Wintersport

emrock

I WITNESSED THE MOST AWESOME FEATURE EVER!
Seit
23 März 2008
Beiträge
3.731
PSN
emrock
Switch
3040 9744 0823
Steam
emrock
Olympiasiegerin Anna Gasser ist nicht nur Österreichs erfolgreichste Snowboarderin, sondern hat dazu auch noch Sportgeschichte geschrieben: Als erste Frau überhaupt steht sie den spektakulären "Cab Triple Underflip 1260" im Alpenschnee des Stubaitals.


Sehr sehr geil :goodwork:
 

spike

L16: Sensei
Seit
31 Jul 2002
Beiträge
12.415
Olympiasiegerin Anna Gasser ist nicht nur Österreichs erfolgreichste Snowboarderin, sondern hat dazu auch noch Sportgeschichte geschrieben: Als erste Frau überhaupt steht sie den spektakulären "Cab Triple Underflip 1260" im Alpenschnee des Stubaitals.


Sehr sehr geil :goodwork:
An den Kickern dort bin ich schon vorbeigefahren, das ist schon ziemlich imposant, wenn man daneben steht. Leider fahr ich viel zu selten Snowboard, als das ich mich jemals trauen würde da zu springen. :)
 

Avi

L99: LIMIT BREAKER
Seit
27 Okt 2013
Beiträge
39.263
PSN
AviatorF22
Wintersport-Newsblog
Ehemaliger Sieger beendet Tournee vorzeitig

https://www.t-online.de/sport/wintersport/id_84792146/wintersport-newsblog-ehemaliger-sieger-beendet-tournee-vorzeitig.html

Der ehemalige Gesamtsieger Peter Prevc und sein jüngerer Bruder Domen haben die Vierschanzentournee nach enttäuschenden Leistungen vorzeitig beendet. "Beide sind in die Heimat gereist, um dort zu trainieren. Sie werden nicht mehr antreten", teilte der slowenische Skiverband mit. Sowohl Peter (26) als auch Domen (19) waren am Montag in der Qualifikation für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen gescheitert.

"Meine Sprünge waren so schlecht, dass ich die Heimreise angetreten habe", schrieb Peter Prevc bei Twitter. Der Routinier, der die Tournee 2015/2016 mit großem Vorsprung vor Severin Freund gewonnen hatte, war auf der Olympiaschanze nicht über Rang 61 hinausgekommen. Beim Auftakt in Oberstdorf hatte er den 18. Platz belegt.

Noch größer war die Enttäuschung bei Domen Prevc, der Ende 2016 vier Weltcupsiege in drei Wochen gefeiert hatte und bereits als kommender Skisprungstar galt. Sowohl in Oberstdorf (51.) als auch in Garmisch-Partenkirchen (64.) scheiterte er nun in der Qualifikation. "Das war ein schwarzer Tag für das slowenische Skispringen", sagte Sloweniens neuer Cheftainer Gorazd Bertoncelj.
 
Top Bottom