Android

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.166
Das hab ich jetzt schon öfters gehörft. Kannst du mal genauer erklären, warum es chancenlos ist?
Nokia hat's versucht als es noch eigenständig war, Blackberry hat's versucht, MS hat's versucht und das wird nicht leichter, je später man in den Markt einsteigt. Die meisten werden schon seit vielen Jahren in ihren jeweiligen Ökosystemen sein und haben keine Lust, sich Apps - sofern sie denn überhaupt für das neue OS kommen - doppelt und dreifach zu kaufen. Würde ich mein Haus drauf verwetten, dass Huawei für ein eigenes OS viel zu spät kommt und damit außerhalb Chinas gar nichts erreicht.

Davon ab wird es für dieses OS unter den aktuellen Umständen kein YouTube, kein Amazon, kein WhatsApp, kein Facebook, Instagram und dergleichen geben, weil die genauso unter das Dekret fallen.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
In Europa und den USA ist Huawei damit aber praktisch tot. Ein eigenes OS jenseits des asiatischen Marktes chancenlos. Nicht zu vergessen der Imageschaden durch Spionageverdacht etc.
Den Imageschaden trifft in erster Linie Trump bzw. die Amis... die Spionagevorwürfe wiederholen sie ja schon seit langem im Stakkato und hat Huawei kein bisschen geschadet... die Kunden wissen wohl recht genau, wer oder was da tatsächlich dahintersteckt und das bei jedem Android Smartphone die Firma, die am meisten Daten letztlich abgreift, US-amerikanisch ist und Google heißt.

Aber ja, ohne Android wird Huawei es außerhalb von China sehr schwer bis nahezu unmöglich sein, großartig mitzumischen, auch wenn Hard- und Software die letzten Jahre klar überzeugt haben.

Aber mal schauen... wie gesagt, der Großteil der Smartphones kommen alle aus China und wenn die mal nen Export-Stopp einsetzen, sitzen Apple und Co. auch recht schnell auf dem Trockenen... Trump spielt da ein gefährliches Spiele mit seiner Polterpolitik. Und alle anderen Hersteller werden sich immer mehr überlegen, ob sie sich wirklich so extrem abhängig machen wollen... am Ende kann da doch eine Alternative zu Android draus erwachsen.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
USA lockern HUAWEI-Verbote


Mal schauen, wie es dann in 3 Monaten aussieht... bei ZTE haben sie sich letztlich auch geeinigt...
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.768
PSN
HoemBOY
Die Frage ist ja auch, ob das so bleibt. Ich meine, in China wird der Großteil aller Smartphones gefertigt... wenn die mal sagen, es geht jetzt erstmal nix mehr raus, bekommen Apple und Co. auch Probleme. Dazu hat China soweit ich weiß den größten Vorrat an seltenen Erden, die für unsere Hightech-Spielzeuge dringend benötigt werden... ich denke ganz so einfach kommt Trump damit auch nicht durch, am Ende können auch amerikanische Konzerne die Rechnung mittragen.

Vielleicht gibt es ja einige Einigung... an einer puren Eskalation hat letztlich wohl weder Amerika noch China noch der Rest der Welt Interesse. Und globale Gesellschaft ist zu sehr verflochten, als das man sowas einfach folgenlos dauerhaft durchsetzen kann...
China hat die meisten aktiven (und illegalen) Minen. Wenn es hart auf hart kommt, werden andere Minen eröffnet, wie jetzt bspw der große Goldrausch in Südamerika.
vor allem der letzte satz strotzt jetzt nicht vor zuversicht :hmm:
Kein Android-Smartphone besitzt sowas wie eine vernünftige Updatepolitik. Mit einem eigenen Androidfork könnte das Huawei leichter bewältigen. Huawei's große Aufgabe ist eher ein Store zu bieten wie Google's Playstore oder Apples appstore.
 
Zuletzt bearbeitet:

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
Also die Updatepolitik bei Android hat sich die letzten Jahre stark gebessert. Ich bekomme (oder bekam :ugly:) für mein Mate 9 aus dem Jahr 2016 regelmäßig die monatlichen Sicherheitsupdates als auch Android Oreo und zuletzt Android Pie. Das aktuelle Sicherheitsupdate ist von April 2019. Ich denke da kann man sicher nicht meckern. Soweit ich das von meinen Kollegen mit Galaxy S8 und S9 mitverfolgt habe, werden die auch regelmäßig und zuverlässig mit Updates versorgt.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
Ich befürchte, wenn das so weitergeht, wird China irgendwann auf bestehende Regeln pfeifen und einfach damit weitermachen, was sie schon haben... ganz egal, welche Patente dann verletzt werden würden. Dann gibt es einen Ausfuhrstopp, wahrscheinlich der Großteil aller Geräte wird nicht mehr exportiert und viele westliche Firmen stehen bald ohne Produkte da, da diese aus China nicht mehr rauskommen. Rohstoffe bleiben im Land, der Westen wird Probleme bekommen seine Nachfragen zu befriedigen, die Produktionsstandorte zu wechseln wird Jahre dauern, die Preise steigen, der Fortschritt massiv gehemmt,das Vertrauen in die Globalisierung sinkt rapide... wird lustig was da auf uns zukommen kann.

Ich verstehe, dass die USA keine chinesische Technik in ihren (wichtigen) Netzwerken haben wollen. Kann ich nachvollziehen. Was Trump da nun aber anzettelt, ist gegen jede Regel und wird noch große Trümmerberge hinterlassen... nicht nur in China. Er führt die USA wie ein Unternehmen.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
Der Witz ist ja auch, Huawei ist unbestritten im Bereich 5G weit voraus. Wenn der Westen sich nun so schön gegen Huawei stellt, wird Huawei eben Asien alleine bedienen... und der teilweise sowieso schon bestehende Rückstand in Sachen Technologie wird noch größer werden, Asien wird früher oder später wirklich weit vorne sein. Auf dieser Basis kann dann selbst ein alternatives Betriebssystem etc. erfolgreich in Angriff genommen werden... auf Dauer wird diese stumpfe Politik dem Westen IMHO massiv schaden.
 

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.166
Der Witz ist ja auch, Huawei ist unbestritten im Bereich 5G weit voraus. Wenn der Westen sich nun so schön gegen Huawei stellt, wird Huawei eben Asien alleine bedienen... und der teilweise sowieso schon bestehende Rückstand in Sachen Technologie wird noch größer werden, Asien wird früher oder später wirklich weit vorne sein. Auf dieser Basis kann dann selbst ein alternatives Betriebssystem etc. erfolgreich in Angriff genommen werden... auf Dauer wird diese stumpfe Politik dem Westen IMHO massiv schaden.
Der Vorsprung soll etwa 2 Jahre betragen gegenüber anderen 5G-Anbietern. Ist natürlich nicht unbeträchtlich, aber dennoch wird da auch sehr viel westliches Know-How enthalten sein. Ist die Frage, inwiefern Huawei überhaupt noch andere Länder versorgen soll, ohne zahlreiche Patente zu verletzen. Werden sich die USA sicherlich nicht tatenlos ansehen, wie deren Patente in Drittländern verletzt werden und werden diese Drittländer wohl auch gar nicht riskieren wollen. Huawei ist dadurch für alle ein heißes Eisen gerade.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
Natürlich... aber lange wird China da auch nicht mehr zusehen und ihrerseits reagieren... und dann sind auch US-Unternehmen massiv betroffen. Huawei hat nicht nur einen großen Vorsprung, sondern auch mit Abstand die meisten Patente in dem Bereich. Sie einfach ignorieren zu wollen (jedenfalls falls man noch vorhat, sich halbwegs an Regeln zu halten), wird nicht klappen. Es ist einfach ein durch und durch dummes Spiel, dass Trump da anzettelt... denn ihm geht es letztlich nur um "bessere Deals". Die Weltwirtschaft basiert zu großen Teilen auf Spielregeln, aufgrund denen man agiert... die USA agieren dagegen momentan stumpf nach dem Motto "America first", scheissegal was der Rest der Welt macht. Sie zerstören viel Vertrauen, denn wer will schon dauerhaft mit einem Partner zusammenarbeiten, der schon am nächsten Tag sagen kann "Ätschibätsch, ab heute läuft es anders"?

Das Ganze wird sich als der gleiche Fehler rausstellen wie ein anderer "US-Feldzug" vor 16 Jahren...
 

gettingbetter

L13: Maniac
Seit
18 Feb 2007
Beiträge
3.996
Switch
4988 6785 8758
Steam
gettingbettersteam
Huawei versucht es nach aktuellen Gerüchten mit einem eigenen System, das Android-Apps nativ ausführen kann. Also vermutlich ein angepasstes Linux, ähnlich wie es Blackberry einsetzte.
Das heißt auch, mit Root liefe ein angepasstes Anbox inkl. Play Store.
Wird interessant zu sehen, wie das weiter geht.
Unter Umständen haben wir bald ein weiteres mobiles OS, das Apple Konkurrenz macht.

Nokia hat's versucht als es noch eigenständig war, Blackberry hat's versucht, MS hat's versucht und das wird nicht leichter, je später man in den Markt einsteigt. Die meisten werden schon seit vielen Jahren in ihren jeweiligen Ökosystemen sein und haben keine Lust, sich Apps - sofern sie denn überhaupt für das neue OS kommen - doppelt und dreifach zu kaufen. Würde ich mein Haus drauf verwetten, dass Huawei für ein eigenes OS viel zu spät kommt und damit außerhalb Chinas gar nichts erreicht.

Davon ab wird es für dieses OS unter den aktuellen Umständen kein YouTube, kein Amazon, kein WhatsApp, kein Facebook, Instagram und dergleichen geben, weil die genauso unter das Dekret fallen.
Uhm, warum sollte das nicht gehen? Einen Browser installieren, der nicht sofort "HUAWEI BROWSER AUF HUAWEI OS" in die Welt rausblökt und die mobile Seite als Icon in den Apps verlinken.
Im Notfall eben eine modifizierte APK aus dem Huawei Store ziehen.
Oder eben gleich ganz Android "emulieren" . Nicht das performanteste, aber einfache Spiele laufen sauber.

China hat die meisten aktiven (und illegalen) Minen. Wenn es hart auf hart kommt, werden andere Minen eröffnet, wie jetzt bspw der große Goldrausch in Südamerika.

Kein Android-Smartphone besitzt sowas wie eine vernünftige Updatepolitik. Mit einem eigenen Androidfork könnte das Huawei leichter bewältigen. Huawei's große Aufgabe ist eher ein Store zu bieten wie Google's Playstore oder Apples appstore.
Wenn der Huawei-Store auch modifizierte APKs anbieten kann, dann werden viele gratis-Apps problemlos laufen.

TV
Also die Updatepolitik bei Android hat sich die letzten Jahre stark gebessert. Ich bekomme (oder bekam :ugly:) für mein Mate 9 aus dem Jahr 2016 regelmäßig die monatlichen Sicherheitsupdates als auch Android Oreo und zuletzt Android Pie. Das aktuelle Sicherheitsupdate ist von April 2019. Ich denke da kann man sicher nicht meckern. Soweit ich das von meinen Kollegen mit Galaxy S8 und S9 mitverfolgt habe, werden die auch regelmäßig und zuverlässig mit Updates versorgt.
Zum Vergleich: Windows bekommt 10 Jahre Updates für jedes Gerät. Apples iOS zwischen 4 und 6 Jahren - für jedes Gerät.

Bei Android kann man Pech haben und das Gerät verkauft sich nicht, dann ist meistens noch nicht mal ein Big Update drin und die Sicherheitsupdates kommen nur sehr schleppend.
Android One wird noch nicht breit akzeptiert, obwohl das viele Probleme lösen könnte.

Die großen Hersteller bieten meistens 2-3 Jahre Support. Im Gegensatz zu früher ein Fortschritt, im Gegensatz zur Konkurrenz immer noch Mist.

Bei mir läuft jedes ältere Android mit Cyanogenmod, Lineage oder darauf aufbauenden Roms. Diese bieten meistens noch mal ein, zwei Jahre mehr, gelegntlich auch drei.
 
Zuletzt bearbeitet:

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.768
PSN
HoemBOY
Natürlich... aber lange wird China da auch nicht mehr zusehen und ihrerseits reagieren... und dann sind auch US-Unternehmen massiv betroffen. Huawei hat nicht nur einen großen Vorsprung, sondern auch mit Abstand die meisten Patente in dem Bereich.
Samsung, Ericsson und Nokia sind nicht wirklich weit abgeschlagen. Amerikas Dominanz für Computer und Software Lizenzen wird wohl keiner so schnell einholen. Huawei ist von diesen massiv abhängig und sie sind abseits der Netzwerklizensen eher nur ein produzierendes Gewerbe, auch wenn mit Kirin sowas wie eigene Schlüsselhardware für ihre Smartphones aufgestellt, aber immernoch massiv von ARM abhängig ist.
Die USA als alleinigen Boomann dar zu stellen ist außerdem auch kindisch. Nicht umsonst akzeptiert die EU China nicht als kompetentes wto Mitglied.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bockwurst

L18: Pre Master
Seit
21 Nov 2012
Beiträge
15.166
Uhm, warum sollte das nicht gehen? Einen Browser installieren, der nicht sofort "HUAWEI BROWSER AUF HUAWEI OS" in die Welt rausblökt und die mobile Seite als Icon in den Apps verlinken.
Im Notfall eben eine modifizierte APK aus dem Huawei Store ziehen.
Oder eben gleich ganz Android "emulieren" . Nicht das performanteste, aber einfache Spiele laufen sauber.
Ja genau, Android emulieren, damit man Android nutzen kann :D

Ist zwar nicht so, als ob das nötig wäre, weil Android ja Open-Source ist, aber was soll man mit einem rudimentären Android, wenn man es bei der Konkurrenz voll nutzen kann? Genauso, warum sollte ich auf ein anderes OS umsteigen, wenn ich Android bereits seit 10 Jahren nutze und dort dutzende Apps bereits gekauft habe? Für China alles kein Problem, da ist Google eh ausgeschlossen, aber für den Rest der Welt, sehr wohl ein Problem.
 

shugo

Wichteln-Organisator
Seit
27 Jun 2007
Beiträge
4.075
Xbox Live
shugo cw
PSN
shugo_cw
Steam
shugo_cw
Wenns hauptsächlich darum geht Huawei daran zu hinder ihr 5g Equipment in Europa und den anderen Ländern zu verkaufen weil die USA das so möchte, kanns auch gleich ganz anders kommen und China verhindert gleich direkt 5G für alle, halten die doch ca 34% der benötigten Patente für 5G

https://venturebeat.com/2019/05/02/china-dusts-the-u-s-finland-and-south-korea-with-34-of-key-5g-patents/.

Heißt dann bekommt Trump sein 6G halt später aber Huawei frei wenn der Kurs nicht geändert wird.

Nur der Schaden außerhalb von China ist für Huawei und alle anderen Firmen schon da. Weil es nicht nur die G Apps betrifft sondern alle Technologiesparten von Huawei CPUs von Zulieferer und auch alle anderen Chips usw. Siehe Video


Und ganz ehrlich es zeigt auch das man mit US Firmen nicht zusammen arbeiten kann weil der Präsident das ganze verhindern kann und dann die Verträge das Papier nicht Wert sind auf dem geschrieben wurde
 

Fellion

L14: Freak
Seit
9 Jun 2002
Beiträge
5.320
Also das ist wohl ein Witz. Die Lumias waren sehr gute und tolle Geräte. Und im Vgl. zum damaligen Android lief auch alles viel flüssiger - auch bei geringen Recourcen.
Die Lumias waren tatsächlich schön! Und ich war immer ein Fan vom Kacheldesign.

Aber was lief da flüssiger? Ich hatte ein Samsung Ativ S, mein Vater ein Lumia 610 (?)... viele Apps gab es gar nicht für Windows, waren massiv abgespackt und/oder total verbuggt. Besonders die Hintergrundaktivität bei Whats App & Co. war total instabil und Benachrichtigungen blieben aus :\
 

gettingbetter

L13: Maniac
Seit
18 Feb 2007
Beiträge
3.996
Switch
4988 6785 8758
Steam
gettingbettersteam
Die Lumias waren tatsächlich schön! Und ich war immer ein Fan vom Kacheldesign.

Aber was lief da flüssiger? Ich hatte ein Samsung Ativ S, mein Vater ein Lumia 610 (?)... viele Apps gab es gar nicht für Windows, waren massiv abgespackt und/oder total verbuggt. Besonders die Hintergrundaktivität bei Whats App & Co. war total instabil und Benachrichtigungen blieben aus :\
Ich erinnere mich auch sehr gut an nicht eingehaltene Updateversprechen und eine miserable Einbindung von MS Office und Outlook. Insbesondere Outlook war bei mir immer problematisch, da es teilweise mehrmals täglich die Verbidnung verloren hat. Ein absolutes No-Go für ein Geschäftshandy.
Hab nach drei Monaten doch ein günstiges Samsung genommen, da hat alles funktioniert.


Wenns hauptsächlich darum geht Huawei daran zu hinder ihr 5g Equipment in Europa und den anderen Ländern zu verkaufen weil die USA das so möchte, kanns auch gleich ganz anders kommen und China verhindert gleich direkt 5G für alle, halten die doch ca 34% der benötigten Patente für 5G

https://venturebeat.com/2019/05/02/china-dusts-the-u-s-finland-and-south-korea-with-34-of-key-5g-patents/.

Heißt dann bekommt Trump sein 6G halt später aber Huawei frei wenn der Kurs nicht geändert wird.

Nur der Schaden außerhalb von China ist für Huawei und alle anderen Firmen schon da. Weil es nicht nur die G Apps betrifft sondern alle Technologiesparten von Huawei CPUs von Zulieferer und auch alle anderen Chips usw. Siehe Video


Und ganz ehrlich es zeigt auch das man mit US Firmen nicht zusammen arbeiten kann weil der Präsident das ganze verhindern kann und dann die Verträge das Papier nicht Wert sind auf dem geschrieben wurde
Ich bin über den Vorgang an sich genauso schockiert.
Das positive: Die Demokraten haben dank Google, Facebook & co für den nächsten Wahlkampf praktisch unendlich Geldressourcen. Dazu werden viele große Tech-Firmen alles daran setzen, Trump unauffällig und schwer nachweisbar zu schaden, etwa durch manipuliertes Ranking, Filter und Suchergebnisse.
Für Google kann das Verhalten von Trump nahezu ruinös werden. Ihnen brechen alleine mit Huawei knapp eine Milliarde Geräte weg, die alle ihre Services nutzen, massiv Daten übertragen und Werbung anzeigen. Viele davon kaufen noch Dinge im Play Store, was Google ebenfalls nicht wenig Einnahmen bringt.
Wenn Huawei es tatsächlich schafft, sein OS vernünftig zu bauen, ist das langfristig eine ernstzunehmende Konkurrenz für das derzeit fast marktbeherrschende Android. Insbesondere, wenn sie es für weitere asiatische Hersteller lizenzieren können.


Was mich wirklich so schockiert:
Mir war immer klar, dass zum Beispiel bei einem Weltkrieg die amerikanische Regierung Microsoft anweisen kann, von heute auf morgen sämtlichen Feindesländern die Windows-Lizenz zu entziehen und diese damit für mehrere Wochen bis Monate zu lähmen, um wichtige Zeit zu gewinnen.

ABER WIR SIND VERDAMMT NOCH MAL NICHT IN EINEM FUCKING WELTKRIEG UND ES PASSIERT GERADE TROTZDEM!
Was eine einzige Annoying Orange an Schaden verursachen kann ist einfach unglaublich.


Und die gesamte westliche Welt hält die Füße still anstatt sich mal zusammenzurotten und einen gemeinsamen großen Mittelfinger in Richtung Amerika zu strecken.

China ist auf einige Eventualitäten vorbereitet. Sie entwickeln eigene Chips, probieren sich an eigenen Linux-Distributionen die sich ähnlich wie Windows bedienen lassen, können im Notfall ohne Amerika nach kurzem Schütteln ganz gut weiterleben.

Wir haben mit Nokia unseren letzten ernsthaften europäischen Smartphonehersteller verkauft. Sind im Glasfaserausbau nicht konkurrenzfähig. Bauen selbst kaum konkurrenzfähige Chips in Europa. Die Top 50 aufgerufenen Webseiten in Europa bestehen zu ca. 50% aus amerikanischen Unternehmen, ohne dass wir eine nennenswerte Konkurrenz dazu hätten. Im Gegenteil, viele unserer europäischen Lösungen bauen sogar auf diesen Diensten auf. Ein Großteil unserer Netzwerke baut auf Cisco-Produkten auf. Weil die Chinesen böse sind und wir selbst - richtig - nicht konkurrenzfähig.

Wäre es nach diesem Warnschuss nicht mal langsam an der Zeit, sich in Sachen IT unabhängig zu machen und unsere einheimische Wirtschaft mit Steuermitteln auf Kurs zu bringen?
Mal wieder ein, zwei Unternehmen zu fördern, die anfangen, Smartphones nach europäischen (Datenschutz-)Standards zu bauen? Mal gemeinsam ein wenig in wirklich unabhängige Open Source Projekte zu investieren, um genau solche Situationen für Europa zu verhindern?
So als Anfang?

Man hat nach Bush auch gedacht, es kann nicht mehr schlimmer kommen. Jetzt haben wir Trump und denken, es kann nicht mehr schlimmer kommen. Bin mal gespannt, was in einem Jahrzehnt die Welt verrückt macht.
 

frames60

L20: Enlightened
Seit
27 Feb 2002
Beiträge
26.016
Die USA als alleinigen Boomann dar zu stellen ist außerdem auch kindisch. Nicht umsonst akzeptiert die EU China nicht als kompetentes wto Mitglied.
Das hat mit kindisch nichts zu tun. Die Trump Regierung greift hier mit staatlichen Mitteln massiv in den freien Markt ein, weil ihnen etwas nicht passt. Mal schauen welche Unternehmen sie sonst noch auf dem Kieker haben. Sorry, in diesem Fall IST einzig und alleine die USA der Buhmann. Ich hoffe, dass in zwei Jahren diese Ära dort drüben ein Ende findet.
 

3headedmonkey

L17: Mentor
Seit
18 Apr 2006
Beiträge
13.768
PSN
HoemBOY
Das hat mit kindisch nichts zu tun. Die Trump Regierung greift hier mit staatlichen Mitteln massiv in den freien Markt ein, weil ihnen etwas nicht passt. Mal schauen welche Unternehmen sie sonst noch auf dem Kieker haben. Sorry, in diesem Fall IST einzig und alleine die USA der Buhmann. Ich hoffe, dass in zwei Jahren diese Ära dort drüben ein Ende findet.
Wieviele US Firmen sind in China geblockt? Wieviele Firmen sind gezwungen mit chinesischen Firmen zu „kollabieren“? Die freie Marktwirtschaft existiert in China nicht wirklich.
 

shugo

Wichteln-Organisator
Seit
27 Jun 2007
Beiträge
4.075
Xbox Live
shugo cw
PSN
shugo_cw
Steam
shugo_cw
Das hat mit kindisch nichts zu tun. Die Trump Regierung greift hier mit staatlichen Mitteln massiv in den freien Markt ein, weil ihnen etwas nicht passt. Mal schauen welche Unternehmen sie sonst noch auf dem Kieker haben. Sorry, in diesem Fall IST einzig und alleine die USA der Buhmann. Ich hoffe, dass in zwei Jahren diese Ära dort drüben ein Ende findet.

Das ist ja eigentlich genau das perverse an der Geschichte. Trump wirft Huawei unter anderem vor das die machen was die Chinesische Regierung will.
Und dann erklärt er als Regierung den Telekommunikationsnotstand und greift als Regierung mit Staatlichen Mitteln ein, also genau das was er den Chinesen vorwirft.
Dann gibt's noch den Patriot Act der genau so gut zur Wirtschaftsspionage benutzt werden kann, und alles was man benutzen kann wird früher oder später auch so dazu benutzt.
Die ganzen Anweisungen über die die US Firmen per Gesetz nicht einmal reden dürfen , bekommen die so einen lustigen Brief müssen tun was die USA will und dürfen da nichts dazu sagen...

Meine Meinung zu dem Thema ist die, ja China hat seine Fehler und schirmt/kontrolliert seine Bürger mit extremen und fragwürdigen Mitteln ab, nur durch solche Aktionen macht man es halt auch nicht besser und das führt nur dazu das die sich noch mehr auf den eigenen Markt konzentrieren wo man doch alle Länder mehr untereinander verknüpfen sollte damit alle so von einander abhängig sind das es zu keinem Krieg mehr kommen sollte. Das geht halt jetzt nur über die Wirtschaft aber wenn man das zerstört dann wird da nie was draus.

Edit:

Wobei ich gestern gehört hab das es sogar Möglich sein sollte Huawei die Opensource Lizenz für Android zu ziehen. Mit der Begründung die Lizenz kommt von google und google darf nichts mehr an Huawei Lizenzieren, darunter fällt auch die Lizenz für AOSP. Also wenn sich jemand hier auskennt würde mich das schon interessieren ob das wirklich so einfach wäre.
Wenn ja das würde Türen und Tore öffnen die es so eigentlich nicht geben sollte für Opensource Projekte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom