Switch Xenoblade Chronicles 3

Midas

L10: Hyperactive
Seit
18 Apr 2008
Beiträge
1.355
PSN
Gambit_cw
Hey habe rausgefunden, warum ich neue Heldenklassen nicht füllen konnte. Man muss Gegner besiegen, die maximal 5 Level unter einem sind. Ansonsten bekommt man zwar Klassenpoints aber keinen Fortschritt für die Freischaltung.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
50.829
Ich trottel hab nur kurz gedankenlos Youtube angeklickt und mir gleich 2 Spoiler eingefangen :coolface: Damn. Naja, shit happens und ich kenne den Kontext nicht. Aber ich werde jetzt die Story weiterspielen, mir reichts an Spoilern...

Hab jetzt mal 4 Stunden angespielt. Macht einen solideren Eindruck als die anderen beiden Teile. Was allerdings bisschen aufstößt ist das infantile Storytelling.

Brauchts z.B. wirklich einen Antagonisten der mir im Kampf detailliert die Geschichte/Geschehnisse erklärt obwohl er mich umbringen will?

Ich hoffe der Plot läuft nicht zu sehr auf "Es ist alles verloren, aber wir gewinnen mit der Power of Friendship" hinaus.
Soll sich eine Gruppe an Menschen die in der gleichen misslichen Lage sind nicht unterstützen wenn alles andere den Tod bedeutet? Xenoblade 1 hat das selbstironisch als Witz eingesetzt, also durchaus bewusst, aber zugegeben auch etwas krachend und übertrieben. Ist Geschmackssache der Humor aber Teil 1 und 2 nutzen solche Tropes halt zur Auflockerung.

Zu Teil 3: das Spiel spielt auch etwas mit den Erwartungen. Die Gegner sind schon etwas theatralisch (überhebliche menschenverachtende teils sarkastische Arschlöcher mit viel zu viel Macht), aber ich denke die Wildride und Vandham Szene ist bis Chapter 4 das "Power of friendship" mäßigste (weiter bin ich nicht). Ist mir schon in den Trailern aufgefallen, dass die Szene etwas kitschig wirken könnte (wenn auch sehr gut gemacht), nur kann die Truppe ja nichts dafür dass Mr. Wildride ein überhebliches sarkastisches Arschloch ist (ich mag ihn trotzdem). Und alles hat er ihnen auch nicht erklärt. Im Grunde ist das alles noch Tutorial.

Im Gegenteil könnte es einigen eher etwas zu depri und dark werden habe ich im Gefühl. Die Gruppeninteraktion ist bisher auf ihre Art und Weise gut und deutlich leiser als in den Vorgängern und ernster (was ebenso geschmackssache ist, ein paar humoristische Szenen gibt es, aber eher brav und unauffälliger).

Ich mag ja bisher fast alle Xenos und kann den unterrschiedlichen Ansätzen inkl. dem Animeansatz von Teil 2 etwas abgewinnen und ich bin gerade tierisch gespannt in welche Richtung sich das hier noch alles entwickelt, es wirkt gerade etwas wie ein Abrisshammer des bisher geschaffenen Universums.

Sei nicht ganz so empfindlich bei nem JRPG was etwas Theatralik anbelangt, das wäre allgemein mein Rat, ganz ohne theatralik und auch etwas Kitsch und ein paar Tropes wird kaum ein JRPG auskommen. Aber das ist kein Dauerzustand in diesem Xenoblade, es hebt sich schon von den Vorgängern ab...., ich bin gespannt wie oder ob es dir am Ende gefallen wird (und mir, ich bin auch noch nicht durch).


ein einziges tutorial das spiel - aber langsam entfaltet es seine sogwirkung... ;)
ich kann mich trotzdem vor neuen begrifflichkeiten kaum retten... wusste garnichtmehr wie komplex xeno ist...
Jo, man könnte Kurse dafür anbieten :coolface: Geht aber irgendwann relativ schnell und vieles ist dann offen im Kampfsystem, sehr viel.


Irgendwie finde ich es witzig wie hier fast nur noch übers Gameplay gesprochen wird und einige in Chapter 3 festhängen xD Mehr lob für Maps und kampfsystem kanns ja kaum geben. Leute, vergesst nicht dass die Truppe ne Aufgabe hat :coolface:
 

Nintoni

L12: Crazy
Seit
20 Feb 2010
Beiträge
2.170
Xbox Live
Nintoni
PSN
Nintoni
Switch
6205 5289 8798
Ok. Bin nun 25h im Spiel und fühle mich das erste mal bereit mal was zu schreiben. Hab leider kaum mitgelesen weil ich Angst vor spoilern habe.

Hab heute das erste mal von schwierig runter setzen müssen. War Level 25 und wollte ... ok ich weiß nicht wie man mit dem Handy Spoiler macht... naja den ersten Garden... befreien.und der Boss war beim sechsten Versuch... noch ein Viertel Energie immer noch nicht zu schaffen. Da ist mir so langsam meine Freie Zeit zu kostbar.... Also fix auf normal gemacht. Bei Agnes ging es wieder gut ... seltsam
 

DeathSephiroth

L20: Enlightened
Seit
31 Mai 2011
Beiträge
33.900
Ufff... so... laut spielstandbeschreibung bei exakt 45h in kapitel 4 angekommen xD

Unholy moly dieses spiel! Was ne story so far... puh... hatte tatsächlich nen kurzen gänsehautmoment. Genial!
 

Frog24

L13: Maniac
Seit
3 Okt 2015
Beiträge
3.615
Bin mit Kapitel 2 durch und bisher bin ich positiv angetan. Die düstere, ernstere Stimmung im starken Kontrast zu Xenoblade 2 sagt mir sehr zu und gibt mir starke Xenoblade 1 und X Vibes (wobei eher in Richtung X) und Welten-Design geht auch mehr in Richtung 1 und X als 2. Ich war sehr, sehr beeindruckt, wie "normal" und nicht-cringe die Bade-Szene umgesetzt wurde. Die Story muss noch bei mir "klick" machen, aber bisher bin ich positiv gestimmt (mir gefällt es auch, dass obwohl ich alle Xenoblades gespielt habe ich weiterhin kein Plan habe, was und wie die Welt von Xenoblade 3 ist).

Kampfsystem gefällt mir soweit obwohl mit bisher die Ouroboros nicht so sehr spaß machen (ich habe die auch gerade erste bekommen, mal sehen wie es sich bei mir entwickelt) und ich prügle mich immer mit jedem Unique Monster :awesome:. Im Gegensatz zu XC2 gefallen mir auch das Character-Design und das Voice Acting soweit und ich bin auch froh, dass es wieder das Kartensystem von Xenoblade 1 hat. Das Spiel ist schon mal ziemlich vielversprechend.

Peak-Nopon Design btw:

FZJ2A84VQAAf3tf
 

Dodoran

L12: Crazy
Seit
13 Jun 2007
Beiträge
2.289
Ich bin nun am Schwertfuß angelangt, aber irgendwie mag ich das Spiel, aber es stört mich dann doch so einiges. Vielleicht hatte ich aufgrund des zwiten Teils einfach zu hohe Erwartungen. Ich packe mal alles in einen Spoiler, wer schon bis zum Boden des Schwertes, also in Kapitel 5 kann ja vielleicht mal durchlesen. Jemand der es durchgespielt hat, kann mir vielleicht ja auch meine Bedenken nehmen.

Wenn man davon ausgeht, dass beide Welten aus Xenoblade 1 und Xenoblade 2 verschmolzen sind, finde ich tappt man einfach zu lange im Dunkeln. Man rennt einem Moebius nach dem anderen hinterher und man bekommt eigentlich wenige Antworten. Wenn diese nun alle im letzten Kapitel mal schnell aus dem Hut gezaubert werden würden, dann würde ich das ziemlich schade finden. Im zweiten Teil hatte man immer mal Erfolge. Das bedeutet man hat irgendwann Mythra bekommen, hat verstanden was sie ist. Dann hat man irgendwann Ophion besieht und auch mehr über Jin erfahren und so weiter. Hier weiß ich bis jetzt noch gar nichts über die Klone der Charaktere. Es wird mir zu wenig aufgeklärt. Die Stärke des zweiten Teils war, dass die Beweggründe der einzelnen Personen so gut erklärt wurden, dass man den Sinneswechsel von gut zu böse oder auch wieso jemand wie handelt einfach extrem gut nachvollziehen konnte. Hier habe ich nach 50 Stunden immer noch das Gefühl komplett ohne Aufklärungen bedient zu werden. Melia ist nun ein Roboter? Ich hoffe dass das zumindest erklärt wird.

Ein weiteres Problem was ich habe, ist dass ich dachte, dass man alte Charaktere aus dem ersten oder zweiten Teil wieder sehen würde. Mio hat zwar einen Core Crystal, aber bis jetzt sieht man den nur wenn man weiß was im zweiten Teil damit gemeint ist. Senna sieht aus wie ein Kind von Brighid, aber da bekommt mana uch noch nichts zu sehen. Mio sieht aus wie Nia und da ist man nach so langer Spielzeit immernoch im dunkeln. Und N der wie Noah aussieht, hat nun wohl den Endbringer von Malos? Ich dachte halt, dass man Charaktere wie Alvis, Poppy, Tora, Riki, Melia, Nia oder auch sogar Pyra oder Rex oder Mythra oder sonst wen sehen würde. Ich persönlich finde das ist extrem verschenktes Potential. Weil das was ich bis jetzt mitnehme von der Story ist "Gehe zur Schwertnarbe und der Weg dahin wird holprig". So nun ist man nach Stunden dort, aber kein bisschen schlauer. Die Gegner sind sehr farblos und reden nur zu viel, anstatt wirkliche Begründungen zu liefern. Zu der Zeit in dem Spiel, wusste man zumindest bei Xeno 2 schon, dass Jin ein Flesheater ist, Mythra mal eine komplette Welt zerstört hat und noch megr. In Xeno 1 wusste ich auch schon mehr. Ich habe erfahren wer Meyneth ist, das es Machina gibt, dass das Monado etwas besonderes ist und dass Fiora doch lebt. Diese Szenen haben mir immer sehr gefallen, nun finde ich die Szenen zwar amüsant, aber nicht so emotional und gut wie in den Vorgängern.

Vielleicht kommt das alles noch, aber bis jetzt finde ich einfach ist neben der sehr düsteren Stimmung (wo auch wenig Zeit für lustige Sachen ist), die Story einfach zu auswechselbar und noch zu langatmig. Ich will nicht sagen dass es schlecht ist, nur hat mich glaube ich Xeno 2 einfach zu sehr geflasht. Vielleicht kann ja jemand was schreiben sowas wie "Spiel weiter", dann weiß ich meine Bedenken sind unbegründet.
 

Harlock

L99: LIMIT BREAKER
Seit
1 Dez 2005
Beiträge
50.829
Ich war sehr, sehr beeindruckt, wie "normal" und nicht-cringe die Bade-Szene umgesetzt wurde.
Der witz ist ja, dass die eigentlich nicht wirklich so normal ist,
außer vielleicht für FKK jugend, aber die redet beim baden auch meist nicht übers sterben/überleben :coolface: Die Jungen Leute haben keine Ahnung was Sexualität überhaupt ist, und kennen nur den täglichen Kampf, was sich später vermutlich ändern wird.

Und viel Spaß mit dem kommenden, es fängt erst richtig an.
 
Zuletzt bearbeitet:

StrangiPsyking

L04: Amateur
Seit
14 Jun 2020
Beiträge
133
Ich bin nun am Schwertfuß angelangt, aber irgendwie mag ich das Spiel, aber es stört mich dann doch so einiges. Vielleicht hatte ich aufgrund des zwiten Teils einfach zu hohe Erwartungen. Ich packe mal alles in einen Spoiler, wer schon bis zum Boden des Schwertes, also in Kapitel 5 kann ja vielleicht mal durchlesen. Jemand der es durchgespielt hat, kann mir vielleicht ja auch meine Bedenken nehmen.

Wenn man davon ausgeht, dass beide Welten aus Xenoblade 1 und Xenoblade 2 verschmolzen sind, finde ich tappt man einfach zu lange im Dunkeln. Man rennt einem Moebius nach dem anderen hinterher und man bekommt eigentlich wenige Antworten. Wenn diese nun alle im letzten Kapitel mal schnell aus dem Hut gezaubert werden würden, dann würde ich das ziemlich schade finden. Im zweiten Teil hatte man immer mal Erfolge. Das bedeutet man hat irgendwann Mythra bekommen, hat verstanden was sie ist. Dann hat man irgendwann Ophion besieht und auch mehr über Jin erfahren und so weiter. Hier weiß ich bis jetzt noch gar nichts über die Klone der Charaktere. Es wird mir zu wenig aufgeklärt. Die Stärke des zweiten Teils war, dass die Beweggründe der einzelnen Personen so gut erklärt wurden, dass man den Sinneswechsel von gut zu böse oder auch wieso jemand wie handelt einfach extrem gut nachvollziehen konnte. Hier habe ich nach 50 Stunden immer noch das Gefühl komplett ohne Aufklärungen bedient zu werden. Melia ist nun ein Roboter? Ich hoffe dass das zumindest erklärt wird.

Ein weiteres Problem was ich habe, ist dass ich dachte, dass man alte Charaktere aus dem ersten oder zweiten Teil wieder sehen würde. Mio hat zwar einen Core Crystal, aber bis jetzt sieht man den nur wenn man weiß was im zweiten Teil damit gemeint ist. Senna sieht aus wie ein Kind von Brighid, aber da bekommt mana uch noch nichts zu sehen. Mio sieht aus wie Nia und da ist man nach so langer Spielzeit immernoch im dunkeln. Und N der wie Noah aussieht, hat nun wohl den Endbringer von Malos? Ich dachte halt, dass man Charaktere wie Alvis, Poppy, Tora, Riki, Melia, Nia oder auch sogar Pyra oder Rex oder Mythra oder sonst wen sehen würde. Ich persönlich finde das ist extrem verschenktes Potential. Weil das was ich bis jetzt mitnehme von der Story ist "Gehe zur Schwertnarbe und der Weg dahin wird holprig". So nun ist man nach Stunden dort, aber kein bisschen schlauer. Die Gegner sind sehr farblos und reden nur zu viel, anstatt wirkliche Begründungen zu liefern. Zu der Zeit in dem Spiel, wusste man zumindest bei Xeno 2 schon, dass Jin ein Flesheater ist, Mythra mal eine komplette Welt zerstört hat und noch megr. In Xeno 1 wusste ich auch schon mehr. Ich habe erfahren wer Meyneth ist, das es Machina gibt, dass das Monado etwas besonderes ist und dass Fiora doch lebt. Diese Szenen haben mir immer sehr gefallen, nun finde ich die Szenen zwar amüsant, aber nicht so emotional und gut wie in den Vorgängern.

Vielleicht kommt das alles noch, aber bis jetzt finde ich einfach ist neben der sehr düsteren Stimmung (wo auch wenig Zeit für lustige Sachen ist), die Story einfach zu auswechselbar und noch zu langatmig. Ich will nicht sagen dass es schlecht ist, nur hat mich glaube ich Xeno 2 einfach zu sehr geflasht. Vielleicht kann ja jemand was schreiben sowas wie "Spiel weiter", dann weiß ich meine Bedenken sind unbegründet.
Servus. Ich kann sagen Spiel weiter. Ich bin in der Mitte von Kapitel 6.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashrak

L20: Enlightened
Seit
19 Apr 2007
Beiträge
23.806
Switch
7527 1886 2199
Steam
AshrakTeriel
Even Ashera bekommen und jetzt läuft alles flüssiger. Sowohl die Chainattacks als auch das leveln der Heldenklassen. Als ich eben einmal den Unique Morlin in Fornis umgehauen habe mit einer Chain wurde der Held direkt bei allen freigeschaltet und Euni ist damit sofort auf Lvl 7 gesprungen. Mit einem einzigen Kill. :nyanface: :pcat: :nyanwins:
 

Ennosuke

L14: Freak
Seit
23 März 2011
Beiträge
5.027
Xbox Live
DeWalli
PSN
DeWalli
Gestern Kapitel 2 beendet. Also ich kann mich wirklich dran erinnern, dass bei den anderen Teilen es auch immer etwas Zeit gebraucht hat bis das Kampfsystem sich entfaltet. ABER, bisher hat es bei mir hier noch nicht 100% klick gemacht. Ich finde es bisher Recht langweilig und hab eigentlich nicht so Bock auf Kämpfe. Bin mir auch noch nicht sicher ob ich das mit den Klassen mag.

Alles andere gefällt mir sehr gut, haben sie gut gemacht. Synchronisation bin ich nun auch bei Englisch geblieben. Spezial Noah und Mir gefallen mir von den Stimmen Recht gut.
 

Oseras

L07: Active
Seit
25 Sep 2007
Beiträge
603
Mit der Übersetzung hat er übrigens recht "zum funken nochmal" :coolface:
Die englischen Fluchersatzwörter wörtlich ins deutsche zu übersetzen ist wirklich doofxD verwenden sie auch verstaubt für dusted aka damn?
Da ich mit unterschiedlichsprachigem Audio und untertiteln nicht wirklich klarkomme spiele ich auf englisch und bin davon desshalb verschont geblieben:awesome:
 
Zuletzt bearbeitet:

Oldtrashbarg

L13: Maniac
Seit
7 Aug 2006
Beiträge
3.239
ein einziges tutorial das spiel - aber langsam entfaltet es seine sogwirkung... ;)
ich kann mich trotzdem vor neuen begrifflichkeiten kaum retten... wusste garnichtmehr wie komplex xeno ist...
Ging mir die ersten 12 Stunden genauso, so ab Mitte Kapitel 3 hat es bei mir Klick gemacht und dann habe ich angefangen mich mit dem Feintuning zu beschäftigen was noch nicht beendet ist bei mir.
 
  • Lob
Reaktionen: zig
Top Bottom