PS4/XOne/PC A Plague Tale: Innocence

MrSalbei

L07: Active
Seit
19 Jul 2007
Beiträge
520
Xbox Live
Asmodial
PSN
Asmodial
Switch
1100 1111 1100
Steam
Verdammter Cethos
Discord
Verdammter Cethos#8150
Bin durch mit dem Game und kann jetzt auch mal ein kleines Fazit schreiben.

Vor dem Kauf habe ich nicht viel gesehen, bis auf ein paar Ausschnitte aus einem Trailer vielleicht. Ich habe mit einem eher realistisch gehaltenen Spiel gerechnet, bis auf ein paar übertriebene Schwärme halt. Der Fokus liegt eindeutig auf Story und Präsentation.

Mein Fazit fällt überraschend kurz aus; zum Gameplay gibt es nicht viel zu sagen, weil es nicht viel davon gibt. Ein bisschen schleichen, ein bisschen was zum Überlegen. Wenn es mal "Rätsel" gibt, wird man eigentlich schon von den Charas gespoilert, bevor man sich überhaupt die Umgebung angeschaut hat. Die Story bleibt recht lange spannend und wird gegen Ende dann immer übertriebener, vorhersehbarer und dümmer. Nach dem Ende kann ich nur sagen, dass sie von einem sehr unbegabten, zugekifften Teenager stammen könnte. Das ist eigentlich nur peinlich und verliert gegen Ende alles, was an Spannung übrig sein könnte.

Die Umgebungen sind teils sehr beeindruckend und auch die Musik weiß zu gefallen.

Ich rate dringend davon ab, mehr als 10€ für das Spiel auszugeben. Die Musik kann man sich auch geben, ohne sich diesen geistigen Dünnpfiff dafür anzutun und für die tolle Umgebung reichen ein paar Videos.

Echt schade drum, man hätte so viel draus machen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Avalon

L12: Crazy
Seit
28 Jan 2008
Beiträge
2.320
Provokation
Pizza, mach dich nicht immer so lächerlich, in dem du das Spiel mit Naughty Dog vergleichst.

Es ist schön, wenn es dir gefällt und wenn kleinere Entwickler für ihr Risiko belohnt werden, aber das Spiel hat einen absoluten Minimalismus an Gameplay, weil es sehr story-driven ist.

TLoU und Uncharted revolutionieren in Sachen Gameplay zwar nicht unbedingt etwas, aber stellen die Speerspitze in ihren Genres, Konsolen und Gens dar. In Sachen Präsentation und Technik müssen wir erst gar kein Vergleich darstellen, da NaughtyDog dort ohnehin topnotch aufgestellt ist. Natürlich auch mit größeren Budget.

Also am besten einfach das Spiel genießen und unsinnige Vergleiche sein lassen.
 

MrSalbei

L07: Active
Seit
19 Jul 2007
Beiträge
520
Xbox Live
Asmodial
PSN
Asmodial
Switch
1100 1111 1100
Steam
Verdammter Cethos
Discord
Verdammter Cethos#8150
DAs Spiel hat genauso viel Gameplay wie TLOU oder Uncharted. Ich nehme an, dass du dann auch nicht mehr als 10 € für diese Spiele ausgibst?!
Ich kann mit tlou nichts anfangen. Wenn du aber richtig lesen könntest, würdest du merken, dass meine Begründung für dieses Fazit kaum was mit dem Gameplay zu tun hat. Der Fokus liegt wie gesagt ganz eindeutig auf Story und Präsentation, da kann man Mangel an gutem Gameplay verzeihen. Wenn der Fokus auf der Story liegt, sollte man aber vielleicht dafür sorgen, dass die nicht von einem Siebenjährigen geschrieben wird.
 

Pizza

L08: Intermediate
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
779
Pizza, mach dich nicht immer so lächerlich, in dem du das Spiel mit Naughty Dog vergleichst.

Es ist schön, wenn es dir gefällt und wenn kleinere Entwickler für ihr Risiko belohnt werden, aber das Spiel hat einen absoluten Minimalismus an Gameplay, weil es sehr story-driven ist.

TLoU und Uncharted revolutionieren in Sachen Gameplay zwar nicht unbedingt etwas, aber stellen die Speerspitze in ihren Genres, Konsolen und Gens dar. In Sachen Präsentation und Technik müssen wir erst gar kein Vergleich darstellen, da NaughtyDog dort ohnehin topnotch aufgestellt ist. Natürlich auch mit größeren Budget.

Also am besten einfach das Spiel genießen und unsinnige Vergleiche sein lassen.
Auf so einen Troll-Post gehe ich gar nicht richtig ein :D



Ich kann mit tlou nichts anfangen. Wenn du aber richtig lesen könntest, würdest du merken, dass meine Begründung für dieses Fazit kaum was mit dem Gameplay zu tun hat. Der Fokus liegt wie gesagt ganz eindeutig auf Story und Präsentation, da kann man Mangel an gutem Gameplay verzeihen. Wenn der Fokus auf der Story liegt, sollte man aber vielleicht dafür sorgen, dass die nicht von einem Siebenjährigen geschrieben wird.
Verstehe ehrlich gesagt nicht, was du meinst. Bin im letzten Kapitel und finde die Story hervorragend. Die wird generell fast durchweg gelobt.
Was genau ist denn daran so lächerlich? :hmm:
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
2.280
Für 10 Euro. Ne ist klar. Aber jedem das seine. Ich kann verstehen dass die Richtung, welche die Story später einschlägt, nicht jedem gefällt. Ja selbst ich fand es dann etwas schade dahin zu gehen.

Aber trotz dieser Richtung schmälert es keinesfalls das emotionale, die Verbindung der Charakter und deren eigener Geschichte und Wandlungen.

Nochmal , 10 Euro ?
Wirklich ?
Für mich ein sehr unfaires Urteil und ins Gesicht spucken an den Entwickler. Einem Team von Menschen denen man richtig anmerkt mit wie viel Leidenschaft hier gearbeitet wurde.

Alleine die 2 Hauptakteure sind mit das beste seit langem in der Spielebranche. Sehen realistisch aus, verhalten sich entsprechend dem Alter und wirken einfach lebendig.

Mich nerven kleine Kinder als Begleiter in Spielen ja öfters, selbst der Boy in GoW war ab und an sehr mühsam.
Seit TloU hat mich ein Begleiter nicht mehr so „berührt“ im Sinne dass ich mir ernsthaft sorgen machte was mit dem Menschen passiert.
 

Pizza

L08: Intermediate
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
779
Jupp. Einen Kritikpunkt hab ich jetzt aber. Der Endboss is wirklich der größte Müll seit einiger Zeit. Absoluter Trial& Error-Bullshit, der mich gleich zur Weißglut treibt. Ich hätte schon beinahe den Controller in TV geworfen und ich bin, was sowas angeht, eigentlich ein gelassener Mensch.
 

MrSalbei

L07: Active
Seit
19 Jul 2007
Beiträge
520
Xbox Live
Asmodial
PSN
Asmodial
Switch
1100 1111 1100
Steam
Verdammter Cethos
Discord
Verdammter Cethos#8150
Für 10 Euro. Ne ist klar. Aber jedem das seine. Ich kann verstehen dass die Richtung, welche die Story später einschlägt, nicht jedem gefällt. Ja selbst ich fand es dann etwas schade dahin zu gehen.

Aber trotz dieser Richtung schmälert es keinesfalls das emotionale, die Verbindung der Charakter und deren eigener Geschichte und Wandlungen.

Nochmal , 10 Euro ?
Wirklich ?
Für mich ein sehr unfaires Urteil und ins Gesicht spucken an den Entwickler. Einem Team von Menschen denen man richtig anmerkt mit wie viel Leidenschaft hier gearbeitet wurde.

Alleine die 2 Hauptakteure sind mit das beste seit langem in der Spielebranche. Sehen realistisch aus, verhalten sich entsprechend dem Alter und wirken einfach lebendig.
Genau, und umso mehr enttäuscht es mich, was mit den Akteuren gemacht wurde. Gegen Ende folgt nur noch Klischee auf Klischee und die Story verliert selbst in einem Fantasy-Setting alles an Glaubwürdigkeit, was bis dahin aufgebaut wurde.

Es ist eine wunderschöne Welt mit sehr guten Charakteren und toller Musik, die perfekte Grundlage. Aber letztendlich ist für mich (besonders bei dieser Art von Spiel) nun mal entscheidend, was damit gemacht wird. Und was damit gemacht wird, ist für meinen persönlichen Geschmack... lass es mich so ausdrücken und denk dabei daran, dass das nur meine Meinung ist:
A Plague Tale ist für mich, als hätte jemand sorgfältig liebe- und mühevoll eine köstliche, toll aussehende Torte gemacht und sie dann einfach volle Kanne auf den Boden gepfeffert. Vielleicht liege ich damit ja daneben, aber wenn ich mir den Rest des Spiels so anschaue, hätten sie mit einer realistischen und gut durchdachten Story so viel mehr rausholen können. Die Stärken des Studios liegen so ziemlich bei allem, was dafür nötig wäre.

Dessen ungeachtet: Zehn Euro sind ein Drittel dessen, was das Game derzeit für PC kostet und ein Drittel dessen, was ich dafür bezahlt habe. Zehn Euro sind doch nicht einfach nichts. Es ist das, was ich persönlich empfehlen würde, um nicht enttäuscht zu werden.
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
2.280
Jupp. Einen Kritikpunkt hab ich jetzt aber. Der Endboss is wirklich der größte Müll seit einiger Zeit. Absoluter Trial& Error-Bullshit, der mich gleich zur Weißglut treibt. Ich hätte schon beinahe den Controller in TV geworfen und ich bin, was sowas angeht, eigentlich ein gelassener Mensch.
Wirklich ?
Ich war da nur zu Beginn irritiert.
Einmal neu geladen. Dann erledigt und dachte so, hmm ok, n QTE hätte es auch getan :kruemel:
 

Pizza

L08: Intermediate
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
779
Bin durch. Geiles Teil. Letzter Boss hat gedauert, war aber eigentlich recht easy, wenn man ihn auswendig lernt :D

Würde insgesamt 9/10 Punkten geben :)

edit: Werde es auch definitiv noch ein zweites Mal spielen, um die Sammelgegenstände zu finden
 
Zuletzt bearbeitet:

Pizza

L08: Intermediate
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
779
Pizza, mach dich nicht immer so lächerlich, in dem du das Spiel mit Naughty Dog vergleichst.

Es ist schön, wenn es dir gefällt und wenn kleinere Entwickler für ihr Risiko belohnt werden, aber das Spiel hat einen absoluten Minimalismus an Gameplay, weil es sehr story-driven ist.

TLoU und Uncharted revolutionieren in Sachen Gameplay zwar nicht unbedingt etwas, aber stellen die Speerspitze in ihren Genres, Konsolen und Gens dar. In Sachen Präsentation und Technik müssen wir erst gar kein Vergleich darstellen, da NaughtyDog dort ohnehin topnotch aufgestellt ist. Natürlich auch mit größeren Budget.

Also am besten einfach das Spiel genießen und unsinnige Vergleiche sein lassen.
Nur, um kurz nochmal was dazu zu sagen. Für mich ist TLOU ne 10. Eines der besten Spiele aller Zeiten. Dennoch darf man natürlich Spiele damit vergleichen, vor allem, wenn sie ganz klar davon inspiriert sind.
Plague Tale ist keine 10, aber für mich ne starke 9. Auch technisch ist es astrein! Das darf man auch mal loben.
 

eima

L14: Freak
Seit
14 Mai 2003
Beiträge
6.850
Xbox Live
XtremeEimaX
PSN
XtremeEimaX
Switch
505147039529
Steam
XtremeEimaX
Hab gestern noch Kapitel 4 beendet und die Einflüsse von TLoU sind absolut nicht von der Hand zu weisen, könnte glatt der kleine Bruder sein :D Bin bisher absolut begeistert: Setting, Musik, Story und Charaktere.. passt alles und freue mich auf heute Abend. Da ich den ganzen OW-Quatsch und das Multigedöns einfach nicht mehr sehen kann und storyfokussierte Spiele liebe, trifft man hier völlig meinen Nerv.
 

Hallow´s Victim

L13: Maniac
Seit
12 Nov 2006
Beiträge
3.978
Xbox Live
REVEREND R0B
PSN
REVEREND-R0B
Steam
hippiedoomed13
Hab gestern noch Kapitel 4 beendet und die Einflüsse von TLoU sind absolut nicht von der Hand zu weisen, könnte glatt der kleine Bruder sein :D Bin bisher absolut begeistert: Setting, Musik, Story und Charaktere.. passt alles und freue mich auf heute Abend. Da ich den ganzen OW-Quatsch und das Multigedöns einfach nicht mehr sehen kann und storyfokussierte Spiele liebe, trifft man hier völlig meinen Nerv.
Genau das will ich hören :)!!
Wie ist denn das narrative Niveau der Cutscenes? Ist das halbwegs auf dem TLOU Level?
 

Ryuma

L08: Intermediate
Seit
17 Jan 2010
Beiträge
952
Xbox Live
LeeNuX86
PSN
leenux86
So heute endlich durchgespielt, es gibt viele Punkte, die mir an A Plague Tale gefallen. Sei es die dreckig düstere Atmosphäre, die gut geschriebenen Charaktere, die Chemie der Protagonisten...einfach schön inszeniert. Ich wollte auch unbedingt wissen, wie die Story um Almicia und Hugo aufgelöst wird. So emotional und stark erzählerisch der Anfang, (vielleicht noch der Mittelteil) des Spiels auch waren, gab es einen Plotpoint, der mir leider nicht gefiel. Das Gameplay bietet auch kaum Abwechslung und wenig unterschiedliche Lösungsansätze, das Zielen der Schleuder ist nicht immer präzise und die Rätsel sind jetzt auch keine Herrausforderung. Unterm Strich wurde ich trotzdem gut unterhalten und hoffe, dass es sich gut verkauft und wir einen Nachfolger erhalten. Verdient hat es das Entwicklerstudio allemal
 

Pizza

L08: Intermediate
Seit
31 Okt 2018
Beiträge
779
Ich will jetzt hier nichts spoilern, deswegen formuliere ich es vage: Die Hintergrundgeschichte (abseits der beiden Kinder) hat mich extrem an eine der bekanntesten Filme-Reihen erinnert :D
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.145
PSN
Yadias
Gestern auch endlich durchgespielt.

Wenn man sich die Vorgängerspiele des Entwicklers so ansieht, ist es bemerkenswert, wie gut das Spiel letztlich geworden ist. Gerade in den ersten Kapiteln wird eine so unglaublich dichte Atmosphäre und Stimmung erzeugt, das man nur den Hut ziehen kann. Audiovisuell wird hier so was von geliefert. Hier muss sich das Spiel in keinster Weise vor Großproduktionen verstecken. Im Gegenteil, da man sich hier auf das Wesentliche beschränkt, kann man so richtig in der Welt aufgehen. Chapeau!

Ich kann aber auch verstehen, wenn man mit der Ausrichtung der Geschichte dann gegen Ende unzufrieden ist, da es doch ziemlich im Kontrast zum erstklassigen Beginn steht. Ich selbst mag beide Ausrichtungen sehr gern, daher hat es mich per se nicht wirklich gestört, ABER: Leider wurde das Writing gegen Ende doch sehr cheesy und trashig.
Auch muss ich sagen, dass dem Spiel, sobald die Teenies das Chateau erreichen - trotz weiterhin sehr guter Atmosphäre und spannender Momente (z.B. in Kapitel 12 und 13) - etwas die Puste ausgeht. Emotional hat mich das alles dann nicht mehr wirklich mitgenommen, bis auf Hugo konnte ich die neunmalklugen Teenies und ihre belanglosen Gespräche nicht wirklich ausstehen, daher war es mir völlig egal, wer da überlebt. Ein extremer Abtörner war zudem der exorbitante Gebrauch der Vornamen: ständig hört man "Amicia", "Hugo", "Lucas", "Rodric" etc. Schlimm...
Die Steuerung war dann am Schluss auch etwas überfrachtet, da man über die Schulterbuttons oft zwischen den ganzen Alchemien und der Steinschleuder schnell hin und her wechseln musste. Gerade beim komplett spaßbefreiten Endboss hat das leider ziemlich genervt.

Nichts desto trotz bekommt das Spiel von mir abschließend eine sehr gute Abschlusswertung von 8/10 (9/10 für die großartige erste Hälfte und 7/10 für die etwas schwächere zweite).

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was die Entwickler als nächstes bringen. Eine Fortsetzung brauche ich jedoch nicht. A Plague Tale kann und soll einfach für sich stehen.
 
Top Bottom