Nintendo Allgemeiner Nintendo Thread (Diskussionen, Gerüchte, Directs)

New

L13: Maniac
Seit
16 Mai 2012
Beiträge
3.202
Ja, man kann meckern :)

Aber wenn ich überlege, wieviel Arbeit in kleinen und großen Details, seitens Nintendo in der Zelda Serie gesteckt wird. Dann bin ich mehr als bereit dafür ein Jahr länger zu warten.

Vielleicht wird diesmal die Geschichte im Vordergrund stehen. Letztes Mal war es die Welt. Jetzt die Story :)
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
10.856
So Tools gibt es in jeder Engine und Zelda sieht man überall an, dass so gearbeitet wurde.

Dann versuch doch gerne mal mit so einem Tool ein Spiel a la Breath of the Wild umzusetzen. Wenn du dazu nicht fähig bist, dann frag bitte bei entsprechenden Entwicklern nach wie weit sie damit kommen würden, wenn sie ein Spiel a la Breath of the Wild umsetzen wollten. Kurz und knapp: Nicht sehr weit.

Solche Terrain Editoren gibt es schon seit Ewigkeiten und wurden schon in zig Spielen lange vor Breath of the Wild verwendet. Da war noch nicht mal Satoru Iwata Präsident von Nintendo, da gab es diese Technologie schon längst und wurde immer wieder verwendet. Natürlich wurde ein ähnliches Werkzeug auch bei Breath of the Wild eingesetzt, aber genau hier verliert man doch auch kaum Zeit. Das ist allerdings auch nichts was Breath of the Wild ausgezeichnet hat oder so besonders macht.

Das was wirklich Arbeit gekostet hat werden wohl genau die Dinge gewesen sein, die Style2 aufgezählt hat. Macht ja auch Sinn, da diese Dinge hauptsächlich dafür verantwortlich waren, dass das Spiel so frei und interaktiv war.

Wo hat Style2 bitte z.B. die Physik und Chemie aufgezählt? Genau das ist bei Horizon im Vergleich zu Breath of the Wild kaum existent und genau in dem Bereich ist das Balancing enorm wichtig und hier bot Nintendo extrem viel Kreativität und Lebendigkeit.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.900
Dann kannst du uns ja bestimmt erzählen, wie botw 2 wird? Denn falls du keine Infos aus der Entwicklung hast, ist deine Aussage reine Spekulation und du kannst absolut nicht beurteilen wie angemessen die Entwicklungszeit sein wird

ach come on. Wir haben bereits einen Trailer gesehen und wir haben bereits einige Entwickleraussagen zu dem Spiel. Wir wissen jetzt bereits, dass es ein direktes und aufbauendes Sequel zu BotW werden wird, fertig aus. Da gibts doch jetzt wirklich nicht viel drumherum zu deuten. Das Spiel wird sowohl technisch als auch in punkto Gameplay auf den Vorgänger aufbauen - alleine das verkürzt die Entwicklungszeit schon enorm.
 

Icefox

L13: Maniac
Seit
19 Aug 2010
Beiträge
4.924
Switch
3046 0624 8229
Naja. Man kann jetzt schon ziemlich sicher sagen, dass das Spiel auf den Grafikstil, auf die Engine und sicherlich auch auf das grundsätzliche Gameplay von BotW aufbauen wird. Das haben der E3-Trailer sowie einige Interviews bislang schon durchblicken lassen. Und alleine sowas spart schon verdammt viel Entwicklungszeit. Bei BotW hat Nintendo damals alleine schon ein komplettes Jahr gebraucht, um für den Grafikstil zu experimentieren. Alleine das Physiksystem hat dort massig Zeit verschlungen. Das sind nun alles Aspekte, auf die man beim Nachfolger 'bequem' aufbauen kann.

Die Entwicklung eines direkten Sequels geht IMMER schneller und effizienter, das ist in der Spielentwicklung ein bekannter Umstand. Wenn Nintendo am Schluss 3,5 Jahre für BotW 2 braucht, dann ist das schon verdammt viel Zeit und Arbeit für ein Sequel - zumal an dem Game auch ein riesiges Team sitzen wird.

Wenn man am Ende jedoch 4,5 Jahre dafür braucht, dann ist das einfach nur ineffizient, sorry. In der gleichen Zeit hat man ein BotW komplett von grundauf neu entwickelt + dass man am Ende noch Ressourcen für nen Switchport mit aufwenden musste. Wenn sie dann für ein Sequel genauso lange oder sogar noch länger brauchen, dann ist das gegen jegliches Software-Projektmanagement. Deswegen wäre ein Release erst zu Weihnachten 2021 auch sehr unverständlich.
Ich könnte mir vorstellen, dass Nintendo Zelda Botw2 bewusst bis März 2021 zurückhält um es passend zum Jubiläum zu releasen.
 
  • Lob
Reaktionen: New

Symgya

L04: Amateur
Seit
18 Jun 2020
Beiträge
138
ach come on. Wir haben bereits einen Trailer gesehen und wir haben bereits einige Entwickleraussagen zu dem Spiel. Wir wissen jetzt bereits, dass es ein direktes und aufbauendes Sequel zu BotW werden wird, fertig aus. Da gibts doch jetzt wirklich nicht viel drumherum zu deuten. Das Spiel wird sowohl technisch als auch in punkto Gameplay auf den Vorgänger aufbauen - alleine das verkürzt die Entwicklungszeit schon enorm.
Ich hätte auch gerne deine Glaskugel. :hippie:
Bei der Entwicklung können genug Probleme auftauchen, die auch ein Umschreiben der Engine erfordern oder gar einen kompletten Cut und von Grund auf neu programmiert wird.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.900
Ich hätte auch gerne deine Glaskugel. :hippie:
Bei der Entwicklung können genug Probleme auftauchen, die auch ein Umschreiben der Engine erfordern oder gar einen kompletten Cut und von Grund auf neu programmiert wird.

Klar kann sowas passieren. Aber genau das wäre dann halt ein schlechtes Entwicklungs-/Prozessmanagement. Wenn während der Entwicklung zahlreiche Probleme auftreten oder das ganze Projekt gerebootet werden muss, dann ist das nichts, wofür man den Entwickler loben sollte ;)
 

WinnieFuu

L14: Freak
Seit
18 Okt 2004
Beiträge
6.962
Switch
113530099136
Dann versuch doch gerne mal mit so einem Tool ein Spiel a la Breath of the Wild umzusetzen. Wenn du dazu nicht fähig bist, dann frag bitte bei entsprechenden Entwicklern nach wie weit sie damit kommen würden, wenn sie ein Spiel a la Breath of the Wild umsetzen wollten. Kurz und knapp: Nicht sehr weit.

Solche Terrain Editoren gibt es schon seit Ewigkeiten und wurden schon in zig Spielen lange vor Breath of the Wild verwendet. Da war noch nicht mal Satoru Iwata Präsident von Nintendo, da gab es diese Technologie schon längst und wurde immer wieder verwendet. Natürlich wurde ein ähnliches Werkzeug auch bei Breath of the Wild eingesetzt, aber genau hier verliert man doch auch kaum Zeit. Das ist allerdings auch nichts was Breath of the Wild ausgezeichnet hat oder so besonders macht.



Wo hat Style2 bitte z.B. die Physik und Chemie aufgezählt? Genau das ist bei Horizon im Vergleich zu Breath of the Wild kaum existent und genau in dem Bereich ist das Balancing enorm wichtig und hier bot Nintendo extrem viel Kreativität und Lebendigkeit.
So eine kindergartenkacke wieder. Was hat meine Fähigkeit damit zu tun was ein 300 Mann starkes Team in mehreren Jahren schafft und welche Schwerpunkte dort am komplexesten waren?
Style2 hat das PhysikSystem sogar positiv hervorgehoben und damit gesagt, dass es sehr komplex ist. Pass mal besser auf
 

maggot

L05: Lazy
Seit
10 Jan 2010
Beiträge
286
ach come on. Wir haben bereits einen Trailer gesehen und wir haben bereits einige Entwickleraussagen zu dem Spiel. Wir wissen jetzt bereits, dass es ein direktes und aufbauendes Sequel zu BotW werden wird, fertig aus. Da gibts doch jetzt wirklich nicht viel drumherum zu deuten. Das Spiel wird sowohl technisch als auch in punkto Gameplay auf den Vorgänger aufbauen - alleine das verkürzt die Entwicklungszeit schon enorm.
"Anfangs dachten wir nur an DLC-Ideen", sagt Anouma. "Aber dann hatten wir eine Menge Ideen und sagten: 'Das sind zu viele Ideen, lasst uns einfach ein neues Spiel machen und von vorne anfangen'".
Dann habe ich heute noch eine Aussage von Aonuma gelesen, dass er es interessant findet dieselbe Welt mit neuem gameplay zu entwickeln. Das Spiel habe wohl als dlc angefangen aber einige der Ideen hätten viel zu weitreichende Änderungen der Welt zur Folge, weswegen die Entscheidung getroffen wurde alles von vorne zu machen.
Aussagen von Aonuma widersprechen also ganz klar deiner Behauptung es würde auf dem ganeplay von botw aufbauen.
Und dass es technisch auf dem ersten Teil aufbaut ist weiterhin nur reine Spekulation von dir. Es ist der selbe Stil, aber es macht mehr Sinn, dass es technisch nicht wie der erste Teil, von Grund auf auf die Switch ausgelegt ist.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.900
"Anfangs dachten wir nur an DLC-Ideen", sagt Anouma. "Aber dann hatten wir eine Menge Ideen und sagten: 'Das sind zu viele Ideen, lasst uns einfach ein neues Spiel machen und von vorne anfangen'".
Dann habe ich heute noch eine Aussage von Aonuma gelesen, dass er es interessant findet dieselbe Welt mit neuem gameplay zu entwickeln. Das Spiel habe wohl als dlc angefangen aber einige der Ideen hätten viel zu weitreichende Änderungen der Welt zur Folge, weswegen die Entscheidung getroffen wurde alles von vorne zu machen.
Aussagen von Aonuma widersprechen also ganz klar deiner Behauptung es würde auf dem ganeplay von botw aufbauen.
Und dass es technisch auf dem ersten Teil aufbaut ist weiterhin nur reine Spekulation von dir. Es ist der selbe Stil, aber es macht mehr Sinn, dass es technisch nicht wie der erste Teil, von Grund auf auf die Switch ausgelegt ist.

Es ist der gleiche Grafikstil und damit wird es auch die gleiche Engine sein. Alleine das reicht schon für eine klare Entwicklungsverkürzung gegenüber dem ersten Teil.
 

Symgya

L04: Amateur
Seit
18 Jun 2020
Beiträge
138
Klar kann sowas passieren. Aber genau das wäre dann halt ein schlechtes Entwicklungs-/Prozessmanagement. Wenn während der Entwicklung zahlreiche Probleme auftreten oder das ganze Projekt gerebootet werden muss, dann ist das nichts, wofür man den Entwickler loben sollte ;)
Besser als wenn man die ganze Zeit versucht an einer Engine festzuhalten, obwohl man im immer mehr Probleme reinrutscht. Sieht man derzeit ja schön an Star Citizen, da haben sie dank der Crytek Engine nur Probleme mit dem Multiplayer und es wäre wohl besser gewesen, sie hätten vor Jahren nochmals von vorne begonnen.
 

Haus

L16: Sensei
Seit
18 Mai 2003
Beiträge
10.856
So eine kindergartenkacke wieder. Was hat meine Fähigkeit damit zu tun was ein 300 Mann starkes Team in mehreren Jahren schafft und welche Schwerpunkte dort am komplexesten waren?
Style2 hat das PhysikSystem sogar positiv hervorgehoben und damit gesagt, dass es sehr komplex ist. Pass mal besser auf

Genau die ist allerdings deutlich (!) zeitaufwendiger und komplizierter zu entwickeln als alles andere was davor von ihm aufgezählt wurde. Natürlich ist es nicht schwer 85 bis 90 Prozent der Fälle gut hinzubekommen, allerdings die restlichen 10 bzw. 5 Prozent würden für genug unschöne Momente beim Spieler sorgen und die letzten 5 Prozent würden in Katastrophen enden, die das Spiel sogar ins lächerliche ziehen würden. Nintendo musste es zu mind. 95 % gut hinbekommen, 3 bis 4 Prozent unschöne Momente und max. 1 bis 2 Prozent absolut lächerliche Katastrophen. Das zu erreichen ist richtig schwer.
 

mermaidman

L14: Freak
Seit
31 Dez 2009
Beiträge
6.259
Es ist der gleiche Grafikstil und damit wird es auch die gleiche Engine sein.

Glaub ich nicht. Das Spiel soll viel mehr Innenräume, große Höhlen usw. haben. Damit das alles ansprechend aussieht, kann man eigentlich nicht wieder die gleiche Engine benutzen zumal das ja alles auch wieder ohne Ladezeiten funktionieren sollte.
 

tialo

L18: Pre Master
Seit
30 Aug 2006
Beiträge
16.900
Glaub ich nicht. Das Spiel soll viel mehr Innenräume, große Höhlen usw. haben. Damit das alles ansprechend aussieht, kann man eigentlich nicht wieder die gleiche Engine benutzen zumal das ja alles auch wieder ohne Ladezeiten funktionieren sollte.

Mehr Innenräume und mehr Höhlen ist bislang reines Wunschdenken, das hat Nintendo nie gesagt ;)

Wie dem auch sei, ich bleibe dabei: Eine Entwicklungszeit von mehr als vier Jahren für ein direktes Sequel und OHNE dass man zwischendurch ein Handheldzelda entwickeln musste, ist auch im HD-Zeitalter zu lange. Da muss Nintendo einfach effizienter werden.
 
Top Bottom