2. Der Mac Thread:

Seit
3 Dez 2001
Posts
4.331
PSN
Pesthauch666
Ich benutzte ClamXav als Antivirenprogramm, dass auch den Trojaner hätte erkennen sollen. Hat es aber nicht, weil keiner da war ;-)
Das Programm nutze ich auch schon eine ganze Weile und mir ist auch noch kein einziger Mac Virus untergekommen.

Irgendein Window$ Trojaner jedoch schon :rofl3:. Diesen hat ClamXav nämlich im Application Paket eines Tools gefunden. Ich habe jedoch keine Ahnung, was die Windoze Executable inmitten der ganzen Mac-spezifischen Daten verloren hatte. Denn zumindest eine evtl. dafür nötige Wine/WineSkin/CrossOver-Binary war nirgendwo zu finden... und mit der neueren Version des Tools war die .exe auch schon wieder verschwunden - also vermutlich nur ein Fehler.
 

Tony-TOTAL

L11: Insane
Seit
19 Mai 2004
Posts
2.003
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Ok, gestern hat mir mein late 2008 MBP noch 75 GB freien Speicher angezeigt. Heute, ohne dass ich weiter irgendwas gespeichert hätte (im Gegenteil, hab sogar was gelöscht), zeigt er mir 68 GB freien Speicher. Das ist nicht zum ersten mal passiert.

Irgendjemand eine Idee, weshalb das so ist?
Da gabs doch mal irgendwas mit lokalen TimeMachine Backups, das OS X macht, wenn keine externe Platte angeschlossen ist. Könnte es daran liegen?
 

Gorgo

L06: Relaxed
Seit
9 Jan 2009
Posts
487
XBOX Live
Basileia Gorgo
PSN
BasileiaGorgo
Klingt interessant. Wie finde ich das raus?


Edit: Habe die mobilen Backups ausgestellt und siehe da: 13 GB mehr freier Speicher auf meiner Festplatte. :o
Hoffe, dass wirklich nur die Backup-Dateien gelöscht wurden ... :blushed:

Danke an Tony-TOTAL für den Hinweis!


edit: So, nach einem Neustart sind die 13 GB wieder verschwunden. Ich werd noch verrückt!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tony-TOTAL

L11: Insane
Seit
19 Mai 2004
Posts
2.003
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Lies dir das mal durch, die haben das gleiche Problem.

Bei Laptops ist Mobile Backup automatisch aktiviert. Leider wurde außerdem die Option zum Deaktivieren in den Systemeinstellungen “Time Machine” gestrichen, die in der Developer Preview noch vorhanden war. Aber Mobile Backup läßt sich einfach über das Terminal deaktivieren:
sudo tmutil disablelocal
Nach einem Neustart sollten die Backups dann auch verschwunden sein.
UPDATE 01.03.2012: Anscheinend werden die Mobile Backups jedes Mal wieder aktiviert, wenn man eine andere Festplatte für Time Machine auswählt.
http://www.jan-muennich.de/lion-mobile-backup-lokale-time-machine-abschalten

Oder hier:

Du kannst diese idiotische Funktion im Terminal mit
sudo tmutil disablelocal
ausschalten und mit
sudo tmutil enablelocal
wieder anschalten, wenn Du wieder Erwarten doch einen Sinn darin gefunden haben solltest.
http://www.macuser.de/forum/f21/mobile-backups-loeschen-624691/

Scheint ein generelles Problem von Mac OS X zu sein. Hast du das mal mit dem Terminal versucht?
 

Gorgo

L06: Relaxed
Seit
9 Jan 2009
Posts
487
XBOX Live
Basileia Gorgo
PSN
BasileiaGorgo
Ja, ich habe genau das gemacht (den ersten Text hatte ich auch gefunden). Also diesen Text ins Terminal eingegeben (mit Passwort) und sofort sind die 13 GB zusätzlicher Speicher in der Anzeige aufgetaucht. Als ich das MB dann neugestartet habe, waren die 13 GB wieder weg (bzw. da, je nach dem).

Habe auch gelesen, dass das bei HDD nicht so schlimm sein soll, da der Speicherplatz des Backups freigegeben wird, wenn er benötigt wird. Find ich aber dämlich. Ich will den jetzt haben, weil ich nicht einsehe, wieso ich ihn für so ein sinnloses Backup hergeben sollte.
Aber: Der für Backups benötigte Speicherplatz wird mir mit 0 KB angegeben (siehe Bild). Ich weiß allerdings nicht, wieviel das vor meiner Terminal-Aktion waren.


Hmpf, das nervt. :shakehead:

Was wird eigentlich alles unter "sonstige" gespeichert?
 

Tony-TOTAL

L11: Insane
Seit
19 Mai 2004
Posts
2.003
PSN
aumuellm
Switch
1483 9656 7013
Was wird eigentlich alles unter "sonstige" gespeichert?
Alles was nicht unter die anderen Kategorien fällt. Wenn du einen (nur als Beispiel) Film mit 10 GB auf der Platte hast, dessen Dateiendung OS X nicht automatisch zu "Filme" zählt, kommt der eben ins Sonstige rein. Ich glaube, da fallen auch die Backups von iOS-Devices drunter. Ich muss bei mir mal schauen, wie viel das ist, kann ich aber grad nicht.

Du kannst ja mal Daisy Disk probieren, kostet zwar 8 Euro, zeigt dir aber schön auf, welche Daten auf deiner Platte liegen. Eine kostenlose Alternative ist Diskwave , das habe ich aber noch nicht probiert.

"Backups" ist bei dir doch aber auf Null. Hast du schonmal probiert, lokale Backups wieder zu aktivieren, eine Weile zu warten und schauen, ob dann der Plattenplatz wieder geringer wird und entsprechend die Anzeige in der Auflistung unter "Backups" wächst?
 

Gorgo

L06: Relaxed
Seit
9 Jan 2009
Posts
487
XBOX Live
Basileia Gorgo
PSN
BasileiaGorgo
Du kannst ja mal Daisy Disk probieren, kostet zwar 8 Euro, zeigt dir aber schön auf, welche Daten auf deiner Platte liegen.
DaisyDisk hab ich sogar. Aber das zeigt mir auch viele Dateien an, von denen ich keine Ahnung hab, was sie sein sollen.
Diese hier z. B.:



"Backups" ist bei dir doch aber auf Null. Hast du schonmal probiert, lokale Backups wieder zu aktivieren, eine Weile zu warten und schauen, ob dann der Plattenplatz wieder geringer wird und entsprechend die Anzeige in der Auflistung unter "Backups" wächst?
Hab ich noch nicht ausprobiert, werde ich aber gleich mal machen.
Wenn es dann aber wieder verbrauchten Speicherplatz für Backups anzeigt, sagt mir das noch nicht wo meine 13 GB hin sind ...

Danke für deine Hilfe, ich weiß das echt zu schätzen.
 

HiPhish

L17: Mentor
Seit
15 Jan 2006
Posts
14.971
Texmf gehört zu TeX Live, du hast dir also irgendwann mal LaTeX auf deinem Rechner installiert, vielleicht sogar das MacTeX Paket? Deine Distribution ist von 2009, die aktuelle ist von 2011. Wenn du LaTeX nicht brauchst, hier ist eine Anleitung wie du das Zeug komplett wieder los wirst:
http://www.tug.org/mactex/uninstalling.html

Wenn du eine neuere Distribution hast würde ich die alte auf jeden Fall wegschmeißen, außer du brauchst sie wirklich egen irgendwelcher Kompatibilitätsgeschichten.

EDIT: Hab' das hier noch auf die Schnelle gefunden:
In particular, Virtual Memory (VM) Swap files, located in the /private/var/vm directory, should not be deleted while your Mac is running. VM Swap files are created and released dynamically by Mac OS X.
http://thexlab.com/faqs/freeingspace.html

EDIT 2:
http://osxdaily.com/2010/10/08/mac-virtual-memory-swap/
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

L06: Relaxed
Seit
9 Jan 2009
Posts
487
XBOX Live
Basileia Gorgo
PSN
BasileiaGorgo
@HiPhish: Wow! 86tausend-irgendwas zu löschende Objekte. Danke dir. Ich dachte mir schon, dass das die Dateien von LaTex waren, hab mich aber nicht getraut, die zu löschen.

@Tony-TOTAL: Habe das mobile Backup nun wieder angestellt und siehe da:

Ich muss dazu sagen, dass ich danach zusätzliche ca. 7 GB Platz auf der HDD gemacht hab (iTunesU-Videos gelöscht und so), um den Effekt zu sehen.

So, danach wieder ausgemacht. Freier Speicher zeigt mir jetzt ca. 7GB mehr an, als vorher (die sicher bald wieder verschwinden werden) und Backups sind wieder bei 0KB.
Die 13 (mittlerweile also schon 20) GB sind aber immer noch "verschwunden."

Komische Sache. Lässt mich nicht ruhig schlafen.


EDIT: Jepp, hatte Recht. Nach Neustart sind auch diese 7 GB wieder verschwunden. Backups immer noch bei 0 KB. Also alles wie gehabt ... :(
 
Zuletzt bearbeitet:

DarthSol

L20: Enlightened
Seit
16 Sep 2005
Posts
20.807
XBOX Live
darthsol1203
PSN
darthsol1203
Das Problem ist jetzt sehr speziell, aber ich hoffe es hat trotzdem jemand ne Lösung bzw. eine Idee.

Ich habe ein Problem mit der Kommunikation von Matlab und dem Segmentierungstool Amira. In Amira bearbeite ich Bilder, die ich als *.mat files abspeichern möchte. Dies funktioniert jedoch nicht, da Amira nicht auf die Matlab Library zugreifen kann.

Jetzt habe ich mich im Netz schlau gemacht und habe herausgefunden, dass man wohl unter dem Ordner

~/.MacOSX eine Datei namens environment.plist anlegen muss, in der der Pfad AMIRA_LD_LIBRARY_PATH mit der Matlab Bibliothek verknüpft wird.

Nach Anleitung sähe das so aus:

<?xml version=„1.0“ encoding=„UTF-8“?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC „-//Apple/DTD PLIST 1.0//1.0//EN“ „http://www.apple.com/DTDS/PropertyList-1.0.dtd“>
<plist version=„1.0“>
<dict>
<key>AMIRA_LD_LIBRARY_PATH</key>
<string>/Applications/MATLAB.app/bin/maci</string>
</dict>
</plist>

Und nach Neustart müsste mein Mac Book die globale Variable erkennen. Das heißt der Befehl $AMIRA_LD_LIBRARY_PATH im Terminal müsste etwas ausspucken, tuts nur leider irgendwie nicht.

Ich verwende Mac OS X 10.6.7 (Snow Leopard) .
 

Belphegor666

L13: Maniac
Seit
3 Dez 2001
Posts
4.331
PSN
Pesthauch666
Und nach Neustart müsste mein Mac Book die globale Variable erkennen. Das heißt der Befehl $AMIRA_LD_LIBRARY_PATH im Terminal müsste etwas ausspucken, tuts nur leider irgendwie nicht.

Ich verwende Mac OS X 10.6.7 (Snow Leopard) .
Ich kann damit im eigentlichen Sinne zwar nichts anfangen. Matlab kenne ich nur dem Namen nach (weil man damit "tolle" Gags wie "Methlab" machen kann). ;)

Aber wenn das Empfohlene nicht funktioniert, kann man die Umgebungsvariable doch auch einfach manuell setzen und zwar in etwa (im Terminal) so:
Code:
export AMIRA_LD_LIBRARY_PATH=Pfad_zum_entsprechenden_Library-Verzeichnis
Wenn sich die Programme an den Standard halten, sollte das Library in /usr/lib, /usr/local/lib oder alternativ (wie es z.B. MacPorts default macht) in /opt/local/lib befinden.

Damit das automatisch geschieht, wenn man sich einloggt kann man es auch der Einfachheit halber in die Datei .profile packen (geht bei jedem Unix/Linux System nebenbei bemerkt), welche sich direkt im Nutzerverzeichnis (also z.B. als absoluter Pfad /Users/UserName/.profile oder relativ ~/.profile bzw. $HOME/.profile) befindet (durch den Punkt üblicherweise mit dem Finder nicht sichtbar - daher entweder per Terminal oder einem Dateimanager wie muCommander). Sollte die Datei nicht vorhanden sein, kann man sie auch einfach selbst anlegen.
Alle Shell Befehle, die man dort hineinpackt werden standardmäßig beim einloggen ausgeführt (oder wird das enthaltene automatisch immer ausgeführt, wenn man man Terminal/Bash benutzt :-? - ich weiß es nicht mehr so recht)

Ich habe dort z.B. etliche Aliase für allerlei häufig verwendete Befehlskombinationen (z.B. alias dir='ls -laG'), aber auch derartige, wie in deinem Fall benötigte, Zuweisungen für Umgebungsvariablen stehen, unter anderem z.B. um der Programmpfadvariablen $PATH die alternativen /bin Verzeichnisse, wie sie MacPorts beim compilieren von Programmpaktene verwendet (also /opt/local/bin), hinzuzufügen.
ein Beispiel für einen Eintrag, exakt so wie er sich bei mir in der .profile befindet:
Code:
# Regina REXX Interpreter
export LD_LIBRARY_PATH=/opt/local/lib:/usr/lib:/usr/local/lib
export REGINA_MACROS=/opt/local/share/regina:~/Scripts
export REGINA_LANG_DIR=/opt/local/share/regina
export REGINA_LANG=de
In deinem Falle und wenn sich natürlich die Libraries auch wirklich dort befinden, wo sie standardmäßig hingehören, würde das ganze angepasst wohl so aussehen:
Code:
export AMIRA_LD_LIBRARY_PATH=/opt/local/lib:/usr/lib:/usr/local/lib
was bedeutet, das als Pfadangabe die schon genannten drei möglichen Orte für die Libs stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Canada

L13: Maniac
Seit
26 Sep 2004
Posts
3.022
Echt ein Traum das Retina Display. . .bin echt am überlegen meinen ausgedehnten Urlaub zu verschieben und 2300€ dafür hinzublättern.

 
Seit
28 Jun 2007
Posts
17.653
Ich möchte das Gerät gerne Live sehen. Technisch scheint das wohl ein erstklassiges Produkt zu sein. Bildschirm in das Glas integriert, dadurch ist das Display so dünn und die Spieglungen sollen reduziert werden trotz des Glossy Displays. Dazu die geniale Auflösung für Bilder und Videos und die Rechen- und Grafikpower um perfekt mit diesen hochaufgelösten Medien arbeiten zu können. Die neuen Lüfter sollen durch die asymetrische Platzierung der Flügelräder leiser sein als bisher und die neuen Lautsprecher einen sehr guten Sound abgeben.

In den Lautsprechern sitzt jeweils ein Mikrofon die dann die störenden Geräusche im Umfeld noch besser rausfiltern können. Und auch der Aufbau von Innen wirkt gut durchdacht. Die Möglichkeiten mit 16 GB RAM und einem 768 GB Flash Speicher sind auch einfach genial.

Das Gerät ist der Wahnsinn, kein einfaches Update sondern wirklich die nächste Generation. Hoffe das die Tage die ersten Testberichte eintreffen.
 

Pongler

L18: Pre Master
Seit
23 Jun 2007
Posts
16.534
ja, ist echt lecker teil und meine möhre wartet schon seit einem jahr auf ein update. ich hab nur ein bisschen angst davor, wie aufskalierte programme von drittherstellern aussehen, wenn sie retina noch nicht unterstützen. bin deshalb fast mehr der gepimpten konventionellen variante zugeneigt, da weiß ich wenigtens: ich kann damit arbeiten.
 

Pongler

L18: Pre Master
Seit
23 Jun 2007
Posts
16.534
dieser adapterdreck nervt mich auch.
ich muss sogar einen magsafe converter kaufen,
um mein cinemadisplay an dem teil nutzen zu können.
 
Seit
28 Jun 2007
Posts
17.653
Ist irgendwo aber auch verständlich. Wenn man schon das Laufwerk und die Festplatte rausschmeißt um die Komponenten die viel Platz wegnehmen zu entfernen um so auch die Dicke anpassen zu können und dann von einem völlig veralteten Port (so sinnvoll der auch ist, aber die Größe ist nicht mehr zeitgemäß, bloß kann man das nicht einfach ändern) aufgehalten wird, würde ich den auch rausschmeißen.
 

Pongler

L18: Pre Master
Seit
23 Jun 2007
Posts
16.534
ja, wenn die adapter dann wenigstens beigelegt werden. aber um als freelancer mit dem mac in agenturen an monitoren und im netzt arbeiten zu können, muss ich immer adapter im wert von 90€ haben. find ich mist.

hab mir grad mal die maximalkonfiguration zusammengeklickt von dem ding. 3900€ :-O
 
Seit
3 Dez 2001
Posts
4.331
PSN
Pesthauch666
...
Teil von Mountain Lion ist außerdem die Sicherheitsfunktion Gatekeeper, die auf Wunsch des Nutzers nur Software ausführt, welche aus dem Mac App Store stammt oder durch ein Apple-Zertifikat vom Entwickler signiert wurde.
...
Quelle
Das klingt zunächst eher beiläufig, hat aber IMHO das Potential irgendwann einmal gewaltig nach hinten loszugehen. Nämlich dann, wenn dieser "Wunsch des Nutzers" als obsolet angesehen wird und man Default nur noch über irgendwelche AppStores Software einspielen kann (vielleicht schon der nächsten oder übernächsten OS-Version :wink4:). Ich persönlich möchte auch in Zukunft (ohne dafür etwa nötige Jail Breaks) noch Software nach meinem Belieben installieren können. Gerade Apple ist ja dafür bekannt in Sachen Zensur nicht zimperlich zu sein.