aber noch zu unfähig ist, bzw. einfach nicht verstanden hat, wie der Hase läuft.
Als ich Jahre später dann Bloodborne gespielt habe, lief es richtig gut. Und das nicht nur, weil ich besser geworden bin, sondern weil ich wusste, wie ich das Spiel zu nehmen habe. Blutechos verliren war nicht mehr so tragisch, ich wusste worauf ich achten musste. Das hat enorm geholfen.
 

Oldtrashbarg

L12: Crazy
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
2.086
Das Spiel ist ein Phänomen für mich . Vor 2 Wochen habe ich es mal wieder genervt zur Seite gelegt weil ich weder beim Wiedergeborenen noch beim Boss im Schloss wirklich voran kamm. Viel weiter wollte ich auch nicht im Level steigen weil es eigentlich vom Gefühl her gepasst hat , habe versucht mich etwas mit der Kleidung und Runen zu pimpen was auch eher kein Effekt hatte . Die Wege haben mich mit jedem Versuch immer mehr genervt , teilweise bin ich dann so Agro gewesen das mich die Bosse in paar Sekunden gelegten haben.
Dachte schon dran es ganz sein zu lassen aber nach der kleinen 2 wöchigen Pause in der ich endlich Hotline Miami 2 durch gezockt habe zur Entspannung und frischen Mut wurde heute der Wiedergeborene vernichtet. Was soll ich sagen es wahr schon fast lächerlich einfach und ich verstehe nicht wieso der mich so in Panik versetzt hat .
Danke für die Tipps das man die Adds killen kann , war da immer so unter Stress da ich es nicht gepeilt habe das man da hoch kann.
Wann ist der beste Zeitpunkt mit dem Addon anzufangen , ist es ne ganz andere Story oder schließt es an das Hauptspiel an?
 

Dicker

L09: Professional
Seit
7 Apr 2005
Beiträge
1.070
Ist ne ganz andere Story. Ich würde kurz vor Schluss rein, so Lvl 60 und aufwärts, der Schwierigkeitsgrad ist an einigen Stellen heftig.
 

Hatschii

L15: Wise
Seit
15 März 2008
Beiträge
8.152
Aktuell ist grade ein bissel die Luft bei mir raus bei bloodborne, nachdem ich seit Tagen an der blutgierigen Bestie scheitere. Spätestens wenn sie nur mehr 1/4 Energie hat und giftspeiend und im konstanten Angriffsmodus rumwirbelt, seh ich kein Land mehr.

Dann jedesmal langwierig wieder Blutphiolen, Kugeln und Molotowcocktails farmen und kaufen zu müssen, raubt mir momentan die Motivation zum Weiterversuchen. :neutral:
 
Top Bottom