PS4/XOne/PC A Plague Tale: Innocence

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430

Dieses Spiel hat mich schon mit seinem E3 / GC 2018 16-Minuten-Gameplay wirklich beeindruckt. Wirkt echt vielversprechend!

Vor allem technisch und stilistisch ein Wahnsinn! Zumal das Spiel in der Asobo developer's in-house engine programmiert wird! Also alles selbst erstellt!
 

Coreian

L15: Wise
Seit
22 Sep 2004
Beiträge
7.745
PSN
Coreian
Hatte das Game bisher komplett ignoriert, bis ich mir vorhin mal einen trailer dazu angesehen habe.
Das sieht wirklich sehr interessant und vielversprechend aus. Bleibt zumindest unter beobachtung!
 

steffundso

L13: Maniac
Seit
13 März 2008
Beiträge
4.593
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
in 'ner rbtv-sendung wurde zuletzt auch angedeutet, dass es ihnen auf jeden fall spaß machen würde - viel detaillierter durften sie wohl wegen embargo nicht.
mich reizt es ja auch schon, aber ist evtl. zuviel stealth/schleichen für mich :hmm:
 

Valcyrion

Crew
Mitarbeiter
Crew
Seit
4 Sep 2014
Beiträge
2.280
Der Gamepro Test klingt richtig gut, freue mich auf das Spiel.
Spielzeit auch ordentlich, Fokus auf der Beziehung der Geschwister und Erzählung im Allgemeinen.


Das Spiel ist zudem so gut optimiert, dass man zwischen den hohen Einstellungen auf dem PC und der Grafik auf PS4 und Xbox One kaum einen Unterschied merkt. Die malerischen Wälder, heruntergekommenen Städte oder unheimlichen Keller der Mittelalter-Welt sehen immer fantastisch aus. Sie strotzen nur so vor Licht-Effekten, Details und fast immer scharfen Texturen.

Hinzu kommt eine sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch sehr gut umgesetzte Sprachausgabe und ein passender Soundtrack, der mal traurige Momente melancholisch untermalt oder bei Gefahr zu einem dröhnenden Orchester anschwillt.
Alles in A Plague Tale dreht sich um die Beziehung der Geschwister und erhält dadurch Gewicht. Beispielsweise hält Amicia beim Schleichen permanent Hugos Hand oder hilft ihm über Hindernisse. Gleichzeitig hilft Hugo aber auch uns, wenn wir ihn durch kleine Mauerlöcher schicken, um Türen von der anderen Seite zu öffnen.

Die beiden werden ein eingespieltes Team beim Schleichen und lernen, einander zu vertrauen. Das macht A Plague Tale sogar besser als The Last of Us, wo Ellie manchmal sogar in den Gegnern hockt, ohne entdeckt zu werden - ein ziemlicher Bruch mit der Atmosphäre.
Egal ob Amicia jemanden töten muss, über Leichen klettert oder den Rattenschwärmen gegenübersteht, sie reagiert immer glaubwürdig mal mit Trauer, mal mit Panik, mal mit Angst, Ekel oder Wut, genauso wie ein normaler Mensch das tun würde.
Negativ fallen die Bosse aus, der wohl zu leichte Schwierigkeitsgrad und fehlender Wiederspielwert wie auch die Linearität.
Die beiden letzteren sind für mich kein Thema bei dem Titel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fanti

L14: Freak
Seit
28 Jun 2006
Beiträge
6.019
Wohl ein Top Spiel, mit intensiven Momenten, starken einprägsamen Charakteren und sehr guter Story.

Bloß viel zu leicht, nur von A nach B laufen und teils als Walking Simulator betitelt.
Aber es kostet ja auch nur 40€, das darf man nicht vergessen! Wird irgendwie geholt, entweder spontan oder in einem Sale.
 

steffundso

L13: Maniac
Seit
13 März 2008
Beiträge
4.593
Xbox Live
CWsteffundso
PSN
steffundso
85% bei 4p

Ich bin angenehm überrascht. A Plague Tale inszeniert ein überaus stimmungsvolles Schleich-Abenteuer im Spätmittelalter. Man lotst zwei Geschwister durch ein teilweise surreales Meer aus Ratten, geht über Leichen, flieht vor der Inquisition oder marodierenden Soldaten. Dabei trifft cleveres Ablenken, Umgehen und Kombinieren auf Kampf und Teamwork, wobei durch die Alchemie ein magischer Aspekt hinzu kommt, der für etwas Harry-Potter-Flair sorgt.

Es kommt immer wieder zu spannenden Situationen, in denen sich Action und Rätselflair auf unterhaltsame Art ergänzen. Zwar geht es meist linear vorwärts, KI und Steuerung haben manchmal ihre Tücken, aber das Alptraumhafte wird nicht nur auf kreative Art in der Spielmechanik verankert, indem man sich stets Inseln aus Licht schaffen muss: Es wird auch souverän in ein historisches Szenario des Hundertjährigen Krieges eingebettet.

Dass ich trotz einiger Wiederholungen im letzten Drittel über zwölf bis fünfzehn Stunden so mitfiebern konnte, liegt daran, dass die Geschwister und auch andere Figuren (!) als Charaktere so lebendig werden - nicht nur bezüglich ihrer Gesten und Bewegungen, sondern vor allem hinsichtlich ihrer Konflikte, Freude und Ängste. In natürlichen Dialogen, die an die Qualität von God of War erinnern, wird die Beziehung der beiden vertieft. So entwickelt sich ein abwechslungsreiches, ansehnliches, gut erzähltes und emotional überzeugendes Erlebnis. Das freut mich für das seit 2002 aktive Asobo Studio aus Bordeaux, das jetzt sein mit Abstand reifstes und kreativstes Spiel abgeliefert hat.
 

JC_Denton

L06: Relaxed
Seit
21 Jan 2019
Beiträge
430
Scheint echt gut geworden zu sein! Ein Vorbild für alle kleinen Studios, was möglich ist - wenn man sich nicht übernimmt und an sich glaubt!


Vor allem technisch und stilistisch sehr beeindruckend - mit innovativem Seting! Zumal das Spiel in der Asobo developer's in-house engine programmiert wurde, und nicht etwa mit Unreal Engine oder so! Also alles selbst erstellt! :)

Zudem ist das Game anscheinend auch nicht verbuggt!

Sowas muss unterstützt werden!
 

exseth

L06: Relaxed
Seit
29 Jan 2011
Beiträge
380
PSN
ExSeth
Naja, bei allem was ich so gesehen / gelesen habe, gibt es da nicht sonderlich viel Gameplay, abseits von Steinen werfen um Wachen abzulenken, damit man von A nach B kommt.
Alles was ich gesehen habe, wirkt interessant.

Nur was mich stört...hat man den kleinen Jungen immer an der Hand? oder kann man auch seperat laufen?
Weil das sieht an manchen Stellen total doof aus, weil die immer parallel voneinanderlaufen, und man komische Bogen um Zäune, Blockaden und so laufen muss.
 

Viva

L07: Active
Seit
31 Jul 2015
Beiträge
631
Hab richtig Bock auf das Spiel. Finde allein schon das Setting und die Atmosphäre super. Stimmen scheinen sehr positiv zu sein. Vielleicht ne kleine Perle? Vielleicht komm ich ja noch dazu.
 

Cooper

L12: Crazy
Seit
25 Feb 2010
Beiträge
2.145
PSN
Yadias
Hab's mir soeben gekauft und werde gleich mal 1-2 Stündchen hineinschnuppern. Ich erhoffe mir auch einen richtigen Atmosphäre-Hit, nachdem es doch allerorten sehr gelobt wird.

Die Tage lasse ich dann auch mal ein paar Zeilen da ^^
 

crazillo

L15: Wise
Seit
13 Jun 2009
Beiträge
8.497
Xbox Live
crazillo
PSN
crazillo
Switch
2884 3559 4197
Steam
crazillo
Focus Home Entertainment mausert sich wirklich zu einem der interessantesten mittelgroßen Publisher für mich, wenn ich an Vampyr, The Council, Call of Cthullu, The Surge, The Technomancer, Sherlock Homes und jetzt eben A Plague Tale: Innocence denke - die sind alle von ihnen.

Werde ich kaufen, später allerdings. Ist genau mein Setting (welches zudem recht unverbraucht ist) und die Stärken aus dem 4players-Test sind mir bei einem Spiel sehr wichtig.
 
Top Bottom