Wieso kauft MS nicht Steam auf?

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Posts
42.853
Switch
4917 3531 3993
Discord
TheProphet#8329
#26

jan85

L11: Insane
Seit
19 Aug 2007
Posts
1.979
#27
Und wie wäre es mit einer extrem engen zusammen Arbeit. Selbst Sony könnte darüber nach denken.

Man würde den XBL Spiele Store in Steam einbetten. Steam würde dann auch auf der Xbox Laufen. Das würde Sony wirklich Probleme machen.

Valve ist ja auch mit der Steam Konsole unterwegs und die läuft nicht gut. Eine Xbox-Steam Maschine wäre schon auch für Valve was gutes?

Wieso kommen wir drauf und MS nicht. Ich glaube wirklich fest das es hier schon Leute gibt die die Xbox Sparte besser führen könnten als MS selbst. Wie kann das sein?

PS: Schon allein für Halflife 3 und CSGO würde sich der kauf lohnen.
Steam braucht mit über 150 Millionen aktiven Accounts und Rekorden von 14 Millionen Spielern gleichzeitig keinen Xbox Store
Microsoft bringt doch eh schon die ersten Spiele wie Quantum Break oder Killer Instinkt für Steam wird schon einen Grund haben aber Valve juckt das wenig
 
Zuletzt bearbeitet:

Remastered

L08: Intermediate
Thread-Ersteller
Seit
7 Nov 2016
Posts
1.224
XBOX Live
Schagur02
PSN
schagur
#28
Steam auf einer Xbox würde auch für Valve was bringen, nähmlich dass, was sie mit der SteamKonsole nicht geschafft haben. Man will ja noch mehr User. 30Mio. Xbox User sind nicht verachten oder etwa doch?
 
#29
Bei dir bin ich mir irgendwie nie ganz sicher, ob du nicht einfach nur konstant am Trollen bist, anders kann ich mir deine Beiträge manchmal nicht erklären (nicht böse gemeint). Wenn Satya Nadella Phil ein unbegrenztes Budget zu Verfügung stellen würde, dann könnte man dir vielleicht sogar zustimmen. Alle Indizien deuten aber darauf hin, dass dem nicht so ist. Die XOX ist nicht einfach nur ein Prestigeobjekt, sondern auch ein Instrument um die Xbox-Plattform langfristig (darauf liegt hier die Betonung) zu stärken. Sozusagen eine notwendige Voraussetzung, um überhaupt mit größeren Investitionen in 1st-Party-Content zu beginnen.
Und wie genau soll man die Marke Xbox ohne größere Investitionen stärken? Ich mein, man muss es ja den Leuten irgendwie schmackhaft machen.
 

jan85

L11: Insane
Seit
19 Aug 2007
Posts
1.979
#30
Steam auf einer Xbox würde auch für Valve was bringen, nähmlich dass, was sie mit der SteamKonsole nicht geschafft haben. Man will ja noch mehr User. 30Mio. Xbox User sind nicht verachten oder etwa doch?
Es gab bereits Anfang des Jahres ein Interview mit Gabe Newell warum Valve "Kein Interesse an Veröffentlichungen für Konsolen hat"

Und die Gründe sind nachvollziehbar, umständlich und restriktiv, fehlender Kontakt zum Kunden, das geschlossene Systeme generell zu sehr von den Plattform-Inhabern abhängig sind, die nach seinem Geschmack zu eigenwillig handeln
Kannst dir ja mal durchlesen

Ist nicht der größte Konsolenfreund

http://www.pcgameshardware.de/Steam-Software-69900/News/Gabe-Newell-erklaert-warum-man-kein-Interesse-an-Veroeffentlichungen-fuer-Konsolen-hat-1220636/
 

Remastered

L08: Intermediate
Thread-Ersteller
Seit
7 Nov 2016
Posts
1.224
XBOX Live
Schagur02
PSN
schagur
#31
Danke dafür, aber das glatt doch nur bis zur PS3. Xbox 360 war schon dem PC nahe und PS4 und Xbox One sind doch im grunde nur noch PCs. PS4 und Xbox One haben nichts mit den Alten Konsolen tun. Da hätte Gabe recht. Dennoch ein guter Artikel.
 

TheProphet

L99: LIMIT BREAKER
Seit
30 Apr 2002
Posts
42.853
Switch
4917 3531 3993
Discord
TheProphet#8329
#33
Valve hat auch keine Chance sowas wie Steam auf die Xbox oder PS4 zu bringen, die haben ihre eigenen Onlinestores und werden diese sicher nicht mit Steam verseuchen. Mal abgesehen davon hat der Gaben ja nicht ein einziges Spiel die letzten paar Jahre herausgebracht, was will der denn auf Konsolen bringen? Half Life 3? :lol:
 

Painless

L07: Active
Seit
19 Sep 2006
Posts
674
#34
Am sinnvollsten wäre es talentierte Spieleentwickler aus den erfolgreichen Studios in ein eigenes Studio zu locken (einfach mit 2-3x Gehalt). Im Grunde wie die Chinesen es im Automobilmarkt mit Deutschland machen :D
 

zzz79

L03: Novice
Seit
7 Feb 2013
Posts
55
#35
Die Xbox App funktioniert auch mit Steam Spielen und trotzdem will sie keiner nutzen. Also ich seh jetzt nicht wirklich den Vorteil den MS durch Steam hätte außer vielleicht dass sie für Steam Xbox Live Gebühren verlangen könnten :v:
Wäre ja doch eine Service für das man gerne bezahlt oder ? :v:
 

Savethestyle

Super-Moderator
Staff member
Super-Moderator
Seit
10 Aug 2008
Posts
12.249
XBOX Live
Savethestyle
PSN
savethestyle
Switch
0963 9901 3795
Steam
Savethestyle
Discord
Savethestyle
#37
- In den japanischen Markt investieren
- In die eigenen Teams investieren was zur Folge hat mehr neue Spiele entwickeln zu lassen
- Indies pushen
- Parity Klausel auflösen
1. Völliger Quatsch. In Japan ist für westliche Entwickler nichts zu holen. Daran haben auch hunderte Millionen Dollar von MS in 2006/2007 nichts geändert.

2. Hier stimme ich zu.

3. Das Indies-Thema ist mittlerweile denke ich recht ausgeglichen bei Sony. Ich sehen nach nun fast vier Jahren dieser Konsolengeneration zwischen Sony und MS kaummehr Unterschiede in der Unterstützung von Indies. Lustig, dass MS bei der E3 2017 stark auf Indies während ihrer PK setzte und bei Sony hiervon so gar nichts zu sehen war. Die Jahre zuvor war das noch anders. Ich denke, dass das NMS-Debakel hier eine Rolle spielt.

4. Diese Klausel wurde bereits 2015 so gut wie außer Kraft gesetzt. Es kommen doch ständig neue Indies auf Xbox One, die zuvor bereits anderswo veröffentlicht wurden. Die einzige reale Bedingung von MS ist, dass "alte" Spiele, die neu auf der One erscheinen, einen Zusatz haben sollten (z.B. integrierte DLC oder zusätzliche Level), damit ein Mehrwert erkennbar wird. Das ist imo eine Bedingung, die sinnvoll ist und verhindert, dass crappige, unüberarbeitete Ports auf die MS-Plattform geschmissen werden.
 

DarthSol

L20: Enlightened
Seit
16 Sep 2005
Posts
20.807
XBOX Live
darthsol1203
PSN
darthsol1203
#38
Es mag aus wirtschaftlicher Sicht "Quatsch" sein in Japan zu investieren, aber für das Prestige ist es allemal gut. Man hört doch immer wieder von Fans die einen Lost Odyssey Nachfolger wollen.

Sony finanzierte ja auch kein The Last Guardian weil man sich großen Reibach erhoffte. Solche Projekte befriedigen die Fan Seele, sorgen für ein ausgewogeneres Lineup und im besten Fall dafür dass man positiv im Gespräch bleibt. Aber so was kapiert MS heutzutage ja nicht mehr und fährt stattdessen nur noch sichere Nummern.